Alnovat

Kategorie:

Beschreibung

Alnovat ist eine Creme zur Behandlung einer leichten bis mittelschweren Schuppenflechte. Sie ist als Medizinprodukt zugelassen.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe darin sind

  • Bittermandelöl (INCI: Prunus Amygdalus Dulcis Oil)
  • Brennesselöl (INCI: Urtica Urens Leaf Extract)
  • Haselnussöl (INCI: Corylus avellana Seed Oil)
  • Kokosöl
  • Mandelöl

Anwendung

Die Alnovat-Creme wird zweimal täglich dünn auf die Psoriasis-Stellen aufgetragen. Danach sollte man nicht sofort losmüssen, denn es ist besser, wenn die Creme ein bisschen Zeit zum Einziehen hat.

Der Hersteller schreibt, dass die behandelten Stellen keiner weiteren Pflegecreme bedürfen.

Wirkung

Dazu schreibt der Hersteller:

In der Regel sind die ersten Erfolge innerhalb der ersten 14 Tage, bei täglicher Anwendung, zu sehen oder zu spüren.

Haltbarkeit

Eine ungeöffnete Tube Alnovat ist drei Jahre lang haltbar. Nach dem Anbruch kann die Creme drei Monate lang verwendet werden.

Kosten

Preislich liegt die Alnovat-Creme bei etwa 40 Euro für eine 100-Gramm-Tube – ungefähr so viel wie Sorion (gewichtsadjustiert).

Aber…

Der Anbieter arbeitet auf seiner Internetseite leider mit den Ängsten von Betroffenen. Das ist sicherlich verkaufsfördernd, aber inhaltlich eben auch zu stark verkürzt.

So schreibt er:

Die Wirkungsweise der Biologicals ist die Beeinflussung bzw. komplette Ausschaltung des natürlichen Immunsystems des Menschen.

Die Biologika setzen an sehr speziellen Punkten im Immunsystem an und unterdrücken eben nicht das gesamte Immunsystem. Und schon gar nicht schalten sie es aus, denn dann stürbe der Mensch.

Außerdem erklärt der Anbieter immer wieder, dass in Alnovat kein Kortison enthalten ist. Das Argument ist irreführend – denn Kortison dürfte ohnehin nicht enthalten sein, sonst wäre die Creme rezeptpflichtig.

Der Anbieter verweist zudem darauf, dass andere Präparate eine Dauertherapie erfordern würden oder Pflegeprodukte eine „hohe finanzielle Belastung“ darstellen. Dabei kann auch Alnovat die Psoriasis nicht dauerhaft „wegcremen“ – also ist es auch eine Dauertherapie.

Schade, wenn Anbieter meinen, sie müssten so Kunden ansprechen, statt allein mit ihrem Produkt zu werben.

Wenn dann noch von internationalen Studien oder einer Entwicklung „in wissenschaftlicher Zusammenarbeit mit renommierten dermatologischen Fachuniversitäten (u.a. Charité Berlin)“ die Rede ist, aber keinerlei Beleg dafür zu finden ist, finden wir das doppelt schade.

Zusätzliche Information

Anwendungsgebiete

Darreichungsform

Wichtigste Inhaltsstoffe

, , ,

Das könnte dir auch gefallen …

Bildquellen

  • Sorion Creme: Bildrechte beim Autor
  • Avocado B 12 Creme: Amazon
  • believa Natural Intensiv: Bildrechte beim Autor
  • seni care Shampoo mit 3% Urea: Amazon
  • Hanocutan Solution: Amazon
  • Cremetube: Fotolia / Olivier Dirson
  • Elution: Amazon

Schreibe einen Kommentar