Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Schuppenflechte Gesicht'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • In general
    • Psoriasis-Forum
    • Psoriasis arthropatica
    • Psyche
    • Legal and social
  • Therapy
    • Therapies
    • Medication
    • UV-Therapy
    • Nutrition
    • Alternatives
    • Skin care
  • Clinic, rehab, cure & vacation
    • The way to the clinic and rehab
    • Clinics
    • Dead Sea
    • Travel with psoriasis
  • Community
    • I'm new
    • Meetings
    • On the other hand...
    • Hobbies
    • Classifieds
  • What experts advise
    • Expertenforum Schuppenflechte, Psoriasis arthritis, Therapie, Klinik...
    • Expertenforum Neurodermitis
    • Expertenforum Nagelpsoriasis
    • Weitere Expertenforen
  • Berlin's Berlin-Forum
  • Sachsen's Sachsen-Forum
  • Nordrhein-Westfalen's NRW-Forum
  • Bayern's Bayern-Forum
  • Bremen und umzu's Bremen-Forum
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's BaWü-Forum
  • Hessen's Hessen-Forum
  • Schleswig-Holstein – das Land zwischen den Meeren's Forum
  • Brandenburg's Brandenburg-Forum
  • Rheinland-Pfalz's Rheinland-Pfalz-Forum
  • Mecklenburg-Vorpommern's MeckPomm-Forum
  • Niedersachsen's Niedersachsen-Forum
  • Österreich's Österreich-Forum
  • Hamburg's Hamburg-Forum
  • Schweiz's Schweiz-Forum
  • Saarland's Saarland-Forum
  • Sachsen-Anhalt's Sachsen-Anhalt-Forum
  • U25 - Jung mit Schuppenflechte's U25-Forum
  • Thüringen's Thüringen-Forum

Blogs

  • Blog 11985
  • Blogschuppen
  • Blog 11990
  • Aprilblumes Blog
  • Blog 11997
  • stephang' Blog
  • Unterwegs in Smrdáky
  • itchyandscratchy' Blog
  • PUVA Bade Therapie
  • Tine1991' Blog
  • Auszeit
  • Blog 12023
  • Blog 12092
  • Schuppi31' Blog
  • Blog 12292
  • Blog 12370
  • Lucy68' Blog
  • Blog 533
  • Blog 12460
  • Danila
  • Blog 12476
  • Lucy68' Blog
  • Blog 586
  • Blog 12559
  • Shorty90' Blog
  • Blog 12663
  • rossi28s Blog
  • Lucy68' Blog
  • Blog 628
  • wolf021973' Blog
  • Blog 12759
  • Lucy68' Blog
  • Blog 742
  • Blog 12815
  • Lucy68' Blog
  • Blog 906
  • Blog 12885
  • Lucy68' Blog
  • Blog 12950
  • Sorion
  • Name?? ;-)
  • Blog 13100
  • Blog 991
  • Blog 13167
  • Graf Duckulas Blog
  • Blog 1202
  • Blog 13173
  • Hörby' Blog
  • Klärchens Kritzeleien
  • Blog 13208
  • Blog 1386
  • Blog 13241
  • Blog 1394
  • Blog 13250
  • Daivobet + Curcumin
  • Suzane
  • Blog 1539
  • Meine Augen
  • Blog 13288
  • Blog 1601
  • Blog 13341
  • Wan der Blog
  • Blog 13347
  • Blog 1709
  • Blog 13463
  • Linda-Dianas Blog
  • Blog 1737
  • Blog 13504
  • Cosentyx mit 16 Jahren
  • Eloy's AltBlog
  • Blog 1851
  • Blog 13523
  • Blog 1896
  • Blog 13560
  • Blog 1945
  • Blog 13581
  • alterfischi
  • Spieglein, Spieglein
  • Krank und laut
  • Blog 1973
  • Blog 13661
  • Blog 2025
  • Blog 13714
  • Blog 2165
  • Blog 13728
  • Ich und der Heilpraktiker
  • Blog 13748
  • Geschichtliches
  • Blog 13800
  • Mit Psoriasis nach Australien
  • Blog 2369
  • Blog 13807
  • Blog 13816
  • Blog 13820
  • Zwischenfälle
  • Blog 2466
  • Blog 13922
  • sigi364sein Blog
  • Blog 2580
  • Blog 13935
  • Halber Zwilling
  • Eleynes PSA-Blog
  • Uli´s Blog
  • Blog 13969
  • Plötzlich alles anders?
  • Blog 2729
  • der "Das wird schon wieder" Blog
  • Biologika und Biosimilars
  • Blog 2808
  • Blog 14069
  • Blog 2850
  • Blog 14096
  • Blog 2883
  • Blog 14125
  • PSOnkels Think Tank
  • Blog 2963
  • Blog 14134
  • Blog 3119
  • Blog 14162
  • Gene, Schleimhäute und was kommt noch
  • Blog 3227
  • Blog 14223
  • zwispältiges
  • Blog 14233
  • Blog 3477
  • Lise's Blog
  • Arnos Genesungstagebuch
  • Blog 3525
  • Blog 14310
  • MaryAnn macht Urlaub in Sri Lanka
  • Blog 14349
  • inacopia' Blog
  • .live.from.the.lab.
  • Blog 3592
  • Blog 14391
  • Blog 3657
  • Blog 14397
  • Blog 3725
  • Blog 14467
  • Rainer Friedrich
  • Blog 3735
  • Blog 14468
  • Teardrop' Blog
  • Squire´s Blog
  • Blog 3895
  • Blog 14471
  • Toastbrots Homöopathie-Tagebuch
  • Blog 3932
  • Blog 14528
  • Toastbrots Fragen an die Menschheit.
  • Blog 4084
  • Blog 14572
  • Vitamin D - äußerlich und innerlich zur (unterstützenden) Behandlung der Psoriasis
  • Blog 4142
  • Blog 14581
  • Psoriasis Arthritis
  • Blog 4163
  • Blog 14597
  • Blog 4198
  • Blog 14607
  • Blog 4201
  • Blog 14652
  • Marion1971' Blog
  • Rheinkiesel
  • Blog 4288
  • Blog 14658
  • Psoriasis Heilung oder Besserung mit einer Spezialform der Paleodiät
  • Blog 14730
  • Wissenswertes - Arzneimittel, Impfungen, Artikel, Filme, Videos, Berichte, Studien, Links, ...
  • Blog 4495
  • Blog 14741
  • Fussballfans Blog
  • Blog 14748
  • Blog 4571
  • Blog 14781
  • ulli pso' Blog
  • "Vermeidung" und Prävention der Psoriasis
  • Blog 4651
  • Blog 14791
  • Blog 4721
  • Blog 14816
  • Blog 4801
  • Blog 14818
  • Infliximab, Wechsel von Infusion auf subkutane Applikation
  • Blog 4820
  • Blog 14850
  • Blog 5001
  • Evas Blog
  • Blog 5139
  • Laborwerte kennen und bewerten -> besser/optimal behandeln -> gesünder leben
  • Blog 5238
  • Defi´s Stelara Tagebuch
  • Blog 5333
  • Blog 5478
  • SPONGEBOB' Stelara Blog
  • Blog 5488
  • Mein Leben mit der PSO
  • Ina Eckstein
  • Corona-Virus SARS-CoV-2 und COVID-19
  • Blog 5661
  • Zafira10' Blog
  • Blog 628 Kopieren
  • Blog 5709
  • Cosentyx® - Erfahrungen und Überlegungen zur Therapie mit Secukinumab
  • Blog 6000
  • Test Blog
  • Blog 6059
  • Sodermatec-Sonde - der Test
  • Infektionen und COVID-19 vorbeugen
  • Harmony' Blog
  • Die achtsame Haut
  • Blog 6125
  • Cosentyx® (AIN457) - Häufige Fragen, Informationen und Studien zum Biologikum Secukinumab
  • Aus dem Leben von RoDi
  • -Jenny-' Blog
  • Nicht nur auf der Haut - Systemische Erkrankung Psoriasis
  • Blog 6325
  • Harmony' Blog
  • Grundlagen und Prinzipien der Psoriasis- und Psoriasisarthritis-Behandlung
  • croco62s Blog
  • Blog 6469
  • kittycat57s Blog
  • Blog 6494
  • Blog 6501
  • Blog 6574
  • Blog 6585
  • Miss_Lizzy' Blog
  • Blog 6608
  • Blog 6681
  • Blog 6868
  • Blog 6874
  • Blog 6894
  • Blog 6901
  • Selbsthilfe-Blog
  • Blog 6911
  • malguckens blog
  • Die Andere Haut
  • Felicia schreibt
  • andreas42' Blog
  • Blog 6981
  • Froschkönigins Blögchen
  • Blog 6984
  • Wie mein Hintern meiner Haut geholfen hat!
  • Blog 7042
  • Gold' Blog
  • Blog 7060
  • Wie mein Hintern meiner Haut geholfen hat! Teil 2
  • Blog 7120
  • tammas Blog
  • Blog 7133
  • hamburgerdeern' Blog
  • Blog 7169
  • hamburgerdeern' Blog
  • Alltagswahnsinn
  • Lyns Blog
  • Blog 7186
  • Blog 7205
  • 0815? Nein, danke!
  • Meine Tiere
  • Blog 7216
  • Blog 7271
  • Blog 7275
  • Blog 7287
  • Blog 7323
  • Blog 7337
  • Blog 7354
  • Blog 7378
  • Blog 7417
  • anmari23´s
  • Blog 7461
  • Blog 7478
  • Humira - Man kanns ja mal versuchen
  • Blog 7510
  • Blog 7585
  • Blog 7592
  • Blog 7597
  • Blog 7603
  • Studie Ixekizumab Interleukin 17
  • Blog 7638
  • Blog 7673
  • Wolle`s Marathon
  • Blog 7703
  • Abnehmen
  • Blog 7761
  • Blog 7799
  • Blog 7812
  • Blog 7818
  • Borkum 2008
  • Blog 7839
  • Blog 7855
  • Blog 7894
  • Möhrchen's Blog
  • Blog 7910
  • Blog 7916
  • Blog 7934
  • Blog 7936
  • Blog 7947
  • Blog 7951
  • Blog 8034
  • Blog 8035
  • anmari23s Blog
  • Blog 8046
  • Blog 8060
  • Blog 8081
  • laulau92' Blog
  • Blog 8101
  • Katja63' Blog
  • Blog 8110
  • Rheuma-Tagesklinik im Roten-Kreuz-Krankenhaus Bremen
  • Blog 8150
  • Blog 8181
  • Blog 8219
  • Saunaparkfasanenhofs Blog
  • Blog 8230
  • Regentaenzerins Blog
  • Blog 8290
  • duftlavendel' Blog
  • Blog 8331
  • Blog 8387
  • Psoriasis
  • Blog 8390
  • Blog 8398
  • Crazy living!!!
  • Zeisig1520s Blog
  • Blog 8457
  • Blog 8474
  • Blog 8503
  • Ron's Blog
  • Blog 8534
  • Blog 8539
  • Fortbildungswoche 2014
  • Blog 8551
  • Hautklinik " Friedensburg " In Leutenberg
  • Blog 8578
  • Blog 8603
  • Blog 8658
  • Blog 8660
  • Blog 8693
  • HealthyWay' Blog
  • Blog 8720
  • pso und ich
  • Blog 8841
  • Blog 8854
  • butzy blogs
  • Blog 8891
  • Luna2013' Blog
  • Blog 8958
  • Blog 8991
  • Blog 8995
  • Blog 9009
  • calenleya' Blog
  • Blog 9064
  • Blog 9183
  • Blog 9286
  • Blog 9322
  • Christa 50s Blog
  • Blog 9385
  • Blog 9420
  • Luna2013' Blog
  • Blog 9470
  • Blog 9495
  • Blog 9563
  • Blog 9611
  • JuniMond oder eher Juniel:)
  • Blog 9694
  • Blog 9727
  • Ein Kombi einiger Methoden als Selbstversuch
  • Blog 9793
  • Blog 9822
  • Unser Leben mit Schuppenflechte
  • Blog 10005
  • Blog 10042
  • Blog 10176
  • Cantaloops Blog
  • funnys Blog
  • MissMut
  • Blog 10253
  • Blog 10274
  • Was mir durch den Kopf geht
  • Blog 10339
  • nur wir selber
  • Blog 10378
  • Kitty1389' Blog
  • Blog 10420
  • Blog 10534
  • Blog 10625
  • Psoriasis Guttata, Aknenormin Therapie
  • Reine Kopfsache oder was?
  • Blog 10794
  • Berti'
  • Blog 10810
  • MIB Blog
  • Blog 10908
  • Philips BlueControl – der Test
  • Blog 10931
  • Blog 11220
  • Blog 11222
  • alexsmeth' Blog
  • adamsmiths' Blog
  • Blog 11355
  • Blog 11426
  • Blog 11430
  • Blog 11467
  • Blog 11577
  • Floyd0706' Blog
  • Blog 11626
  • restvitam´s Blog
  • Blog 11782
  • Blog 11815
  • Mecklenburg-Vorpommern's Blog

Calendars

  • Events
  • Berlin's Veranstaltungen
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig-Holstein – das Land zwischen den Meeren's Veranstaltungen
  • Brandenburg's Termine
  • Rheinland-Pfalz's Termine
  • Mecklenburg-Vorpommern's Termine
  • Niedersachsen's Termine
  • Österreich's Termine
  • Hamburg's Termine
  • Schweiz's Veranstaltungen
  • Saarland's Termine
  • Sachsen-Anhalt's Veranstaltungen
  • Thüringen's Termine

Categories

  • Our Community
  • Forums
  • Gallery
  • videocalls
  • reallife

Categories

  • Wissen
    • Behandlung der Schuppenflechte
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
  • Therapien
    • Interferenzstrom
    • Klima-Therapie
    • Knabberfische
    • Lichttherapie
    • Nahrungsergänzung
    • Naturheilkunde
    • Totes Meer
  • Medikamente
    • Acitretin (Neotigason, Acicutan)
    • Adalimumab
    • Apremilast
    • Bimekizumab
    • Brodalumab
    • Certolizumab pegol (Cimzia)
    • Dimethylfumarat
    • Dithranol
    • Etanercept (Enbrel, Benepali, Erelzi und Nepexto)
    • Golimumab (Simponi)
    • Guselkumab (Tremfya)
    • Infliximab (Remicade, Inflectra, Remsima)
    • Ixekizumab (Taltz)
    • Kortison
    • Methotrexat
    • Mirikizumab
    • Pimecrolimus
    • Salben, Cremes und Gels
    • Secukinumab (Cosentyx)
    • Tabletten & Spritzen
    • Tacrolimus
    • Tofacitinib
    • Upadacitinib (Rinvoq)
    • Ustekinumab (Stelara)
    • Vitamin D3
  • Forschung
  • Hautpflege
  • Juckreiz
  • Kinder und Jugendliche
  • Kopf und Gesicht
  • Magazin
  • Mitmachen
    • Expertenchats
  • Pflanzliche Behandlung
  • Psoriasis und Ernährung
  • Psyche
  • Rehabilitation und Klinik
  • Schuppenflechte an den Nägeln
  • Schuppenflechte und Schwangerschaft
  • Selbsthilfe
  • Urlaub, Reisen und Wellness
  • Über uns
    • Berlin-Symposium

Categories

  • Apps
  • Arzneimittel
    • Homöopathie
  • Bücher
    • Ernährung
  • Geräte
  • Geschenktipps
  • Hautpflege
  • Helfer im Alltag
  • Nahrungsergänzung
  • Kleidung

Categories

  • Ärzte
  • Kliniken
    • Hautkliniken (Akut-Kliniken)
    • Hautkliniken (Uni-Kliniken)
    • Hautkliniken (Reha)
    • Rheuma-Kliniken (Akut-Kliniken)
    • Rheuma-Kliniken (Uni-Kliniken)
    • Rheuma-Kliniken (Reha)
  • Selbsthilfegruppen
    • Dachverbände
    • regional
  • Studienzentren
  • Beratungsstellen
    • Medizin-Hotlines von Krankenkassen
  • Bäder
    • Sole
    • Jod
    • Radon
    • Floating
  • Hersteller
    • Bestrahlungsgeräte
    • Interferenzstromgeräte
  • Reiseveranstalter
    • Totes Meer
    • Gesundheitsreisen
  • Heilstollen und Salzgrotten
  • Kältekammern
  • Zeitschriften
  • Weitere Adressen

Categories

  • Haut
  • Gelenke
  • Ernährung
  • Sonst noch so
  • Psyche
  • Exklusiv für registrierte Nutzer

competitions

  • Oktober 2019
  • Dezember 2019
  • Januar 2020
  • Februar 2020
  • März 2020
  • April 2020
  • Mai 2020
  • Juni 2020
  • Juli 2020
  • August 2020
  • September 2020
  • Oktober 2020
  • November 2020
  • Dezember 2020
  • Januar 2021
  • Februar 2021
  • März 2021
  • April 2021
  • Mai 2021
  • Juni 2021
  • Juli 2021
  • August 2021
  • September 2021
  • Oktober 2021
  • November 2021
  • Dezember 2021
  • Januar 2022
  • Februar 2022
  • März 2022
  • April 2022
  • Mai 2022
  • Juni 2022
  • Juli 2022
  • August 2022
  • September 2022
  • Oktober 2022
  • November 2022
  • Dezember 2022
  • Januar 2023
  • Februar 2023

Categories

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

  1. Schwob

    Grüße aus Leipzig

    Hallo zusammen, hier möchte ich mich und meine Geschichte vorstellen Durch meine Recherche über Psoriasis habe ich dieses Forum gefunden und suche hier ggf. Tipps und Anregungen, um mit meiner Krankheit, oder besser gesagt, mit meinen Krankheiten, irgendwie besser klarzukommen. Bei mir wurde schon vor einigen Jahren eine seronegative Psoriasis-Arthritis diagnostiziert und ich leide an Gelenkbeschwerden und -deformitäten (4 verbogene und klobige Finger), Ausschlägen (vor allem im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Genitalien), Herzrhythmusbeschwerden (Herzschrittmacher), einer Epilepsie, Depressionen, Karpaltunnelsyndrom und seit neuestem auch an einer Polyneuropathie an Füßen und Händen. Außerdem habe ich einen hohen Borrellientiter (mehrere Infusionsbehandlungen mit Antibiotika sind erfolgt). Andere, weitere Wehwehchen will ich nicht aufzählen. Aufgrund meiner vielen Erkrankungen wurde mir jetzt endlich im Frühjahr eine volle Erwerbsminderungsrente bewilligt und ich versuche meine Krankheiten soweit in den Griff zu bekommen, damit ich die freie Zeit auch endlich genießen kann. Das fällt mir aber zur Zeit leider noch schwer. Bezüglich meiner Psoriasis hat mich in den letzten Jahren leider auch das Desinteresse der behandelnden Ärzte, seien es Rheumatologen oder Hautärzte, belastet. Extreme Ausschläge im Gesicht und auch Ekzeme an der Brust, den Genitalien oder in der Afterspalte wurden nie so richtig beachtet. Erst nach vielen, vielen Jahren hatte dann eine Hautärztin mal endlich die logische Idee, eine Hautbiopsie an der Brust vorzunehmen und dabei wurde dann eine Psoriasis-Vulgaris diagnostiziert. Endlich hatte das Ding einen Namen. Die anderen haben sich halt immer nur die Bilder oder die Ekzeme angeguckt und mal ein Sälbchen verschrieben. Bei vielen Symptomen (quälender Juckreiz im Ohr, Balanitis, Ausschlag in der Afterspalte, ständig trockene Augen usw.) musste ich selbst recherchieren und habe dann meist erst auf meine Nachfragen hin von den Ärzten zur Antwort bekommen, dass diese Symptome auch zu meiner Rheumaerkrankung dazugehören, bzw. typisch sind. Eine richtige, umfassende Aufklärung wurde aber nie vollzogen. Wie schon erwähnt: Ich hab mir stückchenweise viele,viele Infos selbst zusammentragen müssen. Momentan habe ich seit Wochen starke Schuppen auf der Kopfhaut und wenn ich mich längere Zeit nicht rasiere, kriege ich extreme Ekzeme im Bartbereich. Auch an der Nase und am Augenlid schuppt es dann. Die Hautärztin sprach damals davon, dass sie eher einen Kleiepilz vermutet und verschrieb mir Ketoconazol-Creme. Dies hilft dann nach 3 - 4 Tagen und ich habe wieder eine Zeitlang etwas Ruhe. Aber ich will jetzt endlich Bescheid wissen und nerve die Ärzte so lange, bis sie die Ekzeme im Gesicht und auf der Kopfhaut mal genau diagnostizieren. Ein "Es könnte ..." oder "Vielleicht ist es ..." reicht mir nicht mehr. Seit meiner neuesten Recherche weiß ich, dass es eine sog. "Kopfpsoriasis" gibt und vermute sehr stark, dass ich genau an dieser Form hauptsächlich leide. An manchen Tagen sieht mein Gesicht aus wie bei einem Leprakranken. Wen es noch interessiert: Meine Medis (gegen Rheuma und Psoriasis) sind 20 mg Methotrexat (wöchentlich), 10 mg Folsäure (wöchentlich) und 5 mg Prednisolon täglich. Jetzt bin ich auf den Erfahrungsaustausch gespannt. Schöne Grüße aus Leipzig Schwob
  2. Die aktuelle Ausgabe von Öko-Test lohnt den Kauf oder den Besuch in der örtlichen Bibliothek. In der Ausgabe vom September 2020 geht es nämlich u.a. um Gesichtspeelings, Kopfpflege und Pflegeprodukte mit Aloe vera. Bei der Kopfpflege haben sie 9 Haarseifen und 17 feste Shampoos getestet. 12 Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter haben die Produkte selbst ausprobiert, einige haben über ihre Versuche auch im Heft geschrieben. Ich glaube, sie sahen tageweise ganz schön strubblig aus 💂‍♀️ Spoiler: Die Haarseifen haben nicht so gepunktet. Nach Gesichtspeeling sieht meine Haut eher schlimmer aus als vorher, aber für alle anderen Menschen auf dieser Welt ist der Test vielleicht interessant. Was ich nicht wusste: Mikroplastik ist in solchen Peelings inzwischen kaum noch drin, (schreibt Ökotest jedenfalls). Inzwischen wären das feiner Sand, Jojobawachs oder Bambusmehl. Ein Tipp aus der Zeitschrift: Wer nicht so viele verschiedene Produkte im Bad stehen haben will, kann ein- oder zweimal pro Woche ein bisschen Kaffeesatz in die Reinigungslotion mischen. Zu Aloe vera erklärt Ökotest, warum eine hohe Konzentration Aloe vera in einem Produkt nicht alles ist. Getestet wurden 19 Gele aus Drogerien. Nachtrag: Bestellen kann man das Heft natürlich auch online.
  3. hallo, ihr lieben - ich bin auf eine Freundin auf Biovolen hingewiesen worden - weil, ich habe auch leider eine grossporige Haut im Gesicht - ich habe mal im Internet geschaut - nur bis heute gilt das Angebot - 100 ml kosten NUR noch € 69,90 - sofort bestellen - sonst bezahlt man € 100 für 100 ml - den Beipackzettel konnte ich nicht lesen - der war einfach nicht vorhanden - bitte, lasst euch nicht verarschen - ich habe meine Gesichtshaut im Griff mit preiswerten Mitteln - ca. € 1,-- im Angebot -Tote Meer Salbe - einwirken lassen und sanft abwaschen - ich freue mich auf eure Antworten - jeder möchte nur unser Bestes - unser Geld - nette Grüsse sendet - Bibi -
  4. Hallo zusammen, ich schaue immer noch so oft hier rein, mit der Hoffnung irgendwann möglw. ein Wundermittel zu finden. Mir geht es zur Zeit überhaupt nicht gut. Ich leide seit 15 Jahren an der Kopfhaut mit Schuppenflechte. Aber mein Krankheitsbild war noch nie so schrecklich wie zur Zeit. Ich könnte jedes Mal weinen, wenn ich mich im Spiegel betrachte. Stellen, die man nicht sieht, beeinflussen meine Psyche nicht so sehr, sind aber natürlich auch unangenehm, wie an der Brust, am Bauch, an den Beinen und an den Ellenbogen. Die Stellen, die mich zur Zeit verrückt machen, sind die Stellen in meinem Gesicht. Meine Stirn ist voll. An meinem Auge habe ich auch etwas, sieht so aus, als wäre ich geschlagen worden. An und in meiner Nase habe ich auch totalen Befall und vermute mittlerweile, dass die obere Stellen meiner Oberlippe ebenfalls befallen sind. Und nicht zu vergessen im Ohr. Wie das auch noch schmerzt! Die Schmerzen kommen eher daher, dass ich nicht in der Lage bin, mit dem Kratzen aufzuhören... Ich habe wirklich alles erdenkliche bereits ausprobiert. Letztes Jahr hatte ich großen Erfolg mit Elistar. Ich hatte tatsächlich zum ersten Mal nach 15 Jahren für 3-4 Monaten nichts. Gar nichts. Das war so schön! Endlich konnte ich mich wie ein Mensch fühlen. Endlich fand ich mich schön! Aber möglicherweise lag es nicht an diesen Scham, sondern entweder am tollen Thailand-Urlaub oder meine positive Entscheidung mein Studium doch nicht abzubrechen und durchzuziehen. Ich weiß, dass ich diesen Schub einerseits wegen der bevorstehenden Prüfungen und andererseits wegen meiner anstrengenden Schwiegermutter habe. Aber dass ich derzeit wie ein Monster aussehe, ist überhaupt nicht normal. Meiner Hautärztin gehe ich ohnehin am Arsch vorbei. Sie verschreibt mir nur das, was ich in diesem Forum finde und eine bessere Hautärztin/arzt kenne ich nicht in meiner Umgebung. Ich versuche momentan regelmäßiger ein Bad mit totem Meersalz zu nehmen, noch habe ich leider keine Erfolge erzielen können... ... ich weiß zwar, dass dieser Post eher dazu diente, mir von der Seele zu reden. Aber vielleicht hat jemand ein kleines Wunder für mich? Vielleicht auch nur ein, der mein Gesicht wieder schön macht... Ihr könnt mir nicht glauben, wie froh ich bin zur Zeit wegen Corona mit Maske rausgehen zu müssen... wenigstens bedeckt es dann meine Nase und ich werde kaum wieder erkannt... Was haltet ihr von einer Kur? Doof ist nur, dass die Krankenkasse es nicht zahlt und als arbeitsloser Student ist mir das schon teuer... mein Mann würde es zwar zahlen, aber ich bin kein Fan von solchen Gesten. Habt ihr hinsichtlich dessen Erfahrungen? Welche Tagescreme könnt ihr mir empfehlen? Liebe Grüße an all meine Leidensgenossen!
  5. Hallo, Ich hatte PSO an der Augenbraue und an den Ohrläpchen, habe dann Daivonex empfohlen bekommen. Habe jetzt im nachhinein auch Erfahren, dass man das gar nicht im Gesicht benutzten sollte. Durch die Annwendung im Gesicht wurde alles erstmal viel Schlimmer. Ich dachte Anfangs, dass ich im ganzen Gesicht und am Hals PSO bekomme, überall Rote Punkte und teilweise auch leichte Schuppen. Habe deshalb immer mehr und großflächiger Daivonex benutzt. Das ganze wurde dadurch noch schlimmer. Habe jetzt heute zum ersten mal nicht eingecremt und nehme stark an, dass durch das Daivonex ein Ausschlag/ Entzündung ausgelöst wurde. Sieht nach periorale dermatitis aus, also überall Rötungen und rote Flecken. Empfohlen wird im Internet jetzt erstmal gar keine Mittel zu benutzen. Am Montag habe ich einen Hautarzt Termin. Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder weiß was man da jetzt machen kann? Viele Grüße
  6. Guten Tag Normalerweise benutze ich eine sensitive Gesichtscreme, da ich aber mal bisschen was Neues ausprobieren wollte, habe ich nicht nur die Marke gewechselt, sondern auch von einer sensitiven Gesichtscreme zu einer sehr feuchtigkeitsspendenden Gesichtscreme gewechselt. Ein Fehler wie sich herausstellte, nach dem Aufragen (vorher natürlich gereinigt) brannte mein Gesicht, ok dachte ich mir kann mal passieren und vielleicht muss sich die Haut erstmal an die neue Gesichtscreme gewöhnen. Doch nach paar Tage der Anwendung brannte es auf einmal nach dem Auftragen wie Feuer. Dazu stellte ich fest das neben er Nasen unter den Augen und oben an der Stirn die Haut rau, extrem trocken war und sich Schuppen oder ne Exem bildeten, nachdem ich dann wieder auf die sensitive Gesichtscreme gewechselt bin brannte es nicht mehr nach dem Auftragen und es ist alles nach paar tagen wieder wech gewesen. Nun ist die Frage was das gewesen sein könnte? Klar ist es das es die Gesichtscreme war, aber was? bzw welche Inhaltsstoffe können so etwas auslösen? Ich habe im Verdacht das ein bestimmter Alkohol dieses ausgelöst hat. Den genau der ist in der sensitiven Gesichtscreme nicht enthalten.
  7. M¡ch3ll3

    Gesichtspiercing?

    Hallöle ich bräuchte mal einen Rat. Zuerst möchte ich sagen, dass ich hier in diesem Thema schreibe, weil ich nicht weiß, wo ich es hätte sonst schreiben können. Also ich habe keine Pso im Gesicht, jedoch an fast allen anderen Stellen des Körper. Ich habe Akne, mal ist sie extrem, dann geht es wieder im Moment ist es eher so mittelmäßig. Ich habe vor mir ein Septum stechen zu lassen, also so ein Ring an der Nase so wie es manche Kühe haben an der Stelle habe ich weder Pso noch Akne, hatte ich noch nie, also die Wunde würde gesunde Haut treffen. Wenn mich meine Katze kratzt dann bekomm ich nie Pso an den Wundrändern und 2 Tattoos hab ich auch wo alles glatt lief. Denkt ihr, dass man das machen kann? Ich will auch nicht hören, dass ich das lassen soll weils angeblich hässlich wäre usw ist sowieso Ansichtssache. hat vllt jmd von euch Erfahrungen mit Gesichtspiercings und Akne? Danke schon mal für eure Antworten LG Michi
  8. Hallo! Ich bin gerade sehr ratlos. Vor zwei Monaten bekam ich die Diagnose Psoriasis gutatta beim Hautarzt. Ganzer Rücken voller kleiner, roter, leicht schuppender Flecken, vereinzelt auch an Beinen, Armen und Bauch. Nun habe ich diese Flecken plötzlich auch im Gesicht und zwar an den Wangen. Mein Hautarzt sagte, das sei sehr ungewöhnlich für eine Psoriasis...zudem bilden sich gerade Stecknadelkopfgroße weiße Flecken an meinen Oberarmen...Hautarzt sagte ich hätte das sicher schon vorher gehabt und würde mir einbilden, dass es mehr wird...-.- Mein Hautarzt sagte dann er sei sich nicht sicher, vielleicht könnte es auch Röschenflechte sein (einzelner, großer Plack am Rücken deutlich größer als der Rest). Auf einen Hautpilz hat er aber auch nicht getestet. Aber nach einer Kortisoncreme, die nur sehr kurzfristig half, verschrieb er mir direkt Skilarence. Jetzt bin ich aber nicht sicher, ob es ratsam wäre das direkt zu nehmen, da es ja schon einige Nebenwirkungen hat. Deswegen folgende Fragen: - habt ihr PSO schon einmal an den Wangen gehabt/gesehen? - hat von euch auch jemand solche kleinen, weißen Flecken? - kann ich mir ohne Überweisung eine zweite Meinung bei einem anderen Hautarzt einholen? Vielen Dank für eure Hilfe! LG Larka
  9. Jetzt hat es mich im Gesicht und Nase erwischt ,der letzte Schb war am 1März Augen behandelt mit Salbe , 3Wochen später Hinterwand Infakt wo ich mir nicht sicher bin ob Schuppenflechte auch mitAuslösersein kann ,seit gut 1Woche schlimm Nase und Gesicht wie Schnupfen läuft raus und Kristaliesiert auf Nase , es fing innen mit winzigen Stellen an ,die aber immer wieder weg gingen bis zu diesen Ausbruch , kann Stress und Angst sowas extrem auslösen es brennt schmerzt fürchterlich , ich war so froh das nach Jahren Hände und Fusssohlen heil waren durch Zinksalbe dialon . und nun das , wer hat erfahrungswerte Danke und Liebe Grüsse Immi
  10. Kyle Riemen

    Dermoxin - 0.5mg/1g Clobetasolpropionat

    Hallo Leidensgenossen, wie ich schon mal in einem anderen Post erzählt habe, habe ich Anfang des Jahres nach Mitteln Gesucht um meine PSO in den Griff zu bekommen, gesucht. War dann im Krankenhaus zu einem Termin und hab mich beraten lassen. Hab damals unter anderem Daivobet, Dermoxin und Daivonex verschrieben bekommen. Daivobet hat an meinen Schienbeinen Wunder bewirkt. Hab das ganze wie verordnet 1x täglich für 4 Tage und das ganze 2x gemacht. Bin fast erscheinungsfrei. Bei Daivonex, welches ich 2x täglich benutzen soll, habe ich von Anfang an wegen der Eigenschaften der Salbe 1x täglich benutzt. Ich merke nach ca. 3 Tagen das die Stellen zurückgehen, sind aber im Grunde nie ganz weg. Bringt mir so eigentlich nicht viel da ich das ganze nur kurzzeitig unterdrücken kann. Ich sehne mich derzeit nach einer "Daivobet fürs Gesicht"-Lösung. Laut Packungsbeilage darf man das ja nicht im Gesicht benutzen. Das Dermoxin, das ich hier auch explizit ansprechen will, habe ich noch nicht benutzt, weil mir die Salbe "zu giftig/zu aggressiv" erscheint. Auch habe ich von anderen Berichten hier bei uns gelesen, das Leute damit keine besonders guten Ergebnisse auf lange Sicht erzielen können. Nun stellt sich mir die Frage: was ist dran an meiner Angst über Dermoxin. Ich bin gewillt auch Kortison zu benutzen, jedoch nur wenn ich zumindest auf lange Sicht weiß das ich es absetzen kann und dann für länger nicht mehr benutzen muss. Ich weiß das Versprechen kann einem keiner geben, aber vllt gibt es ja eine Alternative die weniger "schädlich" ist. Freu mich auf eure Antworten! Zum Thema Daivobet Salbe kann man mich gerne auch direkt anschreiben ... oder auch für jegliche andere Fragen oder Tipps
  11. Schuppi_der_Fisch

    Enstilar im Gesicht

    Hallo liebe Foris, nach langer Zeit lesend, habe ich mal wieder eine bzw. Fragen und melde mich schreibend zu Wort. Für eure Antworten schonmal im Voraus Danke! Ich weiß, Ihr seid (in der Regel?) auch keine Ärzte, aber vielleicht hat ja der ein oder andere eine Meinung/Erfahrung. Hier meine Frage. Ich habe von meinem HA Lygal Kopftinktur für den Kopf und Enstilar für den Körper bekommen. Nun habe ich einige leichte Flecken auf Stirn und Schläfe. Am Haaransatz ist klar: nehme ich Lygal. Das habe ich - mit Wattestäbchen jetzt auch auf den Stellen an Stirn und Schläfe gemacht. Da ich etwas unsicher war, ob man das machen sollte/kann, hab ich bei meinen HA nochmals nachgefragt. Die Antwort: Enstilar fürs Gesicht wäre für eine Woche kein Problem. Ich hab gelesen, dass Kortison dieser Wirkstoffklasse keinesfalls im Gesicht angewendet werden. Nun meine Fragen: 1) Wie seht Ihr das? Kein Problem? (Es würde ja wahrscheinlich nicht bei einer Woche bleiben, da ich ja zumindest ausschleichen müsste?!) 2) Was spricht dagegen, die Kopftinktur auch im Gesicht anzuwenden? Da ich grad mitten in einer UV-Therapie bin, würde ich ungern jetzt den Arzt wechseln (also bitte nicht schreiben "Geh zu einem anderen HA". Danke nochmal, Grüße, Schuppi
  12. Guten Tag an alle Foristen, ich bin ein Mann, Ende 30 und ich bin sehr verzweifelt und im Moment bin ich psychisch total ausgezerrt. Meine Schuppenflechte im Gesicht belastet mich extrem. Sie hat sich in den letzten Jahren massiv verschlechtert (ab und zu tritt eine Besserung ein) und geht vom Haaransatz (ganze Kopfhaut auch betroffen), über die Augen und Nase bis runter ans Kinn und die Wangen, hinter den Ohren sowie die Ohrmuscheln. Ich gebe im Monat um 100 EUR für Psoriasiscremes und Feuchtigkeitscremes aus der Apotheke aus. Auch Kortison (Rezept) kommt zum Einsatz . Nichts hilft richtig. Ich habe vor 5 Jahren meinen Bürojob in einem Buchhaltungsbüro verloren, nachdem sich Kunden über mein "abstoßendes und ekelerregendes Aussehen" mehrfach beschwert haben. Seitdem suche ich einen Arbeitsplatz. Bei meinen Vorstellungsgesprächen um eine neue Stelle, merke ich, dass die Gesprächspartner schon bei meinem Anblick ein ablehnendes Verhalten zeigen und das Gespräch fast immer sehr kurz halten. Reaktionen per E-Mail wie zugesichert kommen fast nie, ab und zu reagiert eine Firma mit einer kurzen Absage. Einmal hatte ich Glück, da war die Pso kaum im Gesicht vorhanden und ich konnte eine Stelle antreten, leider nur kurz. Nachdem die Pso wieder ausbracht, habe sich die Kollegen derartig mies verhalten und mir auf meinen Sitzplatz im Pausenraum über die Sitzfläche des Stuhles, die Stuhllehne un d auf den Tisch davor größflächig Zeitungspapier ausgebreitet wegen der Schuppen. Sie fühlten sich angeekelt. ich kann das sogar nachvollziehen, mich ekelt es auch selbst an. Aber ihr Verhalten war widerlich. Ich war danach fix und fertig. Gleichzeitig terrorisiert mich das Jobcenter immer massiver. Es wird mit Leistungsentzug gedroht, obwohl ich nichts dafür kann, wenn mich niemand einstellen möchte. Inzwischen habe ich große Existenzängste und meine Schuppenflechte hat sich durch den Dauerstress sehr verschlechtert. Meine Dermatologin ist freundlich, hat aber nie Zeit. Da kriege ich kurz ein Rezept für Advantan Lösung und -creme ausgestellt, sie schaut kurz ins Gesicht, das war's dann. Neulich habe ich einen anderen Dermatologen aufgesucht um eine 2. Meinung einzuholen. Den fand ich noch schlimmer. Er sagte nur. "Ach da ist ja nur ca 1% von Ihrem Körper betroffen. Auf meinen Einwand, dass dieses 1% aber eben genau im Gesicht und auch Kopfbereich ist, ich es also nicht mit Kleidung abdecken kann, ich Probleme bei der Jobsuche habe, reagierte er nur kühl abwinkend. " Da kann ich nichts machen, ich stelle Ihnen aber ein Rezept für Kortison aus" war seine Antwort. Aber das halt gar nicht, sondern hat nur wahnsinnig auf dem Kopf und im Gesicht gebrannt. Der ständige Dauerstress durch die Schuppenflechte selbst und zusätzlich noch durch das Jobcenter haben zu einer extremen Verschlechterung der Pso geführt. Meine Wohnung ist für mich zum Gefängnis geworden. Ich schäme mich so "entstellt" auf die Straße zu gehen, fühle mich in meiner Haut absolut unwohl, kriege gerade noch meine Einkäufe (mit Basecap und großer Sonnenbrille) irgendwie erledigt. Ansonsten meide ich Kontakte zu Menschen, wo es nur geht, da diese meist ohnehin abfällig beleidigend oder angeekelt auf die Pso reagieren. Da gab es mehrere sehr unschöne Vorfälle beim Friseurbesuch oder in Bus und Bahn, die mir sehr zugesetzt haben. Jeder Termin, jede Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel ist ein Spießrutenlauf und kostet mich unglaublich viel Kraft. Die ganze Situation belastet mich sehr. Mittlerweile bin ich sehr erschöpft und habe keine Kraft mehr. Ich weiß nicht wie es überhaupt weitergehen soll. Ich würde mich freuen, falls jemand von Euch einen guten Dermatologen in Berlin empfehlen kann oder Tipps hat, wie ich irgendwie die Pso gut behandeln und in den Griff kriegen kann.
  13. Moin, ich bin bald 47 und seit ich 15 bin habe ich mit Kopfschuppen zu kämpfen. In meiner Familie war das nie recht ein Thema, da sowohl Vater als auch Großvater das selbe Problem hatten. Vor 3 Jahren starb mein Vater und ich bekam einen ordentlichen Schub. Seitdem habe ich Hautprobleme nicht nur am Kopf,sondern auch an Brust und Rücken, an den Ellenbogen und Knien und an den Füßen. Im Sommer heftige Schrunden an den Fersen und großem Zeh. Die Nägel sind insgesamt brüchig und haben diese kleinen Micro-Grübchen. Über längere Zeit stört mich die Haut nicht, aber dann kommt ein Tag wo es beginnt zu jucken und dann muss ich kratzen. Wenn ich Termine habe und unter Leute gehen muss benutze ich Dermovate Lösung / Dermovate Vaseline. Dann geht das ganz gut zurück. Teershampoo oder Schwefelseife haben keine Effekte. Wirklich schlimm wurde es mit der Haut, als ich zusätzlich vor etwa 2 Jahren Asthma bekam. Seitdem plagen mich auch Entzündungen der Fußnerven und Muskelschmerzen. Seit diesem Jahr assymetrisch Schmerzen an den großen Gelenken und symetrisch an den Endgelenken von Händen und Füßen. Von Seiten meiner Lufä steht ganz klar die Diagnose Autoimmunerkrankung. Mein Rheumatologe ist unsicher - aber "irgendwas im Bereich Rheuma". Auffällig ist, das ich Schmerzen in den Gelenken habe, aber keine Rötung und keine Erwärmung. Blutbild alles im grünen Bereich. Da ich im Ausland lebe ist das mit den Ärzten und den Möglichkeiten immer etwas anders als in Deutschland.
  14. Hallo Gemeinde, hatte bis jetzt immer nur vereinzelte kleine Stellen im Gesicht und am Körper, doch vor ca. 14 Tagen habe ich meinen stärksten Schub jemals bekommen. Habe Stellen auf der Nase, Wangen, Backen, Kopfhaut, Gehörgänge, Ohrmuschel, Hinter den Ohren, Hals, Schulter, Ärme, Rücken, Bauch, Eichel War in der Hautklinik des Krankenhauses in Heilbronn. Der Oberarzt hat mir Psoriasis Guttata diagnostiziert und mir Daivonex-creme verschrieben. Auf der Nase und den Wangen tut die Haut weh und ist gerötet/gereizt nach der Behandlung. Sollte ich trotzdem weiterschmieren, oder aufhören? Bis ich einen Termin beim Hautarzt bekomme, vergehen Wochen... Kann ich auch Daivobet im Gesicht schmieren? Hab mir überlegt es damit mal zu probieren, damit die Rötungen verschwinden. Dachte an morgens daivonex und Abends Daivobet. Jedoch steht im Beipackzettel ja bei beiden, dass man nicht darf.. was der Oberarzt wohl anders sieht?
  15. Hallo zusammen! Da ich mich hier gerade erst registriert habe, hoffe ich, dass ich hier auch alles richtig mache Ich bin weiblich, 32 Jahre jung und bekam ca. 2011 kleine Spots mit Schuppen an den Schienbeinen und an den hinteren Oberarmen. Gleichzeitig bildete sich an meiner Stirn ein Ekzem. Schuppenfrei, aber gerötet und juckend. Mir wurde im Bekanntenkreis empfohlen, mal unter die Sonnenbank zu gehen, dies tat ich dann auch. Die Spots und Schuppen an Armen und Beinen waren komplett verschwunden, nur das Ekzem an der Stirn nicht. Daraufhin saß ich dann irgendwann bei dem 1. Hautarzt, der sich meine Stirn aus 5 m Entfernung ansah, Psoriasis diagnostizierte und eine Cortisoncreme verschrieb. Besser wurde es nur, solange ich die Creme angewandt habe. Es folgten also weitere Arztbesuche bei anderen Hautärzten, wobei eine gleich sagte, dass DAS sicher keine Psoriasis ist?! Sie machte einen Abstrich, Pilze hatten sich auf meiner Stirn auch bereits vergnügt, also auch noch eine „Pilzcreme“ geschmiert, wurde erst besser, dann wieder das gleiche. Inzwischen sind die Spots auf meinen Beinen wieder aufgetaucht, da tut mir einfach Sonne gut, aber wenn ich mit meiner Stirn in die Sonne gehe, blüht alles so richtig auf, es wird knallrot und brennt. Die letzte Ärztin diagnostizierte vor einer Woche erneut Psoriasis und verschrieb für meine Stirn eine Vitamin D Creme, die einen furchtbaren Juckreiz verursacht. Das einzige was meiner Haut an der Stelle wirklich hilft, ist Protopic. Dadurch verschwindet nach 2-3x cremen alles komplett und meine Stirn ist weder gerötet noch juckend und fühlt sich ganz glatt an - wie gesunde Haut eben. Lange Rede kurzer Sinn... ich habe mal ein Foto angehangen und möchte ein paar Meinungen sammeln. Kann das denn tatsächlich eine Psoriasis sein, die teilweise nur doch ein Antimykotikum und durch Protopic komplett verschwindet, wo Sonne alles nur schlimmer macht und sich kleine Pickelchen bilden? Ich weiß, Ferndiagnose usw... es geht einfach nur um Meinungen Ich danke euch ganz herzlich vorab für hoffentlich zahlreiche Antworten! Allerliebste Grüße Air
  16. Hallo Leute, ich möchte euch gerne einen guten erfahrungsbericht mitteilen um evtl. auch anderen zu helfen. ich bin 32 jahre alt und habe seit meinem 6. lebensjahr psoriasis vulgaris. mit den jahren kamen auch andere arten zum vorschein. naja zum thema; ich hatte vor einigen wochen einen extremen schub im gesicht mit starker rötung und eher weniger schuppen. es sah auf jeden fall nicht cool aus und da ich in der bank arbeite kam es aufgrund des weißen hemdes ausgezeichnet zum ausdruck ich hatte urlaub und war 2 wochen in der türkei; und narürlich wie wir alle wissen alles weg. kaum war ich zurück sah mein gesicht wieder wie vorher aus. ich war am verzweifeln da plözlich meine cremes nicht mehr halfen. irgendwann nach zwei wochen hatte ich nach dem duschen mal ne sehr trockene haut dazu. habe in meinem kulturbeutel zufällig ein aloe vera gel gefunden welches ich in der türkei aus der apotheke als after sun ersatz gekauft hatte. auf jeden fall habe ich es mir aufs gesicht geschmiert und am nächsten morgen dachte ich, ich spinne. alles deutlich zurückgegangen im gesicht. erst dachte ich es ist zufall und der schub lässt einfach nach. um sicher zu sein habe ich das gel weg gelassen und 2 tage später sah ich wieder wie vorher aus. seitdem benutze ich morgens und abend dieses einfache gel und es kommt nicht wieder...es ist komplett verschwunden. funktioniert bei mir aber auch nur im gesicht. ich wollte euch diese info nicht vorenthalten und hoffe es hilft auch bei anderen. gerne kann ich euch das produkt nennen denn man kann es auch in D kaufen. wusste jetzt nur nicht ob es gewünscht ist hier produkte zu nennen. in dem sinne, probiert es aus. viele grüße, osman
  17. Hallo, ich wollte einmal fragen, wie es sich erfahrungsgemäß bei euch bei der Gesichtsrasur (Nass / Trocken) verhält. Ich habe seit der Pubertät mit der Psoriasis im Gesicht und besonders bei der Rasus zu kämpfen und leide sehr stark darunter. Mein letzter Versuch war, dass ich mir einen sehr guten Trockenrasierer gekauft habe, da ich gemerkt habe, dass die Psoriasis bei der Trockenrasur nicht so sehr aufblüht. Bei der Nassrasur hatte ich bisher in letzter Zeit immer den Fall, dass entsprechende Stellen nach der Rasur stark rot werden und den ganzen Tag über sehr stark jucken. Leider bin ich mit dem Resultat der Trockenrasur nicht so sehr zufrieden und würde lieber wieder gerne Nass rasieren, ehe ich mir einen noch teureren Trockenrasierer zulegen muss. Wie gesagt, die Nassrasur ist im Moment für mich keine wirkliche Alternative, da entsprechende Bereiche sehr stark aufblühen und ich in Folge dessen mich fast schon nicht mehr aus dem Haus traue (Depressionen). Eine Idee von mir war, bei der Trockenrasur auf Klingen mit speziellen Mitteln zu verzichten (Aloe Vera etc.), da ich denke, dass diese noch mehr Reaktion bei mir hervorruft. D.h. ganz einfache Klingen ohne alles zu kaufen und auch beim Schaum auf sehr sensitiven Schaum umsteige. Hat jemand von euch dies schon einmal versucht und ggf. gute Erfahrungen damit gemacht? Wie gesagt, ich bin deswegen sehr frustriert und habe schon keine Lust mehr auf weitere Experimente Danke und Gruß, André
  18. Hallo Gemeinde, es hat im Sommer mit einem Fleck am Kinn angefangen, mittlerweile sind es immer mehr geworden. Hab es mit Cortison probiert, die Stellen kommen aber immer wieder. Hab seit 2 Wochen auch Schmerzen in den Schultern und in der Hüfte. An den typischen Stellen wie Ellenbogen und Knie habe ich keine Auffälligkeiten. Wenn ich Ärzte frage, wissen die auch nie wirklich Bescheid und treffen keine klare Aussage. Sieht das für euch nach Psoriasis aus (Anhang)? Wenn ja, wie würdet ihr die Stelle behandeln?
  19. Liebe Gemeinschaft. Ich bin in einem für meine Psoriasis besonderen Winter. Nach dreimaligem (zumindest temporären) Erfolg mit der Anwendung von Ciclosporin bei schwerer Pso war es dann vergangenen Herbst soweit: Der Therapieerfolg war futsch, das Hautbild schlimmer als zuletzt ohne Therapie und die Nebenwirkungen stark. Gewundert hat mich das nicht, nach mehrmaligem Versuch ist es ja nicht unüblich, dass sich eine Art "Toleranz" einstellt. Allerdings stehe ich nun kurz vor meinem Staatsexamen und habe mit meiner Dermatologin (auf meinen ausdrücklichen Wunsch hin!!) beschlossen, den Winter ohne systemische Therapie zu meistern. Meine Angst war zu groß, mit neuen Therapien (OMG DROHT MIR DA ETWA JETZT ERSTMAL MTX??) rumzuexperimentieren, in einer Zeit wo ich mich einfach drauf verlassen können muss gut zu funktionieren, fit zu sein und täglich mein Lernpensum zu schaffen. Das ging dann gut bis ca. Weihnachten, nach Absetzen vom Ciclosporin gabs erstmal ein paar Wochen eine WUNDERHAUT so schön und erscheinungsfrei. Mit der Weihnachtszeit, der Festtagsvöllerei und der bitterlichen Kälte und dem zunehmenden Druck in der Prüfungsvorbereitung nimmt meine Psoriasis nun ganz neue Formen an. Mein Kopf und mein Gesicht sind erstmalig befallen, das ist wirklich stark für mich. Dauernd quatschen mich Menschen an, wie krank ich aussehe... Hinzu kommt: Ich fahre täglich eine Stunde Fahrrad und der eiskalte Wind fegt mir über die Haut. Ich verdecke mein Gesicht schützend und creme wie verrückt. Aber es ändert nichts, ich reagiere sehr stark auf die Kälte und alles ist trocken! trocken trocken trocken. Ich finde einfach keine guten Präparate. Was spendet eurer Gesichtshaut im Winter und unter extremem Kältebedingungen den nötigen SCHUTZ und was versorgt eure Haut mit ausreichend FEUCHTIGKEIT? Habt ihr gute Erfahrungen? Vielen Dank und liebe Grüße, die eule
  20. Hallo ihr lieben, ich bin neu hier. Seit ein paar Wochen habe ich das erste mal Psoriasis um die Augen bekommen. Ich bin allgemein im Gesicht befallen davon, aber seid es neue Stellen gibt, deprimiert es mich immer mehr. Ich leide auch an starker Depression. - Mache eine Trauma Therapie + Verhaltenstherapie. Habt ihr Tipps für mich? Wie ich es verbessern kann in meinem Gesicht? Das Problem ist leider, ich bin nicht in Behandlung bei einem Hautarzt. Ich traue einfach keinem Arzt mehr. Die ersten 6 Ärzte, wussten nicht was ich habe!!! haben mir immer Sachen verschrieben, die nichts geholfen haben. Bis die letzte eine Probe meiner Haut genommen hat, das war vor ca 3 Jahren, da hab ich das erste Mal gehört das ich Psoriasis habe. Seit ca. 5 Jahren hab ich es überall am Körper, stark ausgeprägt. Oh man, wenn ich das so nach lese, kommen mir die Tränen.. es ist so schwer damit klar zu kommen. Liebe Grüße, Hati.
  21. Hallo ihr Lieben, habe seit Jahren jetzt erstmalig an einem Auge Rötung extrem um ein Auge herum. Habe mir erst mal mit Bepathensalbe geholfen, dann meine Hautärztin gefragt. Sie sagte es sei Schuppenflechte und hat mir Pflegecreme für Augen/Gesicht anmixen lassen. Ohne Kortison. Wie behandelt ihr die Schuppenflechte ums Auge herum. Ich habe sie auf dem Augenlied und unterm und seitlich vom Auge. Behandelt ihr auch mit Kortison? Bekommt ihr es in den Griff an den Augen?? Freu mich über eure Ratschläge. Habe die Pso schon überall gehabt, aber nicht so nah an den Augen LG an alle
  22. Hallo liebe User, ich habe leider ein großes Problem, und das nennt sich PSO im Gesicht. Das äußert sich bei mir durch Hautrötungen auf der oberen Stirn und seitlich an den Schläfen. Zu den Rötungen gesellen sich auch so kleine "Pickelartige" Dinger. Schuppen tut gas Ganze nicht. Aber ich habe ein wenig kopfhaut schuppen. Keine Krusten, eher eine trockene Kopfhaut und dadurch bedingt. Sonst bin ich am Körper erscheinungsfrei- Gott sei Dank. Die Hautrötungen habe vor ca 8 Monaten angefangen und belasten mir sehr. Habe schon viel versucht ( Auch Protopic ) aber nix schreint zu helfen. Ich gebe zu, es kann sein, dass ich zu vorschnell abbreche, aber wenn nach einigen Tagen keine Wikrung zu sehen ist, oder schlimmer wird, verfalle ich in Panik. Auch wenn es mehrere Threads zu diesem Thema gibt, würde ich euch bitten aktuelle Erfahrungen zu diesem Thema reinzustellen. Vielleicht nach folgendem Muster. 1. Was habt ihr schon probiert 2. Was hilft am besten 3. Wie wendet ihr das an 4. Wie lange hat es gedauert bis eine echte Wirkung eingesetzt hat Ich denke so ein Kompaktübersicht würde allen Betroffenen helfen!! Danke Euch Liebe Grüße
  23. Hallo. Habe mich gerade angemeldet und auch vorgstellt, da habe ich direkt mal eine Frage an euch. Wie man in meiner Vorstellung lesen kann, habe ich bis jetzt noch relativ "Glück" und nur an Ellenbogen und einem Knie etwas Psoriasis. Wo ich mit den Stellen am Körper leben kann, macht es mir allerdings zu schaffen, dass ich jetzt auch Stellen im Gesicht bekommen habe, zwar noch kaum sichtbar, aber das kann ja noch schlimmer werden. Und zwar habe ich diese erst seit paar Tagen. An der Nasenwurzel seitlich ist die Haut gerötet, auf der Stirnmitte sind es 3-4 Stelllen und oberhalb einer Augenbraue. Jetzt mußte ich über einen längeren Zeitraum (etwa 2 Monate) Antibiotika nehmen und danach kamen diese Stellen. Kann da eine Verbindung bestehen? Unser Gesicht ist ja am meisten den Umwelteinflüssen ausgesetzt (denke ich zumindestens) und bei mir ist es so, dass ich da arbeite, wo ich oft Temperaturschwankungen ausgesetzt bin. Sitze im Büro, da ist es warm, dann muß ich in unsere Halle, da ist es kalt. Mit Sicherheit auch ein Faktor, der nicht ganz ohne Bedeutung ist. Hat jemand vielleicht ähnliche Probleme und kann da gute Cremes oder Salben empfehlen oder kennt andere Möglichkeiten, wie man diese Stellen im Gesicht wegbekommt? Danke für eure Antworten
  24. Hallo Leute, ich nehme seit ca. 4 Jahren die im Betreff genannte Creme, um meine Rötungen im Gesicht damit zu "stillen". Die Creme wird in Apotheken hergestellt, je nach Apotheke variiert die Haltbarkeit zwischen einem und drei Monaten (ich verwende sie teilweise noch sehr lange nach Ablaufdatum - hat bisher stets funktioniert). Meine derzeitge Creme holte ich übrigens auch Anfang Januar - habe sie vom gleichen Hautarzt wie immer verschrieben bekommen. Leider fällt mir in letzter Zeit auf, dass die Creme nicht mehr zu wirken scheint, im Gegenteil, die Rötungen werden sogar noch dunkler und jucken teilweise. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dieser Creme? Vielleicht sind diese Veränderungen nur vorübergehend? Der Zeitraum, auf den ich mich beziehe, in dem die Änderungen stattfanden, ist seit Anfang Januar. Bezüglich der Ernährung kann ich nur angeben, dass ich seit Anfang Januar auf Alkohol verzichte... ein schlechtes Zeichen?

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.