Jump to content
  • entries
    12
  • comments
    4
  • views
    8,519

GrBaer185

4,247 views

... lautet die Überschrift eines aktuellen (Jan. 2023) Artikels zur Psoriasis im Internetportal DocCheck.
Er gibt einen kurzen Überblick über die immunologischen Mechanismen und die Bedeutung des Allel HLA-CW*0602 auf dem Chromosom 6 sowie derzeitige Behandlungsmöglichkeiten, u. a. den Antikörper Spesolimab der im Dezember 2022 die EU-Zulassung erhalten hat. Es wird zudem ein Überblick über in der Entwicklung befindliche Arzneimittel gegeben. Link zum Artikel:

Psoriasis: Hautzellen außer Kontrolle - DocCheck

  • Upvote 2
  • Thanks 1

1 Comment


Recommended Comments

Da hat sich in den letzten 45 Jahren therapeutisch einiges getan!

1980 wurde hier die GPP noch mit 8 Wochen Bade-PUVA behandelt und dann auf Dithranol gewechselt.

Unser Prof. wusste 1990, dass sich die Pso einen neuen "Weg" suchte, wenn er medikamentös einen "versperrte".

... "Einige Biologika verlieren nach einer gewissen Zeit ihre Wirkung. Patienten müssen dann auf ein anderes Mittel umgestellt werden" ...

Die Biologika zielen derzeit vor allem auf zwei Signalwege ab, die für die Entwicklung und Chronifizierung der Psoriasis-Plaques entscheidend sind: Die IL-23/Th17-Achse und die TNF-α-Signalübertragung.

- In einer kleinen Studienpopulation konnte 1x täglich Serlopitant den Juckreiz im Zusammenhang mit leichter bis mittelschwerer Psoriasis signifikant reduzieren.

- Der PDE-4-Hemmer Roflumilast 1x täglich als Creme aufgetragen, war jüngst in einer Studie Placebo überlegen.

- 2022 in den USA zugelassen: Lokales Tapinarof (Creme) ist ein Agonist am Aryl-Hydrocarbon-Rezeptor (AhR) und wirkt entzündungshemmend und immunmodulierend.

- Evtll zukünftig: Die Proproteinkonvertase Subtilisin/Kexin Typ 9 (PCSK9) ist in die Pathogenese der Psoriasis involviert. Bei einer medikamentösen Hemmung von PCSK9 könnte das Psoriasis-Risiko sinken.

- Januskinase(JAK)-Inhibitoren könnten zukünftig auch eine Option  sein. Tofacitinib ist bereits zur Behandlung von rheumatoider Arthritis (RA), Psoriasis-Arthritis und Colitis ulcerosa  zugelassen. Upadacitinib wird derzeit geprüft.

In 2 Studien bestätigte sich die Wirksamkeit und Sicherheit von Deucravacitinib, einem oralen, selektiven, allosterischen Tyrosinkinase-2-Inhibitor bei Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis. Der JAK-Inhibitor war Placebo und Apremilast in mehreren Wirksamkeitsendpunkten überlegen und wurde gut vertragen. Als häufigste Nebenwirkungen wurden Infektionen der oberen Atemwege wie Nasopharyngitis gemeldet. Im Januar 2023 empfahl der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) das Arzneimittel SotyktuTM mit dem Wirkstoff Deucravacitinib zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis bei Erwachsenen.

Die Psoriasis ist zwar weiterhin nicht heilbar, aber immer besser therapierbar.

Die Psoriasis zählt zu den „immune-mediated inflammatory diseases“ (IMID). Es handelt sich um eine Fehlleitung des Immunsystems, an der unter anderem spezifische T-Zellen beteiligt sind. Diese setzen entzündungsfördernde Zytokine frei. In einer Kaskade werden weitere Botenstoffe mit proentzündlichen Eigenschaften wie TNF-alpha, IL-17, IL-22 abgesondert. Diese Hyperaktivierung löst autoinflammatorische Verhornungsstörungen (AiKD) der Haut aus. Der Körper kann die verhornten Zellen nicht schnell genug abstoßen, so dass die Haut an den betroffenen Stellen verdickt. Entzündliche Prozesse finden auch systemisch (überall im Körper) statt. Viele Patienten leiden an Komorbiditäten wie Arthritis oder Inflammationen der Gefäße, die zu kardiovaskulären Komplikationen führen können.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Welcome

    Avatar mit PsoriasisHier findest Du Menschen, die von der Hautkrankheit Schuppenflechte (Psoriasis), der Gelenkerkrankung Psoriasis arthritis oder von beidem betroffen sind.

    Wenn Du Dich hier registrierst, kannst Du fragen, antworten, in der Bildergalerie stöbern, chatten oder Kontakt mit anderen Nutzern aufnehmen.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      413
    • Total Entries
      2,455
  • Blogs

  • Blog Comments

    • GrBaer185
      Von der britischen Psoriasis Vereinigung gibt es nun den aktuellen, zweimal im Jahr erscheinenden, kurzen Newsletter Pso Pscience Nr. 5 in englischer Sprache (mit Browser Fähigkeiten leicht übersetzbar) als pdf-Dokument, diesmal mit den Themen: - Is psoriasis associated with specific occupations?  - New risk-predictor for psoriatic arthritis - Under-diagnosis of psoriasis in UK general practice - The last word on vitamin D in psoriasis? Hier als pdf-Dokument zum herunterladen:
    • Burg
      Hallo @Rheinkiesel, danke, dass Du über Deine aktuelle Therapie berichtest! Das Rinvoq kenne ich noch nicht und freue mich, dass es Dir gut hilft. Nimmst Du es alleine oder in Kombination mit einem anderen Mittel gegen die Pso/PsA? Eine Bekannte mit einer Herzerkrankung nimmt ein Herzmittel, bei dem auch ihre Pso verschwindet. Das macht als Nebenwirkung blaue Flecke (kleine Blutergüsse) auf der Haut, die ihr aber lieber als die Pso sind. Vielleicht wirkt sich Deine Magenverkl
    • Rheinkiesel
      Hallo, ups, ist das alles schon so lange her?  Nun ja, es gab ein Auf und Ab. MTX hat gar nichts geholfen. Die Schmerzen in den Gelenken waren mal da, mal weniger, mal mehr und haben sich seit Monaten kaum noch gemeldet. Aber im Verlauf der Jahre ist die Haut immer schlimmer geworden, der gesamte Unterleib, Intimregion, Pobacken, Oberschenkelinnenseite waren schlimm betroffen. Und in den Hautfalten. Ich habe insgesamt jetzt 4 Medikamente durch, Biologica. Diese Versuche waren zwar sehr erfo
    • Burg
      Hallo @Rheinkiesel, wie geht es Dir inzwischen, hatte Deine Therapie mit MTX angeschlagen und hattest Du eine Kur/REHA gemacht? Meine durch Überlastung (Wandstreichen in der Wohnung oder die Benutzung einer Tastatur) ausgelöste Sehnenscheidenentzündungen vor etwa 50J hatten vom Handgelenk bis zur Schulter Schmerzen ausgestrahlt. Anfangs wurden sie mit einer Cortison-Spritze und Gipsschiene beruhigt, dann hatte ich in den nächsten 10J mit gymnastischen Übungen und Entspannungsübungen me
    • Margitta
  • 190 Die Packungsbeilage

    1. 1. Liest du von neuen Medikamenten erstmal den Beipackzettel?


      • Ja
      • Mal ja, mal nein
      • Zumindest teilweise
      • Nein

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.