Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Humira Erfahrungen'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • In general
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthropatica
    • Psyche
    • Legal and social
  • Therapy
    • Therapies
    • Medication
    • UV-Therapy
    • Nutrition
    • Alternatives
    • Skin care
  • Clinic, rehab, cure & vacation
    • The way to the clinic and rehab
    • Clinics
    • Dead Sea
    • Travel with psoriasis
  • Community
    • I'm new
    • Meetings
    • On the other hand...
    • Hobbies
    • Classifieds
  • What experts advise
    • Fragen rund um die Schuppenflechte, Psoriasis arthritis, Therapie, Klinik...
    • Neurodermitis
    • Nagelpsoriasis
    • Weitere Expertenforen
  • Berlin's Berlin-Forum
  • Sachsen's Sachsen-Forum
  • Nordrhein-Westfalen's NRW-Forum
  • Bayern's Bayern-Forum
  • Bremen und umzu's Bremen-Forum
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's BaWü-Forum
  • Hessen's Hessen-Forum
  • Schleswig-Holstein – das Land zwischen den Meeren's Forum
  • Brandenburg's Brandenburg-Forum
  • Rheinland-Pfalz's Rheinland-Pfalz-Forum
  • Mecklenburg-Vorpommern's MeckPomm-Forum
  • Niedersachsen's Niedersachsen-Forum
  • Österreich's Österreich-Forum
  • Hamburg's Hamburg-Forum
  • Schweiz's Schweiz-Forum
  • Saarland's Saarland-Forum
  • Sachsen-Anhalt's Sachsen-Anhalt-Forum
  • U25 - Jung mit Schuppenflechte's U25-Forum
  • Thüringen's Thüringen-Forum

Blogs

  • Blogschuppen
  • Unterwegs in Smrdáky
  • Auszeit
  • Blog 533
  • Danila
  • Blog 586
  • Blog 628
  • Blog 742
  • Blog 906
  • Name?? ;-)
  • Blog 628 Kopieren
  • Blog 991
  • Blog 1202
  • Klärchens Kritzeleien
  • Blog 1386
  • Blog 1394
  • Suzane
  • Blog 1539
  • Meine Augen
  • Blog 1601
  • Blog 1709
  • Blog 1737
  • Eloy's AltBlog
  • Blog 1851
  • Blog 1896
  • Blog 1945
  • Spieglein, Spieglein
  • Blog 1973
  • Blog 2025
  • Blog 2165
  • Geschichtliches
  • Blog 2369
  • Blog 2466
  • Blog 2580
  • Eleynes PSA-Blog
  • Uli´s Blog
  • Blog 2729
  • Blog 2808
  • Blog 2850
  • Blog 2883
  • Blog 2963
  • Blog 3119
  • Blog 3227
  • zwispältiges
  • Blog 3477
  • Blog 3525
  • MaryAnn macht Urlaub in Sri Lanka
  • Blog 3592
  • Blog 3657
  • Blog 3725
  • Blog 3735
  • Blog 3895
  • Blog 3932
  • Blog 4084
  • Blog 4142
  • Blog 4163
  • Blog 4198
  • Blog 4201
  • Blog 4288
  • Blog 4495
  • Fussballfans Blog
  • Blog 4571
  • Blog 4651
  • Blog 4721
  • Blog 4801
  • Blog 4820
  • Blog 5001
  • Blog 5139
  • Blog 5238
  • Blog 5333
  • Blog 5478
  • Blog 5488
  • Blog 5661
  • Blog 5709
  • Blog 6000
  • Blog 6059
  • Harmony' Blog
  • Blog 6125
  • Aus dem Leben von RoDi
  • Blog 6325
  • Blog 6469
  • Blog 6494
  • Blog 6501
  • Blog 6574
  • Blog 6585
  • Blog 6608
  • Blog 6681
  • Blog 6868
  • Blog 6874
  • Blog 6894
  • Blog 6901
  • Blog 6911
  • malguckens blog
  • Felicia schreibt
  • Blog 6981
  • Blog 6984
  • Blog 7042
  • Blog 7060
  • Blog 7120
  • Krank und laut
  • Blog 7133
  • Blog 7169
  • Alltagswahnsinn
  • Blog 7186
  • Blog 7205
  • Meine Tiere
  • Blog 7216
  • Blog 7271
  • Blog 7275
  • Blog 7287
  • Blog 7323
  • Blog 7337
  • Blog 7354
  • Blog 7378
  • Blog 7417
  • Blog 7461
  • Blog 7478
  • Blog 7510
  • Blog 7585
  • Blog 7592
  • Blog 7597
  • Blog 7603
  • Blog 7638
  • Blog 7673
  • Blog 7703
  • Blog 7761
  • Blog 7799
  • Blog 7812
  • Blog 7818
  • Borkum 2008
  • Blog 7839
  • Blog 7855
  • Blog 7894
  • Blog 7910
  • Blog 7916
  • Blog 7934
  • Blog 7936
  • Blog 7947
  • Blog 7951
  • Blog 8034
  • Blog 8035
  • Blog 8046
  • Blog 8060
  • Blog 8081
  • Blog 8101
  • Blog 8110
  • Blog 8150
  • Blog 8181
  • Blog 8219
  • Blog 8230
  • Blog 8290
  • Blog 8331
  • Blog 8387
  • Blog 8390
  • Blog 8398
  • Crazy living!!!
  • Blog 8457
  • Blog 8474
  • Blog 8503
  • Blog 8534
  • Blog 8539
  • Blog 8551
  • Blog 8578
  • Blog 8603
  • Blog 8658
  • Blog 8660
  • Blog 8693
  • Blog 8720
  • Blog 8841
  • Blog 8854
  • butzy blogs
  • Blog 8891
  • Blog 8958
  • Blog 8991
  • Blog 8995
  • Blog 9009
  • Blog 9064
  • Blog 9183
  • Blog 9286
  • Blog 9322
  • Blog 9385
  • Blog 9420
  • Blog 9470
  • Blog 9495
  • Blog 9563
  • Blog 9611
  • Blog 9694
  • Blog 9727
  • Ein Kombi einiger Methoden als Selbstversuch
  • Blog 9793
  • Blog 9822
  • Blog 10005
  • Blog 10042
  • Blog 10176
  • Blog 10253
  • Blog 10274
  • Blog 10339
  • Blog 10378
  • Blog 10420
  • Blog 10534
  • Blog 10625
  • Blog 10794
  • Blog 10810
  • Blog 10908
  • Blog 10931
  • Blog 11220
  • Blog 11222
  • Blog 11355
  • Blog 11426
  • Blog 11430
  • Blog 11467
  • Blog 11577
  • Blog 11626
  • Blog 11782
  • Blog 11815
  • Graf Duckulas Blog
  • Blog 11985
  • Blog 11990
  • Blog 11997
  • PUVA Bade Therapie
  • Blog 12023
  • Blog 12092
  • Lucy68' Blog
  • Blog 12292
  • Blog 12370
  • Blog 12460
  • Blog 12476
  • Blog 12559
  • Blog 12663
  • Blog 12759
  • Blog 12815
  • Blog 12885
  • Blog 12950
  • Blog 13100
  • Blog 13167
  • Blog 13173
  • Blog 13208
  • Blog 13241
  • Blog 13250
  • Squire´s Blog
  • Blog 13288
  • Blog 13341
  • Blog 13347
  • Blog 13463
  • Blog 13504
  • Blog 13523
  • Blog 13560
  • Blog 13581
  • Blog 13661
  • Blog 13714
  • Blog 13728
  • Blog 13748
  • Blog 13800
  • Blog 13807
  • Blog 13816
  • Blog 13820
  • Blog 13922
  • Blog 13935
  • Blog 13969
  • Blog 14049
  • Blog 14069
  • Blog 14096
  • Blog 14125
  • Blog 14134
  • Blog 14162
  • Blog 14223
  • Blog 14233
  • Lise's Blog
  • Blog 14310
  • Blog 14349
  • Blog 14391
  • Blog 14397
  • Blog 14467
  • Blog 14468
  • Blog 14471
  • Blog 14528
  • Blog 14572
  • Blog 14581
  • Blog 14597
  • Blog 14607
  • Blog 14652
  • Blog 14658
  • Blog 14730
  • Blog 14741
  • Blog 14748
  • Blog 14781
  • Blog 14791
  • Blog 14816
  • Blog 14818
  • Blog 14850
  • funnys Blog
  • kittycat57s Blog
  • Christa 50s Blog
  • croco62s Blog
  • Selbsthilfe-Blog
  • Froschkönigins Blögchen
  • tammas Blog
  • Lyns Blog
  • anmari23´s
  • anmari23s Blog
  • Saunaparkfasanenhofs Blog
  • Regentaenzerins Blog
  • Zeisig1520s Blog
  • Cantaloops Blog
  • MIB Blog
  • restvitam´s Blog
  • Aprilblumes Blog
  • rossi28s Blog
  • Linda-Dianas Blog
  • Wan der Blog
  • Ich und der Heilpraktiker
  • sigi364sein Blog
  • Plötzlich alles anders?
  • der "Das wird schon wieder" Blog
  • PSOnkels Think Tank
  • inacopia' Blog
  • Toastbrots Homöopathie-Tagebuch
  • Teardrop' Blog
  • Toastbrots Fragen an die Menschheit.
  • Marion1971' Blog
  • Psoriasis Heilung oder Besserung mit einer Spezialform der Paleodiät
  • ulli pso' Blog
  • Defi´s Stelara Tagebuch
  • SPONGEBOB' Stelara Blog
  • Mein Leben mit der PSO
  • Zafira10' Blog
  • Sodermatec-Sonde - der Test
  • Harmony' Blog
  • -Jenny-' Blog
  • Miss_Lizzy' Blog
  • Häufige Fragen zu Cosentyx (Secukinumab)
  • Die Andere Haut
  • andreas42' Blog
  • Wie mein Hintern meiner Haut geholfen hat!
  • Gold' Blog
  • Wie mein Hintern meiner Haut geholfen hat! Teil 2
  • hamburgerdeern' Blog
  • hamburgerdeern' Blog
  • 0815? Nein, danke!
  • Humira - Man kanns ja mal versuchen
  • Studie Ixekizumab Interleukin 17
  • Wolle`s Marathon
  • Abnehmen
  • Möhrchen's Blog
  • laulau92' Blog
  • Katja63' Blog
  • Rheuma-Tagesklinik im Roten-Kreuz-Krankenhaus Bremen
  • duftlavendel' Blog
  • Psoriasis
  • Ron's Blog
  • Fortbildungswoche 2014
  • Hautklinik " Friedensburg " In Leutenberg
  • HealthyWay' Blog
  • pso und ich
  • Luna2013' Blog
  • calenleya' Blog
  • Luna2013' Blog
  • JuniMond oder eher Juniel:)
  • Unser Leben mit Schuppenflechte
  • MissMut
  • Was mir durch den Kopf geht
  • nur wir selber
  • Kitty1389' Blog
  • Reine Kopfsache oder was?
  • Psoriasis Guttata, Aknenormin Therapie
  • Berti'
  • Philips BlueControl – der Test
  • alexsmeth' Blog
  • adamsmiths' Blog
  • Floyd0706' Blog
  • BlueControl Blaulicht Test
  • Test des Philips Blue Control
  • Janine F.'"89" Blog
  • Philips BLAULICHT
  • KerstinKäthe Blog
  • stephang' Blog
  • itchyandscratchy' Blog
  • Tine1991' Blog
  • dijo testet
  • Schuppi31' Blog
  • sabine71
  • Lucy68' Blog
  • Lucy68' Blog
  • Shorty90' Blog
  • Lucy68' Blog
  • wolf021973' Blog
  • Lucy68' Blog
  • Lucy68' Blog
  • Lucy68' Blog
  • Sorion
  • Lucy68' Blog
  • Lucy68' Blog
  • Lucy68' Blog
  • Hörby' Blog
  • Daivobet + Curcumin
  • Cosentyx mit 16 Jahren
  • alterfischi
  • Mit Psoriasis nach Australien
  • Zwischenfälle
  • Halber Zwilling
  • Grundlagen, Artikel und Studien
  • Biologika und Biosimilars
  • Gene, Schleimhäute und was kommt noch
  • Arnos Genesungstagebuch
  • .live.from.the.lab.
  • Rainer Friedrich
  • Vitamin D - äußerlich und innerlich zur (unterstützenden) Behandlung der Psoriasis
  • Psoriasis Arthritis
  • Rheinkiesel
  • "Vermeidung" und Prävention der Psoriasis
  • Laborwerte kennen und bewerten -> besser/optimal behandeln -> gesünder leben
  • Infliximab, Wechsel von Infusion auf subkutane Applikation
  • Cosentyx® (Secukinumab, AIN457)
  • Evas Blog
  • Test Blog
  • Ina Eckstein
  • Corona-Virus SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Infektionen und COVID-19 vorbeugen
  • Die achtsame Haut
  • Mecklenburg-Vorpommern's Blog

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Veranstaltungen
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig-Holstein – das Land zwischen den Meeren's Veranstaltungen
  • Brandenburg's Termine
  • Rheinland-Pfalz's Termine
  • Mecklenburg-Vorpommern's Termine
  • Niedersachsen's Termine
  • Österreich's Termine
  • Hamburg's Termine
  • Schweiz's Veranstaltungen
  • Saarland's Termine
  • Sachsen-Anhalt's Veranstaltungen
  • Thüringen's Termine

Categories

  • Our Community
  • Forums
  • Gallery
  • videocalls
  • reallife

Categories

  • Wissen
    • Behandlung der Schuppenflechte
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
  • Therapien
    • Interferenzstrom
    • Kältekammer
    • Klima-Therapie
    • Knabberfische
    • Lichttherapie
    • Nahrungsergänzung
    • Naturheilkunde
    • Totes Meer
  • Medikamente
    • Acitretin (Neotigason, Acicutan)
    • Adalimumab
    • Apremilast
    • Bimekizumab
    • Brodalumab
    • Certolizumab pegol (Cimzia)
    • Dimethylfumarat
    • Dithranol
    • Etanercept (Enbrel, Benepali, Erelzi und Nepexto)
    • Golimumab (Simponi)
    • Guselkumab (Tremfya)
    • Infliximab (Remicade, Inflectra, Remsima)
    • Ixekizumab (Taltz)
    • Kortison
    • Methotrexat
    • Mirikizumab
    • Pimecrolimus
    • Salben, Cremes und Gels
    • Secukinumab (Cosentyx)
    • Tabletten & Spritzen
    • Tacrolimus
    • Tofacitinib
    • Upadacitinib (Rinvoq)
    • Ustekinumab (Stelara)
    • Vitamin D3
  • Forschung
  • Hautpflege
  • Juckreiz
  • Kinder und Jugendliche
  • Kopf und Gesicht
  • Magazin
  • Mitmachen
    • Expertenchats
  • Pflanzliche Behandlung
  • Psoriasis und Ernährung
  • Psyche
  • Rehabilitation und Klinik
  • Schuppenflechte an den Nägeln
  • Schuppenflechte und Schwangerschaft
  • Selbsthilfe
  • Urlaub, Reisen und Wellness
  • Über uns
    • Berlin-Symposium

Categories

  • Apps
  • Arzneimittel
    • Homöopathie
  • Bücher
    • Ernährung
  • Geräte
  • Geschenktipps
  • Hautpflege
  • Helfer im Alltag
  • Nahrungsergänzung
  • Kleidung

Categories

  • Ärzte
  • Kliniken
    • Hautkliniken (Akut-Kliniken)
    • Hautkliniken (Uni-Kliniken)
    • Hautkliniken (Reha)
    • Rheuma-Kliniken (Akut-Kliniken)
    • Rheuma-Kliniken (Uni-Kliniken)
    • Rheuma-Kliniken (Reha)
  • Selbsthilfegruppen
    • Dachverbände
    • regional
  • Studienzentren
  • Beratungsstellen
    • Medizin-Hotlines von Krankenkassen
  • Bäder
    • Sole
    • Jod
    • Radon
    • Floating
  • Hersteller
    • Bestrahlungsgeräte
    • Interferenzstromgeräte
  • Reiseveranstalter
    • Totes Meer
    • Gesundheitsreisen
  • Heilstollen und Salzgrotten
  • Kältekammern
  • Zeitschriften
  • Weitere Adressen

Categories

  • Haut
  • Gelenke
  • Ernährung
  • Sonst noch so
  • Psyche
  • Exklusiv für registrierte Nutzer

competitions

  • Oktober 2019
  • Dezember 2019
  • Januar 2020
  • Februar 2020
  • März 2020
  • April 2020
  • Mai 2020
  • Juni 2020
  • Juli 2020
  • August 2020
  • September 2020
  • Oktober 2020
  • November 2020
  • Dezember 2020
  • Januar 2021
  • Februar 2021
  • März 2021
  • April 2021
  • Mai 2021
  • Juni 2021
  • Juli 2021
  • August 2021
  • September 2021
  • Oktober 2021
  • November 2021
  • Dezember 2021
  • Januar 2022
  • Februar 2022
  • März 2022
  • April 2022
  • Mai 2022
  • Juni 2022
  • Juli 2022
  • August 2022

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Ich Habe seid 2 Jahren PSA an Händen, ISG, Schulter, Knie und Rücken mit Augenbeteiligung aber richtig zu schaffe macht mir der Rücken bzw der Hals, Hände und Augen. Habe erst 15mg MTX genommen, dazu am Anfang 5 mg Cortison und täglich NSAR. Hatte schlechten Rheumadoc der einfach so weiter gemacht hat bis ich den Arzt gewechselt habe. Irgendwann habe ich dann biologika bekommen, erst Humira mit Atemnot und Ausschlag, dann Simponi mit Kreislaufproblemen, und zum Schluss Cosentyx von dem ich jetzt seit 2 Monaten Herzprobleme mit Herzklopfen habe und immer noch nicht genau weiß was da ist und wann oder ob es überhaupt wieder weggeht. Vor dem Wechsel auf Biologika hatte ich durch das Ganze NSAR und MTX Nierenprobleme mit Wassereinlagerungen in den Wangen bekommen, meine Angst ist das es Nierenschwäche sein könnte aber Blutwerte sind noch OK was aber nicht heißt das alles in Ordnung ist, da Nierenschwäche im Frühstadium nicht durch Bluttest erkannt wird und die Symptome hab ich schon seid vielen Monaten unverändert. Biologica wurden wegen dem Herzklopfen eingestellt und ich bin wieder zurück auf 10mg MTX und meine Steifigkeit im Hals wurde wieder immer schlimmer bis ich das Gefühl hatte nur noch sehr schwer den Hals bewegen zu können, gepaart mit Panik das der Hals bald komplett versteifen würde, weil das MTX bei mir auf dem Rücken so gut wie gar nicht hilft, selbst bei einer MTX erhöhung. Ich hatte schon zu Beginn meiner PSA einige Sachen probiert wie Weihrauch, Teufelskralle, Kurkuma aber alles hat nichts oder kaum was gebracht, weswegen ich irgendwann aufgegeben habe mit natürlichen Mitteln etwas zu bewirken bis mich jemand letzte Woche überredet hat ein Naturheilrezepte aus Russland zu Probieren. Ich sollte Hagebutten, Brennessel und Birkenblätter jeweils in der gleichen menge aufkochen, also von den 3 Zutaten 1/3 von allem. Man kann auch Weidenrinde statt Birkenblätter nehmen, was ich aber noch nicht versucht habe. Alle Zutaten nehme ich ganz oder geschnitten und getrocknet, aber kein fertig Tee oder Pulver. Die Hagebutten zermahle ich vorher. Das ganze lasse ich dann im Topf für ca 20 Minuten auf niedrigster Stufe auf dem Herd. Mann kann aber auch ganz normal in einer Teekanne den Tee aufkochen, klappt auch wunderbar nur man hat mir es so mit dem aufkochen erklärt weil es so wohl etwas besser aufkocht. Das ganze dann in eine Thermoskanne füllen und trinken, gegeben falls mit etwas Wasser verdünnen und mit Honig süßen, dazu kann man noch Zitrone nehme für den Geschmack. Am ersten Tag habe ich gleich 3-4 Tassen in kurzer Zeit getrunken und ich war einfach verblüfft. Meine Steifigkeit am Hals war sehr schnell fast komplett weg, ich hatte ohne jetzt zu übertreiben das gleiche Gefühl und die gleich Wirkung gespürt als ob ich Biologika gespritzt hätte. MTX könnte die Probleme im Hals nicht mal ansatzweise so gut bekämpfen wie diese Teemischungen. Ich trinke jetzt erst seid drei Tagen das zweite mal und bin einfach begeistert wie gut er wirkt und das ganze noch auf natürliche weise, ehrlich gesagt glaube ich es immer noch nicht. Mit der Dosis werde ich wohl versuchen 2-3 Tassen auf einen Tag zu verteilen, vielleicht auch nur jeden zweiten Tag trinken weil selbst am zweiten Tag ging es mir noch so gut das ich auf den Tee verzichten könnte. Ich hoffe diese Wirkung bleibt erhalten oder wird sogar besser durch längere Therapie, aber bis jetzt bin ich echt einfach begeistert. Bis Jetzt war ich hier nur ein Stiller Leser, aber das wollte ich jetzt einfach mal teilen in der Hoffnung das es noch jemandem Hilft. Ich finde es schade das ich erst jetzt dieses Rezept weiß, sonst hätte ich mir vielleicht viel von den Medikamenten und den Folgen die ich jetzt habe ersparen können. Ich muss auch sagen bei den Händen habe ich bis jetzt noch nicht so viel Unterschied gemerkt aber das kam bei mir auch mit Biologika immer erst später, der Rücken dagegen und das war mein Hauptproblem ist sofort deutlich besser geworden und der unterschied ist wie Tag und Nacht. Würde mich echt gerne freuen wenn es jemand auch probiert und seine Erfahrung mal schreiben würde.
  2. Hallo, nach langer Zeit möchte ich mich wieder einmal mit einer Frage an alle, die wenden, die sich schon längere Zeit Humira spritzen. Ich spritze mir seit 4 Jahren Humira und wecke seit ca. 1/2 Jahr jeden Morgen durch kribbeln in den Armen und Beinen auf. Das nervt und ist auch wirklich nicht schön. Hab schon einiges abklären lassen, Wirbelsäule und beim Neurologe war ich auch schon. Hat von Euch noch jemand eine Idee ? Bin über jeden Hinweis dankbar. Vielen Dank und ein schönes Wochenende Isa
  3. Hallo Frau Dr., ich nehme seit 4 Jahren 40mg. Humira und 7,5mg MTX. Ich habe zwischendurch immer einmal eine Erkältung, die sehr lange anhält.Da Humira und MTX das Immunsystem angreifen,frage ich an, wie man eine Immunschwäche stärken kann. Mit freundlichen Grüssen Penny 1949
  4. Thomas Hamburg

    MTX oder Humira

    Hallo Zusammen, meine PSA Diagnose ist mittlerweile gesichert, eine Medikament soll / muss her. Das Prednisolon ist ja keine Dauerlösung. Gelenkproblematik ist deutlich, Hautprobleme zwar vorhanden aber nicht dramatisch schlimm. Nun habe ich von zwei Ärzten zwei widersprüchliche Ansätze gehört: - Uniklinikum empfiehlt Humira // Zitat: "Wirkt zielgerichteter und auch insgesamt besser und weniger Nebenwirkungen als MTX" - Rheumatologe empfiehlt MTX und verweist auf die höheren Risiken (erhöhtes Infektionsrisiko) bei Biologicals // Zitat: "Ich möchte dann nicht Schuld sein, wenn Sie an einer Infektion sterben". Natürlich hat man nicht wirklich eine Wahl, aber was würdet Ihr bevorzugen auf Basis eurer Erfahrungen?
  5. M¡ch3ll3

    Vorsichtsmaßnahmen?

    Hallo liebe Nutzer des Forums, ich würde mich gern über ein paar Tips oder einem Rat freuen. Und zwar nehme ich Humira und das noch nicht lange, seit Ende Mai. Dabei ist es ja so, dass das Immunsystem runtergefahren wird und man mehr oder weniger anfällig für Infektionen ist. Bei mir ist es so, dass ich sehr schnell mal Halsschmerzen bekomme. Auch als ich Humira noch nicht genommen habe war ich sehr anfällig für Infekte und des weiteren. Das betrifft auch die Zeit, als ich noch gesund war. Ich wohne mit meiner Familie unter einem Dach, wir sind zu 5. und da wird es schon krittisch, wenn mal jmd krank ist. Auch dann, wenn die kalten Jahreszeiten kommen werde ich Menschen begegnen die erkältet sind oder ähnliches, das ist ja auch normal. Also ich bin jetzt schon dabei mir oft die Hände zu desinfizieren und Abstand von erkälteten Personen zu halten. Im Herbst/Winter wird das aber ja viel mehr Leute betreffen als im Sommer und da überlege ich, wenn ich rausgehe immer einen Mundschutz dabei zu haben, falls ich an der Schlange stehe oder in der Bahn oder im Bus bin und dort einige Leute die erkältet sind für mich eine ‚Gefahr‘ darstellen. Was ich noch machen werde ist öfter Hände waschen, lieber zu warm als zu luftig angezogen sein. Was könnte ich noch tun, um wirklich kein Risiko einzugehen. Handschuhe tragen wenn es kälter wird vielleicht. Danke wer sich das durchliest und mir weiterhelfen möchte ich freu mich schon auf eure Antworten. LG Michelle
  6. leihei

    Humira + Johanneskraut (Laif 900)

    Hallo, nach etlichen Jahren melde ich mich mal wieder zurück. Kurz zu mir. Ich habe schwere Pso (Dauerschub), nehme seit ca 8 Jahren Humira und es wirkt!!! Vorher Remicade, Enbrel, MTX, Fumaderm und alle erdenklichen Salben und Hausmittel probiert. Humira ist ein Wunder, mein Segen. Ich lebe Allerdings hat diese Medikamentesache so Spuren hinterlassen und habe eine Art Phobie davor, und generalisierte Angst entwickelt, letzteres könnte auch noch andere Gründe haben. Nun habe ich seit Monaten eine schwere Krise in meinem Leben und kann vor Angst und Sorgen gar nict mehr klar denken. Mein Hausarzt wollte mir ein AD verschreiben. Aber vor Angst der Nebenwirkungen möchte ich es lieber mit hochdosierten Johanniskraut versuchen, welches ähnlich wirken kann wie eine AD Chemiegehirnkeule. Laut Apotheker gibt es keine Einträge von Wechselwirkung mit Humira, aber laut Packungsbeilage gibt es verschiedene Zellhemmer und Immunsupressiva die nicht kombiniert werden sollen. Jetzt bin ich wieder unsicher. Eine andere Sache die mich noch beschäftigt wäre. Johanniskraut macht stark Lichtempfindlich. Bei meiner Pso bin ich das ohnehinschon, denn im Sommer blühe ich auch mit Humira. Längst nicht so schlimm wie ohne aber ohne LSF 50 gehe ich gar nicht raus im Sommer. Was meint ihr? lg
  7. Guten Morgen , Mein Name ist Nadine ich bin 33 Jahre jung ... Ich habe seit dem ich jugendlich bin immer mal wieder apzesse gehabt , mit einer Zuchsalbe hab ich die aber immer gut in den Griff bekommen. Anfang 2018 hatte ich eine grosse Zyste auf der Pobacke,die sich entzündete und leider aufgemacht werden musste . Danach began ich die Humira Therapie und ich konnte schnell Besserung feststellen , zu 99% waRen die Dinger weg ... Mitte Juli 2018 bekam ich kleine Bläschen in der Handfläche , hatte mir nichts dabei gedacht , sie wurden schlimmer , es juckte und nach dem aufplatzen hatte ich offene Hände , ich fuhr zum Hautarzt bekam Kotisoncrems, leider ohne Erfolg . Danach fing es in meinen Füßen auch an , irgendwann auch auf den Schienbein auf dem Kopf ( so das mir auch die Haare ausfielen) und unter den Armen ... Die Ärzte sind leider auch überfragt, wenn es eine Schuppenflechte wäre müsste die Humira drauf anspringen .... tut sie aber nicht . Ist es ein Ekzem ? Das wissen die leider auch nicht so genau . Ich bekomme nun puva bade/Licht Therapie ... Die schlägt ausser an Händen und Füßen relativ gut an . Meine Hände waren auch auf dem weg der Besserung und seit heute morgen habe ich wieder dicke blasen. :( ich nehme nicht am Chemiecrems. Ich fahre relativ gut mit melkfett inkl. Ringelblume... Das die nicht so gut für die Haut ist weiß ich auch . Seit ca. 6 Wochen habe iCh auch wieder viele dicke apzesse... Trotz humira... Der Arzt sagt ich soll die Humira nicht absetzen . Ich habe allerdings das Gefühl das ich evt. Immun gegen die spritze bin . Sonst würde die ja helfen oder ? Ich befinde mich nun im berufsverbot. Arbeite in der altenpflege ....
  8. Hallo, ich bin 66 Jahre alt. Seit einigen Jahren leide ich an Rheuma woraufhin mein Arzt mir Humira Spritzen verschrieben hat. Diese haben gegen die Schmerzen geholfen aber ich bekam Psoriasis an den Füßen (Fußsohle extrem) sowie an den Händen. Zunächst dachte ich, dass dies eine Nebnwirkung von Humira wäre. Nun ist es aber ein halbes Jahr her seit der letzten Spritze. Meine Hände und Füße sind knallrot und schuppig. An den Füßen haben sich große Schrunden gebildet. Inzwischen liege ich fast nur noch im Bett (bin bereits Rentnerin) Meine Füße sind wegen dem Bewegungsmangel sehr stark athrophiert. Ich traue mich nicht zu gehen, weil dann die Haut wieder aufplatzt und neue Wunden entstehen. Mein Hautarzt hat mich neuerdings zur Hautklinik überwiesen( Termin April 2019 :-) ) Bitte um Ratschläge
  9. Edge

    Therapieversagen?

    Hallo ich mal wieder ? Wie ich ja bereits berichtete, wird bei mir seit Oktober 18 Humira angewendet. Binnen kürzester Zeit war ich zu 90% beschwerdefrei. Dann kam ein heftiger Infekt über Weihnachten und ich setzte auf Anraten der Uni Düsseldorf 1x aus. Dann wieder eingestiegen pünktlich und seit 3 Wochen kann ich täglich wieder zusehen, wie es wieder los geht an den Fingern. Denke hierbei an ein klassisches Therapieversagen. Die Hautklinik in Düsseldorf ist mega schwer zu erreichen und bitten einen Termin via E Mail zu vereinbaren. Das wiederum würde noch einige Wochen bedeuten bis ich dort einen Termin bekomme. Echt ziemlich doof. Würde gern wissen ab wann man von Therapieversagen sprechen kann ? Gruss von der Hautfront Edge
  10. walther60

    meine Psoriasis--Geschichte

    Die ersten Anzeichen einer Erkrankung hatte ich so um 2003. die richtige Diagnose gab es noch nicht. Im Laufe dieses Jahrzehnts stellten sich immer mehr Hautentzündungen ein. Diagnose Psoriasis. ab 2012 wurde Humira und Cortisonsalben verschrieben. 2018 gesellte sich Psoriasis-Artritis dazu. die Hautärztin stellte auf Stellara um. Leider ein Reinfall. Jetzt probieren wirs mit Tremfya. Momentan sind meine beiden Beine bis zum Schritt stark entzunden, mit all den Nebenerscheinungen.
  11. Hallo zusammen, heute wieder mal ne Frage von mir, vielleicht geht´s ja noch jemanden so wie mir ? Seit über 6 Monaten habe ich beidseitig Hüftschmerzen, vorwiegend im sitzen und in der Nacht, die ist ca. 3:00 Uhr vorbei. Eine Diagnose gibt es leider nicht, da alle von mir aufgesuchten Ärzte denken mich mit verschiedenen Tabletten versorgen zu müssen. Gegen die PSA spritze ich mir 1x aller 14 Tage Humira. Nun wurde auch noch Osteoporose festgestellt mit keinen guten Werten. Hier nehme ich 1x in der Woche Dekristol 20000 und Alendronsäure 70 mg. Bin mir nicht sicher wo die Schmerzen jetzt her kommen, PSA oder Osteoporose? Wenn durch PSA kann es sein, dass Humira nicht mehr seine Dienste erfüllt ? Hab auch schmerzende Hände und Zehen. Bitte schreibt mir, wenn Ihr auch Probleme mit der Hüfte habt. Danke an alle, Isa
  12. hallo, ihr lieben - gestern war der Strom weg, nur im Wohnzimmer und ich dachte, naja das Internet - Fernseher war aus, Telefon und das Radio- das regt mich nicht so sehr auf - eine viertel Stunde später war der Strom in der gesamten Wohnung weg - auch die Kühl-Gefrierkombi war aus - meine Nachbarin hat bei mir an die Tür geklopft, denn die Klingel funtionierte auch nicht - Fahrstuhl auch nicht - also wirklich, nichts technisches funktionierte - ich hatte so eine Angst um das Humira - im Sommer spritze ich meist nur alle drei Wochen und so summiert sich das auf - ich habe einen Wert im Kühlschrank liegen , da kauft sich manch' einer eine kleinen Gebrauchtwagen - ich habe in der Apotheke angerufen, aber die hatten auch Stromausfall - somit konnte ich mein Humira dort auch nicht zwischenlagern. ja, einfach abwarten - meine Freundin Sonja hätte die Pens sofort bei mir abgeholt, wenn es zu warm im Kühlschrank geworden wäre - nach drei Stunden war der Strom wieder da - Temperatur im Kühlschrank 9 Grad - und im Gefrierschrank ist überhaupt nichts passiert - ich habe wieder bei der Apotheke angerufen - sie mussten beim Hersteller anrufen - nach einer halben Stunde kam der Rückruf - kein Problem mit der Kühlung des Humira - wenn nach drei Stunden Stromausfall noch 9 Grad sind, kann nichts passieren - meine Nerven lagen echt blankt - habt ihr so etwas auch schon mal erlebt - ich freue mich auf Antworten - nette Grüsse sendet - Bibi -
  13. Hallo, ich bin seit einiger Zeit Humira-Patient und werde wohl aus beruflichen Gründen 2019 zunächst in Schweden und 2020 in Dänemark verbringen. Wisst Ihr, ob es dort genau wie in Deutschland Patientenunterstützung in Form von Krankenschwester-Besuchen oder gar einen Lieferdienst für Humira-Medikamente von Abbvie gibt? Viele Grüße Euer Peter
  14. psa-wien

    Humira

    Hallo, ich hab jetzt länger überlegt ob ich mich registrieren soll oder nicht, damit ich meine Fragen los werde... Ich habe seit gut 10 Jahren Psoriasis - anfänglich in Schüben, öfters auch ganz weg. diverseste Diagnosen hinter mir, weil die Form nie eindeutig war. Mal nur Stecknadelkopf groß ohne Plaque, mal 5 mm dicker Plaque, mal mit Pustel mal ohne, mal.... Dazu kamen dann aber auch Gelenkschmerzen - allerdings im ISG - bis dass mal einer gedanklich verbunden hat... ja... Mittlerweile habe ich kein Körperteil ohne Stelle, die sind aber eher kleiner (von Stecknadelkopf bis halbe Handfläche groß), aber teilweise wie ein Band dass sich über den Körper zieht. Morgensteife und dadurch schmerzen beim Einatmen und so weiter,... Jetzt habe ich weiße Flecken auch noch bekommen - nein, keine Narben, weil die Prosa-Flecken hab ich noch und auch nicht Pityriasis versicoloris, - Ärzte wissen nicht so genau was das ist... mal abwarten. Hat sich anfänglich über den ganzen Rücken und Beine ausgebreitet. Momentan keine Verbreitung mehr. Ich hab alles an Alternative medizinischem durch, Salben bringen nix, Licht Therapie löst Herpes simplex aus, Fumarsäure - allergische Reaktion... Jetzt habe ich nach 2 Jahren hin und her doch mit einem Biologikum begonnen - Humira ist das Mittel der Wahl geworden, weil Gelenk, Haut und vermutlich Darm Beteiligung da ist. Ich habe nur 1 Spritze (40mg) und nicht 2 bekommen und auch erst wieder nächste Woche (also nach 2 Wochen) die nächste Spritze. Nebenwirungen hab ich schon von der einen und die 2 Leute die ich kenne die das gleiche Mittel nehmen, haben aber beide keine Haut Beteiligung (oder nicht satrk) und auch nicht meine Nebenwirkungen ... also meine Frage 1. Frage gibts hier jemanden der vl ähnlich hatte? - gehen sie weg? besser? NW: leichte Übelkeit in Wellen (nein ich bin nicht schwanger ;) ), Kältegefühl (so durch gefroren), Hunde müde, kurzatmig bzw. einfach schnelle Atmung schon nach 5 Minuten gehen oder 1 Stock Stiegen Steigen... - nach 3 Tagen Taubheit im Genital/Pobereich - so kribbelig als ob es beginnt ein zu schlafen - kenne ich nur vom Wirbelbruch, vergeht aber dann auch immer wieder... heute nach einer Woche, bin ich jetzt auch noch mit Halsschmerzen aufgewacht, im Lauf des Tages leicht heiser geworden und jetzt abends sehr schlapp und Gefühl von Fieber (hab ich nicht, bekomme ich nie - 36.4 oder so). Jetzt weiß ich natürlich - Hals war schon vorher meine Schwachstelle und natürlich kann ich jetzt leichter krank werden, aber meine Hoffnung war eher gegenteilig, weil laut Arzt könnte auch das passieren.... Ich hab brav zum rauchen aufgehört, also kann das auch nicht sein... und wenn man sich so "umhört" nach Halsschmerzen und Humira, gehen die Meinungen auseinander.... also meine 2. Frage: ab wann muss ich tatsächlich zum Arzt, bzw muss ich Kontakt auf nehmen nur wegen den Nebenwirkungen? und ich weiß Geduld und so.... aber meine Morgensteife in der Brustwirbelsäule war nach der 1. Spritze gleichmal 7 Tage weg, heute auch wieder da... Vorgestern auch das ISG wieder da und auf der Haut tut sich null.... Ich weiss Geduld, aber ich wollte es so lange gar nicht und jeder hat gesagt mach dass jetzt endlich, weil alles andere hat nicht gefruchtet und die Wirkung hast du eh recht schnell.... Der Arzt sagt wieder bei der Starken Hautbeteiligung hab ich aber nur 2 Monate... was ja nicht grad viel ist.... Oh Gott,... ich klinge furchtbar! - Also bitte einmal mit dem Kochlöffel eins überziehen und wieder vernünftig machen, kann ich bei mir selbst grad nicht ;) UND DANKE FALLS DAS WER LIEST MIR ANTWORTET UND SOGAR ÄHNLICHE ERFAHRUNGEN HAT!!! Gute Nacht.... P.S.: Aja noch was.... Ich hatte schon Zig Mandelentzündungen, eitrige haben aber mit 17 aufgehört und erst jetzt (28) wieder begonnen. Mandeln wollte ich mir nicht entfernen lassen, aber sollte ich das jetzt vielleicht doch tun? Ärzte haben da unterschiedliche Meinungen ("wir können das mal Andenken...") was sind da eure Erfahrungen? Mit oder Ohne zerklüfteten (=stark gefurchten) Mandeln die in meinem Alter eh praktisch kaum noch eine Funktion haben? Danke...
  15. Ich bin am verzweifeln.... Ich schlafe seit Wochen nicht mehr als zwei Stunden am Stück ohne Juckreiz. Humira musste ich wegen eines Ausschlag vor mittlerweile 5 Wochen absetzen. Der hat schon wie Hölle gejuckt und ist vor da 4 Tagen nahtlos in eine nesselsucht übergegangen. Hautarzt Termin erst im Juni, antihistaminika wie loratadin,cetirizin nicht ausreichend. Jetzt seit gestern von hausärztin urtimed 10 mg eine am abend. Hat genau wieder zweieinhalb Stunden gewirkt. Heute morgen darf ich 20 mg prednisolon nehmen aber es juckt wie Hölle. Ich kann nicht mehr. Wer kennt sich mit den Medis aus und kann mir Rat geben,ob ich und wenn ja wieviel urtimed darf ich am Tag nehmen? Langsam aber sicher rutsche ich in tiefste Depressionen ab. Mein rheumatologe seit Wochen nicht erreichbar,hat mir nur aufs Band gesprochen, solle das humira absetzen. Gestern wieder erfolglos versucht Termin zu bekommen. Nichts ! Jetzt muss ich also noch neuen rheumatologe suchen. Meine gelenkbeschwerden nehmen auch zu, zehen linker Fuß geschwollen und daumensattelgelenk rechts schmerzt ziemlich. Kann mir jemand was zum St. Joseph in Wuppertal sagen, ob man da als psoriasis Arthritis Patient gut aufgehoben ist? Ich weiß,viel text,viele Fragen,aber ich bin am ende.!!!!!
  16. nudelsalat

    Biological wechseln

    Hallo zusammen, leider hilft Humira bei mir nicht mehr,war nach 11 Spritzen (alle zwei Wochen) fast erscheinungsfrei,bis ich von einem Tag auf den anderen einen starken Schub bekam aus mir und meinem Hautarzt unerklärlichen Gründen. Am Montag gehe ich in die Uniklinik Münster,seit 3 Wochen überbrücke ich mit Cortisonsalbe. Ich hoffe,daß mir dort geholfen werden kann und ein anderes Biological verschrieben bekomme. Das wäre dann mein dritter Krankenhausaufenthalt seit 2015,langsam habe ich genug. Jemand hat mir geraten,mal einen Monat lang nur Papaya zu essen und Wasser zu trinken,habe aber nur 4 Tage durchgehalten,meine es hat ein wenig geholfen. Alkohol lasse ich schon ganz weg,habe danach oft einen Schub bekommen. So schwer es auch ist,es kann nur besser werden. An mich selbst und alle anderen:Tapfer bleiben und niemals aufgeben. LG Nudelsalat
  17. Loberich

    Erneute Therapie mit Humira

    Hallo zusammen, wollte mal in der Comunity nach eventuellen Erfahrungen fragen. Habe von 2007 bis 2014 schon einmal Humira genommen, dann aber wegen einem Nachlassen der Wirkung neue Basismedikamente vom Rheumatologen bekommen. Enbrel war nicht so der Bringer (wirkte immer nur 3-4 Tage), trotzdem knapp 2 Jahre genommen, dann wechsel auf Simponi, welches noch schlechter wirkte und deshalb dann nach einem ca. 3/4 Jahr abgesetzt und dann im Herbst 2017 zum Totalausfall Cosentyx gewechselt. Das wirkte null und ich bin nun im größten Schub seit dem Ausbruch der Erkrankung 2007. Soll nun neben einer Prednisolon-Stoßtherapie wieder auf Humira wechseln. Hat schon einmal jemand wieder zu Humira gewechselt und falls ja, wie waren eure Erfahrungen damit? Freue mich auf Rückmeldungen! Gruß, Loberich
  18. Finefee 211

    In Sorge

    Hallo ihr alle, Ich bin zur Zeit etwas in Sorge. Habe meine Diagnose psoriasis Arthritis seit November 2016. Zunächst mit mt x 15 mg,dann 20 mg behandelt ohne erolg,dann kam benepali dazu. Das hat ganz gut angeschlagen allerdings nach acht Monaten seine Wirkung zunehmend verloren,d.h.die Spritze hielt nur noch die halbe Zeit ihre wirkung. Nun nehme ich seit sechs Wochen humira zusätzlich zum mtx. . Sofort hatte ich Verbesserungen an Händen und Füßen( habe pustulosa palmoplantaris) und gelenken. Einzig meine Links schulte r und der linke Ellbogen machen mir noch zu schaffen,aber hier verneint der rheumatische einen Zusammenhang zur psoA. Jetzt meine sorge: ich habe nach der zweiten Spritze humira einen stark juckenden Ausschlag am bauch, gesäß und Oberschenkel bekommen. Kleine juckende pöckchen. Zusätzlich habe ich seit 4 Wochen von der hausärztin noch ein Antidepressiva ( amineurin12,5 mg)und Schmerzmittel für die schulterbeschwerden bekommen. Ich 600 und novalminsulfon 500. Diese Tabletten habe ich jetzt abgesetzt,da der Ausschlag sich ausbreitet. War noch nicht beim Arzt. Hab sorge,das ich humira absetzen muss. Kann der Ausschlag von humira kommen? Der Juckreiz ist am schlimmsten.
  19. Hallo zusammen, ein kleiner Bericht von mir. Nachdem ich Otezla 8 Monate lang in 2017 genommen habe und meine Gelenke erst nach Kortisonspritzen schlagartig für angenehme 4 Monate Ruhe gegeben haben, geht es für mich weiter voran. Ich habe mir nach einem kleinen Ärgernis mit meinem bisherigen Rheumatologen (er ist orthopädisch ausgerichtet) eine Zweitmeinung in der Hautklinik Heidelberg und jetzt noch in der Rheumaambulanz Innere Medizin in der Uniklinik Heidelberg eingeholt. Mein Rheumatologe und ich setzten Otezla im Okt 2017 ab. Vor allem, weil die Gelenke keinen Nutzen davon hatten. Im November sollte ich dann auch MTX weglassen, weil das die Gelenke nicht mehr beeinflusste. Ich war von der Idee nicht gerade begeistert weil er mich seit Jahren sehr gut kennt und auch begleitet und er weiss, dass er indirekt mit dem MTX meine Haut in den Griff bekommen hat und ich nur noch selten zum Hautarzt musste. Dass ein Rheumatologe das Thema Haut jetzt nicht so auf dem Schirm hat, kann ich ja noch nachvollziehen. Wenn ich ihm aber sage, dass ich das Mittel generell aber wegen der Haut brauche und das alternativlose Absetzen einer Basistherapie für Schuppenflechte im Winter an sich schlecht ist und in meiner immer noch andauernden angespannten Lebenssituation (berufsunfähig) speziell nun wirklich kacke ist, dann fühle ich mich mit meinen eigenen Erfahrungen nicht ernst genommen. Und ärgere mich dann umso mehr, dass ich dem klein beigegeben habe und recht behalten soll. Denn nach 2 Gaben ohne MTX legte die Haut kräftig los. An Stellen, die noch nie betroffen waren, was mich besonders erschreckt hat. Gut, dass ich noch MTX Tabletten da hatte (habe die dann irgendwann wieder genommen) und auch wirklich zügig sowohl einen Termin in der Uniklinik HD (Haut) bekommen hattee und parallel dazu auch einen bei meinem selten aufgesuchten Hautarzt etwas später. Ergebnis im Februar 2018: wieder MTX. Diesmal s.c und siehe da, die Haut ist nach 6 Wochen wieder so gut wie heile. Ein paar Salben vom niedergelassenen Hautarzt und Anerkennung und Abnicken in Sachen Selbstversuch Pofalte mit Heilerde, Brustfalte mit Heilerde und Wasserstoffperoxid und Fingernägel mit Wasserstoffperoxid abgeholt...hehe... Die Hautklinik hat mich dann in die Rheumaambulanz überwiesen weil ich ganz leise und ganz neu meine Hände gespürt habe...da geht was los - war meine Prognose. Hatte seit Dez. jedoch leider 2 Termine dringend absagen müssen. Gestern dann der Termin und ich bekomme Humira zum MTX. Ärztin hat super zugehört und erklärt. Infos für den Hausarzt erhalten. Mir hat besonders gut gefallen, dass sie auf meine Rosacea eingegangen ist und das Carpaltunnelsyndrom, was ja regelmässig im Zusammenhang mit Pso/PsA steht. Mir ist dann gedämmert, dass ich ja in der Inneren war, also beim internistischen Rheumatologen gelandet war ;-). Dort werde ich auch mal mein Bindegewebe / Lipödem und die Augen ansprechen. Und evtl nehme ich an einer Studie teil, die darauf abzielt, wie die rheumatologische Versorgung hier im Umkreis optimiert werden kann. Weil durch die Wartezeiten auf Diagnosen/Termine wertvolle Zeit verstreicht. So. Jetzt schaue ich mal ob und welche Nebenwirkungen ich bekomme unter Humira. Es soll ja zügig anschlagen wenns anschlägt und man hat viele Erfahrungen damit. Schmerzen sind leicht präsent und auch lebbar aber die sind ja dann ein guter Indikator, ob es hilft. Weiter gehts von vorne ;-) Gruß
  20. Hallo zusammen, Ich Spritze Humira alle 2 Wochen.Seid Ende Februar. Mein Immunsystem ist dolle angeschlagen. Blasenentzündung und Erkältung sind mein Begleiter Außerdem habe ich eine ganz trockene Nase und Hitzewallungen. Gibt sich das mit der Zeit? ??
  21. AxelM

    Humira und Covid Impfung

    Meine Tante muss jetzt mit der Therapie mit Humira anfangen ist 76 und noch nicht Covid geimpft. Kann die Impfung auswirkungen auf die Behandlung haben?
  22. Hallo zusammen 😊 kann es sein, dass Allergietests (hier: Pollenallergie/Heuschnupfen, Prick-Test) negative Ergebnisse abliefern wenn man unter MTX und Adalimumab getestet wird? Die Beschwerden sind typisch "Heuschnupfen", nehmen jedes Frühjahr etwas zu und es hilft mir das Antihistaminikum Cetirizin. Irgendwas ist da also. Alle Tests verliefen aber negativ. Wer kann mir das beantworten? LG und Danke
  23. LisaMarie

    Humira, Arbeit, Corona

    Hallo, ich soll nächste Woche die Humiratherapie erhalten. Ich arbeite als Krankenschwester in der Kindernotaufnahme. Die Ärztin meinte, man würde mehr gefährdet sein für respiratorische Infekte wie Bronchitis etc. Wie seht ihr das mit dem Arbeiten im Krankenhaus? Gerade in Zeiten von covid? Habt ihr etwas gemerkt während eurer Therapie? Lg
  24. Sigrid Marianne

    Erfahrungsaustausch

    Wer kann mir seine Erfahrungen zur Humira-Therapie mitteilen. Ich habe nun die 8. Humira Spritze (40 mg) bekommen (alle 2 Wochen) und bin schon etwas enttäuscht, da sich der erhoffte Erfolg noch nicht zeigt. Vorher habe ich ca. 8 Monate Fumaterm Tabletten eingenommen - 2 - 1 - 2 am Tag. Nach anfänglich sehr guten Erfolg (Erscheinungsfreiheit) kam nach 8 Monaten ein neuer Schub, in einem Ausmaß wie noch nie. Meine Diagnose lautet: Psoriasis-Guttata.
  25. dirkw

    Humira ?

    Hallo an alle! Ich brauche Eure Hilfe! Ich wurde in Berlin mit Humira behandelt, war beschwerdefrei, bin nur nach Darmstadt umgezogen und bekomme kein Rezept mehr ! Ich werde fast wahnsinnig, denn ich soll laut Hautarzt wieder alle Therapieformen durchmachen, nach eigener Erfahrung mit erheblichen Nebenwirkungen! Ich kratze mich blutig und leide wirklich sehr unter der Krankheit, bei der mir bisher nur Humira helfen konnte. Wie sieht das rechtlich aus ? Ich will doch gar nix schlimmes, einfach nur mein Medikament das mir zu 100 % helfen konnte... Ich habe schon die Bildzeitung eingeschaltet da ich wirklich verzweifelt bin... Ich habe das Gefühl das kein Arzt mir wirklich helfen will.... Ich hoffe auf eure Hilfe !

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.