Jump to content

Folsäuremangel und die Auswirkungen


Affentanz
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Community,

Vielleicht kann jemand meine Vermutung bestätigen oder ähnliches berichten.

Im Moment nehme ich MTX und Folsäure-Tabletten da meine PSO sehr stark wurde.

Genau in dieser Zeit vor der MTX-Therapie hatte ich mit Müdigkeit, Gereiztheit, Schüttelfrost, Niedergeschlagenheit und anderen Symptomen zu kämpfen die eher zu einer Infektion oder Vergiftung passten.

Mein Arzt konnte aber die Ursache nicht finden, meine Blutwerte waren alle in Ordnung und ich hatte auch keine anderen Auffälligkeiten.

Tja, dann nahm ich die MTX-Tabletten und 24 Stunden später 2 Folsäure-Tabletten (2x5 mg) und plötzlich war es so als hätte ich einen Energieschub bekommen. :rolleyes:

Keine dauernde Müdigkeit, keine Gereiztheit (meine Umgebung war mir dafür sehr dankbar :P) und andere Symptome waren plötzlich weg.

Ich habe zuerst an MTX gedacht, aber ich konnte einfach nichts finden was wirklich zu meiner Beobachtung passte, dann habe ich mir die Folsäure-Beschreibung bzw. deren Mangel durchgelesen und konnte durchaus einige Symptome wiederfinden.

Folsäure-Mangel entsteht unter anderem wenn Zellen sich sehr schnell teilen und das passiert leider bei der PSO.

Sehr interessant dass so ein kleiner Vitamin-Mangel so eine Auswirkung auf dem Körper haben kann. B)

Link to comment
Share on other sites


@ Affentanz

Was Du beschreibst, weiß vermutlich auch Dein Doktor. Er hat es eventuell veräumt Dir zu erklären. MTX ist ein Gegenspieler der Folsäure. Wenn Du MTX nimmst, bekommst Du u. U. einen Folsäuremangel. Daher ist bei einer Behandlung mit MTX oftmals eine Behandlung mit Folsäure erforderlich, um die Nebenwirkungen zu reduzieren. Vorsichtshalber solltest Du das aber mit dem behandelnden Arzt besprechen.

Im Artikel der Wikipedia über MTX kannst Du das etwas detaillierter nachlesen.

Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kuno,

Da hast du mich ein bisschen falsch verstanden.

Ich hatte den Folsäuremangel und die daraus resultierten Beschwerden bevor ich mit der MTX-Folsäure-Therapie begonnen habe.

Erst nachdem ich die ersten Folsäure-Tabletten geschluckt habe, sprich 24 Stunden nach den MTX-Tabletten, ging es mir besser.

Link to comment
Share on other sites

panikbraut

Hallo Affentanz!

Ist doch wirklich schön, was für ein Zufall!

Bei mir ist das leider nicht so, bin immer Müde!

Dafür habe ich aber auch keinerlei Nebenwirkungen mit dem MTX! :rolleyes:

LG Corinna

Link to comment
Share on other sites

@ Affentanz

Dann habe ich Dich wirklich falsch verstanden. Vielleicht solltest Du Dich aber noch darüber informieren, wie es zu dem Folsäuremangel gekommen ist: Falsche Ernährung? Aufnahmestörung im Verdauungstrakt? Denn bei angemessener Ernährung sollte es eigentlich nicht zum Folsäuremangel kommen.

Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

panikbraut

Hallo Kuno!

Meiner Meinung nach muss nicht unbedingt ein Folsäuremangel vorliegen. Es ist möglich, daß die zusätzliche Folsäurezufuhr einfach nur gut tut. B)

Vielleicht gibt es auch gar keinen Zusammenhang, sonder nur Zufälle.

Link to comment
Share on other sites

@ Panikbraut

Ich kann zwar die Sache nicht aufklären. Im allgemeinen ist es aber so, dass Vitamine und vitaminartige Stoffe nur etwas bringen, wenn man einen Mangel daran hat. Eine überwmäßige Zufuhr bewirkt meistens gar nichts oder unangenehme Wirkungen. Z. B. bekommst du mit Überdosen von Vitamin D u. U. einen zu hohen Kaltizumspiegel, bei Megadosen von Vitamin C ggf. Nierensteine oder bei überdosiertem Vitamin A u. a. übermäßige Verhornungen der Haut. Nur in vielen Zeitschriften für Laien, die in Apotheken und Drogerien verteilt und meist von Medikamentenherstellern finanziert werden, wird behauptet, wie toll es sei zusätzliche Vitamine zu nehmen. Vergessen wird dabei auch, dass Vitamine oft in Kombination mit weiteren Stoffen genommen werden sollte, so wie sie in der Natur vorkommen. Das geht dann meistens besser, indem man Obst und Gemüse zu sich nimmt.

Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Hallo Affentanz,

Ferndiagnosen sind immer recht schwierig. Genaue Aufklärung kann am ende nur dein Arzt geben. Verwertungsstörungen von Mineralien und Vitaminen durch Magen /Darmerkrankungen können genausogut zu deinen Symptomen führen, wie einseitige Ernährung oder übertriebene Diäten oder ...?

Du kannst uns ja mal erzählen, wo die Ursache am Ende liegt

Link to comment
Share on other sites

Dann habe ich Dich wirklich falsch verstanden. Vielleicht solltest Du Dich aber noch darüber informieren, wie es zu dem Folsäuremangel gekommen ist: Falsche Ernährung? Aufnahmestörung im Verdauungstrakt? Denn bei angemessener Ernährung sollte es eigentlich nicht zum Folsäuremangel kommen.

Ferndiagnosen sind immer recht schwierig. Genaue Aufklärung kann am ende nur dein Arzt geben. Verwertungsstörungen von Mineralien und Vitaminen durch Magen /Darmerkrankungen können genausogut zu deinen Symptomen führen, wie einseitige Ernährung oder übertriebene Diäten oder ...?

Ich ernähre mich nicht gerade vorbildlich aber auch nicht extrem einseitig(ein paar die Woche Obst, Gemüse, ab und zu Fisch, des öfteren irgendwelche Milchprodukte, div. Fleischsorten, Süßigkeiten stellen ganz oben auf der Liste, usw..) und eine Diät kommt bei mir nicht in Frage. :lol:

Selbstverständlich kann es irgendeine Magen/Darm-Geschichte sein, da ich durchaus auch was mit dem Bauch (zb.: Blähungen) gehabt habe, aber ich vermute eher einen anderen Grund.

Wie gesagt, ca. 2 bis 3 Wochen vor der MTX-Therapie hatte ich einen extremen Schub, über 70% des Körpers war mit Herden bedeckt, vom Rücken über den Hintern bis hin zu den kompletten Beinen war ein einziger großer Herd, der Rest hat sich auf Arme und Bauch/Brust verteilt.

Mein Körper hat somit auf Hochtouren geschuppt, ich habe mich eh schon gefragt woher mein Körper so viel Energie her nimmt um soviele tote Zellen zu hinterlassen.

Ich muss aber eh in den nächsten Tagen oder Wochen zum praktischen Arzt wegen einer FSME-Auffrischung, mal sehen war er zu sagen hat.

PS: Im Moment plagen mich eher die Mückenstiche als die Psoriasis. B)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Affentanz,

wenn du die Gründe für den Folsäuremangel weißt, verrate sie uns bitte.

Alles Gute für dich

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, ich muss meinen Schreib- und Erklärungsstil ändern. :D

Habe versucht, seitdem ersten Beitrag zu erklären, dass der Folsäuremangel wahrscheinlich durch den extremen Psoriasis-Schub ausgelöst wurde.

Ein Grund für einen Folsäuremangel ist eine extreme Zellteilung und genau das passiert eben bei Psoriasis-Kranken.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Affentanz,

nicht böse sein, schiebens wir auf die Hitze, die verlagsamt das Denken, macht müde und unkonzentriert.

Schau mal, was ich bei http://vitalstoff-bibel.net/2008/02/08/fols%C3%A4ure.aspx gefunden habe:

Der Folsäure-Bedarf ist deutlich erhöht bei

* schnellem Wachstum: Schwangerschaft, Stillzeit, Kindheit und Jugend

* hohem Genussmittelkonsum

* Einnahme bestimmter Medikamente z.B. Zytostatika, Barbiturate und orale Kontrazeptive („Pille")

* bei zehrenden Erkrankungen: Fieber, Infektionen, Krebs

* vermehrtem Zellwachstum: Verbrennungen, Operationen

* chronischen Erkrankungen: z.B. Anämien, Schuppenflechte (Psoriasis)

* Arteriosklerose, hohem Homocysteinspiegel,

Schönes Wochenende und verzeih die "lange Leitung"

Edited by Fuchs
Link to comment
Share on other sites

Hallo Fuchs,

Habe es auch nicht böse aufgefasst, kann schließlich auch ich sein, welcher sich nicht klar ausgedrückt hat. :)

Die oben genannten Symptome könnte aber auch von einer "Zöliakie" stammen, aber eher unwahrscheinlich da es mir besser geht.

http://www.lifeline.de/psoriasis/krankheitsbild/begleiterkrankungen/content-194628.html

https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Z%C3%B6liakie

Wie üblich gilt das Motto: "Je mehr man versucht zu verstehen, desto mehr Fragen tauchen auf und desto weniger versteht man wirklich zum guten Schluss." :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Affentanz,

nun ja, ich habe eine Zöliakie, und deswegen auch eine Polyneuropathie. Folsäure allein ist es nicht, was bei Zöliakie fehlt, es sind ne Menge an fettlöslichen Vitaminen, die dem Körper fehlen, sogar Mineralien sollten besser immer nachgefüllt werden, sobald ein Mangel labortechnisch festgestellt wird.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.