Jump to content

Kur mit 20 Jahren?


JonaEng
 Share

Recommended Posts

Hallo liebes Psoriasis-Netz!

Nach langem Hin und Her hab ich mich doch entschieden mich hier mal anzumelden und euch mein Problem zu schildern.

Ich bin 20 Jahre alt, Student und leide seit ich 13-14 Jahren an PSO. Nachdem sie anfangs nur an der Kopfhaut war, ist sie jetzt am ganzen Körper in vielen "kleinen" Plugs. Mittlerweile, habe Ich glaube alle gängigen Behandlungsmethoden durch, von Salben, über Teerderivate, über Cortison und über UV-Strahlung. Die letzte hat bei mir in der Balneophototherapie sehr gut gewirkt, das Problem ist aber, dass ich an meinem momentanen Wohnort nur eine Salben-Phototherapie machen kann und diese wirkt leider kaum :/
Problematisch ist aber natürlich, das Ich nicht jahrelang eine UV-Therapie machen kann, diese ist ja auch für die restliche Haut nicht ganz so gesund auf die Dauer.

Nun kam bei mir der Gedanke auf eine Kur, auch weil Ich hier viel positives gelesen habe und Ich denke eine Behandlung, wo man sich nur um die Haut kümmert, könnte viel bringen. Frage ist nur, Ich als 20jähriger Student, habe Ich überhaupt eine Chance auf eine Kur die von der Krankenkasse übernommen wird?
Denn auch psychisch setzt mir die Erkrankung relativ viel zu, Ich war seit Jahren nichtmehr in einem Schwimmbad, obwohl ich das sehr sehr sehr gerne mache.

Nunja, ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Viele Grüße, Jona!
 

Link to comment
Share on other sites


Hallo liebes Psoriasis-Netz!

Nach langem Hin und Her hab ich mich doch entschieden mich hier mal anzumelden und euch mein Problem zu schildern.

Ich bin 20 Jahre alt, Student und leide seit ich 13-14 Jahren an PSO. Nachdem sie anfangs nur an der Kopfhaut war, ist sie jetzt am ganzen Körper in vielen "kleinen" Plugs. Mittlerweile, habe Ich glaube alle gängigen Behandlungsmethoden durch, von Salben, über Teerderivate, über Cortison und über UV-Strahlung. Die letzte hat bei mir in der Balneophototherapie sehr gut gewirkt, das Problem ist aber, dass ich an meinem momentanen Wohnort nur eine Salben-Phototherapie machen kann und diese wirkt leider kaum :/

Problematisch ist aber natürlich, das Ich nicht jahrelang eine UV-Therapie machen kann, diese ist ja auch für die restliche Haut nicht ganz so gesund auf die Dauer.

Nun kam bei mir der Gedanke auf eine Kur, auch weil Ich hier viel positives gelesen habe und Ich denke eine Behandlung, wo man sich nur um die Haut kümmert, könnte viel bringen. Frage ist nur, Ich als 20jähriger Student, habe Ich überhaupt eine Chance auf eine Kur die von der Krankenkasse übernommen wird?

Denn auch psychisch setzt mir die Erkrankung relativ viel zu, Ich war seit Jahren nichtmehr in einem Schwimmbad, obwohl ich das sehr sehr sehr gerne mache.

Nunja, ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Viele Grüße, Jona!

 

 

 

Aus meiner Sicht ist eine Kur für einen 20-jährigen mit einer jahrelangen Pso-Geschichte genauso angebracht wie für jeden anderen Betroffenen. Ich persönlich halte von Kuren nur etwas unter dem Aspekt "Pause von Pso", weil ein langfristiger Effekt doch eher selten zu sein scheint. 

Die von dir genannten Behandlungsmethoden sind allerdings nur ein Teil der Behandlungsmöglichkeiten. Neben diesen (topischen) Mitteln, die von Außen wirken gibt es als weitere Option immer noch die systemischen Medikamente, die innerlich wirken. Ob man die (so früh) nehmen sollte, sei dahin gestellt.

Und bitte - Herr Student - "Plug" ist etwas anderes als "Plaque"...

Link to comment
Share on other sites

Na, Ich hoffe der kleine Rechtschreibfehler kann mir verziehen werden! ;)

Und klar, die Kur lässt die Erscheinungen nur verschwinden, die Krankheit heilt sie nicht, dass ist mir bewusst. Aber auch ein "Neustart" mit der Krankheit ist denke Ich schonmal was gutes..

Link to comment
Share on other sites

Kringelblümchen

Hallo Jona,

 

ich habe meine Kur damals mit 24 beantragt und ruck zuck genehmigt bekommen. Pso hatte ich da seit ca. 5 Jahren. Ich hatte sie auf dem Kopf, Haaransatz und Ohren, handflächengroße Plaques auf dem Rücken und an den Armen, und im Genital- und Analbereich. Vereinzelt kleine Stellen an den Beinen. Bei vielen dort war es viel stärker ausgeprägt, aber ich denke, dass meine "Jugend" auch dazu beigetragen hat, die Reha genehmigt zu bekommen - schließlich soll die Arbeitskraft möglichst lange erhalten bleiben. ;) Ich würde einfach mal den Antrag stellen. Sprich doch mal mit Deinem Hautarzt darüber, und informier Dich vorher schon über Kliniken. Die meisten behandeln auch mit Balneo-Phototherapie. Mir haben die 3 Wochen damals ein lange nicht mehr gekanntes Körperwohlgefühl beschert (wäre am liebsten die ganze Zeit nackt rumgelaufen.. ;) ). Und auch sonst hat mir die Kur sehr gut getan, Stichwort "Auszeit".

Nach 3 Monaten ging's langsam wieder los, nach einem halben Jahr sah ich wieder aus wie vorher. Aber nu...

 

Mittlerweile bin ich zufrieden mit Fumaderm, also einer systemischen Therapie (Tabletten).

 

Viele Grüße vom

Kringelblümchen

Link to comment
Share on other sites

Ja, von Fumaderm habe ich auch schon gehört, aber Ich fürchte mich ein bisschen vor den Nebenwirkungen, Ich kann ja in der Vorlesung nich alle 3 min aufs Klo sprinten ;D
Die Balneo-Phototherapie hat auch super angeschlagen. Jetzt mach ich halt eine andere PUVA-Therapie (mit Salbe) die wirkt aber leider sehr sehr schlecht..

Link to comment
Share on other sites

Also ich bin 17 und habe vier Wochen Reha genehmigt bekommen auf Sylt. In den nächsten Wochen erfahre ich, wann es leider los geht.

Habe auch mit Fumaderm angefangen und habe kaum Nebenwirkungen.. Hin und wieder leichte Bauchkrämpfe und Durchfall auch nur sehr mäßig. Meistens morgens und dann geht's wieder ein paar Tage.. Also höchstens zwei von sieben Tagen in der Woche.

Also ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert, es wird wahrscheinlich eh eher von der RV übernommen als von der KK.

LG.

Link to comment
Share on other sites

Why not, gerade in Deinem Alter ist doch ein Erfolgserlebnis wichtig und lässt die Pso. ggf. leichter ertragen. Gibt auch Kraft für den Alltag und steigert das Selbstwertgefühl. Ich habe schon einige junge Leute erlebt die nach einer Reha länger erscheinungsfrei geblieben sind oder danach einen leichteren Verlauf hatten. Ob Du schon systemisch behandeln solltest, musst Du selber mit Deinem Arzt entscheiden, aber auch das ist möglich.  

Mein Tipp noch: das Jugendkamp des DPB e.V. Vereine sind ja nicht so euer Ding, aber dieses dort vermittelte "Wir-Gefühl" stärkt einen für den Pso-Alltag. Geh doch mal auf die Seite des DPB e.V. in HH, oder mit Suchfunktion hier im Forum, da wollte jemand teilnehmen.

 

Gruß Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte teilnehmen! :)

Und sollte die Reha nicht an dem Datum sein werde ich das auch.. Habe auch schon ein, zwei Leute die sich auch angemeldet haben.. Ich finde es echt klasse, dass es das gibt und du bist ja auch noch im Alter.. Wollte es im letzten Post nicht unbedingt schreiben, weil es so nach Werbung geklungen hätte.

Link to comment
Share on other sites

Dann bedank Ich mich schonmal für die lieben Antworten! :) Dann werd Ich mich doch mal darum kümmern :)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Was erwartet mich bei einer Kur?
    The way to the clinic and rehab
    Hallo zusammen,    Ich bin neu in diesem Forum. Ich heiße Pascal und bin 28 Jahre alt. Seit 5 Jahren leide ic...
    Das Kertyol P.S.O Kur-Shampoo ist zur begleitenden Pflege bei der Schuppenflechte auf der Kopfhaut gedacht.AnwendungD...
    Liebe Freunde Seit dem Frühherbst leide ich an einem schweren Psoriasis-Schub, und ich weiß nicht, wie ich damit umg...
    Hallo Ihr alle   ich gebe hier mal die Frage von @grauerwolf_68 weiter. Hat jemand von Euch in letzter Zeit mal e...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.