Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Remicade Therapie'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 8 results

  1. condina

    Remicade - woher nehmen ?

    Hallo, bin seit vielen Jahren ein Leidensgenosse wie viele von Euch hier. Als Buerger eines osteuropaeischen EU-Staates habe ich noch zusaetzlich ein Hindernis. Bei uns bekam ich Remicade nur wenige Monate in Rahmen einer Studie. Seit vielen Wochen gibt es nichts mehr. Von den Kassen wird es nicht bezahlt. Ich versuche mich mit div. Mitteln (Cortison usw.) ueber Wasser zu halten. Die Schmerzen sind unertraeglich. Weiss vielleicht Jemand von Euch wo es Remicade guenstiger (billig) zu beziehen gibt, auch Restmengen ? Fuer Eure Antworten bin ich sehr dankbar (auch PM). Gruss, Condina
  2. Der_Björn

    Meine Remicade Therapie

    Hallo zusammen, jetzt hat man sich hier in der Klinik dazu entschieden das ich statt Stelara Remicade bekommen soll. Nun hatte ich heute die erste Infusion und muss sagen das meine Ängste bisher unbegründet waren, ich habe bisher keinerlei Nebenwirkungen, weder Kopfschmerzen noch Müdigkeit oder irgendeine der anderen Nebenwirkungen. Jetzt muss ich nur noch hoffen das diese Therapie bei mir anschlägt. Ich werde auf jeden Fall weiter Berichten. Liebe Grüße Björn
  3. dirkel

    Remicade Neu

    Hallo, ich bin jetzt neu hier. Bekomme seit letzter Woche Remicade-Infusionen. Die erste habe ich eigentlich problemlos vertragen. Aber sehe nix. Weiß jemand, wie lange es dauert, bis Remicade wohl wirkt? 2-3 Wochen oder länger? Danke für Infos Dirkel
  4. Hallo Forum, frohes neues jahr erstmal allen hier. ich bin auf dieses forum gestossen weil ich auf der suche nach gleichen fällen war, wie ich sie gerade erlebe. zu mir ich habe seit ca 14 jahren schuppenflechte und wurde auch mit versch. medis behandelt, keine schlug wirklich an, ich muss dazu sagen ich habe die flechte an den üblichen stellen sichtbar, auf dem kopf, als nagelflechte, auch in den gelenken mitlerweile. nun habe ich von meinem arzt remicade verschrieben bekommen und es ging mir innerhalb von wenigen tagen sehr gut, die flechte ging zurück und ich konnte ohne probleme mich bewegen und das allgemeinbefinden war einfach klasse. jetzt kommts, die kasse hat nach 4 behandlungen die kostenübernahme verweigert mit der begründung das wäre 4 mal ein versehen gewesen......und ich müßte noch einige befunde anbringen wie z.b. photos meiner flechte, befunde eines rheumaarztes usw usw.....und das kurz vor weihnachten wo man nix mehr bewegen kann.... ich muss dazu sagen ich bin privat versichert..... was kann ich gegen die kasse bewegen, weiß jemand von euch was ich noch machen kann, ausser jetzt zum arzt zu gehen....ich denke die werden das so lange hinauszögern bis ich mit den medis nix mehr anfangen kann.... bzw ich antikörper bilde und das wars dann für mich..... viele grüße an alle mitstreiter und leider....
  5. Häppedi

    Remicade und Wirkungsverlust?

    Hallo zusammen, als Remicadekonsument verfolge ich hier im Forum aufmerksam die Beiträge zu diesem Thema. Bevor ich meine Fragen stelle, möchte ich hier kurz meine eigenen Erfahrungen schildern: Seit ca. 30 Jahren leide ich an Schuppenflechte, vor etwa ca. 10 Jahren kamen auch noch Gelenkprobleme hinzu. Ich habe schon so ziemlich alles geschluckt und gespritzt, was der schulmedizinische Markt so hergibt (Furmarsäure, Neotigason, MTX, Enbrel). Der Erfolg war meist bescheiden, die Nebenwirkungen manchmal sehr unangenehm. Das Verhältnis Wirkung /Nebenwirkung war bei mir mit Furmarsäure und MTX am schlechtesten und bei Enbrel noch am besten, wenngleich auch hierbei das Ergebnis nicht zufriedenstellend war. Im April 2007 bekam ich dann Remicade und der Erfolg auf meiner Haut war geradezu umwerfend. Bereits 2 bis 3 Tage nach der 1.Infusion zeigte sich eine deutliche Besserung, kurz nach der 2.Infusion (2 Wochen später also) konnte ich schon wieder mit T-Shirts herumlaufen (zum ersten Mal seit 15 Jahren). Weitere 4 Wochen später - nach der 3. Infusion - war ich am ganzen Körper so gut wie erscheinungsfrei. Bisher folgten weitere drei Infusionen im Abstand von 8 bis 10 Wochen. Nennenswerte Nebenwirkungen habe ich bisher nicht verspürt, auch nicht während der Infusionen. Wenngleich meine Haut im Vergleich zu früher immer noch sehr gut aussieht, zeigte sich die PSO zuletzt wieder etwas häufiger.Ich weiß nicht, ob diese kleinen "Schönheitsfehler" mit der kalten Jahreszeit zu tun haben, oder ob mein Remicade nicht mehr ganz so doll wirkt wie in den Monaten zuvor. Hier nun meine Fragen an alle, die Remicade schon etwas länger bekommen: - Welche Erfahrungen habt Ihr mit diesem Medikament gemacht? - Habt Ihr einen Wirkungsverlust festgestellt ( ggf. wann) oder wirkt Remicade bei Euch immer gleichbleibend gut? - Bleiben die Abstände zwischen den Infusionen bei Euch immer gleich? Würde mich über die eine oder andere Reaktion freuen, bereits jetzt Danke. Viele Grüße Häppedi
  6. steirerherz

    Schub trotz Remicade

    Hallo, ich habe vor 3 Tagen meine zweite Remicade-Infusion bekommen und habe trotzdem einen ziemlich starken Schub bekommen. Mir tut im Moment von den Zehen, Knöchel, Knie, Ellbogen, Handgelenke und Finger alles weh. Und das ziemlich ordentlich. Kann mir jemand sagen wann Remicade spürbar zu wirken beginnt? Ich bin nicht ungeduldig sondern eher verzweifelt weil bei mir bis jetzt noch gar nichts gewirkt hat und ich Sorge, habe dass Remicade auch nicht wirkt. Ich habe so viele Hoffnungen in dieses Medikament gesetzt. Ich bitte euch um eure Erfahrungen. Danke.
  7. Hallo. Habe vor 2 Tagen in der MMH meine erste Inf. Remicade bekommen. Möchte mal hier meine Erfahrungen berichten. Ich hatte ja schon ziemlich Angst, vor diesem Medikament. Die Aufregung war groß. Nachdem ich 3 Std. dort lag ,war ich doch Erleichtert keine allerg. Reaktion bekommen zu haben. Glücklich verließ ich den Raum So dachte ich mir gehste mal was Essen. Aber es schmeckte nicht. Also fuhr ich nach Hause. Auf der Rückfahrt war mir irgendwie komisch. Müdigkeit,Benommenheit Kaum Zuhause legte ich mich hin (kam nicht mehr hoch und schlief über 12 Std) . Am nächsten Morgen kam dann das, wovor ich so ne Angst hatte ,die lieben Nebenwirkungen. Dieser Schwindel. Es ging garnichts mehr (konnte nicht alleine auf stehen). Okay musste wohl durch ,dachte ich mir . Versuchte das beste aus meiner Situation zu machen. Nächster Morgen. Aufgestanden (hurra es hat nachgelassen mit dem Schwindel) Pustekuchen meine Gelenke machten jetzt Ärger . Okay wieder versuchte ich das beste aus meiner Situation zu machen .Std später Schüttelfrost und Hitzewallungen. Nun ja gewöhne mich mittlerw. daran ständig was neues Fieber bekam ich. So mal abwarten ,wielange das mit den <nebenwirkungen so anhält . Oder sollte ich es so benennen Ich beksm ein Ü-Ei geschenkt. Drinnen befand sich Etwas Positives ,ein Spiel und viel Spannung. Man weiß nie was man bekommt. So nun scfhließe ich für heute .Bis zum nächsten mal ,wenn ich wd Berichte. LG jette
  8. Hallo an alle, die Remicade bekommen. Nach meiner dritten Infusion habe ich seltsame blaue Flecke bekommen, und zwar besonders an den Händen und Füßen, wo bei mir die Pustulosa tobt. Aber auch einzelne Stellen an den Beinen waren zu sehen. Die fünfte Infusion habe ich während eines Aufenthaltes in der Hautklinik bekommen. Kurz danach traten - während ich noch in der Klinik war - diese Erscheinungen wieder auf. Die Ärztin, die mich zu dieser Zeit betreut hatte, meinte nur lapidar: Da haben Sie sich wohl gestoßen. Nun, ich war zu der Zeit zum 4. Mal in 2006 in der Klinik und bin nicht mehr das Puttchen Brammel wie zu früherer Zeit. Also ab zu den Stationsärzten, um Klarheit zu bekommen. Ausgeschlossen haben die gleich, dass ich mich an so vielen Stellen gestoßen haben könnte. Also noch Begutachtung des Oberarztes, rein in die Expertenrunde und Biopsien. Ergebnis: Es ist keine Vaskulitis, also keine Entzündung in den Äderchen. Aber was es ist, wissen sie auch nicht. Aufgefallen ist mir auch, dass ich eigentlich sehr sichtbare dicke Adern auf dem Handrücken habe bzw. hatte. Nach Remiciade-Infusionen ist kaum noch was zu sehen. Hat jemand von euch auch schon solche Nebenwirkungen festgestellt? Irgendwie ist mir ein bisschen mulmig. Ein Bild von den beiden Biopsien an den Einblutungen habe ich, möchte es hier aber nicht gerade anhängen, um zarter besaitete Menschn nicht abzuschrecken. Gruß
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.