Alexanderhaus-Klinik in Davos geschlossen

Die Alexanderhaus-Klinik in Davos ist geschlossen. Alle Versuche, einen neuen Träger zu finden, sind gescheitert.

Alexanderhaus-Klinik geschlossen

Die Alexanderhaus-Klinik in Davos ist seit 1. Dezember 2004 geschlossen. Der Versuch, einen neuen Träger zu finden, sind gescheitert.

In einer ausgesprochen knappen Presseerklärung auf der Internetseite der Klinik heißt es, trotz großem Einsatz auch der „kreditgebenden Bank“ hätten sich alle Verhandlungen zerschlagen. „Da das Gesundheitswesen sich derart im Umbruch befindet, konnte sich keiner der Interessenten entschliessen, die Übernahme zu tätigen“, so Dr. Andrea von Rechenberg von der Klinikleitung.

Laut einem Bericht der Zeitung „die Südostschweiz Graubünden“ gibt es Pläne, die Haut-Patienten der Alexanderhausklinik künftig in der Hochgebirgsklinik Wolfgang zu behandeln. Dieter Ohnmacht, Stiftungsratspräsident der Hochgebirgsklinik, wird in der Zeitung zitiert: „Es gibt noch keine definitive Zusage, aber unsere Chancen sind sicherlich nicht schlecht“. Er sei mit seinem Antrag, die im Alexanderhaus behandelten Hautkranken zu übernehmen, bei den deutschen Kostenträgern nicht auf Ablehnung gestossen

Im Internet-Gästebuch der Alexanderhaus-Klinik machten ehemalige Patienten der Klinik ihrem Ärger und ihren Sorgen Luft.

Schreibe einen Kommentar

Jetzt mit anderen austauschen

Unterstütze unabhängige Informationen und eine echte Community