Kleinkind

Psoriasis-Kids – Kleinkinder

Schön, dass Sie unser Internetportal gefunden haben!

Hier finden Sie Informationen für Eltern mit Kindern vom Säuglingsalter bis zur Vorschule. Außerdem geht es um Menschen mit Schuppenflechte, die sich ein Kind wünschen oder bereits schwanger sind.

KleinkinderEs gibt nicht sehr viele Kleinkinder, die an Schuppenflechte erkranken. Sie, als Eltern, sind trotzdem nicht weniger verzweifelt. Was haben Sie nicht schon alles unternommen, um Ihrem Kind zu helfen? Wer ein chronisch krankes Kind hat, muss eine Engelsgeduld aufbringen. Sie können Ihrem Kind die Psoriasis nicht wegzaubern. Deshalb sollten Sie sich möglichst genau darüber informieren, was Ihrem Kind gut tut und was die Haut braucht. Besonders Kleinkinder reagieren deutlich empfindlicher auf Psoriasis-Therapien als Erwachsene. Versuchen Sie nicht, mit aller Gewalt die Krankheit Ihres Kindes los werden zu wollen! Sie werden immer wieder enttäuscht sein. Natürlich ist es für Eltern schwer zu ertragen, dass gerade ihr Kind eine Krankheit hat, die es nicht mehr los wird.

Die Psoriasis bleibt nicht immer gleich. Wird sie regelmäßig behandelt, kann Ihr Kind für eine Weile erscheinungsfrei sein. Dann gibt es wieder einen neuen Schub. So geht das auf und ab. Sie als Eltern sollten versuchen zu verhindern, dass die Krankheit zum Mittelpunkt des Lebens Ihres Kindes wird. Selbstverständlich müssen Sie die Schuppenflechte sorgsam behandeln und die Haut Ihres Kindes pflegen. Mancher Dreijährige kann sich auch schon selbst eincremen. Sie müssen Ihr Kind trösten, wenn es zu sehr darunter leidet. Aber das Leben bietet so viele Aktivitäten und Eindrücke. Helfen Sie Ihrem Kind, sich aktiv zu entwickeln und die Psoriasis lediglich als störend anzusehen.

Wenn Psoriatiker sich ein Kind wünschen, kommt immer sofort die Frage: Wie groß ist das Risiko, dass das Kind auch an Schuppenflechte erkrankt? Kann ich es verantworten, ein Kind in die Welt setzen, wenn es dann vielleicht ebenfalls Schuppenflechte bekommen wird? Wer selbst unter seiner Hautkrankheit gelitten hat, möchte seinem Kind dieses Leid ersparen. Andererseits ist klar, dass man an Schuppenflechte nicht gleich stirbt. Die meisten von uns sind lebende Beispiele dafür, wie man trotz dieser Krankheit (mehr oder weniger) gut leben kann. Wie man mit diesem Kinderwunsch umgehen sollte, wird hoffentlich im Forum heftig diskutiert werden.

Wenn eine Psoriatikerin dann schwanger ist, muss sie vorsichtig sein, mit welchen Wirkstoffen und Therapien sie ihre eigene Schuppenflechte behandelt.

Nutzen Sie unser Internetportal, um Kontakt zu anderen Betroffenen zu knüpfen und Ihre Erfahrungen auszutauschen.