Jump to content

Die Ursache der Psoriasis liegt im Darm


Guest Birilig
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

das Thema ist zwar schon etwas älter, aber ich antworte trotzdem mal darauf. Ich habe festgestellt das meine PSO von meiner Ernährung kommt. Ich habe jetzt seit etwa 10 Jahren PSO, die ganz mild gestartet ist und zwischenzeitlich auf Kopfhaut, Nägel und Gesicht wütet (wütete). 

Ich habe zwischenzeitlich Gluten weggelassen, weil ich darauf am heftigsten reagiert habe. Dann habe ich Wurst weg gelassen und zum Schluss auch Kaffee.  Es hat geholfen, aber ich hatte teilweise heftige rote Flecken im Gesicht. Habe darauf hin Protopic verwendet, was auch gut geholfen hat. Außer die Alkoholunverträglichkeit, die ich darauf hin entwickelt hab. 😕

Ich habe immer ein wenig gelesen und mich informiert und bin auf resistente Stärke gestoßen. Sie dient den Butyrat bildende Bakterien im Darm als Nahrung, da sie zu den Ballaststoffen zählt. Mir war das aber mit dem Aufwärmen und Abkühlen der Lebensmittel zu aufwändig und ich nehme jetzt einfache Speisestärke mit tollem Erfolg. Ich nehme Morgens, Mittags und Abends zwei Esslöffel Mondamin Speisestärke im Wasser aufgelöst. 

Bisher wirkt es wirklich sehr gut und mein Darm scheint sich zu erholen. Nach ein paar Tagen gingen die entzündeten Stellen stark zurück. Ich bin noch vorsichtig, aber ich würde sagen da ist was dran. Ich werde noch einmal in einer oder zwei Wochen berichten, ob es positiv weiter gegangen ist.

Viele Grüße

Jochen

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites


Am 25.11.2021 um 11:35 schrieb jochen78:

Außer die Alkoholunverträglichkeit, die ich darauf hin entwickelt hab. 😕

Wie äußert sich den die Alkoholunverträglichkeit?
Wird es dir nach dem fünften Bier schwummrig vor den Augen? 🙂
Wo ist da das Problem? Alkohol ist bekannter Maßen ein Zellgift und sicher nicht gesundheitsförderlich.
Alkohol würde ich als erstes weglassen, die Leber dankt es zudem!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hi GrBaer,

ja, ich habe im Gesicht Flushes bekommen. 🙂  Ein Schluck Wein hatte gereicht. Ich trinke vielleicht 1 Glas Wein im Monat. Von daher bin ich nicht so sehr betroffen. 🙂

Grüße

Jochen

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Claudia,

positiv ist es auf jeden Fall weitergegangen. Das liegt aber nicht nur an der resistenten Stärke, sondern daran, dass ich zwischenzeitlich bei einem Arzt war, der den Darm in den Fokus gerückt hat. Er hat mein Mikrobiom untersucht und festgestellt das alle "guten" Bakterien nur noch in geringer Zahl vorhanden waren. 

Dazu waren die Werte für Kupfer, Vitamin D, Vitamin B6, B9 (Folsäure) und Vitamin B12 im Keller.

Er hat mir einen Behandlungsplan für 4 Wochen gegeben nach dem ich mich wieder zum weiteren Vorgehen melden soll.

Ich nehme jetzt Probiotika und ein Medikament, was die Darmbarriere unterstützt. Dazu noch rechtsdrehende Milchsäure um das Darmmilieu saurer zu bekommen damit sich die "guten" Bakterien wohlfühlen 🙂

Es gibt laut dem Arzt auch einen Unterschied, ob man Vitamin D wie ich, einmal die Woche in höherer Dosis oder, jeden Tag mit niedrigerer Dosis einnimmt. Er hat mir erklärt, dass die weißen Blutkörper, die mit dem Immunsystem zusammenhängen, alle 7 Tage gebildet werden. Sie brauchen Vitamin D im Blut und würden bei wöchentlicher Einnahme nicht so gut versorgt. Deswegen nehme ich es jetzt in niedrigerer Dosis jeden Tag ein.

Ich kann jetzt jeden Tag sehen wie meine Haut sich bessert und ich habe auch schon wieder kleine Versuche gestartet ein bisschen Gluten zu essen. Bisher läuft es sehr gut. Die Entzündungen/Schmerzen in den Gelenken sind weg und die Psoriasis geht immer weiter zurück. 

Ich merke, dass die Bildung der Haut jetzt langsamer verläuft und sich viel beruhigt hat. Es dauert jetzt wohl noch bis sich die Haut wieder erholt. Hab noch ein paar kleine Stellen im Gesicht, die aber jeden Tag mehr verschwinden.

Ich werde weiterhin darauf achten, die guten Bakterien mit resistenter Stärke bzw. Ballaststoffen zu versorgen, auch wenn ich mich wieder normaler ernähren kann.

Ich kann in zwei Wochen nochmal berichten :-)

  • Upvote 1
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 3.12.2021 um 10:36 schrieb jochen78:

ich habe im Gesicht Flushes bekommen. 🙂  Ein Schluck Wein hatte gereicht.

Eben zufällig entdeckt:

Alcohol flush reaction - Wikipedia

Wahrscheinlich nicht genau auf dich zutreffend, aber vielleicht ein ähnlicher Effekt, z.B. über eine Hemmung des Enzyms oder so.
Zumindest ein Ansatz um weiter zu forschen.
Drauf kam ich über diesen Artikel: Mai Thi Nguyen-Kim im Stil-Fragebogen (faz.net)

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo zusammen,

ich wollte mal noch ein Update da lassen. Nach 4 Wochen mit Probiotika hat sich einiges verbessert. Vor allem Kopfhaut und Fingernagel. Die Haut im Gesicht ist auch etwas weniger reaktiv auf Nahrungsmittel. Ich kann auch mal was mit Spuren von Gluten essen ohne das gleich die Haut wieder total entzündet/gerötet ist. Es ist definitiv nicht verschwunden, aber so 40 - 50% Verbesserung sehe ich schon.

Ich warte noch auf die Antwort meines Arztes per Mail wie meine Therapie weitergeführt werden soll.

Eventuell muss ich einfach das Probiotika länger einnehmen und es dauert ein paar Monate. 

Ich schreibe wieder, wenn ich weiß wie es weiter geht und ob es weiterhin Erfolge zeigt.

Viele Grüße

Jochen

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

GrBaer185
Am 12.12.2021 um 13:29 schrieb jochen78:

Er hat mein Mikrobiom untersucht und festgestellt das alle "guten" Bakterien nur noch in geringer Zahl vorhanden waren. 

Hallo Jochen,

schön, dass sich bei Dir was zum Positiven tut.
Ich bin an näheren Informationen zu Deiner Behandlung interessiert.
Welche Bakterienstämme sollen in Deinem Fall "gefördert" werden? Hat Dir da Dein Arzt nähere Angaben gemacht oder sogar Publikationen genannt?

vor einer Stunde schrieb jochen78:

Nach 4 Wochen mit Probiotika hat sich einiges verbessert.

Darf ich fragen, welche Probiotika Du nimmst?

 

Bezüglich der Regulation der Stuhl-Konsistenz habe ich gute Erfahrungen gemacht mit Flohsamen.
Die hatte ich erst von meinem Arzt auf Rezept in der Apotheke geholt. Mittlerweile habe ich sie im ALNATURA-Markt entdeckt und kaufe sie dort als 250 g Packung für unter fünf Euro. Täglich reicht ein kleiner Teelöffel in einem großen Glas Wasser nach 15 Minuten Quellzeit.
Ich hole die Flohsamen direkt im Laden hier vor Ort, ich habe sie aber eben auch im Internet entdeckt, z.B.:
Aln. Flohsamen ganz 250g : Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

Edited by GrBaer185
Link to comment
Share on other sites

Hallo GrBear185,

Flohsamen habe ich vor der Behandlung auch genommen, aber die habe ich jetzt erstmal wieder weg gelassen.

Ich werde sie danach wieder nehmen.

Der Arzt hat eine Mikrobiom-Analyse im Labor machen lassen und da waren hauptsächlich die Milchsäurebakterien so gut wie weg...

Mein Arzt sagte mir, ich solle sie bei der Firma FormMed in Frankfurt kaufen. Ich habe „Darm-in-form Flora Spektrum (Pulver)“. Das Pulver soll 10 Minuten vor dem Trinken gewässert werden. Ist wohl besser als die Kapseln.

Ich habe zusätzlich noch Milchsäure, die ich verdünnt trinke, um die richtige Säurungsflora wieder hinzubekommen. (REMISYX® Tropfen). Das ist auch um den Candida zu bekämpfen der etwas zu viel war.

Auf jeden Fall geht das alles bei mir sehr viel langsamer als ich gehofft habe. Aber immerhin geht es ein bisschen in die richtige Richtung.

Ich bin gespannt, ob ich einfach noch ein paar Monate dran hängen muss.

Grüße

Jochen

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo nochmal,

gerade kam die Mail vom Arzt, dass ich das Probiotikum noch 2 Monate weiter nehmen soll und dazu dann noch das „Darm-in-form Multi+“. Das Probiotikum soll ich morgens und am Abend je einen Messlöffel in Wasser 10 min wässern und zum Essen nehmen.  Die Multi+ Kapseln 1 Mal morgens.

Und dazu noch morgens und Abends "Darm-in-form Fibra". Das ist resistente Stärke. Jeweils eine Messerspitze morgens und am Abend und das dann steigern bis zu einem halben Teelöffel.

Also insgesamt sind es dann doch 3 Monate Darmsanierung. Ich hoffe, es wird sich weiterhin bessern.

Ich berichte mal wieder in ein paar Wochen bzw. wenn sich viel ändert. Aber es sieht so aus als braucht das einfach viel Zeit.

Viele Grüße

Jochen

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo zusammen,

ich habe heute einen interessanten Artikel bei T-online lesen dürfen, welchen ich gerne hier einstelle:

https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_90914814/rheumatische-beschwerden-ursache-koennte-im-darm-liegen.html

Nicht nur in der Schlossklink Friedensburg, Leutenberg/Thüringen wird diese Ansicht also vertreten.

Interessant wäre nun die Frage zu klären, ob die Covid19 Impfungen ähnlich wie durch die Einnahme von Antibiotika, evtl. die Darmflora nieder ringen. Daraus "könnte" man dann ableiten, warum manche Patient*innen unter neuen Schüben leiden, was dann gfs. tatsächlich als Nebenwirkung der Corona-Impfung bei rheumatischen Erkrankungen sowie Psoriasis und Co angezeigt werden müsste.

LG und schönen Abend noch - Uli

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Claudia
Am 10.1.2022 um 19:19 schrieb jochen78:

Ich berichte mal wieder in ein paar Wochen bzw. wenn sich viel ändert.

Hallo @jochen78

wie sieht's denn jetzt, zwei Monate später, aus?

Link to comment
Share on other sites

Lupinchen

Ob es Zufall war...keine Ahnung. Auf jeden Fall hatte ich innerhalb der Zeit wo ich 3x gegen Corona geimpft wurde 2x einen Magen-Darm-Virus. Neige ansonsten eher nicht dazu. Die Beschwerden flammten immer wieder auf und zwar 10 Monate lang. In dieser Zeit ploppten dann auch noch meine Allergien und Unverträglichkeiten so richtig auf. Ich selbst habe dann meinen Darm mit einem Präparat der Firma Pascoe wieder hinbekommen. Hatte zusätzlich auch Ernährungsberatung. Meine Ärztin meinte, dass der erste Infekt sogar Corona gewesen sein könnte, Erkältungssymtome hatte ich aber nicht. Nachträglich lässt es sich leider nicht mehr feststellen und auch nicht dass die Beschwerden mit den Impfungen zusammenhängen. 

Zzt. geht es mir wesentlich besser, hat mich aber 10 Kg Gewicht gekostet, nehme aber das Präparat prophylaktisch noch eine Weile weiter, aber nur noch 1x die Woche. Die Booster-Impfung hatte einen sehr guten Erfolgt, laut Test. Meine PsA blieb die ganze Zeit problemlos.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

eva0062

Hallo jochen78

 

Wie geht es dir jetzt? 

 

Versuche mit Ernährung mach ich nicht. 

Ich habe mich auf Zöliakie testen lassen,  da es  einige Fälle in der Familie gibt, negativ der Test. Ich backe Waffeln glutenfrei für die Enkelkinder,  ich vertrag sie nicht. 

 

LG Eva 

Link to comment
Share on other sites

hallo, eva0062 -

da ich gleich nach dir antworte, brauche ich nichts zu zitieren -

ich hoffe - dass du mal einen Lacher bzw. Spass abkannst -

....... für die Enkelkinder, ich vertrag sie nicht - 😄 -

herzlich erfrischend - das braucht man in der heutigen Zeit -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

eva0062
vor 15 Stunden schrieb Bibi:

hallo, eva0062 -

da ich gleich nach dir antworte, brauche ich nichts zu zitieren -

ich hoffe - dass du mal einen Lacher bzw. Spass abkannst -

....... für die Enkelkinder, ich vertrag sie nicht - 😄 -

herzlich erfrischend - das braucht man in der heutigen Zeit -

nette Grüsse sendet - Bibi -

So kann es gehen. Ich meine das glutenfreie.   🤣🤣

Man kann ja auch über sich lachen 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

jochen78

Hallo zusammen, 

ich nehme gerade die letzten Reste an Probiotika. Insgesamt hat es sich schon verbessert und ich bin nicht mehr so sehr empfindlich. Aber das grundsätzliche Problem mit Gluten oder der Psoriasis ist nicht behoben.

Ich habe es immer noch im Gesicht, aber es ist etwas besser geworden.

Ich habe nur bemerkt, dass es durch das Benutzen von Jodsalz viel besser wird. Vielleicht doch eine Beteiligung der Schilddrüse. Muss ich den Arzt fragen.

So ein richtiger Durchbruch war das leider nicht so richtig. Ich würde sagen 50% besser.

Liebe Grüße

Jochen

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
jochen78

Hallo nochmal,

ich habe zwischenzeitlich mal Aminosäuren ausprobiert und hab im Gesicht eigentlich keine Entzündungen mehr.

Auch an anderen Stellen am Körper ist es fast verschwunden. Somit schließe ich mal eine Besserung durch die Sonne aus.

Auch die Haut an Händen und Füssen ist seit der Einnahme sehr weich und gar nicht mehr rau. Ist wie eingecremt, ohne Creme. 🙂

Das heißt, ich nehme zu den D- und B-Vitaminen jetzt noch Aminosäuren. Ist aus dem Drogeriemarkt und von einem Hersteller mit den zwei Herzen. :-) Hab den Arzt dazu befragt und er meinte, dass ich das machen kann, wenn es hilft. 

Nehme aktuell zusätzlich noch die Aminosäure L-Carnitin ein. Aber die kann auch etwas problematisch sein. Deswegen teste ich nächste Woche mal, ob meine Haut wieder schlechter wird, wenn ich die weg lasse.

Ich berichte mal, ob ich auch bald mal wieder Gluten essen kann. Werde das dann auch mal testen, wenn ich das mit dem L-Carnitin ausprobiert habe.

Viele Grüße

Jochen

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
jochen78

Hallo zusammen,

hier noch einmal ein Update.

Ich habe es geschafft, dass alle Hautentzündungen zurückgehen und fast nicht mehr sichtbar sind.

Ich möchte kurz berichten, wie das abgelaufen ist.

Ich habe durch Zufall irgendwo gelesen, dass der Stuhl pH-Wert zwischen 5,5 - 6,5 liegen soll, damit „schlechte“ Bakterien und Pilze etc. keine Chance haben.

Ich hatte noch pH-Messstreifen bei mir zu Hause und habe mal gemessen. Der pH-Wert lag eigentlich immer bei 8 oder höher (Meine Messstreifen gehen nur bis 8).

Also sowieso viel zu hoch und ich habe versucht herauszufinden, was den Darm saurer machen kann. 

Dabei bin ich darauf gestoßen, dass Milchsäurebakterien dafür verantwortlich sind den Darm anzusäuern.

Meine Mikrobiom-Diagnostik zeigte auch, dass nur noch minimal wenige Lactobazillen vorhanden sind.

Habe mich also auf die Suche gemacht und Sauerkraut/Sauerkrautsaft als gute Quelle für Milchsäurabakterien gefunden. Es darf nur nicht pasteurisiert sein. Der Sauerkrautsaft aus dem dm Markt sollte mit Demeter-Qualität auch noch okay dafür sein. Davon trinke ich meist nur "Shots" 3x am Tag.

Also Präbiotika habe ich mir Inulin-Pulver bestellt, was ich dazu einnehme. Und noch flüssige Probiotika.

Ich habe mir frisches Sauerkraut besorgt und esse auch jeden Tag ein paar Gabeln davon.

Seit etwa 1 Woche mache ich das und meine roten Stellen im Gesicht und an anderen Körperstellen ist nahezu verschwunden. Ich versuche meinen  pH-Wert im Stuhl immer unter 7 zu halten.

Habe auch mal was gegessen, was ich vorher nicht mehr vertragen hatte und das führt auch nicht mehr dazu, dass die Rötungen und Entzündungen wieder kommen. Auch mein PSO-Fingernagel erholt sich ganz gut. Dauert aber noch etwas, bis der rausgewachsen ist.

Was ich sagen kann, dass ich viel Inulin nehmen musste, bis ich gemerkt habe, dass da was geht (2 Esslöffel 3x am Tag). Ich wollte es einfach mal wissen 🙂. Das werde ich jetzt etwas reduzieren, sodass der pH-Wert jedoch unter 7 bleibt.

Was ich aktuell einnehme:

3x am Tag

-rechtsdrehende Milchsäure L(+) 

- Sauerkrautsaft und ab und zu ein wenig Sauerkraut (Milchsäurebakterien). Kefir oder alles Milchsauer Fermentierte geht hier auch denke ich

- Inulin (2EL) evtl. bald etwas weniger

Vielleicht hilft es ja jemandem genauso wie mir.

Ich hatte nach ca. 1,5 Wochen eine echte Verbesserung bemerkt. Der pH-Wert ging nach 3-4 Tagen runter. Ist aber zwischendurch immer noch mal etwas höher (7,4). Je nachdem, was ich gegessen hatte.

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Hi, das finde ich spannend..  halte uns doch mal auf dem laufenden..😀

Viele Grüße 

Annette

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Richard-Paul
Am 28.8.2022 um 16:09 schrieb jochen78:

... dass der Stuhl pH-Wert zwischen 5,5 - 6,5 liegen soll, damit „schlechte“ Bakterien und Pilze etc. keine Chance haben ... 

Sehr richtig; der zweite Satzteil ..... 

Ein Thema über "das" man nicht so gerne spricht. - Dabei ist der pH-Wert nach Temperatur das wichtigste Parameter für unser Immunsystem. .... und leicht zu messen; wobei es immer nur eine Momentaufnahme ist und darin liegt das Problem. --- 1 Rolle Lackmus-Papier in der Apotheke kaufen (ca. 11 €); reicht sehr lange und ist für jeden Kinderleicht anzuwenden. 

Heute Morgen (jeden Morgen pünktlich bei mir nach dem Frühstück) habe ich mal meinen pH-Wert vom Stuhlgang gemessen:  = 7,9. 

Der optimale pH-Wert im Darm liegt zwischen 7,35 und 7,45. (7,0 bis 8,0 ist in Ordnung). Ist der pH-Wert im Speisebrei zu hoch, dann kommen die sauren (guten) Bakterien des Speisebreis zwar mit in den Darm,  können sich dort aber schlecht vermehren (wobei es noch einen Unterschied zwischen Dick- und Dünndarm gibt). Meistens ein Mangel an Vitamin B12. - Wie wir hier in anderen Threads gelernt haben, liegt der pH-Wert des Blutes bei 7,35 und 7,45; im Magen durch den Magensaft bei 1,0 - bis 4,0; ideal 2,0 (je nachdem, was wir gerade "reinschütten"; das Schlechteste ist Cola). 

Ein zu hoher pH-Wert im Darm deutet hin auf ein schlechtes Verhältnis zwischen "guten" und "schlechten" Bakterien. Ein pH-Wert unter 6,0 deutet auf einen zu hohen Konsum an Kohlehydraten oder Milchprodukten hin. --- Bei Darmentzündungen sind Bananen und Haferflocken gut. 

Ein zu hoher und ein zu niedriger pH-Wert machen unserem Körper gesundheitlich zu schaffen und haben Auswirkungen auf alle anderen Stoffwechsel-Vorgänge. Medikamente beeinflussen sehr den pH-Wert, was sie in aller Regel auch sollen, um - hoffentlich - positiv zu wirken.

Und wer es wissenschaftlich mag: (mein Best gelernter Satz seit über 60 Jahren) der pH-Wert ist der negativ dekadische Logarithmus der Wasserstoff Ionen-Konzentration

Das (ein) "A und O" für unsere Gesundheit.  

Am 28.8.2022 um 16:09 schrieb jochen78:

(Meine Messstreifen gehen nur bis 8 

... was ich nicht verstehe! pH-Wert wird von 0 (niedrig) bis 10 (hoch) gemessen. 

Am 28.8.2022 um 16:09 schrieb jochen78:

Ich habe mir frisches Sauerkraut besorgt und esse auch jeden Tag ein paar Gabeln davon.

Sehr gesund!!!!

LG und werdet oder bleibt gesund

Richard-Paul

Edited by Richard-Paul
Buchstaben ergänzt
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.