Nicht jede Tablette darf zerteilt werden

Der Überzug schützt einige Pillen gegen Zerstörung im Magen, weil der Wirkstoff erst dahinter wirken soll

Nicht jede Tablette darf man zerteilen, um sie leichter schlucken zu können oder in geringerer Dosis zu nehmen. Davor warnt das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ in Ausgabe 11/2004. Manche Pillen besitzen Einkerbungen, um sie exakt brechen zu können. Eine glatte Tablette kann dagegen bedeuten, dass sie einen Schutzüberzug besitzt. „Es gibt auch Wirkstoffe, die durch Magensäure verändert oder zerstört werden“, schreibt der Apotheker Dr. Edgar Lenier. „In manchen Fällen reizt sie auch die Magenschleimhaut.“ Im Zweifelsfall sollte man lieber fachlichen Rat einholen.

Quelle: ots, 16.11.2004

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*