Jump to content

Arnos Genesungstagebuch

  • entries
    16
  • comments
    32
  • views
    2,773

Laktose offenbar für den Durchfall verantwortlich

Arno Nühm

601 views

Durch weiteres Experimentieren habe ich festgestellt, dass mein Stuhl fest wird, wenn ich auf herkömmliche Milch verzichte. Die günstigste Variante wird wohl sein, in mein tägliches Müsli Joghurt zu geben, falls ich den noch vertrage. Irgendwo habe ich gelesen, dass Joghurt das Enzym zu seiner Verdauung mitliefert und deshalb bekömmlicher ist  ... 

Mein Endokrinologe hat mir heute mitgeteilt, dass er leichten Eisenmangel festgestellt hat. Eisen ist ein Antagonist von Zink, wo ich wegen der Psoriasis eher einen Mangel vermutet hätte. Im großen Blutbild ist Zink aber sicher nicht drin. Durch den Verzicht auf Fleisch verzichte ich auf eine wichtige Quelle sowohl von Eisen als auch von Zink. Also beides supplementieren? Laut Vitalstoff-Lexikon kein Problem. Erstmal habe ich nun Kräuterblut Eisensaft bestellt. Gut möglich, dass ich doch noch einmal Mikronährstoffe testen lasse, vor allem das L-Thyroxin lässt mir keine Ruhe.

Also keine Kuhmilch und Ziegenfrischkäse statt dem bisherigen. Kein Weizen, kein Fleisch, also auch keine Burger, kein Wurstbrot, kein Schnitzel oder Cordon bleu. Keine Hülsenfrüchte , weil sie durch Lektin Entzündungen fördern (siehe hier). Und meinen Zuckerkonsum habe ich drastisch runtergefahren. Bisher ein Pfund Schokolade jeden Abend, jetzt eine verschwindend geringe Dosis Schokoblättchen im meinem Frühstücksmüsli. Wie lange ich diesmal durchhalte, weiß ich nicht, aber ich habe eine sehr viel stärkere Motivation als je zuvor.

Was kann ich bzw. sollte und mag also noch essen, um mich gesund zu essen?

  • Schwarzwurzel
  • Brokkoli
  • Pilze
  • Spinat
  • Rote Bete
  • Zwiebel, Lauch
  • Ananas
  • Kischen
  • Zitrusfrüchte
  • Lachs
  • Joghurt
  • Ziegenkäse

Muskelfleisch von Weidetieren werde ich mal ausprobieren, wenn sich der Schub gelegt hat. Da soll Omega-3-Fettsäure enthalten sein und nicht Omega-6 wie bei Tieren aus Massentierhaltung und deshalb ist es nicht entzündungsfördernd, sondern entzündungshemmend. Das liegt daran, dass diese Tiere nicht mit Fischmehl oder Sojakonzentrat gefüttert werden, sondern Gras oder Heu fressen dürfen, was artgerecht ist. (Quelle: FETeV)

Bin sehr gespannt, was der Pricktest nächste Woche ergeben wird. Wird meine Selbstdiagnose bestätigt?

 

Nachtrag: Koffein. Ganz vergessen. Bin überempfindlich, darf ich auch nicht. Mein Schlaf ist hochheilig.

  • Upvote 1


0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      499
    • Total Entries
      2,245
  • Werbung

  • Blogs

  • Blog Comments

    • Arno Nühm
      Hier möchte ich noch ergänzen, dass ich mittlerweile fast nur noch mit einem Liter Vollmilch als Badezusatz bade. Das Natron hat dazu geführt, dass meine Haut sehr schnell sehr stark spannte und teilweise sogar aufriss. Zuerst dachte ich, das gehört zum Prozess des Entsäuerns hinzu, aber meine Bekannte hat mich diesbezüglich aufgeklärt, dass dann die Milch besser für mich ist. Denn da ist es so, dass ich danach nichts einölen muss.  Von wegen "einfach so" nachlassender Schub: Ich habe letzt
    • Arno Nühm
      Streifen wurde entfernt, das Ohr gespült und eine Verordnung für eine besondere Mischung aus Antibiotikum und Kortison von der Partnerapotheke ausgestellt. ("Das kriegen Sie nirgendwo anders!") Schmerzen habe ich schon lange keine mehr, die Schmerztropfen kaum gebraucht und nun also für 21,79 EUR die neuen Ohrentropfen, nachdem ich die vom vergangenen Samstag ohne Kortison nur zwei Tage gebraucht hatte. Die Entzündung ist noch da, der Lymphknoten und auch die -bahn am Knöchelchen ist n
    • MiKa62
      Tach auch , hatte auch schon 2x 5 statt 4 Wochen Intervall, hatte bisher keine negativen Einflüsse, Haut nach wie vor top! LG & ein schönes Wochenende Michael
    • GrBaer185
      Interessant auch diese Erfahrung: Atha >100 Beiträge   Benutzer   353 Beiträge Wohnort: Großostheim Beitrag melden   Geschrieben vor 9 Stunden Moin, Ich hatte eine unterbrechung von 4 Monaten. Auswirkungen hatte es keine, habe danach ganz normal wieder monatlich gespritzt.
    • halber Zwilling
      Ach du grüne Neune, das klingt ja sehr "psychsomatisch". Ich glaube du solltest mal die Erfahrungsberichte / Blogbeiträge hier im Forum lesen um ein bisschen was über Pso Reha/Kur zu erfahren 🧐.  Z.B "Reha auf Sylt" . Auch sonst findest du hier jede Menge meist positive Berichte.  
  • Umfrage

    225 Daten für die Forschung

    1. 1. Wie sammelst du deine Gesundheitsdaten?


      • in einem Ordner / einer Mappe
      • in einer Datei auf meinem Computer
      • in einem Web-Angebot
      • in einer App
      • gar nicht
    2. 2. Wem würdest du Gesundheits-Daten für die Forschung zur Verfügung stellen?


      • niemandem
      • meinem Arzt
      • meiner Krankenkasse
      • einer Uni
      • einer Pharma-Firma

  • Was noch?

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.