Jump to content
✉️ Newsletter abonnieren ×
  • Inga Richter
    zuletzt aktualisiert:
    Inga Richter

    Warum Alkohol bei Psoriasis schädlich ist

    Hier sind sich alle Experten einig und antworten mit einem klaren: Ja! Aber warum? Gibt es Unterschiede zwischen Bier, Wein und Schnaps?

    Einerseits wirkt sich Alkohol auch auf gesunde Haut sehr negativ aus. Beispielsweise führt der regelmäßige Konsum zu Veränderungen der Durchblutung und der Hautstruktur. Außerdem schädigt häufiger Alkohol“genuss“ den Magen-, Darmtrakt und die Leber, wodurch sich der Haushalt von Vitaminen und Mineralstoffen zum negativen verändert. Andererseits hemmen Bier, Wein, Schnaps und Co das Immunsystem.

    Genauer: Studien zufolge sorgte regelmäßiger Alkoholgenuss für einen erhöhten Spiegel des Enzyms TACE (TNF-alpha converting enzyme). TACE bewirkt im Körper die Bildung des TNF - alpha (Tumornekrosefaktor-alpha, TNF-a), der bekanntermaßen Entzündungsprozesse – auch in der Haut – fördert.

    Besonders hohe Werte ergaben sich bei Menschen, die zwei- bis dreimal die Woche mehr als 40 Gramm reinen Alkohol tranken, also jeweils einen Liter Bier oder einen halben Liter Wein.

    Kurz: Je mehr Alkohol, desto mehr TNF-a, desto schlechter der Hautzustand, vor allem bei bereits bestehender Psoriasis. Außerdem wird bei erhöhtem Konsum der Erfolg von Therapien – nicht nur mit den TNF-a hemmenden Medikamenten wie Etanercept, Infliximab oder Adalimumab – aufgehoben oder zumindest stark eingeschränkt.

    Allerdings scheint einer weiteren Studie zufolge* für das Ausbrechen der Krankheit nur Vollbier - und nicht etwa Wein oder Schnaps - ein Risikofaktor zu sein.

    Alkohol und seine Wirkung auf die Haut

    Das Deutsche Ärzteblatt widmete dem Thema Alkohol eine Serie. In Heft 41/2002 waren auch die Auswirkungen von Alkoholmissbrauch auf die Haut ein Thema. Weil der Artikel arg von Medizinerlatein durchsetzt ist, hier ein "übersetztes" Fazit.

    Chronischer Alkoholismus kann auch an Hautveränderungen erkannt werden. Bekannte Krankheiten dazu sind

    • Facies alkoholica - "anfallartige" oder ständige Gesichtsrötung, manchmal mit einer vermehrten Talgproduktion
    • Palmarerythem - eine Rötung der Handinnenfläche, nicht nur alkoholisch bedingt
    • Spider naevi - Gefäßneubildungen, meist ein zentrales Gefäßknötchen mit sternförmig abgehenden feinen Gefäßen; besonders im Gesicht.

    Die Fettverteilung am Körper verändert sich: Fett sitzt dann oft am Stamm, die Beine sind eher schmächtig.

    Körperbehaarung nimmt ab, weil sich der Hormonhaushalt verändert. Und: Bestehende Hautkrankheiten können verschlimmert werden.

    Auf die Haut wirken auch Veränderungen

    • im Vitaminhaushalt
    • im Nervensystems
    • im Magen- und Darm-Trakt
    • in der Leber

    Alkohol "unterdrückt" das Immunsystem, setzt dessen Funktionsfähigkeit herab. Der Körper ist daraufhin empfänglicher für Pilz- und bakterielle Infektionen. Ein guter Hautarzt erkennt an typischen Hautveränderungen den Alkoholmissbrauch.

    "Alkohol ist die weltweit am meisten konsumierte Droge", weiß der Verfasser des Artikels. Grund: Sie ist "vergleichsweise billig, legal und sozial weitgehend akzeptiert". Für gewöhnlich würde von dem, der auf Alkohol verzichtet, eine Erklärung erwartet - nicht aber von dem, der Alkohol konsumiert.

    Weitere Zeichen:

    • Die Haut wird elastischer.
    • Die Haut blutet.
    • Die Haut wird papierdünn.
    • Venen in der Bauchdecke erweitern sich.
    • Nägel färben sich weiß oder verändern sich gar in ihrer Form.

    Quellen:

    Weiterlesen zum Thema

    Wie sich die Organe erholen, wenn man auf Alkohol verzichtet
    (NDR – Ratgeber Gesundheit, 28.01.2022)
    Mancher beginnt das neue Jahr mit einem Verzicht auf Alkohol für einen Monat. Mancher fragt sich, was es seinem Körper bringt, wenn er mal eine Weile von Bier, Wein und Co. lässt. Bei "Visite" gab es Antworten.

    So wirkt sich Alkohol auf die Haut aus
    (desired, 21.06.2019)
    In diesem Artikel geht es zwar darum, was Alkohol mit der Haut von ansonsten gesunden Menschen macht. Die dort angesprochenen Tipps sind aber für jeden gut.


    Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unseren Newsletter an.

    Bildquellen

    Thanh Serious / Unsplash

    Last updated:

    User Feedback

    Recommended Comments

    There are no comments to display.



    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Welcome

    Avatar mit PsoriasisHier findest Du Menschen, die von der Hautkrankheit Schuppenflechte (Psoriasis), der Gelenkerkrankung Psoriasis arthritis oder von beidem betroffen sind.

    Wenn Du Dich hier registrierst, kannst Du fragen, antworten, in der Bildergalerie stöbern, chatten oder Kontakt mit anderen Nutzern aufnehmen.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.