Straßen-Spruch

Wer länger seine Schuppenflechte hat, kennt sie – die Sprüche von Leuten, die es meist gut mit einem meinen. Oder irgendwie keine Ahnung haben, was sie da tun. Egal wie: Irgendwann mag man all das nicht mehr hören. Und so gibt es auf manchen blöden Spruch auch eine gekonnte Antwort. Eine Auswahl, eingesandt von Betroffenen.

Was hast du denn da?

Mal höflich interessiert, mal mit etwas Abscheu im Gesicht wird immer wieder eine Variation der Frage „Was ist das denn?“ vorgetragen. Hier sind mögliche Reaktionen:

Ich bin ein Vampir und nur ganz kurz in die Sonne gekommen.


Was haben Sie denn da an den Beinen?


Eigentlich bin ich eine Meerjungfrau.


Hab‘ ich mir extra zugelegt, damit ich auch mal angesprochen werde.


Möchten Sie vielleicht ein Foto machen? Dann können Sie sich das in Ruhe zuhause anschauen.


Ich bin das „Sams“, das sind Wunschpunkte.


Entschuldigen Sie mal, aber spreche ich Sie auf alles an, was ich an Ihnen zu bemängeln habe?


Das ist ja noch gar nichts, du solltest erst mal meine innere Werte sehen!


Haben Sie sowas noch nie gesehen? Das nenn ich ’ne echte Bildungslücke.


Ich habe mich bei meinem Hund angesteckt.


Ich bin eine Laune der Natur und nicht 0815.


Die schönsten Tiere im Tierreich sind auch gefleckt!


Ich bin in der Mauser.


Es lebe die Oberflächlichkeit!


Ich mache eine Umschulung zum Krustenbraten!


Ich versuche mit allen Mitteln abzunehmen…


Tja, ich geh als Fliegenpilz, nur in Rot auf Weiß statt umgekehrt.


Das ist die pure Schlechtigkeit, die so aus mir heraus kommt.


Das ist meine natürliche Tätowierung. Andere zahlen dafür ne Menge Kies.


Das hat man mal.


Das ist meine persönliche Krebsvorbeuge. Die Forschung zeigt, dass Psoriasis-Betroffene weniger krebsbetroffen sind. Eine schnelle Zellteilung genügt dem Körper vielleicht.


Das bekomme ich immer, wenn mir intolerante Menschen begegnen und mir blöde Fragen gestellt werden.


Ich bin ein Mutant, halb Mensch, halb Reptil und es setzt sich weiter Richtung Reptil fort. Als nächstes werden die Zähne gespitzt, die Zunge gespalten und ich lass mir Stachel-Implantate setzen.


Ich versuche mit allen Mitteln abzunehmen…

Ist das ansteckend?

Auf diese Frage gibt es mehrere mögliche Antworten – neben einem knappen und sachlichen „Nein“.

Nein, tut mir leid, aber das können Sie nicht haben, selbst wenn Sie es wollten!


Ja klar, wollen Sie mal anfassen?


Ja, sehr… (kurze Pause) …Oft werde ich das gefragt. Nein, es ist nicht ansteckend.


Nur, wenn du dran leckst und dreimal im Kreis läufst!“


Das ist nur ansteckend, wenn man sich mit mir unterhält!


Nein, das ist nicht ansteckend. Und wie verhält es sich mit Ihrer Distanzlosigkeit/Intoleranz?

Bildquellen

Auch interessant

Sandelholz
Alltag mit Psoriasis

Hilfe aus dem Urlaub in Ägypten

24. Oktober 2004 13

Brigitte W. war im Urlaub in Ägypten und kam durch Zufall an reinen Sandelholz-Extrakt. Der Erfahrungsbericht einer Betroffenen. Bildquellen Sandelholz: Kinshuk Sunil / Flickr | CC BY-SA 2.0

Hausmittel
Alltag mit Psoriasis

Hausmittel bei Psoriasis

14. August 2012 12
Abseits aller Medikamente gibt es einige Hausmittel und Alltagstipps, die eine Schuppenflechte erträglicher machen können. Eine Heilpraktikerin und Krankenschwester hat einige Tipps für uns zusammengetragen.

[…]

Roman
Alltag mit Psoriasis

Die nackte Wahrheit über die Schuppenflechte

26. März 2009 11

In Europa leben 5,1 Millionen Menschen mit der Psoriasis, weltweit sind es 80 Millionen. 19 von ihnen sind jetzt auf großformatigen Fotos in der Ausstellung "The naked truth" ("Die nackte Wahrheit") zu sehen. Sie haben sich vor die Kameras des Fotografen Ralf Tooten getraut und wollen damit signalisieren, dass sie von der Krankheit nicht ihr Leben diktieren lassen wollen.

 

[…]