Jump to content

Wie lange wartet ihr auf einen Termin beim Facharzt?


sternenfee
 Share

Recommended Posts

Ich war gestern beim Hausarzt und der hat bestätigt, dass meine Rheumawerte zu hoch sind.

Also gabs ne Überweisung zum Rheumatologen. Dort angerufen hieß es, dass ich 6 Monate warten müsse als neuer Patient. Als ich sagte, dass ich vor 3 Jahren schon mal dort war, bekam ich einen Termin im Mai.

Das sind noch 3 Monate!!! Ist das normal?

Ich weiß gar nicht, wie ich die Zeit bis dahin ohne Medikamente durchstehen soll.

Jedenfalls hoffe ich, dass der mir dann wenigstens helfen kann.

Link to comment
Share on other sites


Guest Bluemchen28

Hallo,

bei uns ist es auch so. Manche nehmen keine Patienten mehr an.

Viele ältere Ärzte schließen ihre Praxis und neue Ärzte kommen nicht.

Bei einigen Ärzten habe ich es schon erlebt, dass man früh ohne Termin kommen kann, aber eben Zeit mitbringen muss.

Kann Dein Hausarzt nicht anrufen und die Dringlichkeit schildern?

Viel Glück!!!

Liebe Grüsse

Bluemchen28

Link to comment
Share on other sites

Leider kann mein Hausarzt nichts machen, er sagte gleich, dass auch ein Anruf von ihm keinen früheren Termin ausmacht.

Der Rheumatologe kam erst vor 3 oder 4 Jahren hier in die Stadt, damals war ich einer der ersten Patienten und es ging damals auch recht schnell mit dem Termin.

Ein bisschen komisch fand ich es ja: "Für neue Patienten haben wir 6 Monate Wartezeit". Dann sagte ich, dass ich vor 3 Jahren schon mal dort war und plötzlich hatte ich den Termin im Mai, vorher ist nichts mehr frei.

Die 3 Monate vergehen, klar, aber was ist denn mit den Leute, die akut was haben? Darüber mache ich mir echt Gedanken.

Link to comment
Share on other sites

Die 3 Monate vergehen, klar, aber was ist denn mit den Leute, die akut was haben? Darüber mache ich mir echt Gedanken.

Das sind Notfälle. Ich bin auch schon mal am selben Tag drangekommen, nachdem ich gesagt hatte, ich bräuchte dringend eine Behandlung -- ohne Anruf vorher, ich bin einfach hingegangen. Die betreffende Praxis vergibt auch nur Termine im Monatstakt, die sind halt knüppelvoll, was sollen sie machen; wer nichts akutes hat, kann warten. Und wer wirklich akut etwas hat, der kann zur Not ja auch in die nächste Klinik fahren, da wird einem auch geholfen.

Gruß,

Marko

Link to comment
Share on other sites

Leider kann mein Hausarzt nichts machen, er sagte gleich, dass auch ein Anruf von ihm keinen früheren Termin ausmacht.

Der Rheumatologe kam erst vor 3 oder 4 Jahren hier in die Stadt, damals war ich einer der ersten Patienten und es ging damals auch recht schnell mit dem Termin.

Ein bisschen komisch fand ich es ja: "Für neue Patienten haben wir 6 Monate Wartezeit". Dann sagte ich, dass ich vor 3 Jahren schon mal dort war und plötzlich hatte ich den Termin im Mai, vorher ist nichts mehr frei.

Die 3 Monate vergehen, klar, aber was ist denn mit den Leute, die akut was haben? Darüber mache ich mir echt Gedanken.

Hallöchen,

möchte mich Marko anschließen, zur Not eben dort hingehen und warten. Ist zwar nervig, aber ich habe auch schon 2 -3 Std. trotz Termin beim Facharzt warten müssen.

In vielen Städten gibt es Rheuma-Ambulanzen, dort geht es oft am selben Tag. Versuch es auch mal bei einm internistischen Rheumatologen, die Weiterbehandlung kann dann ja dein Hausarzt übernehmen. Meine Hausärtzin ist inzw. schon echt Fit was PSA betrifft und Heilmittelverordnungen bekomme ich von ihr auch schon mal.

Lg Anjalara

Link to comment
Share on other sites

Hallo...

Bei akuten Schmerzen geh ich auch einfach ohne Termin hin...

Bis jetzt wurde ich noch nie weggeschickt..

Das letzte Mal hat mein Rheumatologe sich sogar gefreut, daß ich einfach kam, weil er meine dicken Hände dann endlich mal gesehen hat.

Denn bis jetzt war es oft immer so....hatte ich Schmerzen, dann bekam ich keinen Termin...hatte ich einen Termin, dann hatte ich grad keine Schmerzen.

Also bin ich dann einfach hin, damit man es auch mal sieht.Und das war gut so..

lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Der Rheumatologe muss bei mir erst mal abklären, was genau ist.

Mein HA hat wegen meiner Beschwerden nen Bluttest gemacht und der Wert für Rheuma ist deutlich erhöht.

Und da es ja so viele Rheumaarten gibt, will mein HA nicht rumdoktorn, sondern alles an einen Facharzt weiter geben. Ich muss halt warten.

Link to comment
Share on other sites

wenn du so lange warten kannst, dann ist es ja ok....

Aber wenn du Schmerzen hast, dann können 3 Monate ganz schön lang sein...

Probier es doch einfach dann, und geh mal hin ohne Termin...

liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Schmerzen habe ich, deshalb war ich ja beim Arzt.

Ich wache nachts oft auf, weil ich Schmerzen habe, aber irgendwie geht es.

Wenn es gar nicht mehr geht, dann rufe ich da noch mal an.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Wenn ich das so lese wird mir wirklich schlecht und ich frage mich ob das ein schlechter Einzelfall oder normal ist?

Ich hatte letztens ein ähnliches Erlebnis und sollte auch einen Termin "irgendwann" bekommen. Nachdem ich der Sprechstundehilfe freundlich erklärt habe dass ich das gerne schriftlich hätte um Strafantrag wegen unterlassener Hilfeleistung zu stellen war der Termin aber innerhalb von 3 Tagen arrangiert...

Klar kann ich mir vorstellen, dass ein Arzt der das Wartezimmer voll hat und das Budget schon ausgeschöpft nicht gerade erpicht ist quasi für umsonst weitere Patienten zu behandeln. Aber das ist selbstgewähltes Leid, er konnte ja auch im Straßenbau anfangen.... Von daher habe ich hier wenig Mitleid und kann nur jedem raten etwas "hartnäckiger" zu sein...

Und wenn du -wie geschildert- Schmerzen hast, ist das ein ganz klarer Verstoss gegen den hipokratischen Eid, den jeder Doc geleistet hat. Ein kleiner Hinweis dass der Vorgang der Ärztekammer gemeldet wird sollte auch dir ganz schnell einen Termin ermöglichen... Andere Alternative wäre eben die nächste Schmerzambulanz in einer Klinik aufzusuchen...

gruss

Jörg

Link to comment
Share on other sites

borchertmatthias
Wenn ich das so lese wird mir wirklich schlecht und ich frage mich ob das ein schlechter Einzelfall oder normal ist?

Klar kann ich mir vorstellen, dass ein Arzt der das Wartezimmer voll hat und das Budget schon ausgeschöpft nicht gerade erpicht ist quasi für umsonst weitere Patienten zu behandeln. Aber das ist selbstgewähltes Leid, er konnte ja auch im Straßenbau anfangen.... Von daher habe ich hier wenig Mitleid und kann nur jedem raten etwas "hartnäckiger" zu sein...

gruss

Jörg

Klar so kann mans auch machen :) .

ZB. beim Rhematolgen hatte ich bisher immer einen Termin .Ansonsten gehe ich zum Hautarzzt bzw meiner HAusärztin dann hin , wenn ich was brauche . Bei Schmerzen setz ich mich halt ohne Termin hin . Meistens ruf ich vorher an wnn ich ungefähr komme . So vermeide ich oftmals lange Wartezeiten .

Link to comment
Share on other sites

Ärzte sind toll...:confused:

Ne also mal ehrlich ich muss euch da zustimmen! immer druck machen sonst geht garnichts! Ich war vorher privat versichert und jetzt kasse und als die ärzte das raus hatten hiess es dann in 3 wochen ist noch nen termin frei...

Hab einfach morgens um 7 vor der tür gestanden und um 8 hatte ich dann was ich wollte weil ich den hilfen da zu sehr auf den geist gegangen bin:p

Dreist siegt!

ich hoffe es geht dir bald besser!

Link to comment
Share on other sites

Ärzte sind toll...:confused:

...Dreist siegt!...

Nun, ich finde das nicht Dreist, sondern -leider- einfach notwendig. Es ist nur traurig, dass alle anderen auf der Strecke bleiben, die sich nicht zu helfen wissen und gleiches/ähnliches tun... Aber so ist halt das System und man muss mit der Zeit gehen... Die Ärzte machen es ja auch und rechnen über ihr Geld nach anstatt mit Priorität 1 den Patienten zu helfen...

Gruss

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Nun, ich finde das nicht Dreist, sondern -leider- einfach notwendig.

Da hast du wohl leider recht...

ich hab ständig probleme und ich habs mir einfach angewöhnt denen solange auf den geist zu gehen bis ich endlich dran komme!

Link to comment
Share on other sites

Heute Morgen, 1.4.09 wollte zum Hausarzt ... Praxis wegen Streiktag leider geschlossen. Begründung: zur Sicherung der regionalen Hausarztversorgung! Wohne auf dem Lande und muss zum Arzt in die nächste Stadt "reisen". Bin Kassenpatient: Wartezeiten beim Facharzt von 2-3 Stunden (wenn man einen Termin hat) sind heutzutage normal... zumindest hier bei uns in Württ.

Link to comment
Share on other sites

Tja, was soll man noch dazu sagen... vielleicht hier mal ein paar grundsätzliche Info's zum Thema "Geldverteilung":

Grds. gibt es für jede Leistung beim Arzt sog. "Punktwerte", d.h. Beratung X Punkte, eingehende Beratung Y Punkte. Hieraus errechnet sich über die Gesamtzahl der Ärzte in einem Verbreitungsgebiet einer kassenärtzl. Vereinigung (KV) ein Gesamtbetrag, der dann zur Verteilung an die gesamten Ärzte zur Verfügung steht (vereinfacht ausgedrückt, es wird nach Facharztrichtung etc. unterschieden).

Wenn dann der Kollege Arzt A ständig aus normalen Beratungen (die in der Regel 5-10 Minuten dauern sollen) eine eingehende Beratung macht (die höher fakturiert wird)rechnet die KV für's nächste Jahr den zu verteilenden Betrag neu aus und auf einmal bekommt der ehrliche Kollege weniger Geld für seinen Punktwert, weil ja mehr Punkte abgerechnet wurden (gleicher Faktor geld wird durch mehr abgerechnete Punkte verteilt).

Diese Ärzte sind dann gekniffen und kommen irgendwann zu dem Ergebnis, dass sie es genauso machen müssen wie die Kollegen und dann haben wir hier quasi eine Steigerungsspirale in Gang gesetzt die keinem hilft. Rechnet jeder die Doppelten Leistungen ab halbieren sich dann die Punktwerte und keiner hat mehr Geld in der Tasche...

Das zur Theorie wie's funktioniert... und deshalb sind halt einige so ehrlich und sagen sich: Was soll's, wir bekommen unser Geld auch dann, wenn die Praxis mal geschlossen ist... Es ist also nicht so, dass für unendlich mehr Behandlungen auch unendlich mehr Geld als ganzes gezahlt wird. Und genau das führt dann halt zu längeren Wartezeiten usw.

Als Patient auf dem Lande ist man da etwas gekniffen, in Großstädten kann man sich ja notfalls einen anderen Doc suchen um ein Rezept zu bekommen. In der Not hilft dann auch bei der Terminvereinbarung der Hinweis man sei Privat versichert. Wenn man dann den Termin hat und die Krankenversicherungskarte vorlegt muss man dann zwar böse Blicke ernten, aber man kann ja sagen hier sei wohl ein Kommunikationsfehler eingetreten :D. Deshalb wird man aber dann garantiert nicht nach Hause geschickt und das Ziel ist erstmal errreicht.

Die Zeiten ändern sich halt leider und man muss sich als Patient diesen Gegebenheiten anpassen. Wer arm ist stirbt nicht wirklich schneller, sondern der, der sich nicht zu helfen weiß. Traurig aber leider wahr...:wein

Das System bringt solche Dinge aber leider mit sich... Auf der anderen Seite: Wären wir alle privat versichert würden die Versicherungstarife steigen, aber die Behandlungsqualität würde sich auch nicht ins unendliche verbessern. Dann hätten die Ärzte alle mehr Geld, aber auch genausowenig Zeit... Es ist wie mit dem Hamster im Rad...

Link to comment
Share on other sites

Leider kann mein Hausarzt nichts machen, er sagte gleich, dass auch ein Anruf von ihm keinen früheren Termin ausmacht.

Der Rheumatologe kam erst vor 3 oder 4 Jahren hier in die Stadt, damals war ich einer der ersten Patienten und es ging damals auch recht schnell mit dem Termin.

Ein bisschen komisch fand ich es ja: "Für neue Patienten haben wir 6 Monate Wartezeit". Dann sagte ich, dass ich vor 3 Jahren schon mal dort war und plötzlich hatte ich den Termin im Mai, vorher ist nichts mehr frei.

Die 3 Monate vergehen, klar, aber was ist denn mit den Leute, die akut was haben? Darüber mache ich mir echt Gedanken.

Hallo,

also ich habe auch schon längere Zeit meine Rheumawerte erhöht, habe jetzt beim Rheumatologen angerufen und habe den Termin für den Mai bekommen. Muß allerdings 1 Stunde Autofahrt auf mich nehmen. Ja manchmal habe ich es satt, ständig hat man was anderes was hinzu kommt, dann sage ich mir wieder-es gibt viel schlimmeres!! Wenn es doch mal irgendwas gäbe, wo man das abstellen könnte---schäme mich oft für mein Hautleiden!! War schon oft krank, wegen Bandscheiben OPs, was alles mit Psoriasis zu tun hat--frage mich was da noch alles kommt!! Wünsche euch viel Erfolg--und nicht aufgeben!! Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Also,ich gebe euch in fast allem recht was ihr hier so schreibt wegen der Wartezeiten:)Es ist wirklich nicht schön wenn man Schmerzen hat und dann keinen Termin bekommt.

Ich gehe dann immer erst zu meinem Hausarzt.Wenn er mir nicht helfen kann dann weist er mich einfach in die Rheumaklinik ein;) ( ich habe Psoriasis Arthritis)

Na,und nun möchte ich mich mal zu den Spechstundendamen äussern.An diesen Damen kommt man doch garnicht vobei:(die lassen einen eiskalt ablaufen wenn man einen Termin möchte oder eben als schmerzgeplagter Patient hinkommt.

Das sind Dinge die der Arzt doch garnicht weiß.Ich habe mich letztens bei meiner Augenärztin persönlich beschwert.Nun gehts:cool:

LG Monika

Link to comment
Share on other sites

Ihr habt alle sehr negative Erfahrungen beschrieben - ist vielleicht (ich weiß es nicht) die Mehrheit der Ärzte, die so reagieren. Ich bin Privatpatient. Aber bei meiner Hautärztin herrscht ein einfaches Prinzip. Man ruft an und will einen Termin. Dauert in der Regel zwei Wochen. Man sagt, es ist akut. Dann kommt man ohne festen Termin dran, allerdings muss man warten, bis alle, die vor einem da waren, dran waren. Und dies gilt für alle Patienten. Allerdings warte ich daher auch mit Termin ziemlich lange.

Beate

Link to comment
Share on other sites

Ihr habt alle sehr negative Erfahrungen beschrieben - ist vielleicht (ich weiß es nicht) die Mehrheit der Ärzte, die so reagieren. Ich bin Privatpatient. Aber bei meiner Hautärztin herrscht ein einfaches Prinzip. Man ruft an und will einen Termin. Dauert in der Regel zwei Wochen. Man sagt, es ist akut. Dann kommt man ohne festen Termin dran, allerdings muss man warten, bis alle, die vor einem da waren, dran waren. Und dies gilt für alle Patienten. Allerdings warte ich daher auch mit Termin ziemlich lange.

Beate

Ich kann als Kassenpatient bezüglich meiner Hautärztin definitiv auch nicht klagen. Ein Anruf 1-2 Tage vorher und dann habe ich meinen Termin. Allerdings beschränken sich die Besuche i.d.R. auf das Auschreiben meines Standardrezepts und auf kurzen Smalltalk über die Sinnhaftigkeit von Biologics.

Wegen einer anderen Sache habe ich kürzlich auch einen Termin innerhalb von einer Stunde bekommen. Wahrscheinlich hängt das aber auch schlicht von der Ärztin ab. Meine ist ein etwas ruppiger Typ - möglicherweise hat sie gar nicht so viele Patienten ;-))

Mein Versuch bei einem Augenarzt einen Routinetermin zu bekommen, hat mir allerdings ein Angebot "in 2-3 Monaten beschert". Der Arzt gehört allerdings auch zu den Oberaufrührern der Protestbewegung gegen das ärmliche Einkommen seiner Zunft...

Link to comment
Share on other sites

Wir hatten hier in der Reha jetzt auch dieses Thema und siehe da, es ist überall so.

Der eine wartet beim Hautarzt so lange, der andere beim Augenarzt, viele Frauen beim Gynäkologen.

Mein Termin beim Rheumatologen rückt langsam näher und darüber bin ich froh, denn die Seeluft ist zwar schön, aber nach einem kleinen Strandspaziergang komme ich nach einer kleinen Pause nur schwer wieder weiter.

Aber für meinen Sohn ziehe ich die Reha bis zum Ende durch, ihm hilft die Luft schließlich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

also ich habe Montag beim Rheumatologen angerufen und durfte Donnerstag bereits in seine "Akut-Sprechstunde" kommen. Dafür war ich natürlich sehr dankbar. Auch den Termin zur Sinigraphie des Skelettes dauerte nur 3 Tage. Ich war auch sehr erstaunt, da ich anderes gehört habe.

VG Doreen

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.