Jump to content
  • Redaktion
    Redaktion

    Homöopathie mag keine Löffel aus Metall

    Homöopathische Medikamente in Tropfenform sollen nicht mit einem Löffel aus Metall eingenommen werden. Das rät die "Apotheken Umschau".

    Das Metall, so die Vorstellung der Homöopathen, verändert die "Heilinformation" in den Tropfen. Die entsprechenden Medikamente als Kügelchen - "Globuli" - sollen aus der Handfläche oder von einem Plastiklöffel und nicht zwischen den Fingern aufgenommen werden. Vor der Einnahme werden Tropfen noch einmal "verschüttelt". Dazu schlägt man das Fläschchen 10-mal in die Handfläche. Fünfzehn Minuten vor und nach der Einnahme soll weder gegessen noch getrunken und nicht geraucht werden. Auch Zähneputzen sollte man so lange verschieben.

    Die "Apotheken Umschau" liegt in vielen Apotheken aus. Im Internet ist sie unter http://www.GesundheitPro.de zu finden

    Quelle: ots, 10.12.2004


    Themen: Homöopathie

    Zuletzt aktualisiert:

    User Feedback

    Recommended Comments

    There are no comments to display.



    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.