Jump to content

Recommended Posts

Hallo Herr Dr. Stefan Fey! Meine Tochter hat seit ihrem 9 Lebensjahr Schuppenflechte also 15 Jahre und seit ca. 4 Jahren Gelenksschmerzen. Eine Bekannte hat ihre Gelenksschmerzen mit Natrium tetraboricum soweit im Griff, das sie schmerzfrei ist. Haben sie damit Erfahrung, wenn ja in welcher Dosierung man das Pulver einnehmen kann ohne sich zu schaden.

Sie hat die Schuppenflechte besonders stark am Kopf, hinter den Ohren und am Haaransatz. Gibt es ein Mittel für diese Stellen und behandeln sie auch mit dem Lichtkamm,wenn ja wie?

Vielen Dank und liebe Grüße aus Österreich!!!! :)

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Rosenranke, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei dem Mittel natrium tetrab. handelt sich wohl um ein homöopathisches Präparat. In der Regel werden diese meist als D12 3x5 Globuli (Kügelchen) eingenommen. Ob aber nach homöopathischer Vorstellung dieses Mittel richtig ist, kann eher ein Homöopath Ihnen sagen. Versuchen Sie es doch zuerst mit einem homöopathischen Komplexmittel, das mehrere Inhaltsstoffe enthält.

Auf jeden Fall sollte sich Ihre Tochter bei Ihrem Hautarzt vorstellen, da wohl es sich um eine Psoriasis mit Gelenkbefall handelt. Ggf. wäre auch ein Rheumatologe hinzuzuziehen.

Für die Kopfhaut empfehle eine Ölmischung mit ätherischen Ölen.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne unter 02324-396-487 zur Verfügung.

Einen ganz herzlichen Gruß an meine Geburtsheimat Österreich

Dr.Stefan Fey

Link to comment
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.