Jump to content
  • Redaktion
    Redaktion

    So mixt du eine Harnstoff-Lotion selbst

    Zutaten

    • Nivea Feuchtigkeits-Body-Lotion (250 ml) aus der Drogerie
    • 25 g Harnstoffpulver (Urea pura) aus der Apotheke

    Anleitung

    Schritt für Schritt zu einer eigenen Lotion mit Harnstoff

    1. Nivea-Lotion nehmen

    2. Deckel abschrauben

    3. 25 ml (= 25 g) Gramm herausdrücken

    4. Harnstoff in die Flasche geben - z.B. mit einem Trichter

    5. gut schütteln

    6. Flasche auf die breite Fläche legen, damit sich ein Bodensatz mit einer größeren Fläche bilden kann

    7. In der nächsten Stunde die Flasche immer wieder schütteln und auf die jeweils andere breite Seite legen.

    8. Über Nacht liegen lassen

    9. am Morgen noch einmal kräftig durchschütteln

    Hinweise

    Bei Schritt 4 die Flasche immer mal auf die Arbeitsfläche klopfen, damit das Harnstoff-Pulver nicht im Flaschenhals hängen bleibt.

    Während des Schüttelns wird die Lotion anfangs kalt. Das hat etwas mit dem Lösevorgang des Harnstoffs zu tun und ist normal.

    Dieser Tipp basiert auf den Hinweisen einer Pharmazeutisch-technischen Angestellten in unserem Forum.


    User Feedback

    Recommended Comments

    ich habe psoriasis und kann

    ISANA med Urea+ Körpermilch

    für extrem trockene & spannende Haut, mit 10% Urea, allergiker- freundlich, ohne Farbstoffe, ohne Parfum

    250 ml

    nur empfehlen,meine haut bleibt damit den ganzen tag elastisch und die hauterscheinungen gehen sogar zurück.

    Link to comment
    Share on other sites


    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Welcome!

    psoriasis-netz-icon.pngDo you feel alone with your psoriasis? Does psoriasis arthritis still bother you? Get support and tips from people like you.

  • Similar Content

    • Redaktion
      By Redaktion
      Insgesamt haben 14 Personen an dem Test teilgenommen. Für die Mehrzahl (8) war der Geruch des Schaums kein Problem, drei fanden ihn angenehm und zwei haben gar nichts gerochen. Nur eine Testperson störte sich am Geruch.
      Alle fanden, dass der Schaum sehr schnell (13) bzw. schnell (1) einzieht. Die Mehrheit (10) hielt ihn für sehr ergiebig bzw. gut ergiebig (3) sei. Nur eine Person empfand das Präparat nicht so ergiebig. Sämtliche Tester (14) haben den Schaum sehr gut vertragen.
      Fast alle (13) waren überzeugt, dass das Produkt genau so wirkt, wie der Hersteller es verspreche. Nur eine Person meinte, dass es „etwa“ so wirke, wie versprochen.
      93 % der Tester (13) würden den Schaum weiterempfehlen, ein Tester nur bedingt.
      Kommentare
      Wer seine Haut bisher immer nur mit Cremes und Lotionen gepflegt hatte, musste sich erst einmal auf den Schaum umstellen. Die meisten fanden es lediglich gewöhnungsbedürftig, eine Testerin aber meinte, es sei umständlich. Ein anderer konnte sich nicht vorstellen, dass vor allem größere, sehr trockene Hautpartien durch den Schaum genügend Fett bzw. Feuchtigkeit erhalten. Mit-Tester dagegen verwiesen darauf, dass man ihn nur sparsam auftragen müsse, denn er lasse sich leicht verteilen.
      Durch das Nachkerzen-Öl ist der Schaum kein reiner Feuchtigkeitsspender. Trotzdem hinterlässt er nach dem Auftragen keinen Fettfilm. Das haben die Tester bestätigt. Die Haut fühle sich, wie sie schreiben, entspannt, weich und fühlbar feiner an. Bei vielen wurden die Psoriasis-Stellen blasser, weicher, spannten weniger, dickere Hautschuppen lösten sich ab und kleinere Reststellen verschwanden völlig. Bei mehreren verschwand der Juckreiz, vor allem dann, wenn sie den Schaum mehrmals am Tage auftrugen.
      Ein Tester riet dazu, generell Pflegeprodukte im Kühlschrank aufzubewahren, weil sie dann beim Auftragen kühlen. Offen blieb bei diesem Tipp, ob sie sich dann immer noch so gut verreiben lassen und man mehr verbraucht.
      Ein Nutzer hat einen Zwei-Seiten-Vergleich gemacht - auf der einen Seite den Schaum, auf der anderen Seite ein solehaltiges Pflegemittel, das er schon seit langem benutzt. Der Schaum, so der Tester, sei nicht nur deutlich schneller eingezogen, sondern er habe die Haut schon nach wenigen Tagen an den rauen Stellen geglättet. Das habe sein bisheriges Pflegemittel nie geschafft.
      Fast einhellig waren die Tester sehr zufrieden bis begeistert.
      200 ml des Allpresan-Schaums gibt es im Internet (ohne Versandkosten), so eine der Tester, ab 12,61 Euro.
      Links zum Weiterlesen
      Testrunde in unserem Forum Informationen beim Hersteller
    • Rolf Blaga
      By Rolf Blaga
      Von Zeit zu Zeit können Nutzer Produkte testen, die zu einer guten Hautpflege bei Psoriasis beitragen sollen. An einem Test von Iso-Urea MD Baume Psoriasis® haben 15 Personen  teilgenommen. Am Ende des Tests bewerteten die Anwender das Produkt.
      Die meisten Tester und Testerinnen haben entweder überhaupt keinen Geruch bemerkt (6) oder empfanden ihn als angenehm (7). Nur zwei haben einen Duft festgestellt, störten sich aber nicht daran.
      Alle gaben an, dass die Creme sehr schnell (2) bzw. schnell (13) einziehe. Ebenfalls alle bewerteten, die Creme als sehr ergiebig (6) oder gut ergiebig (9). Von der Mehrheit wurde sie entweder sehr gut (4) oder gut (8) vertragen, während drei Tester sie nicht so gut vertragen haben. Schlecht vertragen hat sie niemand.
      Der Hersteller schreibt der Creme zu, sie würde Haut-Schuppen verringern und vorbeugend gegen Schuppenbildung wirken. Dem haben nur vier Tester zugestimmt, während zehn meinten, die Schuppung sei nicht zurückgegangen. Eine hatte derzeit keine schuppigen Stellen. Außerdem sollten sich die Plaques verringern. Auch bei dieser Frage bestätigten nur vier Tester, ihre dicken Stellen seien dünner geworden, während zehn das verneinten. Die Testerin ohne Schuppen hatte auch keine Plaques.
      Desweiteren heißt es für Iso-Urea MD Baume Psoriasis, der Juckreiz würde zurückgehen. Dem stimmten nur drei Tester zu, während zehn das nicht bestätigen wollten. Zwei hatten keinen Juckreiz.
      Das Produkt wird damit beworben, dass es lang anhaltend Feuchtigkeit spenden würde. Die Mehrheit (11) bestätigten, dass ihre Hautfeuchtigkeit sich verbessert habe, während drei Tester das verneinten. Eine war sich nicht sicher.
      Die meisten würden (6) das Produkt nur bedingt oder aber gar nicht (5) weiterempfehlen, während wenige (4) auch anderen raten würden es auszuprobieren.
      Kommentar
      Aus den Beiträgen der Tester konnte man heraushören, dass mehrere sich von dieser Creme versprochen hatten, ihre Psoriasis würde abheilen. Daher möglicherweise ihre negative Bewertung, als das nicht passierte. Iso-Urea MD Baume Psoriasis ist kein Medikament. Aber es wird als Medizinprodukt speziell für Psoriatier angeboten. Es soll, so die Herstellerwerbung, Plaques reduzieren, Hautschuppen verringern und den Juckreiz lindern. Der enthaltene Wirkstoff Procerad hat in einer sehr kleinen Vergleichs-Studie Rötung, Schuppung und Dicke der Stellen besser verringert als eine Kortisoncreme. Deshalb ist es verständlich, dass die Tester mehr erwartet haben, als bei einem reinen Pflegeprodukt. Bei einigen (20 %) aber hat die Creme tatsächlich die Schuppen schnell gelöst und neue Schuppen nur langsam und als dünne Schicht gebildet. Möglicherweise hängt die Wirkung der Creme auch davon ab, wie stark jemand betroffen ist (PASI). Bei einer leichten Psoriasis tritt die positive Wirkung vermutlich eher ein als bei einer schweren.
      Bestätigt wurde von allen Testern, dass die Creme, wie der Hersteller sagt, nicht fettet, nicht klebt und sich leicht verteilen lässt. Ihre Konsistenz (Galenik) wurde positiv beurteilt. Wer die Creme aber auf offene Hautstellen, im Gesicht oder sogar im Genitalbereich aufgetragen hat, musste erfahren, dass 10-prozentiger Harnstoff (Urea) brennen kann. Das gilt aber für alle Urea-Produkte.
      Zwei haben den Test abgebrochen, weil sich ihre Psoriasis verschlimmert hat – wobei es völlig offen ist, ob das mit der Creme zu tun hatte. Die eine der Abbrecherinnen leidet an der schwer zu therapierende Form der Psoriasis pustulosa. Ob da eine urea-haltige Creme überhaupt sinnvoll ist, muss bezweifelt werden.
      Obgleich die Creme auch gegen Juckreiz helfen soll, enthält sie – außer hochdosiertem Harnstoff – keinen weiteren juckreiz-stillenden Wirkstoff, wie z.B. Polidocanol.
      Lob und Anmerkungen zur Tube von Iso-Urea MD Baume Psoriasis
      Gelobt wurde die Austrittsöffnung der Tube. Die sei nur so groß, dass man auch kleinere Stellen punktgenau und sparsam eincremen könne. Das könnte aber darauf hindeuten, dass die Creme nur für die Psoriasis-Stellen und nicht für den gesamten Körper gedacht ist. Praktisch sei auch die große Verschlusskappe, auf der die Tube sicher steht.
      Kritisch wurden von vielen vermerkt, dass ab einem bestimmten Verbrauch die Creme nur noch schwer aus der Tube zu drücken sei. Das gilt aber für alle Kunststoff-Flaschen. Wer auch das letzte herausholen will, schneidet die Tube auf und schützt die Creme vor dem Austrocknen. Viele Hersteller kennen das Problem und füllen mehr als die angegebene Menge in die Tube. Neben der Mengenangabe steht dann ein kleines „e“, z.B. „100 ml ℮“. Das steht für quantité estimée (= frz. für „geschätzte, veranschlagte Menge“). Diese Angabe findet sich aber nicht auf dem getesteten Produkt.
      Den Preis von 15 Euro pro 100 ml fanden einige sehr hoch. Das stimmt nicht, wenn man ihn mit den Preisen für gleichwertige Pflegecremes vergleicht.
      Zusammenfassend muss man sagen, dass aus Sicht der weitaus meisten unserer Tester Iso-Urea MD Baume Psoriasis® die Haut gut und nachhaltig pflegt, Schuppung, Plaques und Juckreiz aber eher nur in Fällen einer leichten Psoriasis verringert.
      Wir bitten alle Beteiligten um Nachsicht, dass wir dieses kommentierte Ergebnis erst vier Monate nach Abschluss des Tests veröffentlichen. Da wir nur einen Test pro Monat veröffentlichen, mit den vorherigen Produktetests aber im Rückstand lagen, hat sich alles verzögert. Die Macher des Psoriasis-Netzes sind eben auch Patienten und arbeiten rein ehrenamtlich in ihrer Freizeit.
      Wenn du auch an einem solchen Test teilnehmen möchtest, kannst du dich auf dieser Seite eintragen. Wir melden uns dann.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.