Jump to content

Nebenwirkungen erst nach längerer Einnahmedauer


xelila
 Share

Recommended Posts

Hallo

Ich nehme die blauen Fumaderm seit knapp über zwei Jahren, und der Haut tut es sehr gut.

Anfangs hatte ich keine wirklichen Nebenwirkungen, von ab und an mal Durchfall abgesehen.

Mit der Zeit jedoch, vorallem jetzt das letzte halbe Jahr der Einnahme (und Dosisreduzierung), bekomme ich ständig, bzw. fast täglich, Flushs.

Die sind äußerst unangenehm, mit der üblichen Rötung im Gesicht, dazu aber auch über der Brust, an den Armen und Beinen.

Es kribbelt und juckt dann aber auch sehr, und wenn ich mich nicht beherrschen kann und kratze, wird es knallerot und juckt nur noch mehr.

Manchmal hilft es einfach, wenn ich mir dann vorstelle, in kaltem Wasser zu schwimmen.

Zum Flush kommen dann auch Magen/Darmschmerzen, allerdings normalerweise erträglich - begleitet mit Durchfall.

Es ist egal, ob ich esse und danach die Tabletten einnehme, oder ob auf nüchternen Magen.

Blutwerte sind gut, und es besteht aktuell kein Anlaß Fumaderm abzusetzen.

Und ich nehme die Nebenwirkung "gern" in Kauf, dafür dass meine Haut wieder ok ist.

Nur wundert es mich schon sehr, dass bei mir eben erst so spät Nebenwirkungen eingetreten sind.

Kennt das jemand von euch auch?

Kann das etwas schlechtes bedeuten?

Link to comment
Share on other sites


Ich nehme Fumaderm nun auch schon einige Jahre, und die Nebenwirkungen sind sehr wechselhaft -- mal habe ich wochenlang keinen einzigen Flush, und mal habe ich mehrere Tage hintereinander sehr viele (maximal jedoch eine Woche).

Vielleicht kannst Du die Nebenwirkungen aufpuffern, wenn Du die Tabletten zu anderen Zeiten und/oder mit anderen Flüssigkeiten zu Dir nimmst? Ich habe des öfteren gelesen, daß Milchprodukte die Verträglichkeit steigern und demnach auch die Nebenwirkungen reduzieren. Da kann ich allerdings nicht aus eigener Erfahrung sprechen, wie gesagt, ich hab's nur gelesen.

Gruß,

Marko

Link to comment
Share on other sites

Nur wundert es mich schon sehr, dass bei mir eben erst so spät Nebenwirkungen eingetreten sind.

Kennt das jemand von euch auch?

Kann das etwas schlechtes bedeuten?

Exakt so kenne ich das natürlich nicht, im Grundsatz schon. Mit Flushs hatte ich noch nie viel zu tun. Das war extrem selten und ist nach kürzester Zeit auch wieder verschwunden. Magen- und Darmprobleme kenne ich auch und hier geht es mir ähnlich wie dir, dass die Probleme im Laufe der Zeit zugenommen haben.

Bei meinem ersten Zyklus mit Fumaderm hat das dazu geführt, dass ich irgendwann einfach aufgehört hatte die Tabletten zu nehmen, weil ich den Eindruck hatte, dass die Nebenwirkungen den Nutzen überschreiten. Zumal man ja bei diesen Beschwerden nie so recht weiß, ob eben nicht doch irgendwelche anderen Probleme eine Rolle spielen oder durch Fumaderm indizierte schwere Nebenwirkungen. Wer weiß schon, ob Fumaderm-Tabletten nicht irgendwann Magen- oder Darmkrebs auslösen? Ich hatte damals sogar eine - erfreulicherweise befundlose - Magen-/Darmspiegelung.

Ich halte es für nicht unwahrscheinlich, dass Fumaderm langfristig eben doch Magen und Darm schädigt und entsprechende Beschwerden daher auch erst während der Einnahme, nach längerer Zeit auftreten können, es sind eben keine Zuckerpillen. Aber was soll man tun. Keine Wirkung ohne Nebenwirkung und letztlich ist es immer eine individuelle Entscheidung was man für welchen Nutzen in Kauf nimmt.

Nach Absetzen von Fumaderm blühte bei mir die Pso natürlich wieder und nach einem Dreivierteljahr habe ich mit gutem Erfolg wieder angefangen. Mittlerweile nehme ich die Tabletten wohl auch wieder so 1,5 Jahre und gefühlt wäre es wieder mal Zeit für ein Pause. Schwierig.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bin mir sicher, dass Magen und Darm NICHT auf Dauer geschädigt werden! Aufpassen muss man wohl hauptsächlich bei den Nierenwerten. Ich hatte ganz erhebliche Darmprobleme mehrere Wochen lang und hatte mächtig abgenommen. Jetzt habe ich nach gut einem Jahr gar keine Probleme mehr in dieser Richtung. Allerdings habe ich die Flushs. Beruflich habe ich häufig Stress und dann geht es los. Ich sitze dann in einer wichtigen Besprechung rot wie eine Tomate. Das finde ich schon sehr lästig, vor allem wenn ich darauf angesprochen werde. Zur Zeit habe ich Urlaub und interessanterweise kaum Flushs.

Was soll das bringen, eine Pause zu machen? So lange ich sie vertrage, nehme ich die Tabletten weiter. Ich weiß, dass nach einem Absetzen alles wieder von vorne anfängt. Das tue ich mir nicht an. Ich werde nur dann absetzen, wenn meine Blutwerte nicht mehr in Ordnung sind und die Ärztin mir dann dazu rät.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bin mir sicher, dass Magen und Darm NICHT auf Dauer geschädigt werden!

Schön, dass du dir da sicher bist. Gibt es irgendeinen Grund für diese Sicherheit?

Aufpassen muss man wohl hauptsächlich bei den Nierenwerten.

Nierenwerte sind interessant aber m.W. vor allem die Leberwerte.

Ich hatte ganz erhebliche Darmprobleme mehrere Wochen lang und hatte mächtig abgenommen. Jetzt habe ich nach gut einem Jahr gar keine Probleme mehr in dieser Richtung.

Gut, wenn es so bleibt.

Was soll das bringen, eine Pause zu machen? So lange ich sie vertrage, nehme ich die Tabletten weiter. Ich weiß, dass nach einem Absetzen alles wieder von vorne anfängt. Das tue ich mir nicht an. Ich werde nur dann absetzen, wenn meine Blutwerte nicht mehr in Ordnung sind und die Ärztin mir dann dazu rät.

Ich hatte festgestellt, dass die Wirkung ohnehin rapide nachließ und mit eher zunehmenden Nebenwirkungen schien mir das der richtige Weg. YMMV.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass ein Medikament, dass offensichtlich eingermaßen tiegreifend in das Immunsystem eingreift, sowenig wie möglich genommen werden sollte. Tatsächlich bin ich mir über Langzeitwirkungen und vor allem Langzeitnebenwirkungen keineswegs sicher.

Link to comment
Share on other sites

@Marko

Naja, vielleicht könnte ich statt am Abend 2, eine morgens und eine abends nehmen. Ggf. mildert es das ja etwas.

Mit Milch/Milchprodukten habe ich es schon probiert - da bekomme ich leider eher verstärkten Durchfall und der Flush ist nicht minder schlimm.

Aber ist schon interessant, dass es bei dir so unterschiedlich ist, mal Nebenwirkungen, mal keine.

Da spielen wahrscheinlich leider zuviele Faktoren mit hinein, als dass man es so einfach auf einen Nenner bringen könnte.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.