Wenn Kim Kardashian fragt…

Tweet von Kim Kardashian

Kim Kardashian ist ein Promi. Und: Kim Kardashian hat Schuppenflechte. Das ist schon länger bekannt. Über die Jahre probierte sie das eine oder andere mehr oder weniger skurrile Mittel aus – inklusive der Muttermilch ihrer Schwester.

Jetzt aber scheint sich die Schuppenflechte deutlich verschlechtert zu haben, denn nun fragt Kim Kardashian öffentlich, welches Medikament anderen Betroffenen geholfen hat.

Sinngemäß übersetzt: Ich denke, es ist Zeit, dass ich ein Medikament gegen meine Psoriasis einsetze. So schlimm habe ich’s noch nie gesehen und ich kann es nicht mehr abdecken. Es hat meinen Körper übernommen (oder erobert). Hat jemand ein Medikament für die Psoriasis ausprobiert und welche Art funktioniert am besten? Brauche schnell Hilfe!

Soweit, so klar die Frage. Derzeit gibt’s 5400 Antworten (Stand 28.12.2018). Und bei denen ist alles dabei. Twitter-Nutzer berichten von dem, was ihnen geholfen hat. Die US-Patientenorganisation National Psoriasis Foundation bietet ihre Hilfe an. Viele Antworten aber lesen sich wie das „Who is who“ der Wundermittel, der Heilsversprechen und der Diät-Vorschläge. Wer also sehen will, welche Tipps gerade so durchs Netz geistern – bitteschön.

Dazwischen wirkt der Tweet eines Arztes geradezu schüchtern:

Sinngemäß: Als Arzt sage ich: Bitte suchen Sie hier nicht nach medizinischen Informationen. Fragen Sie Ihren Hausarzt oder einen Hautarzt.

Ein paar Tage später übrigens wurde Kim Kardashian von ihrem Ehemann überrascht: Zu Weihnachten schenkte ihr Kanye West angeblich eine Immobilie in Miami Beach. Der kolportierte Kaufpreis von 14 Millionen US-Dollar lässt vermuten: Querelen mit einer Krankenkasse gehören nicht zu den Problemen von Kim Kardashian. Sie dürfte sch jede Therapie leisten können.

Hier findest du, welche anderen Stars bereits zu ihrer Psoriasis standen oder stehen:

***
Wir brauchen dich, um die Zukunft vom Psoriasis-Netz zu sichern. Bitte mach mit!
Hier erfährst Du, wie du uns per Überweisung oder PayPal unterstützen kannst.
Und du kannst uns bei Steady unterstützen:

Abo-Unterstützung

Über Claudia Liebram 280 Artikel
Claudia Liebram ist Berlinerin mit Leib und Seele. Dort arbeitet sie als Redakteurin. Ihre Psoriasis begann, als sie 3 Jahre alt war – viel Erfahrung also, die sie weitergeben kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*