Angenehme Erfahrung mit dem tropischen Klima

Willi hat Orte auf der Welt entdeckt, die seiner Psoriasis besonders gut tun. Der Erfahrungsbericht eines Betroffenen.

Ich heisse willi, bin 37 Jahre alt und habe die Pso schon 22 Jahre.

Bei mir ist es im Frühjahr und Sommer besser, aber im Herbst und Winter wieder extrem stark vorhanden. Da ich seit einigen Monaten fast keinen Alkohol konsumiere, dachte ich, es könnte besser werden. Aber nix da. Ich esse auch sehr wenig Fleisch und rauche nicht. In letzter Zeit kommt schon wieder ein starker Schub zum Vorschein.

Ich war mit 20 Jahren auf Kur in Bad Salzschlirf, vier Jahre später noch einmal. Aber nach einigen Wochen das alte Lied.

Mit 19 war ich beim Wehrdienst, wurde stationär im Bundeswehrkrankenhaus München und Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (Außenstelle Westerland auf Sylt) behandelt. Auf Sylt hatte ich sehr gute Erfahrung gesammelt mit Salzwasser und Sonne (Klimawechsel). Das war dann der Auslöser, das ich etwas später mit einem Freund in die Dominikanische Republik geflogen bin. Das war eine sehr angenehme Erfahrung mit dem tropischen Klima.

Einige Weltreisen später (Südamerika und Südafrika jeweils sechs Wochen) flogen wir im Januar 1994 für vier Wochen auf die Philippinen. Da verschwand meine Schuppenflechte ganz trotz Biergenusses und Schweinefleischkonsums. Es waren nur noch weiße Flecken auf der gebräunten Haut zu sehen. Im Februar 1995 heiratete ich auf den Philippinen, die zu meiner zweiten Heimat geworden sind.

Der längste Aufenthalt war damals ca. 4,5 Monate. Ich machte auch keine übermäßigen Salzwasser- oder Sonnenbäder.

Für mich gibts deshalb nichts Besseres.

Willi (37), November 2005

***
Wir brauchen dich, um die Zukunft vom Psoriasis-Netz zu sichern. Bitte mach mit!
Hier erfährst Du, wie du uns per Überweisung oder PayPal unterstützen kannst.
Und du kannst uns bei Steady unterstützen:

Abo-Unterstützung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*