Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Nägel'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • In general
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthropatica
    • Psyche
    • Legal and social
  • Therapy
    • Therapies
    • Medication
    • UV-Therapy
    • Nutrition
    • Alternatives
    • Skin care
  • Clinic, rehab, cure & vacation
    • The way to the clinic and rehab
    • Clinics
    • Dead Sea
    • Travel with psoriasis
  • Community
    • I'm new
    • Meetings
    • On the other hand...
    • Hobbies
    • Classifieds
  • What experts advise
    • Fragen rund um die Schuppenflechte, Psoriasis arthritis, Therapie, Klinik...
    • Neurodermitis
    • Nagelpsoriasis
    • Weitere Expertenforen
  • Berlin's Berlin-Forum
  • Sachsen's Sachsen-Forum
  • Nordrhein-Westfalen's NRW-Forum
  • Bayern's Bayern-Forum
  • Bremen und umzu's Bremen-Forum
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's BaWü-Forum
  • Hessen's Hessen-Forum
  • Schleswig-Holstein – das Land zwischen den Meeren's Forum
  • Brandenburg's Brandenburg-Forum
  • Rheinland-Pfalz's Rheinland-Pfalz-Forum
  • Mecklenburg-Vorpommern's MeckPomm-Forum
  • Niedersachsen's Niedersachsen-Forum
  • Österreich's Österreich-Forum
  • Hamburg's Hamburg-Forum
  • Schweiz's Schweiz-Forum
  • Saarland's Saarland-Forum
  • Sachsen-Anhalt's Sachsen-Anhalt-Forum
  • U25 - Jung mit Schuppenflechte's U25-Forum
  • Thüringen's Thüringen-Forum

Blogs

  • Blog 11985
  • Blogschuppen
  • Blog 11990
  • Aprilblumes Blog
  • Blog 11997
  • stephang' Blog
  • Unterwegs in Smrdáky
  • itchyandscratchy' Blog
  • PUVA Bade Therapie
  • Tine1991' Blog
  • Auszeit
  • Blog 12023
  • Blog 12092
  • Schuppi31' Blog
  • Blog 12292
  • Blog 12370
  • Lucy68' Blog
  • Blog 533
  • Blog 12460
  • Danila
  • Blog 12476
  • Lucy68' Blog
  • Blog 586
  • Blog 12559
  • Shorty90' Blog
  • Blog 12663
  • rossi28s Blog
  • Lucy68' Blog
  • Blog 628
  • wolf021973' Blog
  • Blog 12759
  • Lucy68' Blog
  • Blog 742
  • Blog 12815
  • Lucy68' Blog
  • Blog 906
  • Blog 12885
  • Lucy68' Blog
  • Blog 12950
  • Sorion
  • Name?? ;-)
  • Blog 13100
  • Blog 991
  • Blog 13167
  • Graf Duckulas Blog
  • Blog 1202
  • Blog 13173
  • Hörby' Blog
  • Klärchens Kritzeleien
  • Blog 13208
  • Blog 1386
  • Blog 13241
  • Blog 1394
  • Blog 13250
  • Daivobet + Curcumin
  • Suzane
  • Blog 1539
  • Meine Augen
  • Blog 13288
  • Blog 1601
  • Blog 13341
  • Wan der Blog
  • Blog 13347
  • Blog 1709
  • Blog 13463
  • Linda-Dianas Blog
  • Blog 1737
  • Blog 13504
  • Cosentyx mit 16 Jahren
  • Eloy's AltBlog
  • Blog 1851
  • Blog 13523
  • Blog 1896
  • Blog 13560
  • Blog 1945
  • Blog 13581
  • alterfischi
  • Spieglein, Spieglein
  • Krank und laut
  • Blog 1973
  • Blog 13661
  • Blog 2025
  • Blog 13714
  • Blog 2165
  • Blog 13728
  • Ich und der Heilpraktiker
  • Blog 13748
  • Geschichtliches
  • Blog 13800
  • Mit Psoriasis nach Australien
  • Blog 2369
  • Blog 13807
  • Blog 13816
  • Blog 13820
  • Zwischenfälle
  • Blog 2466
  • Blog 13922
  • sigi364sein Blog
  • Blog 2580
  • Blog 13935
  • Halber Zwilling
  • Eleynes PSA-Blog
  • Uli´s Blog
  • Blog 13969
  • Plötzlich alles anders?
  • Blog 2729
  • Blog 14049
  • der "Das wird schon wieder" Blog
  • Biologika und Biosimilars
  • Blog 2808
  • Blog 14069
  • Blog 2850
  • Blog 14096
  • Blog 2883
  • Blog 14125
  • PSOnkels Think Tank
  • Blog 2963
  • Blog 14134
  • Blog 3119
  • Blog 14162
  • Gene, Schleimhäute und was kommt noch
  • Blog 3227
  • Blog 14223
  • zwispältiges
  • Blog 14233
  • Blog 3477
  • Lise's Blog
  • Arnos Genesungstagebuch
  • Blog 3525
  • Blog 14310
  • MaryAnn macht Urlaub in Sri Lanka
  • Blog 14349
  • inacopia' Blog
  • .live.from.the.lab.
  • Blog 3592
  • Blog 14391
  • Blog 3657
  • Blog 14397
  • Blog 3725
  • Blog 14467
  • Rainer Friedrich
  • Blog 3735
  • Blog 14468
  • Teardrop' Blog
  • Squire´s Blog
  • Blog 3895
  • Blog 14471
  • Toastbrots Homöopathie-Tagebuch
  • Blog 3932
  • Blog 14528
  • Toastbrots Fragen an die Menschheit.
  • Blog 4084
  • Blog 14572
  • Vitamin D - äußerlich und innerlich zur (unterstützenden) Behandlung der Psoriasis
  • Blog 4142
  • Blog 14581
  • Psoriasis Arthritis
  • Blog 4163
  • Blog 14597
  • Blog 4198
  • Blog 14607
  • Blog 4201
  • Blog 14652
  • Marion1971' Blog
  • Rheinkiesel
  • Blog 4288
  • Blog 14658
  • Psoriasis Heilung oder Besserung mit einer Spezialform der Paleodiät
  • Blog 14730
  • Wissenswertes - Arzneimittel, Impfungen, Artikel, Berichte, Studien, Links, ...
  • Blog 4495
  • Blog 14741
  • Fussballfans Blog
  • Blog 14748
  • Blog 4571
  • Blog 14781
  • ulli pso' Blog
  • "Vermeidung" und Prävention der Psoriasis
  • Blog 4651
  • Blog 14791
  • Blog 4721
  • Blog 14816
  • Blog 4801
  • Blog 14818
  • Infliximab, Wechsel von Infusion auf subkutane Applikation
  • Blog 4820
  • Blog 14850
  • Blog 5001
  • Evas Blog
  • Blog 5139
  • Laborwerte kennen und bewerten -> besser/optimal behandeln -> gesünder leben
  • Blog 5238
  • Defi´s Stelara Tagebuch
  • Blog 5333
  • Blog 5478
  • SPONGEBOB' Stelara Blog
  • Blog 5488
  • Mein Leben mit der PSO
  • Ina Eckstein
  • Corona-Virus SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Blog 5661
  • Zafira10' Blog
  • Blog 628 Kopieren
  • Blog 5709
  • Cosentyx® - Erfahrungen und Überlegungen zur Therapie mit Secukinumab
  • Blog 6000
  • Test Blog
  • Blog 6059
  • Sodermatec-Sonde - der Test
  • Infektionen und COVID-19 vorbeugen
  • Harmony' Blog
  • Die achtsame Haut
  • Blog 6125
  • Cosentyx® (AIN457) - Häufige Fragen, Informationen und Studien zum Biologikum Secukinumab
  • Aus dem Leben von RoDi
  • -Jenny-' Blog
  • Nicht nur auf der Haut - Systemische Erkrankung Psoriasis
  • Blog 6325
  • Harmony' Blog
  • Grundlagen und Prinzipien der Psoriasis- und Psoriasisarthritis-Behandlung
  • croco62s Blog
  • Blog 6469
  • kittycat57s Blog
  • Blog 6494
  • Blog 6501
  • Blog 6574
  • Blog 6585
  • Miss_Lizzy' Blog
  • Blog 6608
  • Blog 6681
  • Blog 6868
  • Blog 6874
  • Blog 6894
  • Blog 6901
  • Selbsthilfe-Blog
  • Blog 6911
  • malguckens blog
  • Die Andere Haut
  • Felicia schreibt
  • andreas42' Blog
  • Blog 6981
  • Froschkönigins Blögchen
  • Blog 6984
  • Wie mein Hintern meiner Haut geholfen hat!
  • Blog 7042
  • Gold' Blog
  • Blog 7060
  • Wie mein Hintern meiner Haut geholfen hat! Teil 2
  • Blog 7120
  • tammas Blog
  • Blog 7133
  • hamburgerdeern' Blog
  • Blog 7169
  • hamburgerdeern' Blog
  • Alltagswahnsinn
  • Lyns Blog
  • Blog 7186
  • Blog 7205
  • 0815? Nein, danke!
  • Meine Tiere
  • Blog 7216
  • Blog 7271
  • Blog 7275
  • Blog 7287
  • Blog 7323
  • Blog 7337
  • Blog 7354
  • Blog 7378
  • Blog 7417
  • anmari23´s
  • Blog 7461
  • Blog 7478
  • Humira - Man kanns ja mal versuchen
  • Blog 7510
  • Blog 7585
  • Blog 7592
  • Blog 7597
  • Blog 7603
  • Studie Ixekizumab Interleukin 17
  • Blog 7638
  • Blog 7673
  • Wolle`s Marathon
  • Blog 7703
  • Abnehmen
  • Blog 7761
  • Blog 7799
  • Blog 7812
  • Blog 7818
  • Borkum 2008
  • Blog 7839
  • Blog 7855
  • Blog 7894
  • Möhrchen's Blog
  • Blog 7910
  • Blog 7916
  • Blog 7934
  • Blog 7936
  • Blog 7947
  • Blog 7951
  • Blog 8034
  • Blog 8035
  • anmari23s Blog
  • Blog 8046
  • Blog 8060
  • Blog 8081
  • laulau92' Blog
  • Blog 8101
  • Katja63' Blog
  • Blog 8110
  • Rheuma-Tagesklinik im Roten-Kreuz-Krankenhaus Bremen
  • Blog 8150
  • Blog 8181
  • Blog 8219
  • Saunaparkfasanenhofs Blog
  • Blog 8230
  • Regentaenzerins Blog
  • Blog 8290
  • duftlavendel' Blog
  • Blog 8331
  • Blog 8387
  • Psoriasis
  • Blog 8390
  • Blog 8398
  • Crazy living!!!
  • Zeisig1520s Blog
  • Blog 8457
  • Blog 8474
  • Blog 8503
  • Ron's Blog
  • Blog 8534
  • Blog 8539
  • Fortbildungswoche 2014
  • Blog 8551
  • Hautklinik " Friedensburg " In Leutenberg
  • Blog 8578
  • Blog 8603
  • Blog 8658
  • Blog 8660
  • Blog 8693
  • HealthyWay' Blog
  • Blog 8720
  • pso und ich
  • Blog 8841
  • Blog 8854
  • butzy blogs
  • Blog 8891
  • Luna2013' Blog
  • Blog 8958
  • Blog 8991
  • Blog 8995
  • Blog 9009
  • calenleya' Blog
  • Blog 9064
  • Blog 9183
  • Blog 9286
  • Blog 9322
  • Christa 50s Blog
  • Blog 9385
  • Blog 9420
  • Luna2013' Blog
  • Blog 9470
  • Blog 9495
  • Blog 9563
  • Blog 9611
  • JuniMond oder eher Juniel:)
  • Blog 9694
  • Blog 9727
  • Ein Kombi einiger Methoden als Selbstversuch
  • Blog 9793
  • Blog 9822
  • Unser Leben mit Schuppenflechte
  • Blog 10005
  • Blog 10042
  • Blog 10176
  • Cantaloops Blog
  • funnys Blog
  • MissMut
  • Blog 10253
  • Blog 10274
  • Was mir durch den Kopf geht
  • Blog 10339
  • nur wir selber
  • Blog 10378
  • Kitty1389' Blog
  • Blog 10420
  • Blog 10534
  • Blog 10625
  • Psoriasis Guttata, Aknenormin Therapie
  • Reine Kopfsache oder was?
  • Blog 10794
  • Berti'
  • Blog 10810
  • MIB Blog
  • Blog 10908
  • Philips BlueControl – der Test
  • Blog 10931
  • Blog 11220
  • Blog 11222
  • alexsmeth' Blog
  • adamsmiths' Blog
  • Blog 11355
  • Blog 11426
  • Blog 11430
  • Blog 11467
  • Blog 11577
  • Floyd0706' Blog
  • Blog 11626
  • restvitam´s Blog
  • Blog 11782
  • Blog 11815
  • Mecklenburg-Vorpommern's Blog

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Veranstaltungen
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig-Holstein – das Land zwischen den Meeren's Veranstaltungen
  • Brandenburg's Termine
  • Rheinland-Pfalz's Termine
  • Mecklenburg-Vorpommern's Termine
  • Niedersachsen's Termine
  • Österreich's Termine
  • Hamburg's Termine
  • Schweiz's Veranstaltungen
  • Saarland's Termine
  • Sachsen-Anhalt's Veranstaltungen
  • Thüringen's Termine

Categories

  • Our Community
  • Forums
  • Gallery
  • videocalls
  • reallife

Categories

  • Wissen
    • Behandlung der Schuppenflechte
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
  • Therapien
    • Interferenzstrom
    • Kältekammer
    • Klima-Therapie
    • Knabberfische
    • Lichttherapie
    • Nahrungsergänzung
    • Naturheilkunde
    • Totes Meer
  • Medikamente
    • Acitretin (Neotigason, Acicutan)
    • Adalimumab
    • Apremilast
    • Bimekizumab
    • Brodalumab
    • Certolizumab pegol (Cimzia)
    • Dimethylfumarat
    • Dithranol
    • Etanercept (Enbrel, Benepali, Erelzi und Nepexto)
    • Golimumab (Simponi)
    • Guselkumab (Tremfya)
    • Infliximab (Remicade, Inflectra, Remsima)
    • Ixekizumab (Taltz)
    • Kortison
    • Methotrexat
    • Mirikizumab
    • Pimecrolimus
    • Salben, Cremes und Gels
    • Secukinumab (Cosentyx)
    • Tabletten & Spritzen
    • Tacrolimus
    • Tofacitinib
    • Upadacitinib (Rinvoq)
    • Ustekinumab (Stelara)
    • Vitamin D3
  • Forschung
  • Hautpflege
  • Juckreiz
  • Kinder und Jugendliche
  • Kopf und Gesicht
  • Magazin
  • Mitmachen
    • Expertenchats
  • Pflanzliche Behandlung
  • Psoriasis und Ernährung
  • Psyche
  • Rehabilitation und Klinik
  • Schuppenflechte an den Nägeln
  • Schuppenflechte und Schwangerschaft
  • Selbsthilfe
  • Urlaub, Reisen und Wellness
  • Über uns
    • Berlin-Symposium

Categories

  • Apps
  • Arzneimittel
    • Homöopathie
  • Bücher
    • Ernährung
  • Geräte
  • Geschenktipps
  • Hautpflege
  • Helfer im Alltag
  • Nahrungsergänzung
  • Kleidung

Categories

  • Ärzte
  • Kliniken
    • Hautkliniken (Akut-Kliniken)
    • Hautkliniken (Uni-Kliniken)
    • Hautkliniken (Reha)
    • Rheuma-Kliniken (Akut-Kliniken)
    • Rheuma-Kliniken (Uni-Kliniken)
    • Rheuma-Kliniken (Reha)
  • Selbsthilfegruppen
    • Dachverbände
    • regional
  • Studienzentren
  • Beratungsstellen
    • Medizin-Hotlines von Krankenkassen
  • Bäder
    • Sole
    • Jod
    • Radon
    • Floating
  • Hersteller
    • Bestrahlungsgeräte
    • Interferenzstromgeräte
  • Reiseveranstalter
    • Totes Meer
    • Gesundheitsreisen
  • Heilstollen und Salzgrotten
  • Kältekammern
  • Zeitschriften
  • Weitere Adressen

Categories

  • Haut
  • Gelenke
  • Ernährung
  • Sonst noch so
  • Psyche
  • Exklusiv für registrierte Nutzer

competitions

  • Oktober 2019
  • Dezember 2019
  • Januar 2020
  • Februar 2020
  • März 2020
  • April 2020
  • Mai 2020
  • Juni 2020
  • Juli 2020
  • August 2020
  • September 2020
  • Oktober 2020
  • November 2020
  • Dezember 2020
  • Januar 2021
  • Februar 2021
  • März 2021
  • April 2021
  • Mai 2021
  • Juni 2021
  • Juli 2021
  • August 2021
  • September 2021
  • Oktober 2021
  • November 2021
  • Dezember 2021
  • Januar 2022
  • Februar 2022
  • März 2022
  • April 2022
  • Mai 2022
  • Juni 2022
  • Juli 2022
  • August 2022
  • September 2022
  • Oktober 2022
  • November 2022

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Hallo, ich bin , neu hier und allmählich ziemlich ratlos. Ich bin 56 Jahre alt und habe seit ca. 5 Jahren PSOA. Es fing an mit einer Uveitis und das ist inzwischen das hartnäckigste Symptom. Seit ca. 1,5 Jahren habe ich fast keine Phasen mehr ohne akute Entzündung, aktuell nach einem halben Jahr das zweite Mal ein Ödem an der Makula dazu. Ich nehme schon länger verschiedene Biologika im Wechsel, z.Zt. wieder Cosentyx, weil es wenigstens gegen die Psoriasis gut hilft. Allerdings habe ich seit einem halben Jahr eine Entzündung der Großzehe mit betroffenem Nagel, die einfach nicht weggeht. Ich kann kaum noch Schuhe tragen ohne Schmerzen. Seit knapp 3 Monaten spritze ich zusätzlich noch MTX 7,5mg, scheint auch nichts zu bringen. Jetzt hat mein Rheumatologe es mal mit der doppelten Dosis Cosentyx in kurzen Abständen versucht, aber ich kann nicht sagen, dass ich eine feststellbare Wirkung bemerke. Gibt es irgendjemand mit einer ähnlichen Krankengeschichte, der mir Hoffnung machen kann? Bisher ist alles immer nur schlechter geworden. Ich habe das Gefühl, je mehr Medis ich nehme, deste stärker arbeitet mein Körper dagegen. Ich würde mich über hilfreiche Kommentare sehr freuen!
  2. Wollte mal fragen ob sich jemand mit NagelPSO bei Kindern auskennt?? Mein mittlerweile 6 jähriger Sohn kämpft jetzt seit fast einem Jahr mit PSO und NagelPSO. Momentan sieht es so aus, dass die Nägel nicht mehr ganz so bröckelig sind und sich nicht mehr vom Nagelbett abheben, wir hatten mit Daivonex behandelt. Manche Nägel darf ich sogar wieder mit der Schere kürzen und muss nicht mehr alles feilen weil es so weh tut. Alle Nägel sind von kleinen Dellen übersäht und die Nagelhaut ist rissig und leicht dunkel. Hat das bei euch auch so angefangen und ich muss mich drauf einstellen, dass es in Zukunft schlimmer wird?? Auch unter starkem Cortison, Vitaminkur, Protopik, Daivonex und Daivobet haben wir es noch nie geschafft, dass die Nägel auch nur einen Millimeter gesund rausgewachsen sind. Die Haut haben wir momentan, ausser an den Zehen, ganz gut im Griff! Hoffe hier aus Input und Hilfe für meinen Bubi
  3. cancri49

    Das ich mal hier lande....

    ..... hätte ich nie gedacht. Erst mal "Grüß Gott" an alle Leidensgenossen. Die Kurzfassung meiner Pso liest sich recht unspektakulär: vor ca. 8 Monaten fing es am kleinen Finger an. Ich dachte mir absolut nichts dabei, da ich von der Erkrankung so gut wie Nichts wusste. Es ging weiter unter dem einen Fuß, dann unter dem anderen. Nach 4 verschiedenen Dermatologen wurde letztendlich die Hautklinik fündig und stellte die Diagnose. Nach dem Wenigen, was ich hier bisher gelesen habe, gehöre ich zu den Glücklichen, die es noch nicht sooo schlimm erwischt hat - aber es nervt mich schon jetzt total, dauernd cremen und abdecken zu müssen, da ich sonst nicht gut laufen kann. Das wars mal für den Anfang und ich wünsche allen gute Besserung.
  4. Hallo allerseits! Ich habe mich soeben angemeldet und schildere hier nun mein Problem. Ich habe seit Oktober 2013 Schuppenflechte, seit meinem 19. Lebensjahr. Davor hatte ich schon mehrere Jahre lang immer wieder kleine Bläschen an den Händen, die ich für ein dishydrotisches Ekzem hielt (was es nun ist, hat sich nie aufgeklärt). Ich war bei mehreren Ärzten, die die Schuppenflechte zunächst gar nicht erkannt haben oder mich nach 2 Minuten mit der schlichten Diagnose "Ekzem" aus dem Behandlungszimmer geschubst haben. Schließlich wurde mir dann Momegalen Salbe verschrieben, die nicht geholfen hat. Auch nach weiteren Nachfragen bei der Ärztin, die mir dies verschrieb, merkte ich, dass sie ein Ratespiel betrieb und mir wahllos irgendwelche Medikamente verschreiben wollte, die bei Irgendwelchen Hautproblemen eventuell helfen könnten, mich aber weder aufklären noch kompetent beraten konnte. Ich versuchte daraufhin, einen Termin in einer darauf spezialisierten Klinik zu erhalten. Unmöglich als Kassenpatient. Durch meine Hausärztin konnte ich aber eine stationäre Behandlung im März 2014 erwirken. Zu dem Zeitpunkt hatte sich die Psoriasis bereits auf meine Hände, Füße, Beine und meine Intimzone sowie meine Kopfhaut ausgebreitet. Der Krankenhausaufenthalt war der Horror. Man wurde menschenunwürdig behandelt (wenn man überhaupt behandelt wurde, der Begriff ist noch sehr nett ausgdrückt). Die Assistenzärzte, die teilweise noch nichtmal richtig Deutsch konnten, sagten wörtlich es sei "lächerlich, dass ich mit so einem "geringen" Befall statinär dort" wäre und dass es "peinlich" wäre, dass die anderen Hautärzte mir nicht helfen konnten. Das war ein Eigentor, da mir im Krankenhaus auch keiner helfen konnte. Mir wurde Folgendes verordnet: Eine Cremé, die mit F beginnt (leider habe ich den Namen vergessen) morgens und Daivonex abends. Lustigerweise steht im Krankenhausbrief, dass eine Behandlung mit völlig anderen Medikamenten fortgeführt werden soll, die ich im Krankenhaus nie erhalten habe und von denen ich noch nie etwas gehört habe. Und zwar " Dermatop Fettsalbe" abends und "Silkis Salbe" morgens. Ich hoffe, es handelt sich um Austauschprodukte, aber da die Hälfte meines Briefes fehlerhaft ist, will ich mich lieber nicht darauf verlassen. Des Weiteren wurden meine Werte vertauscht und in meinem Brief steht irgendwas von Urinuntersuchungen - ich habe nie Urin abgegeben. Die Ärztin hat sogar nochmal gefragt nach dem Urin bei der Übergabe des fertigen briefs (sie wusste also, dass das im Brief stand) und als ich verneinte, hat sie ihn mir trotzdem schweigend übergeben, ohne den Fehler zu erwähnen. Ob meine anderen Werte echt sind, konnte nie geklärt werden. Das Statement des Krankenhauses dazu: "Tja, da kann man jetzt auch nichts mehr machen." Kleiner Rat am Rande: Bitte liebe Leute, besucht niemals das Josef Hospital in Bochum. Dieser Haufen von gebrochen sprechenden "Ärzten" ist an Inkompetenz ist nicht zu übertreffen. Sowas habe ich noch nie erlebt. Über den Aufenthalt könnte ich ein Buch schreiben... und es wäre eine Horror Story. Aber ich schweife ab... hier sind meine Fragen an euch. Es würde mir viel bedeuten, wenn mir endlich jemand helfen könnte nach den vielen Enttäuschungen. - Hat eine Ernährungsumstellung euch geholfen? Ich habe gelesen, dass es helfen könnte, die Ärzte meinten das Gegenteil (denen ich allerdings auch nicht mehr vertraue). - Konntet ihr Veränderungen der Nägel anders als mit Fumaderm behandeln? Oder ist das der letzte Ausweg? - Kann ich Fumaderm eventuell wieder absetzen nachdem alles abgeklungen ist und bei neu auftretenden Schüben dann wieder versuchen, mit Cremés ein komplettes Ausbrechen zu verhindern? - Was sind die stärksten Cremés, die ihr kennt? - Was sagt ihr zu "Dermatop" (eventuell Äquvalenzpräparat zu Daivonex?) und "Silkis"? Die (vermutlichen?) Austauschprodukte konnten mir ja nicht helfen.. - Was hilft euch außerhalb der üblichen Medikamente beim Kampf gegen die Psoriasis? Sport, Bewegung, bestimmte Nahrungsmittel oder Beschäftigungen? - Wie färbt ihr eure Haare mit Psoriasis? - Wie wascht ihr eure Haare mit Psoriasis? - Wie pflegt ihr die betroffenen Stellen generell (außerhalb der direkten Behandlung)? - Wie enthaart ihr eure Beine mit Psoriasis? - Kennt ihr gute Hautärzte für Kassenpatienten in Bochum und Umgebung? Ich freue mich auf eure Antworten! Vielen Dank im Voraus! Eure Loury
  5. Hallo liebe Mitglieder, heute habe ich ein Anliegen an euch und suche nach Leuten die das kennen. Vor etwa zwei Wochen habe ich mir den großen Zeh an meinem Staubsauger gestoßen und dabei den Nagel hoch gerissen. Da es sehr stark blutete, habe ich ihn mit einem Verband abgedeckt. Den Verband musste ich einige Tage tragen, dann hatte ich aber ein riesiges Problem. Meine eh schon vorhandene Psoriasis-Stelle am großen Zeh umschließt jetzt den gesammten Zehnagel und reißt trotz Salbe und Cremen immer wieder ein und wird auch nicht besser. Der Nagel wölbt sich und die Psoriasis wandert under den Nagel, was kann ich da tun? Hat jemand schon mal eine ähnliche Erfahrung gemacht? Der Arzt weiß nicht was er tun soll, er meint ich solle abwarten und weiter Kortison schmieren. Die Psoriasis ist schlimmer als der hochgeissene Zehnagel und ich kann keinen Schuh mehr tragen und auch keine Strümpfe. Ich bin Mutter von zwei Kindern, also ich habe immer etwas zu tun, bin aber sehr eingeschränkt durch diese Sache. Ich brauche schnelle Hilfe, ich muss doch irgendwie meinen Alltag meistern, doch im Moment kann ich weder richtig laufen, noch Schuhe tragen, und schmerzhaft ist das auch ohne Ende. Also wenn jemand irgendeine Erfahrung hat, immer her damit, ich bin euch unendlich dankbar. Liebe Grüße Mila
  6. Hallo ihr Lieben, Bin noch nicht lange hier unterwegs und habe auch erst 2 mal was gepostet...aber ich möchte gerne Berichten, wie es meinem Sohn Jonah (6) gerade geht!! Seit über einem Jahr kämpft er mit der Pso Hände, Nägel, Ellenbögen, Knie, Fussnägel und die Fusszehen... Besonders die Zehen machten ihm das Leben schwer, da sie immer wieder tief eingerissen sind und er dann große Schmerzen hatte. Behandelt haben wir mit Daivonex, Daivobet, Protopic, Vitaminkuren und und und. Besonders die Fusszehen zeigten sich sogar vom Cortison extrem unbeeindruckt! Eine Freundin hat mir dann 3 Produkte mitgebracht von denen sie selbst sehr begeistert war, weil sie ihr bei ihrer Neurodermitis geholfen hat! Es war das Seacret Salz und Öl Peeling, die Mud Therapie Fuss Creme und die Body Butter. Ich war erst recht skeptisch, aber probieren wollte ich es natürlich!! Wir fingen also an jeden Abend die Füsse zu peelen und cremten 2 mal am Tag ein. Mein Sohn fand das alles sehr angenehm, vor allem weil es extrem schnell einzieht und trotzdem sehr lange so ein 'frisch eingecremt' Gefühl hinterlässt ohne eklig rumzuschmieren!! Also eincremen und gleich weiterspielen....wichtig für das Kind!! Ich hätte nie gedacht, dass wir so schnell Ergebnisse sehen!! Die Haut an den Zehen ist nicht mehr hart und schuppig, sie reisst nicht mehr ein und fühlt sich nach Kinderfuss an!! Wenn ich es irgendwie hinbekomme stelle ich mal Bilder ein. Die Fuss-Creme und das Peeling sind sehr ergiebig und reichen sehr lange, die Bodybuter hab ich mir gemopst und nehm sie für meine extrem trockene Haut. Mein Sohn ist stolz und schämt sich nicht mehr, er fühlt sich sooo wohl!! Das ist Balsam für mein Mutterherz!!! Vielleicht mache ich hiermit den Ein oder Anderen auf etwas aufmerksam, dass sein Leben ein wenig eerleichtern kann!!
  7. marcusandrea

    Frage zu Psoriasis an den Nägeln

    hallo in die Runde. Ich finde diese Seite toll und sehr interessant. Da ich auch Fragen habe / neugierig bin / Hilfe suche habe ich mich hier angemeldet. Vielleicht kann mir jemand Tipps geben. Ich bin mir sicher, der Austausch mit anderen wird mir helfen. Schon jetzt einmal "Danke" für eure Geduld und lesen. Ich bin 49 Jahre alt und weiblich. Seit 2 Jahren habe ich großen seelischen Druck/Stress. Dadurch habe ich an den Beinen und Ellenbögen kleine Stellen von Schuppenflechte bekommen. Und an 2 Fingernägeln und 1 Zehennagel. Die Nägel sind ganz kaputt und manchmal juckt es ringsum das Nagelbett. Natürlich bleibe ich immer mit den rissigen/rauhen Nägeln irgendwo hängen. Ich weiß, das der Stress der Auslöser / Verursacher ist. Ich arbeite daran, den Stress zu mindern, bzw, in-den-Griff-zu-kriegen. Die Schuppenflechte an Beinen und Ellenbögen ist nicht sehr groß. Stört mich auch nicht. Die 2 kaputten Fingernägel machen mir sehr zu schaffen (den Zehennagel verdeckt der Socken) . Der Hautarzt hatte mir Cortisonhaltige Salbe (angerührt in der Apotheke) verschrieben, hat aber nicht geholfen. Zurzeit nehme ich gar keine Medikamente deswegen. Nun meine Frage : hat jemand einen Tipp für mich, was ich bei den kaputten Fingernägeln tun kann ? ich weiß, das meine Schuppenflechte ganz klein ist und viele Menschen entschieden mehr und größere (echte) Probleme damit haben. aber wie heißt es doch : fragen kann man ja mal Danke fürs lesen und die Geduld dafür. einen netten Gruß aus Niedersachsen. marcusandrea
  8. RenSch

    Hallo erstmal ...

    So Hallo zusammen. Nachdem man sich hier ja ordentlich vor stellt, und ich mich gerade angemeldet habe, bin ich also dran. Ich heiße René komme aus Ludwigsburg und kämpfe schon seid fast 7 Jahren mit der Psoriasis rum. Hat bei mir erst angefangen als ich die 30er überschritten habe. Schlimmste betroffene stellen sind bei mir Hände und Füße. Hierbei vor allem Innenflächen und auch die Nägel. Teilweise und zum Glück nur leicht Gesicht und Kopf. Zeitweise waren auch sehr leicht andere Körperstellen betroffen. Auf dieses Forum bin ich nur beim Suchen nach einer Praxis/Klinik in Stuttgart oder Ludwigsburg aufmerksam geworden. Momentan ist meine federführende Instanz bei meinen Behandlungen das Uniklinikum in Tübingen. Wobei mein Hautarzt, bei dem ich immer noch zur Kontrolle bin mich dort hin geschickt hat. Bis jetzt habe ich folgende Medikamente und Therapien erfolglos durch: Fumaderm, Enbrel, Toctino, Creme-PUVA Bestrahlung. Folgende Behandlungen mit Teilerfolg: Neotigason (Hält die Psoriasis davon ab schlimmer zu werden) MTX (Es wurde bis zu einem bestimmten Grad besser, allerdings ist es dann irgendwann so weit gekommen das ich es nicht mehr nehmen konnte, da mir so übel davon geworden ist) Bade-PUVA (Hat alle stellen ausser Hand und Fuß-Innenflächen sowie Nägel komplett weg geputzt. Hält bis jetzt an) Daviobet/Davionex (Hilft ein wenig die Haut zu Glätten sonst merke ich nix von) Und da ist noch eine recht gute Creme gewesen, leider habe ich den Namen vergessen ist so ne "Goldene" Creme und darf nur mit klarem Wasser abgespült werden. Die Hilft auch recht gut. Allerdings hat die es auch nicht geschafft alles weg zu bekommen. Und als Zusatz verwende ich noch Salicylvaseline um die Schuppen vor dem auftragen der anderen Cremchen weg zu bekommen. Ach ja und noch eines mache ich von Zeit zu Zeit. Ich trage Einweg Handschuhe wenn es an den Händen mal wieder besonders Schlimm ist. Natürlich ohne Puder. Mein Arzt sieht es gar nicht gerne. Aber wenn ich mir vorher Salicylvaseline drauf schmiere, diese 1-2 Stunden an behalte, danach sehr gut ab mit einer PH neutralen Seife gut Wasche und danach mit Daivobet eincreme ist meine Haut wieder ein paar Stunde "Butter zahrt". Soweit mal alles von mir.
  9. Blueglasstalisman

    Was tun?

    Hallo zusammen, habe hier länger nicht mehr gepostet. ist es bei euch so das Ihr wegen eurer Psotiasis zum Arzt geht, irgendein Medikament bekommt und immer erst mal gesagt bekommt... Abwarten. Wir müssen sehen ob das Medikament wirkt. So werde ich nun schon seit fast 6 Jahren immer wieder vertröstet. Vor gut 5 Jahren und letztes Jahr meinte mein Arzt das er das mit der Psoriasis schon hinbekommt. ich bin meine Psoriasis seit dem ich sie habe nie wirkluich los geworden und ich finde das meine (ich nenne es mal Lebensqualität) ziemlich im Keller ist. Das einzige Medikament was mal kurzzeitig ein bisschen geholfen hat war Fumaderm. Da das aber irgendwann auch nicht mehr wirklte ging es weiter. Mittlerweile bin ich bei Stelara injektionen angelangt. Das hat nach der 2 injektion sogar etwas geholfen für ca. 2 Monate. Nun kurz vor der 3. Injektion (vor ca. 2 Wochen) wird alles wieder schlimmer. Besonders an den Nägeln bekomme ich die Pso gerade wieder ganz extrem und es ist mir wirklih sehr unangenehm morgends in der Firma mit allen zusammen an einem Tisch zu Frühstücken und z.B. die Mettwurst aus der Packung zu nehmen die alle benutzen. Ich versuche das zwar so gut wie möglich zu verstecken aber das geht nun mal einfach nicht immer. Auch wie verkrampft ich eine Getränkeflasche anfasse damit man meine Nägel nicht sehen kann. Naja nun. das bin ich ja mittlerweile schon alles gewohnt und ich weis das das alles Blöderweise seine zeit braucht. Aber gerade werde ich echt sauer da ich jetzt wieder warten muss bis ich in 4 Wochen einen Termin im Krankenhaus bekomme. Es ist schon Schlimm genug darauf zu warten ob die Medikamente anschlagen oder nicht aber dann auch noch auf einen Termin warten zu müssen macht mich echt wütend. ich Sitze hier gerade bei der Arbeit kann mich überhaupt nicht auf meine Aufgabe konzentrieren und ich glaube nicht das mein Chef begeistert ist wenn er mitbekommt das ich für alle Aufgaben 10 mal so lange brauche wie andere. Habt iIhr schonmal so ein Ähnliches Problem gehabt? Sry falls der Text etwas unübersichtlich ist. Ich habe gerade eben ziemlich schnell geschrieben da ich das einfach mal loswerden musste. Euch allen Liebe Grüße Blueglasstalisman
  10. Majaline

    Neuling hier

    Hallo zusammen, ich (35) hab mich hier mal angemeldet in der Hoffnung, dass der Austausch mit anderen mit ein bißchen helfen kann. Seit über 20 Jahren ich schon PSO, mit der ich aber ganz gut arrangiert habe. Sprich nach anfänglichen Behandlungsversuchen kam die PSO immer noch schlimmer zurück. So habe ich für mich entschlossen, gar nichts mehr zu tun und die Hautveränderungen zu akzeptieren. Das war schwer, trotzdem noch leichter als die Niederlagen nach Absetzen eines Medikaments zu verkraften. Im Prinzip wäre ich heute froh, wenn es nur die PSO wäre. Vor 8 Jahren kam ein befallener Nagel dazu, wo die Hautärztin behauptete es sei Nagelpilz. Ich bin da inzwischen anderer Meinung. Behandlung war eh nicht möglich wegen der Schwangerschaften und Stillzeiten. Das war mich auch nicht so tragisch, da sich die Beschwerden in Grenzen hielten. Seit über einem Jahr ist nun auch ein Fußnagel mit schmerzendem Zeh befallen. Inzwischen bin ich mir sicher, dass dies die ersten Anzeichen der PSA waren. Ich nahm das damals gar nicht so ernst, wunderte mich nur, weil mein Zeh so weh tat. Seit einigen Wochen steht nun die Diagnose PSA und damit komme ich ich überhaut nicht klar. Ich habe zeitweilig so schlimme Schmerzen, dass ich die Kinder nur mit äußerster Mühe versorgen kann. Der orthopädische Rheumatologe wollte gleich mit MTX anfangen. Das ging noch nicht, weil ich mein jüngstes Kind erst abstillen mußte. Jetzt warte ich auf den nächsten Termin dort. Die Hausärztin hat mir erst mal Prednisolon verschrieben, was ein kleines bisschen wirkt. Ich habe so Angst davor, dass ich mich bald gar nicht bewegen kann. Mein Großkind sagt schon “Mama, du brauchst einen Rollstuhl.” Das fühlt sich so sch... an, wenn man morgens nicht mal mehr in den Keller gehen kann, um seinem Kind eine Packung H-Milch fürs Frühstück zu holen. Oder nicht mit seinem Kindern auf dem Fußboden sitzen kann, um Duplo zu spielen oder im Sandkasten. Sorry, bin schon wieder weinen...
  11. Philipito1313

    Nagelpsoriasis

    Hallo, Bin relativ neu hier und wollte "nur" wissen ob jemand der an Nagelpso erkrankt ist auch mal "geheilt" werden konnte und wenn ja wie? Die Dermatologen in meiner Umgebung sind mir leider nicht mehr eine allzu große hilfe, auch wenn sie einiges versucht haben. Von diversen Ölen und Cremes bis hin zu UV Bestrahlung blieb leider alles erfolglos. Nun bin ich mittlerweile bei positves denken und sowie Energien angelangt=P, die Therapie gilt es aber noch zu verfolgen. Danke schon mal im Voraus Lieben Gruß Philip
  12. Ich habe seit November letzten Jahres die jetzt diagnostizierte Psoriasis vulgaris et capitis mit Nagelpsoriasis (wie kürzt man die eigentlich ab) und stelle seit November auch immer mehr Veränderungen in meinem Körper fest. Ich habe ständiges und extremes Sodbrennen, bei der kleinsten Belastung bin ich kurzatmig und auch ab und an Brustschmerzen (denke aber nicht das es vom Herzen kommt). Nun meine Frage. Kann die Psoriasis auf andere Organe im Körper ausstrahlen oder beobachte ich meinen Körper nur in letzter Zeit genauer und es ist Zufall das ich diese Anzeichen merke?
  13. Im gestrigen Tatort "Wer das Schweigen bricht" spielte die Psoriasis wohl eine Rolle - konkret die Schuppenflechte an den Nägeln. Ich kann mir das aber nur "zusammenreimen" - mir ist die Handlung im Allgemeinen und der Bezug zur Psoriasis erzählt worden, und die BILD erklärt heute knapp, worum's da in Sachen Psoriasis ging. ( Ich mag eigentlich nur den Münsteraner Tatort und den, in dem Maria Furtwängler vorkommt - welcher auch immer das ist ) Hat jemand gestern den Tatort gesehen und kann besser erklären, was da vorkam? War das für Euch realistisch?
  14. Hallo zusammen, eine Freundin von mir macht sich seit einiger Zeit Cabon Nägel. Dabei wird ein UV-Gel auf die Nägel lackiert, dieses unter einer UV-Lampe ausgehärtet. Anschließend kommt der UV-Nagellack drauf und zum Schluss nochmal das UV-Gel, beides wird ebenfalls unter der Lampe ausgehärtet. Beim Entfernen des Gels gibt es einen Carbon Nails Remover. Man gibt etwas davon auf ein Watte-Pad und lässt das ein paar Minuten auf dem Nagel einwirken und der UV-Nagellack ist ab. Der Naturnagel wird also nicht sehr angegriffen und muss danach auch nicht abgeschliffen oder weiter strapaziert werden. Klingt also eigentlich alles sehr gut. Nur bin ich ein bisschen unsicher, ob Carbon Nails sich trotz der schonenden Methode auch für Psoriasis-Nägel eignen. Falls also jemand Erfahrungen damit gemacht hat, würde ich mich um Erfahrungsberichte freuen. Liebe Grüße, sonnenblume12
  15. carpe_diem

    Tipps beim Absetzen von Kortison?

    Hallo ihr Lieben, mich plagt seit ca. 1 Jahr die Psoriasis an der Kopfhaut, den Nägeln und dem Intimbereich (hauptsächlich Analregion). Gottseidank noch in einer sehr leichten Form, jedoch bleibe ich realistisch und mache mir keine Illussionen - ich rechne einfach mit Allem, sprich Verbesserung aber auch Verschlechterung. Wenn ich mir Beiträge Anderer so lese, muss ich ja gestehen, dass ich mir selber etwas blöd vorkomme wenn ICH dann zum "jammern" anfange, da es manch Einem ja um vieles schlechter geht Ich suchte nach längeren Selbstversuchen und einem fehlgeschlagenen Besuch bei einer Hautärztin dann letztendlich die Dermatologie in einem Krankenhaus auf, welches diesbezüglich einen sehr guten Ruf hat. Dort habe ich endlich mal kompetente Aufklärung erhalten und mir wurde Kortison verschrieben. Für den Kopf der "Clarelux-Schaum" und ein Anti-Pilz-Shampoo (vorsorglich 1x pro Woche), für die Nägel bekam ich "Psorcutan beta" und Intimbereich "Elocon Salbe", für die tägliche Pflege gab es dann noch die "Neriderm Salbe". Natürlich tritt sofortige Besserung, der Kopf ist sogar völlig Schuppenfrei und Symptomlos. Letzten Donnerstag hatte ich nach 5 wöchiger täglicher Anwendung der ganzen Salben & Co Nachkontrolle. Der Arzt (ein Anderer als beim 1. Mal, leider der Nachteil im KH) meinte letztendlich aufgrund mündlicher Absprache (eine Untersuchung fand nicht statt ausser kurz ein Blick auf den schuppenfreien Kopf), dass die Nägel ohnehin NIE erscheinungsfrei werden und ich solle jetzt einfach mal alles abrupt absetzen! Auf meine Frage, dass dies ja angeblich nicht gut sei und man Kortison doch immer nach längerer Anwendung (was ja auch wieder ein dehnbarer Begriff ist ) "ausschleichen" sollte. Jetzt meine Frage an euch Erfahrenen, ist in meinem Fall ein ausschleichen wirklich nicht nötig, da ja klarerweise diese Art von Mitteln sehr niedrig in der Dosis sind, oder sollte ich dennoch die Salben etc. langsam absetzen????? Ich bin mir selbst wirklich sehr sehr unsicher und logisch betrachtet ist es ja egal WAS man dem körper in regelmäßigem Abstand zuführt - nimmt man es ihm abrupt weg reagiert er dementsprechend!?!?! Oder sehe ich das falsch???? Man hört halt immer nur dass man Kortison keinesfalls einfach absetzen soll wegen des Rückfalls aber ist das eben nur bei den Mitteln die man INNEN anwendet oder auch oberflächlich???? Lg
  16. Hallo zusammen! Hat jemand Erfahrung mit bestimmten Nagellacken die man an den Fußnägeln verwenden kann? Ich habe Nagel PSO, sehr extrem, so dass ich im Sommer nicht ohne Nagellack in die Sandale möchte :-( Mein Problem liegt aber darin, dass ich die einfachen Lacke nicht vertrage. Durch das Auftragen verschlechtern sich meine Nägel, ich kann quasi mit dem Lack zusammen die Nagelschicht lösen :-( Gibt es dort Alternativen? Wäre schön, wenn sich jemand auskennt und berichtet. Danke Euch.
  17. Sehr geehrte Fachärzte, ich habe seit April gesichert die Psoriasis Pustulosa.Begonnen hat es vor 2 Jahren in der Hand - übergegangen ist es vor 1,5 Jahren auf die Füße (erst Links, dann rechts, dann beidseitig). An den Händen verschwand es zeitgleich als es bei den Füßen begann. Ausmaß und Pflege, etc.. der Form sind bekannt. Füße seitdem immer im bekanntem Schub Verlauf. Zwischenzeitlich habe ich einen grünen Star diagnostiziert bekommen im linken Sehnerv (noch in den Kinderschuhen und nicht behandlungsnötig). Im August bekam ich die ersten Tüpfel auf 2 Nägeln. Mittlerweile ist die Nagelpsoriasis vom Hautarzt bestätigt. Seit circa 2 Wochen habe ich die Flecken auf der Zunge die man als Landkartenzunge kennt. Mein Hautarzt bestätigte die Diagnose Landkartenzunge nach Zungenprüfung (Frage 1: "Ist das durch bloßes Blicken auf die Zunge 100 % sicher zu diagnostizieren?") - war aber mit der Diagnose der Schleimhaut Psoriasis zunächst vorsichtig (Frage 2: "Wie wird das diagnostiziert?"). Es soll nun der ASL Titer Wert festgestellt werden, denn da ich meine Mandeln noch besitze könnte dort ein Zusammenhang als Trigger bestehen (Frage 3: "Kann ein eventueller Entzündungsherd in den Mandeln tasächlich einen Schub auslösen"). Mein Hautarzt bat mich zunächst nicht in Panik zu verfallen und nach Erkenntnis (Werte stehen noch aus) der Blutwerte würde gehandelt- ggf. die Mandeln entfernt werden. (Frage 4:" Wie sollten diese Werte liegen um es für die Psoriasis als unbedenklich einzustufen") - (Frage 5:" Ist es ratsam die Mandeln entfernen zu lassen- alle mir bekannten Psoriasis Leidgenossen haben dennoch Schübe"). Zur Information vielleicht zusätzlich - meine sonstigen Schleimhäute sind aktuell nicht betroffen. (Frage 6:" Kann es -im Falle einer tatsächlichen Diagnostik- Bedenklichkeiten / Komplikationen geben im Falle einer Schwangerschaft?") Ich danke Ihnen herzlichst für eine Antwort und die damit verbunde Aussicht auf vielleicht ein kleines Stück Klarheit im täglichen Gewusel. MIt den Besten Grüßen. Johny P.S.: weiblich, 32
  18. Bei mir wurde über ca. 40 Jahre immer wieder die Diagnose Mykose gestellt. Dann - mit zunehmendem Nagelbefall - wurde mit der Begründung, dass nur die Nägel auf einer Seite befallen sind, eine Psoriasis diagnostiziert. Bei Nagelpilz wäre sehr wahrscheinlich auch die andere Seite befallen. Mein jetziger Dermatologe sagt, mit der Begründung, dass nur auf einer Seite die Nägel befallen seien, es könne sich eigentlich nur um eine Nagelmykose handeln, weil die Veränderungen an Haut und Hautanhangsgebilden bei Psoriasis doch immer annähernd symmetrisch seien. Eine Erregerbestimmung durch Kultur hält er für wenig aufschlussreich, weil allzu oft die Kulturen falsch negativ seien. (So habe ich das auch in meinem eigenen Medizinstudium gelernt. Bin kein Dermatologe.) Meine Frage lautet nun: spricht die Asymmetrie der Befunde eher für Nagelpilz oder Nagelpsoriasis?
  19. Guten Tag, ich brauche Ihren Rat. Seit einem Jahr laufe ich von Hautarzt zu Hautarzt. Es begann an meinen Handinnenflächen mit starker Hornhautbildung, die aufplatzte. Hautarzt gab mir Salbe , es sei nichts medizinisches. Salbe half kurz, dann ging es von vorne los. Durch starke Beanspruchung meiner Hände im Beruf schuppte sich die Haut wieder, und riss ein. Das hat sich jetzt wesentlich gebessert. Dann fingen die Fingerkuppen an. Ein anderer Hautarzt machte einen Allergietest auf Stoffe mit der ich auf der Arbeit in Berührung komme - negativ. Dann fingen meine Fingernägel an sich zu verändern, sie lösten sich ab, wurden dick uneben, grau-weiße Farbe, Fingerkuppen rissen ein, schmerzhaft bei der Arbeit. Arzt tippte auf Psoriasis. Anfangs wuchsen die Nägel einige Millimeter gesund raus, dann kippte alles um. Es wurde ein Pilztest gemacht - negativ. Arzt meinte nun, es sei keine Psoriasis.Jetzt wachsen die Nägel bereits krank heraus( wenn sie überhaupt noch wachsen) Mein Internist ließ mein Blut untersuchen (was alles genau untersucht wurde weiß ich nicht, die Leberwerte waren i.O.), ohne Befund. Er schickte mich in eine Hautklinik. Die anwesenden Ärzte hatten sowas noch nicht gesehen, machten trotzdem nochmal einen Pilztest und legten eine Kultur an, deren Ergebnis noch aussteht. Unterm Mikroskop fanden sie nichts.Habe öfter Rhagaden an den Mundwinkeln und schuppige Augenlider, hab ich denen alles gesagt, nur Schulterzucken. Manchmal werden meine Tränensäcke dick und die Bindehaut ist entzündet. Auch habe ich eine chronische Kieferhöhlenentzündung. Gibt es da möglicherweise einen Zusammenhang? Wie kann man feststellen, was ich habe?
  20. Hallo zusammen, ich bin ein absoluter Neuling, habe keine Ahnung von Schuppenflechte und weiß nicht einmal, ob ich wirklich Nagelpsoriasis habe. Der mittlerweile 3. Hautarzt hat dies jedoch diagnostiziert. Ich hatte absolut keine Probleme mit der Haut (und bete dass dies auch so bleibt), hatte noch nie Schwierigkeiten mit Haaren oder Nägeln. Und plötzlich, ca. vor einem Jahr (bin im Wechseljahralter) fing es in der Handinnenfläche an zu jucken, Bläschenbildung und Hauteinrisse. Viele Salben später ging es mit Eigenurin-Behandlung weg. Und dann fing der Fingernagel an sich zu verdicken und hat nun eine Schnabelform. Nach und nach merke ich, dass die anderen Finger dieser Hand auch beginnen sich zu verändern, allerdings sieht man von außen noch nichts. Dafür habe ich nirgend sonst an meinem Körper einen weiteren Hinweis auf Psoriasis. Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich herausfinde ob es sich wirklich um Schuppenflechte handelt. Alle Hautärzte haben Proben genommen und Kulturen angelegt, immer negativ. Dankeschön
  21. Hi zusammen. Ich wollte hier mal meine erfolgreiche Methode vorstellen, mit der ich in einer ordentlichen Zeit (ich schätze mal so 3 bis 4 Monate) meine Nagelpsoriasis in den Griff bekommen habe. Das beste daran ist, die Methode ist wohl die billigste, die es überhaupt gibt und sicherlich auch die unbedenklichste. Man macht eine Essigessenz/Apfelessig Mischung 50/50 und behandelt die Nägel jeden Tag zwei mal damit. Essigessenz allein ist zu intensiv und Apfelessig allein zu schwach, deswegen habe ich diese beiden Sachen einfach mal zusammengemischt. Und siehe da, es funktioniert. Jedoch darf man keine Wunder erwarten. Nach regelmäßiger Anwendung werden die ersten Nägel weiss anstatt gelb (Zeichen dafür dass der Pilz langsam stirbt), das passiert bei den ersten Nägeln bereits nach ein paar Wochen. Bei anderen Nägeln dauert es länger. Irgendwann sind jedoch alle Stellen weiss und rausgewachsen. Beim erstenmal habe ich den Fehler gemacht und nachdem ich wieder saubere Nägel seit Jahren hatte, habe ich nicht weiter mit der Essigmischung behandelt. Der Pilz kam wieder. Jedoch habe ich ihn mit der selben Methode dann wieder rausbekommen können bzw. momentan ist er zu 80 Prozent raus. Nochmal werde ich diesen Fehler, also mit der Behandlung aufzuhören, bestimmt nicht machen. Zur Behandlung selbst. Ich verwende eine alte Teebaumölflasche. Das Teebaumöl hatte ich glaube ich aus DM. Man fühlt einfach die Mischung hinein, und tropft die Flüssigkeit jeden Abend/Morgen oben an die Stelle an der der Nagel aufhört. Sozusagen zwischen Haut und Nagel. Das ist alles. Preis: essigessenz: ein euro apfelessig: 80 cent - ein euro reicht bestimmt für 2 Jahre behandlung Ich warte auf Rückmeldungen ob es euch hilft lg
  22. miriam st

    psoriasis nur im winter

    hallo ,ich habe seit august 2012 psoriasis-athritis.im winter war es sehr schlimm mit meiner haut.im sommer war die haut super,nur die athritis war sehr schlecht.zur zeit bin ich mit naproxen gut eingestellt und mir gehts besser mit den schmerzen.jetzt fängt meine haut wieder an auch mit erheblichen entzündungen.habe auch angst das es wieder mit den fingern anfängt und dann die nachgewachsene nägel wieder verliere.würde mich auf antworten freun,dann wäre ich etwas beruhigt.danke lg miriam was ich noch sagen wollte.ich spritze alle zwei wochen mit humira
  23. Guest

    Weitercremen oder aufgeben?

    Hallo in die Runde. Vor 4 Tagen war ich beim Arzt weil meine PSO mal wieder unerträglich ist. Alle Körperstellen sind betroffen (Kopfhaut, Arme, Beine Nägel Füße, Rücken, Bauchnabel.. einfach alles) Heute konnte ich vor Juckreiz mal wieder nicht schlafen. Mir wurden folgende Mittel verschrieben. Kopfhaut: Lygal Kopfsalbe N 3% (zum Lösen der Schuppen) ClobeGalen Lösung (zur Behandlung auf der Kopfhaut) Genitalbereich: Ecural Fettcreme Körper: Diavobet Gel (für alle Stellen die mit den anderen Mitteln nicht behandelt werden) Ich muss leider sagen dass ich nach diesen 4 Tagen wirklich 0,000% Wirkung sehe. Weder der Juckreiz, noch die Rötungen oder Schuppung verändern sich zum positiven. Ich habe sogar das Gefühl dass die mit mit Diavobet behandelten Stellen sich ein wenig verschlechtert haben. Jetzt stellt sich für mich die Frage: SOLL ICH DIE BEHANDLUNG TROTZDEM FORTSETZEN? Genitalbereich: Wirkung = 0 (alles wie bisher) Kopfhaut: Wirkung = 0 (alles wie bisher) Rest: Wirkung = -1 (eher schlechter als zuvor) Ich will meiner Haut natürlich nicht zusätzlich schaden. Sicher ist mir bewusst dass die Cremes nicht binnen weniger Tage alle Symptome beseitigen aber ist es denn normal dass ich keinerlei Wirkung sehe? Ecural hat früher nach 1 - 2 Tagen Wirkung gezeigt (deshalb die Skepsis) Eine innerliche Therapie hat die Ärztin abgelehnt. Ich habe nach einer Reha gefragt jedoch hat die Ärztin darauf eigentlich gar nicht reagiert. (Bin mir recht sicher dass ich eine der Ärztinnen erwischt habe die wohl im falschen Job gelandet ist) Einen weiteren Termin habe ich erst in 4 Wochen. Ich werde nächste Woche noch mal ein paar weitere Ärzte raussuchen jedoch kann ich nicht wieder 4 Wochen auf einen Termin warten. Ich danke schon mal im Voraus für alle Tips wie ich damit umgehe.
  24. Hallo erstmal, ich habe mich heute nur angemeldet um meine Erfahrungen hinsichtlich meiner Nagelpsoriasis zu schildern. Nach einer langen "Leidenszeit" sehen meine betroffenen Nägel wieder gut aus. Angefangen hat es bei mir vor ca 5 Jahren, ich hatte öfters Schmerzen in Fingergelenken und habe mir nichts dabei gedacht. Als Zahnarzt habe ich meine Hände sogar mal selber geröngt, einfach um zu schauen ob ich Kalkablagerungen oder ähnliches in den Gelenkspalten erkennen kann aber da war nichts Sichtbares... Ich wusste nicht was los war und dachte "das geht schon wieder weg" aber es ging nicht weg. Mal mehr mal weniger... Irgendwann wurden 2 Fingernägel meiner linken Hand hässlich. Ein Nagelpilz da war ich mir sicher also ab zum Dermatologen. Er bestätige meinen Verdacht. Er verschrieb mir ein Nagellack der auch nach 3-4 Monaten nicht den geringesten Erfolg brachte also ab in die Apotheke und noch was systemisches dazu eingeschmissen (mit Zahnarzt Ausweis kommt man da dran). Trotz dieser Doppelmedikamentation sahen meine Fingernägel nach 6 Monaten nicht besser aus also ab zum nächsten Dermatologen, Zweitmeinung. Auch dieser Kollege stellte nach 5 Sekunden die Diagnose Nagelpilz nach 5 Sekunden und verschrieb mir einen anderen Nagellack. Als auch dieser nach 3 Monaten keinerlei Erfolg brachte ging ich wiederum in die Apotheke und kaufte ein anderes systemische Pilzmittel welches mir der Apotheker empfahl. Auch hier traten keine Verbesserungen ein. Ich war verzweifelt, was war das nur? Meine Fingernägel sahen hässlich und eklig nach Nagelpilz aus und als Zahnarzt der oft in Beratungsgesprächen Schaumodelle zeigt litt ich sehr darunter weil ich mich schämte. Ich fing an die Dinge immer nur so zu halten, dass ich die Finger mit den gesunden Fingernägeln benutzte ? Irggendwann war ich beim Urologen, im Gespräch mit ihm zeigte ich ihm irgendwann auch meine Fingernägel und er erkannte sofort "Tüpfelnägel" und wies mich auf eine Nagelpsoriasis hin. Der Urologe erkannte sofort was zwei Fachärzte für Dermatologie nicht erkannt haben! Durch googel verstand ich jetzt auch woher meine Gelenkschmerzen kamen, Psoriasisarthritis... Google führte mich immer weiter, was dazu führte dass ich meinen Zuckerkonsum um ca 90% reduziert habe und kaum noch Alkohol trinke. Meine Gelenkschmerzen haben sich jetzt nach einem Jahr um ca 80% gebessert. Sie sind fast weg. Nur die Fingernägel wurden nicht besser. Nach 1,5 Jahren Sililevo und Onypso so gut wie keine Besserung. Als Zahnarzt bracht man manchmal Wasserstoffperoxid, 30%. Normalerweise hat man dabei Handschuhe an, kommt es auf die Haut wird sie an der Stelle schneeweiss da sich dort aufgrund einer chemischen Reaktion Sauerstoffbläschen bilden. Als mir dies vor 2 Monaten passierte kam mir die Idee das H2O2 mal auf meine Fingernägel aufzutragen. Zuerst kürzte ich die Nägel maximal ab und dann pinselte ich die Fingernägel und das Nagelbett damit ein. Es brannte nach einigen Minuten ziemlich aber ich wusch es nicht ab. Das Nagelbett rötete sich und in den nächsten Tagen konnte man sehen dass sich ganz viele Luftbläschen unter dem Nagelbett gesammelt haben und langsam unter dem Nagel nach oben wanderten oder mit dem Nagel rauswuchsen. Ich habe dann im Abstand von ca 5-7 Tagen noch 2 mal die Prozedur wiederholt und auch weiter Onypso verwendet. Was soll ich sagen meine Nägel sind fast wieder vollständig regeneriert. Ich weiss nicht ob es bei mir ein Zufall ist oder war. Vielleicht hat jemand hier einfach Lust und den Mut dies auch einmal zu probieren um zu schauen ob sich bei ihm der selbe Erfolg einstellt wie bei mir. Meines Wissen macht 30% Wasserstoffperoxid auf der Haut keine bleibenden Schäden dennoch natürlich muss jeder selber wissen ob er das macht oder nicht. Es ist zumindest bis 35% frei verkäuflich. Ich empfehle es auch nicht zu machen wollte aber einfach das Forum an meiner Entdeckung teilhaben lassen. Jeder sollte sich im Klaren sein, dass 30% H2O2 schwerste Verletzungen beiführen kann sofern es ins Auge kommt. Dennoch ist meiner Meinung nach die äusserliche Anwendung auf einem Finger oder Fussnagel relativ ungefährlich aber schmerzhaft.. Grüsse Headgear
  25. Ich möchte mich gerne vorstellen und hoffe hier einige Informationen und Leidensgenossen zu finden, die mir über ihre Erfahrungen berichten und mir eventuell helfen können. Anja , 43 Jahre alt, übergewichtig, Raucherin, bis zur Diagnose nahm ich Betablocker, Meine Geschichte... Vor 4 Jahren fingen mehrer Finger- und Fußnägel an zu gelb und dick zu werden. Hautarztdiagnose: "Nagelpilz". Ich wurde tatsächlich 2 Jahre lang fälschlicherweise mit zig verschiedenen Tabletten auf Nagelpilz behandelt. Der letzte Satz meines Hautarztes: Dann müssen Sie eben damit leben.... Ich war am Boden zerstört... Irgendwann fing die Eiterbildung unter den Fingernägeln an und schließlich lösten sich mehrere Nägel komplett ab oder mussten gezogen werden. Zeitgleich begann die Pustbildung an den Handinnenflächen und an den Fußsohlen sowie unter den Achseln, ab und an rote fleckige Oberarme kamen dazu. Zudem tun mir wirklich jeden Tag die Füße saumäßig weh. Schließlich begab ich mich in eine größere Klinik. Diagnose nach Hautprobe: Psoriasis pustulosa palmoplantaris 1 Behandlung: MTX 15 mg wöchentlich/half nicht 2. Behandlung MTX 25 mg wöchentlich/half nicht 3. Behandlung alle 14 Tage Humira, alle 7 Tage MTX 15mg seit März 2013 Die Fingernägel wachsen wieder, Gott bin ich glücklich darüber, die Pusteln unter den Achseln und die in den Handinnenflächen sind verschwunden. aber..... diese Kombination von MTX und Humira kommt nicht bei meinen Füßen an. Ich habe großflächig Eiterpusteln unter den Fußsohlen und um den "großen Onkel" herum. Mir tun jeden Tag derart die Füße weh. Aufstehen und erstmal "einhumpeln". Ich habe das Gefühl meine Füße sind total verkrampft. Die Karison Creme bringt schnelle Ahilfe aber dementsprechend sieht auch mittlerweile die Haut aus... Pergamentartig. Seit 2 Monaten lasse ich die Creme nun weg und habe mit Eucerin ph 5 oder Sole Salbe oder Babycreme gecremt aber nichts hilft. Kaum hat sich neue Haut gebildet kommen auch schon wieder neue Pusteln. Ein ständiger Erneuerungsprozess der Haut unter den Füßen. Dazu kommt das ich mich manchmal wie eine 80 jährige fühle, mir tun sämtliche Knochen weh auch nach erholsamen 9 Stunden Schlaf. Am 11. habe ich wieder einen Termin in meiner Klinik in Buxtehude. Ich bin dort in einer Humira Studie. Sie kümmern sich wirklich sehr. Es ist nun angedacht eventuell Humira und MTX abzusetzen und dann mit Stelara anzufangen. Wer leidet noch an Psoriasis pustulosa palmoplantaris und kann mir helfen ? Ich würde mich wahnsinnig über Antworten von euch freuen ! Liebe Grüße Anja

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.