Jump to content
  • Tomesa Fachklinik

    1 comment
    2,630 views

    Therapien der Psoriasis u.a.:

    • Balneophototherapie
    • Lichttherapie in unterschiedlichen Spektralbereichen
    • Eine Behandlung der Schuppenflechte mit Tabletten erfolgt in der Regel nur dann, wenn die Licht- und Salbentherapie nicht ausreicht.
    • Salbenbehandlung

    Physikalische Therapien

    • Massagen
    • Gymnastik in der Gruppe und einzeln sowie im Wasser
    • Manuelle Lymphdrainagen
    • Bewegungstherapie
    • Kälte- und Wärmetherapie
    • Inhalationen
    • Elektrotherapie
    • Moorbehandlungen
    • Reflexzonentherapie
    • Sporttherapie

    Ernährungsangebot: Diabetikerkost, Schonkost, vegetarische Kost

    Psychologische Unterstützung mit Entspannungsmethoden wie Autogenes Training, Yoga oder Progressive Muskelentspannung

    Außerdem:

    • Ernährungsberatung und Lehrküche
    • Patientenschulung
    • Ergotherapie
    • Sozialberatung

    Freizeitangebote: Tischtennis, Fitness- und Sportgeräte, Boccia, Badminton, Tennis, Billard, Golf, Pferde, Wanderungen, Radtouren

    Und: Akut-Betten für Patienten der privaten Krankenversicherung

    Indikationen für einen Aufenthalt in der Tomesa-Klinik

    Hauterkrankungen wie

    • Schuppenflechte
    • Atopische Dermatitis
    • chronische Ekzemformen
    • Weißfleckenkrankheit (Vitiligo)
    • Nesselsucht
    • Allergien
    • Parapsoriasis und kutanes T-Zell-Lymphom
    • Knötchen-Flechte (Lichen ruber)
    • Juckknoten (Prurigo)
    • Lokalisierte Sklerodermie und systemische Sklerose sowie sklerosierende Erkrankungen
    • Blasenbildende Hauterkrankungen
    • Hauttrockenheit
    • Juckreiz
    • erblich bedingte Hauterkrankungen, zum Beispiel Verhornungsstörungen (Ichthyosen)
    • Kreisrunder Haarausfall (Alopecia areata)
    • Zirkulationsbedingte Hauterkrankungen
    • Mastzellenvermehrung in der Haut (Mastozytose)
    • schwere Formen der Akne
    • Acne inversa

    Orthopädische und rheumatische Erkrankungen wie

    • Psoriasis arthritis
    • degenerative Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
    • entzündliche rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. chronische Polyarthritis, Morbus Bechterew)
    • Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen bei Stoffwechselstörungen (z.B. Gicht)
    • chronische Schmerzen bei Muskelfunktionsstörungen
    • Behandlung nach Gelenkersatz und Operation der Wirbelsäule
    • Unfallfolgen und Sportverletzungen
    • Osteoporose
    • Fibromyalgien

    Rückblick

    Das Jahr 2013 war für die Mitarbeiter und Patienten der Klinik turbulent: Der Betreiber meldete Insolvenz an, nachdem die örtliche Sparkasse die Schließung erzwungen hatte.

    Als Grund für die Insolvenz wurde genannt, dass immer weniger Patienten Reha- und Kurmaßnahmen bewilligt bekamen. Kliniken, die psychosomatische Indikationen wie Burnout behandeln oder Anschlussheilbehandlungen nach orthopädischen Operationen durchführten, hätten mehr Patienten gehabt. In der Dermatologie aber gäbe es keine Anschlussheilbehandlungen.

    "Ursächlich für die Insolvenz sind die Gesundheitsreformen und die Tatsache, dass keine Einigung mit den Hausbanken bezüglich einer Saison-Überbrückungsfinanzierung erreicht wurde", schrieb das Unternehmen damals in einer Pressemitteilung. Zudem hätte es hohe Auflagen bei Brandschutzmaßnahmen, steigende Heizkosten, eine niedrige Belegung in den Wintermonaten und fehlende Investitionsreserven für Gebäudesanierungen gegeben.

    Noch drei Tage vor dem Beschluss der Sparkasse gab es in Bad Salzschlirf eine Demonstration gegen die sich andeutende Schließung. In einem TV-Beitrag im regionalen Osthessen-TV dazu war gut zu sehen, dass der Bürgermeister von Bad Salzschlirf, Matthias Kübel (CDU), 600 Unterschriften lediglich kommentarlos entgegennahm, die bei einer Aktion zusammengekommen und vor dem „Kuturkessel“ im Vorfeld einer Gemeinderatssitzung übergeben worden waren.

    Mit einer Demonstration hatten 200 Patienten und Mitarbeiter der ehemaligen Tomesa-Klinik in Bad Salzschlirf sowie Einwohner am 20. Juni 2013 auf die Lage der Klinik aufmerksam gemacht und von der Gemeinde ein Engagement eingefordert.Tomesa Fachklinik Demonstration

    „Die Therapiemethode ist ein Alleinstellungsmerkmal für den Kurort Bad Salzschlirf und für das Land Hessen, erklärte der Sprecher einer Interessenvereinigung, Thomas Pfistner. Er berichtete auch vom Ärger von Demonstranten: „Die Teilnehmer waren sehr verärgert, weil es der Bürgermeister nicht mal für notwendig erachtete, ein paar Worte an die Demonstranten zu richten.“ Er hätte die Unterschriftenliste wortlos in Empfang genommen und wäre schnell im Sitzungssaal verschwunden. Das zeigte auch ein Fernsehbeitrag von osthessen tv.

    Der neue Eigentümer, die F & M GmbH,  hatte sich mit der örtlichen Kreissparkasse letztlich doch auf einen Kaufpreis für Grundstücke, den Parkplatz, das Verwaltungsgebäude und die Klinik geeinigt. Neuer Geschäftsführer wurde dann Armin Faber, ehemaliger Bürgermeister von Bald Salzschlirf.

    Im Dezember 2013 berichtete das Internetportal "osthessen-news" über ein neues Konzept für den Kurort. Das Ziel: In Bad Salzschlirf soll es wieder lebendiger werden. Dafür hatten sich 50 Unternehmer, Mediziner und Bürger zusammengetan und ein Konzept erstellt. Unter anderem wollte man bei Rheumatologie, Dermatologie und Burnout punkten.

    Ein Plus des Hauses: Viele Patienten gehen ganz bewusst in kleine Kliniken, weil sie sich dort nicht so anonym behandelt fühlen. Jeder kennt schnell jeden und das tut nicht nur der Seele gut, sondern fördert vor allem den Therapieerfolg.


    Adresse: Riedstraße 19, Bad Salzschlirf, Hessen, 36364
    Therapien: Sole-Photo-Therapie (z.B. Tomesa)
    Weitere Fachrichtungen: Rheumatologie
    Bäder: Solebad
    UV-Therapien: Selektive Photo-Therapie (SUP)
    Weitere Therapien: Interferenzstrom
    Psychologische Betreuung: Einzelgespräche

    Die Eckdaten

    Telefon: 06648/550
    E-Mail-Adresse: info@tomesa.de
    Internetseite: https://www.tomesa.de/
    Erfahrungen von anderen Betroffenen findest du in unserem Forum.



    User Feedback

    Recommended Comments

    Hier ist ein Erfahrungsbericht einer Patientin, die im Jahr 2018 in der Klinik war:

    ================================================================

    Ich hatte 1 Woche Pauschalkur in der Tomesa Kurklinik in Bad Salzschlirf gewonnen und möchte nun darüber berichten.

    Ich hatte mich entschlossen, an die eine Woche Pauschalkur für Psoriasis noch eine dranzuhängen und habe Anfang Oktober die 2-wöchige Kur angetreten. Meine Psoriasis war vor Antritt der Kur vor allen Dingen an den Beinen, an den Armen eher leicht und auch an der Kopfhaut eher leicht.

    Die Kurklinik ist ein altes Haus und schräg gegenüber ist noch ein modernerer Bau. Im alten Haus sind die Behandlungsräume untergebracht. Die Zimmer sind auf beide Gebäude verteilt.

    Direkt am Anreisetag erfolgte eine ärztliche Eingangsuntersuchung. Ich bekam folgende Anwendungen täglich verordnet:

    • 1 x Dampfbad
    • 2 x Solebad – Balneophoto
    • 1 x UVB-311nm und
    • 1 x Kopfbehandlung

    und am Abend habe ich die Stellen mit Teersalbe eingerieben. Außerdem hatte ich mich vorab entschieden, für die 14 Tage eine basische Ernährung dort durchzuführen.

    Nach 14 Tagen waren alle Stellen abgeschuppt und fast alle abgeheilt. Da ich im Mai auch für 14 Tage am Toten Meer war, hatte ich den direkten Vergleich. Allerdings hatte ich am Toten Meer keine medizinische Behandlung gebucht, sondern da hat zur Heilung das Klima in Kombination mit dem Toten Meer geholfen. Der Erfolg war bei mir bei beiden Aufenthalten ungefähr gleich.

    Mein Resümee: Ein Aufenthalt dort in der Klinik ist bei Psoriasis eine Überlegung wert.

    Allerdings gibt es im Ort selber wenig Abwechslung, ab und an mal einen öffentlichen Kinoabend in einem Gemeindegebäude. Am Wochenende kann man mit der Bahn nach Fulda fahren, dort gibt es einige Sehenswürdigkeiten. Von der Kurklinik selber werden auch ab und an Veranstaltungen angeboten.

    Link to comment


    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Welcome

    Avatar mit PsoriasisHier findest Du Menschen, die von der Hautkrankheit Schuppenflechte (Psoriasis), der Gelenkerkrankung Psoriasis arthritis oder von beidem betroffen sind.

    Wenn Du Dich hier registrierst, kannst Du fragen, antworten, in der Bildergalerie stöbern, chatten oder Kontakt mit anderen Nutzern aufnehmen.

  • Our picks

  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
  • 760

    1. 1. Verläuft Deine Psoriasis in Schüben?


      • Ja - sie kommt und geht
      • Nein - sie ist einfach immer da

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.