Jump to content
  • Similar Content

    • Laske
      By Laske
      Hallo,
      Meine Kopfhaut ist schon seit ca. 7 Jahren betroffen und seit ca. 5 Jahren sind auch meine Ellbögen betroffen. Ich habe bis jetzt verschiedene cremes ausprobiert, auch mit Kortison, die leider nicht geholfen haben. Da es eine sehr komplexe Krankheit ist, glaube ich nicht mehr an die Wirksamkeit von Kortisonpreparate oder andere chemische Arzneimittel.
      Seitdem ich über sehr gute Ergebnisse einer Therapie mit Indigopflanze gelesen habe, interessiere ich mich vielmehr für Naturheilmittel und auch Psychotherapie. Leider konnte ich diese beiden Mittel noch nicht ausprobieren, da ich keine Salben oder cremes mir dieser Pflanze gefunden habe. Was ich aber finden konnte ist natürliches Indigopulver, das aber für Haarfärben genutzt wird. Daher wäre meine Frage, ob es schon irgendwelche Salben, Cremes oder vielleicht auch Öle mit der Indigopflanze gibt? Falls ja, wäre ich sehr an den Namen dieser Produkten interessiert. Wenn nein, wollte ich gerne wissen, ob man solche Salben auch selbst, bzw. in einer Apotheke mischen könnte mit diesem Indigopulver, das auf dem Markt als Haarfarbe verkauft wird (100 % natürlich, ohne Zusatzstoffe). Was sollte man dabei beachten und wie hoch sollte die Konzentration des Pulvers in einer Salbe sein?
      P.S. Das die Haut stark blau gefärbt wird ist kein problem, es ist Winter und man sieht nur ganz wenig unverdeckte Haut..
    • pipistrello
      By pipistrello
      Sehr geehrter Herr Dr. ,
      es scheint einige Naturheilmittel zu geben, die ebenfalls Dimethylfumarate enthalten.
      Z. B. Fumaria officiales, Fumaric acid, Erdrauchkraut-Tee, Oddibil-Tropfen, Bilobene, Infiderm Tropfen.
      Kennen Sie diese Präparate und deren Wirkung auf die Psoriasis??
      Danke sehr für eine Antwort.
    • Claudia
      By Claudia
      Vortrag "Ernährung und Naturheilkunde bei Kindern mit rheumatischen Erkrankungen"
      Referent: Dr. Christian Kessler, Abteilung Naturheilkunde, Immanuel Krankenhaus Berlin-Wannsee
      Anmeldung und Information: Daniela Beyer, Tel. 32 290 29 23 oder beyer@rheuma-liga-berlin.de
    • Claudia
      By Claudia
      Hallo Herr Dr. Fey,
      meine Schuppenflechte habe ich medikamentös im Moment ganz gut im Griff. Was aber richtig nervt, ist der Juckreiz am ganzen Körper – fast stärker als vorher. Was empfehlen Sie denn dagegen, wenn Patienten zu Ihnen in die Klinik kommen?
    • PsOHealing
      By PsOHealing
      Nach einem Grippalem Infekt,war die PSO wiedermal Explodiert,auch an Körperstellen die Normal nicht betroffen sind.In Jahrzehnten des Krankheits-Verlaufes
      habe ich die Meisten Therapien sowohl Schulmedizinisch als auch jeden Strohhalm der Alternativen ausprobiert,ohne Nennenswerte Erfolge.Hier im Forum
      hatte ich wieder einmal eine Alternative Entdeckt,die zumindest Einfach und Natürlich,ohne großen Aufwand und mit bescheidenen Erwartungen mein Interesse
      erweckt hat.
      Im Verlauf der Jahrzehnte hatte ich die meisten Fette und auch Mischungen die es im Netz zu Finden gab ausprobiert, vom Boretschöl ,Nachtkerzenöl,Schwarzkümmelöl,Melkfett bis
      Neemöl,alle gängigen wie auch Exotischen Öle und Fette.Mein persönlicher Favorit,der zwar keine Heilwirkung hatte,aber die PSO in Schach hielt war das Kalt-gepresste SesamÖl.
      Da ich keine Essigessenz hatte wurde das Rezept mit 200 Gramm Apfelessig und die Butter durch 40 Gramm Kalt-gepresstes SesamÖl ersetzt.Mein Rezept hatte nun Folgende
      Zutaten:
      1 Ei(Roh)
      200 Gramm Apfelessig
      40 Gramm Kalt-gepresstes SesamÖl
      und zusätzlich gedacht für die Ausheilung des Infektes,3xTäglich ca.4cl.Apfelessig auf 1/4Liter kaltes Wasser.
      Die ersten 10Tage kam es zu einer Verschlechterung,trotz-dessen und da Alternativen oft etwas länger benötigen,und Geduld angesagt war,wurde diese Methode weiter
      angewandt.Vom 11-15 Tag kam es zu einem Massiven Ab-schuppen der Haut.Vom 15-20 Tag wurde das Schuppen immer weniger,bis nur noch Rote nicht Schuppende
      Flecken blieben.Vom 20-40 Tag sind diese nun nahezu Komplett verschwunden,und durch Gesunde Haut ersetzt worden,die keinerlei Rückschlüsse einer Haut erkranken
      aufweist oder erkennen lässt.Da dies der beste,schnellste Heilungsverlauf in all den Jahrzehnten war,ist es mir ein Anliegen diesen positiven Verlauf,zu-gängig zu machen.
      In der Hoffnung das vielleicht der eine oder andere für sich einen Weg findet,etwas ungewöhnliches und einfaches Ausprobiert um Linderung oder Heilung finden kann.
      Mein persönliches Wunder noch vor der Advent und Weihnachtszeit.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.