Ciclosporin

Ciclosporin oder Cyclosporin A ist ein Medikament, mit dem auch eine Schuppenflechte behandelt werden kann. Sein Haupt-Anwendungsgebiet sind allerdings Organ- und Knochenmarktransplantationen. In diesem Bereich wird eine deutlich höhere Dosis Ciclosporin eingesetzt. Andere Erkrankungen, für die Ciclosporin infrage kommt, sind

  • Endogene Uveitis
  • Nephrotisches Syndrom
  • Rheumatoide Arthritis
  • Neurodermitis (Atopische Dermatitis)

Bei uns dreht sich alles um die Anwendung bei Psoriasis. Dort wird Ciclosporin seit 1993 eingesetzt.

Ciclosporin ist ein Immunsuppressivum, dessen Wirksamkeit für verschiedene Ausprägungen von Psoriasis nachgewiesen werden konnte. Allerdings sind verschiedene, zum Teil schwerwiegende Toxizitäten bekannt. Viele Studien haben gezeigt, dass die Langzeitanwendung (länger als 2 Jahre) mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Hauttumoren (Spinaliome, Basaliome) und Nierentoxizität einhergeht.

Dosierung

Zu Beginn wird eine tägliche Dosis von 2,5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen – aufgeteilt auf zwei Gaben morgens und abends. Wenn sich die Psoriasis einen Monat nach Beginn noch nicht gebessert haben sollte, kann die Dosis gesteigert werden – auf maximal 5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht. Aber eben maximal.

Hat sich nach 6 Wochen noch immer nichts oder zu wenig getan, ist die Therapie nicht die richtige; sie kann dann abgesetzt werden.

Soll eine Psoriasis schnell in den Griff bekommen werden, kann auch gleich zu Beginn mit der Höchstdosis von 5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag eingestiegen werden. Dann, bei Erfolg, kann Ciclosporin abgesetzt werden. Tobt die Schuppenflechte wieder, kann die vorher wirksame Dosis wieder genutzt werden.

Bei einigen (einigen!) Patienten könnte Ciclosporin eine Dauertherapie werden. Dann sollte die Dosis gewählt werden, die gerade noch wirksam ist – aber maximal wieder 5 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag.

Fragen und Antworten zu Ciclosporin bei Psoriasis

Wie schnell wirkt Ciclosporin?

Da ist Geduld gefragt: Im Durchschnitt dauert es sechs Wochen, bis eine deutliche Verbesserung der Schuppenflechte zu sehen ist.

Was kostet Ciclosporin?

Der Preis erfordert einfache Mathematik 🙂 Nehmen wir als Beispiel einen 80 Kilogramm schweren Menschen mit Schuppenflechte. Zu Beginn der Therapie sollen 2,5 mg Ciclosporin pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag angewendet werden. Macht 200 mg pro Tag. Eine Schachtel mit 100 Kapseln mit je 100 mg Ciclosporin kostet beim Generika-Hersteller 355,73 Euro (Stand März 2020).

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Das sind leider einige. Der Grund: Ciclosporin wird im Körper über den gleichen Weg abgebaut wie viele andere Medikamente. Bildlich gesprochen: Sie alle drängeln sich in der gleichen „Schlange“ zum Ausgang. Da stehen dann auch Calcium-Antagonisten wie Diltiazem an oder Anti-Pilz-Mittel oder einige Antibiotika. Das heißt: Ciclosporin bleibt länger im Körper als geplant, weil die Schlange so lang ist – und so wird der Wirkstoff-Spiegel im Körper höher als erwünscht. Johanniskraut dagegen sorgt dafür, dass das Medikament nicht mehr so gut wirkt – genauso wie Metamizol oder Rifampicin. Deshalb die Bitte: Fragt den Arzt oder Apotheker oder lest den Beipackzettel sehr genau.

Tipps zum Weiterlesen

 

Quellen:

  • S3-Leitlinie zur Therapie der Psoriasis vulgaris; Update 2017
  • Fachinformation

Ähnliche Einträge

Bildquellen