Lesetipp: Gänsehaut und Sommersprossen – Alles über die Haut

BuchDas kleine Büchlein erklärt Kindern alles rund um die Haut und enthält ausführliche Tipps, vor allem zur Pflege von Haut, Haar und Nägeln. Hübsch gemalte Kinderbilder und zwei Frösche sollen die vielen Informationen auflockern. Insgesamt handelt es sich um ein liebevoll gemachtes Wissensbuch für Kinder ab acht oder neun Jahren. Es ist kein Buch, das sich speziell an hautkranke Kinder wendet. Aber auch die können darin viel Wissenswertes erfahren.

Am Anfang werden einige Daten aufgezählt, z.B. dass die Haut eines Menschen so groß ist wie eine Wohnungstür ist oder dass die Nägel an Finger und Zehen in 60 Jahren so lang wachsen, wie ein achtstöckiges Haus hoch ist (29 m). Eine Zeichnung zeigt, wie kompliziert die Haut von innen aufgebaut ist. Genauer erklärt wird die Ober- und die Unterhaut und die weißen Blutkörperchen als Schutztruppe gegen Eindringlinge von außen. Die Kinder erfahren, dass und warum Schwitzen lebenswichtig ist. Schweißdrüsen und Blutgefäße regulieren die Körpertemperatur. Das Signal kommt von den Kälte- und den Wärmenerven an der Hautoberfläche. Sie schützen uns davor, dass wir uns z.B. an der heißen Herdplatte verbrennen. Die Nerven erspüren aber auch schöne Gefühle. Auch deshalb ist Fühlen lebenswichtig.

Der Autor erklärt, weshalb es verschiedene Hautfarben gibt, woher die Sommersprossen kommen und dass Sonnenschein ebenfalls lebenswichtig ist. Nicht nur, weil dadurch Vitamin D gebildet wird. Durch Sonnenlicht steigt die Stimmung und Abwehrkräfte werden produziert. Er warnt natürlich vor zu viel Sonne und gibt ausführliche, kindgerechte Tipps zum Sonnenschutz.

Ein Kapitel ist den Haaren gewidmet: Schon im Bauch der Mutter hat man erste Flaumhaare. Kopfhaare wachsen jeden Tag einen halben Millimeter. Es wird erklärt, weshalb es einen Wirbel gibt und das Locken daher rühren, dass die eine Hälfte des Haares schneller wächst als die andere. Eine ?Gänsehaut? bewirkt, dass die Haare sich aufrichten. Die unterschiedlichen Haarfarben kommen von dem Farbstoff Melanin. Der kam schon bei der Bräunung der Haut durch die Sonne vor. Interessant, dass uns pro Tag 50 bis 100 Haare ausfallen und durch neue ersetzt werden, alle 2-6 Jahre völlig neue Haare auf dem Kopf wachsen oder die Wimpern sich alle 3-6 Monate erneuern.

Schließlich werden noch die Nägel kurz gestreift. Man braucht sie, weil die Spitzen von Fuß und Finger besonders empfindlich sind. Wussten Sie, dass Fingernägel 2-3 Mal schneller wachsen als Fußnägel?

Sehr gut sind die allgemeinen Pflegetipps. Die Haut muss ihren Fettschutzmantel behalten und darf nicht austrocknen. Deshalb muss man sich z.B. eincremen, wenn man geschwitzt, gebadet oder geduscht oder sich in der Sonne aufgehalten hat. Wer Gesundes isst, führt auch seiner Haut notwendige Nährstoffe, Vitamine oder Mineralstoffe zu. Der Haut tut es gut, wenn man viel an dere frischen Luft ist. Wunden auf der Haut sollten vorsichtig behandelt werden. Der Autor rät, sofort zum Arzt zu gehen, wenn eine Wunde wehtut oder roter wird.

Die Haare sollten regelmäßig gebürstet oder gekämmt werden, damit sie sich nicht verknoten. Rückfettende Shampoos bei trockener Haut. Um viele Kopfschuppen zu lösen, empfiehlt der Autor Babyöl vor der Wäsche aufzutragen.

Die Nägel sollten nicht zu kurz geschnitten werden, weil sie sonst die Kuppen nicht mehr schützen. Auf keinen Fall das Nagelhäutchen entfernen, weil es sonst zu Entzündungen kommen kann.

Das Büchlein ist rundum gelungen. Die Kinder lernen Interessantes über einen wichtigen Teil ihres Körpers. Die Tipps sind alle gut zu verstehen und sehr praxisnah. Wie auch in anderen Büchern (übrigens nicht nur für Kinder) ist die Darstellung des Hautquerschnitts auf den ersten Blick sehr kompliziert. Aber im Unterschied zu anderen, werden in den folgenden Kapiteln alle gezeigten Bestandteile der Haut auch angesprochen. So kann man immer wieder zurück blättern, wenn ein neuer Begriff rund um die Haut auftaucht.

Das Buch ist erst 2001 erschienen, aber schon vergriffen. Neu kostete es € 2,50.

Klaus Fegeler: „Gänsehaut und Sommersprossen – Alles über die Haut“
Zeichnungen von Sonja Morisse

Coppenrath Verlag Münster, 2001, ISBN 3-8157-2064-8

Bildquellen

  • Buch: Verlag
Über Rolf Blaga 133 Artikel

Rolf Blaga hat bis 2012 als Studienrat in Berlin am Oberstufenzentrum Gesundheit unterrichtet. Seit 1993 ist er aktiv in der Psoriasis-Selbsthilfe tätig, sowohl regional im Psoriasis Forum Berlin als auch überregional in der Psoriasis Selbsthilfe Arbeitsgemeinschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*