Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Daivonex Nebenwirkungen'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Fernsehtipps
    • Treffen
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Berlin-Forum
  • Sachsen's Sachsen-Forum
  • Nordrhein-Westfalen's NRW-Forum
  • Bayern's Bayern-Forum
  • Bremen und umzu's Bremen-Forum
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's BaWü-Forum
  • Hessen's Hessen-Forum
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Schleswig-Holstein-Forum
  • Brandenburg's Brandenburg-Forum
  • Rheinland-Pfalz's Rheinland-Pfalz-Forum
  • Mecklenburg Vorpommern's MeckPomm-Forum
  • Niedersachsen's Niedersachsen-Forum
  • Österreich's Forum
  • Hamburg's Hamburg-Forum
  • Schweiz's Forum
  • Saarland's Saarland-Forum
  • Sachsen-Anhalt's Sachsen-Anhalt-Forum
  • U25's Forum
  • Thüringen's Thüringen-Forum

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine
  • Brandenburg's Termine
  • Rheinland-Pfalz's Termine
  • Mecklenburg Vorpommern's Termine
  • Österreich's Termine
  • Hamburg's Termine
  • Saarland's Termine
  • Thüringen's Termine

Categories

  • Unsere Community
  • Selbsthilfe
  • magazine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

  • Oktober 2019
  • Dezember 2019
  • Januar 2020
  • Februar 2020
  • März 2020
  • April 2020
  • Mai 2020
  • Juni 2020
  • Juli 2020
  • August 2020

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 8 results

  1. Hallo ich habe mal wieder eine frage da mich das irgendwie fertig macht und zwar benutze ich seit Wochen daivonex an den ellenbogen,knie und an den Handrücken erst 2 mal am Tag mittlerweile 1 mal am Tag da ich festgestellt habe das sich die haut am Handrücken schält die untere haut ist glatt was passiert jetzt wächst die untere haut jetzt normal weiter oder soll ich mit daivonex aufhören was passiert jetzt mit der haut der die Erfahrung auch gemacht
  2. Ich brauche ganz dringend Rat. Habe mich eben mit Daivonex eingecremt und mich dann ins bett gelegt mit den Beinen auf der decke....mein Kater legte sich zu mir und leckte einmal kurz an meinem Bein...habe jetzt Angst das er krank dadurch wird oder sonst noch etwas schlimmes passiert....ist jemandem von euch schonmal sowas passiert? Kann jetzt nichtmal zu einem Tierarzt fahren und bin gerade echt am verzweifeln. Weiß jemand Rat? LG. Ela
  3. hallo nochmal, wollte euch noch was fragen, habe gestern daivonex lösung für die Kopfhaut bekommen und einmal drauf gemacht. Ich hatte gestern nachmittag, bereits vor dem auftragen des mittels, einen richtig starken Schub und meine Ellenbogen und hinter den Ohren bin ich nun auch richtig "aufgeblüht". Auf jedenfall habe ich seid dem Aufstehen Schmerzen im Handgelenk, im Knie und leicht im Rücken und wollte wissen ob das durch das Daivonex kommen kann?
  4. Toffie

    Daivonex Salbe

    Hallo an diesem schönen Sonn(en)tag, und da wäre ich auch schon bei meiner Frage. Kann mir jemand antworten, wenn ich nach einem Salzbad ( Pökelbad:-) ) und anschließender Behandlung mit Daivonex Salbe 50er -- gleich danach in die Sonne kann - ich mein damit Terasse - Liegestuhl. Es ist ein neuer Versuch mit dieser Salbe - hat mir ein Orthopäde empfohlen, bei dem ich wegen meiner Arthritis in Behandlung bin, der selbst PSO hat. Eigentlich habe ich schon aufgesteckt überhaupt Irgendwas auszuprobieren. Nun hab ich aber nach 3 Tagen schon gute Erfolge mit dieser Salbe. Nun, dann warte ich mal ob eine Antwort kommt, bevor die Sonne wieder weg ist ;-) Liebe Grüße Sabine
  5. Hi, ich bin neu hier, heiße David, bin 26 Jahre und leide seit 8 Monaten an einem Hautausschlag im Intimbereich. Ich schreibe extra "Hautausschlag", weil ich bis heute nicht weiß, was das genau ist. Wahrscheinlich ausgelöst durch Virusinfektion mit Epstein-Barr-Virus (also vermutlich war das ein Triggerfaktor, denn unmittelbar danach bekam ich es). Die Haut in der Perianalregion und um der Peniswurzel ist gerötet und juckt. Am After nässt es teilweise und glänzt irgendwie. Die Bereiche sind einfach völlig entzündet, wobei es am Penis gar nicht so schlimm ist. War schon bei zwei Dermatologen und einem Proktologen und habe unterschiedliche Sachen erlebt. Der erste Hautarzt meinte, das sei ein Analekzem vom irritativ-toxischen Typ, d.h. ausgelöst durch irgendwelche Stoffe in Duschgels etc., auf die ich allergisch reagiere. Das war ne reine Mutmaßung von ihm, er hat überhaupt keine Tests gemacht. Er verschrieb mir Triamcinolonacetonid (Cortison-Creme) zusammen mit dem Antimykotikum Clotrimazol, was natürlich wirkte, aber leider zwei Wochen nach Absetzen flammte das "Ekzem" wieder auf. Dann war ich beim Proktologen, der mich auf Hämorrhoiden behandelte. Seiner Aussage nach seien sie leicht vergrößert und können daher als Ursache für den Ausschlag betrachtet werden. Er gab mir Prednicarbat (wieder Cortison), was auch gut wirkte, aber nur so lange, wie man es anwendet. Ist also keine Dauerlösung. Außerdem glaube ich, dass er mit den Hämorrhoiden als Ursache nicht Recht hatte. Übrigens wurde auch ein Abstrich gemacht und es wurden keine Pilze oder Bakterien gefunden. Dann ging ich zu einem neuen Dermatologen, der mir sehr kompetent vorkam und sich das auch genauer und gründlicher anguckte wie die anderen. Er sagte, dass es eine Psoriasis inversa sein könnte, aber ganz sicher kann er es auch nicht sagen. Ich wundere mich, warum die Ärzte keine genaue Diagnose geben können. Jedenfalls verschrieb er mir die Daivonex-Salbe (von Leo Pharma GmbH) mit dem Wirkstoff Calcipotriol. Ich schreibe kurz, wie die Salbe bei mir wirkt: Sie macht die Haut sehr weich und geschmeidig, alle Unreinheiten gehen weg und es fühlt sich gut an. Auch der Juckreiz ist so gut wie weg. ABER: Die Haut wird unheimlich rot bei mir. Es sieht noch viel schlimmer aus als vorher. Man könnte meinen, ich hätte mich absichtlich mit roter Farbe eingepinselt, so schlimm sieht es aus. Als ich in den Spiegel guckte, traf mich fast der Schlag, so rot war ich. Vermutlich ne allergische Reaktion. Jetzt bin ich natürlich hin- und hergerissen. Einerseits wirkt sie ja irgendwie, aber andererseits kann es nicht gut für die Haut sein, wenn sie so extrem rot wird. Mein Arzt ist jetzt ausgerechnet im Urlaub und ich kann ihn nicht erreichen. Was soll ich tun? Soll ich die Salbe absetzen? Was für Erfahrungen habt ihr mit Daivonex Salbe gemacht? Geht diese Nebenwirkung bald wieder weg? Immerhin creme ich schon seit einer Woche. Würde mich freuen, wenn ihr etwas dazu schreiben würdet. Viele Grüße David
  6. Hallo! Ich hab vor ca. Zwei Monaten Daivonex benutzt. Heute hab ich entdeckt, dass ich an den Stellen, wo ich den Schub hatte, sich die Haut bläulich verfärbt hat. Kann das davon kommen? Wenn ja, geht das von allein weg oder aufsuchen? Kann Ich da was machen? Liebe grüße Sarah.
  7. Hallo zusammen, ich hoffe von euch auf Erfahrungen, denn ich bin gerade unsicher! Ich war jahrelang nicht mehr beim Hautarzt aus verschiedenen Gründen (wollte keine Chemie / Kortison / habe auf alternative Methoden gesetzt). Diesen Sommer wurde es mir zu viel, da mein Gesicht richtig aufgeblüht ist und ich bin doch mal wieder zu einem Hautarzt gegangen. Nach 4 Wochen hatte ich dann meinen Termin und bekam Psorcutan Beta für den Körper und Elidel für das Gesicht verschrieben. Beide Präparate haben wunderbar und schnell angeschlagen. Nach wenigen Tagen war ich fast frei von Flecken. Dass das nicht anhalten würde war mir bewusst und so habe ich einen neuen Termin ausgemacht um das weitere Vorgehen zu besprechen. Nach weiteren 4 Wochen wurde mir dann die Daivonex verschrieben welche ja im Endeffekt nichts anderes als die Psorcutan Beta, nur ohne Kortison ist, oder? (Ich wollte langfristig halt weg vom Kortison). Jedenfalls kann die Daivonex die täglich neuen Punkte nicht "besiegen", während die Psorcutan beta nach wie vor nach 1-2 Anwendungen hilft. Macht das für euch Sinn? Ist es wohl das Kortison welches bei mir hilft oder gibt es noch einen anderen Unterschied zwischen den Präparaten? Ich wollte nach Erfahrungen fragen bevor ich einen neuen Termin, den ich dann frühestens in 4 Wochen bekomme, anfrage. Auch weiss ich jetzt schon, dass meine Ärztin bei einer langfristigen Anwendung von Psorcutan Beta kein Problem sehen wird, obwohl es in der Packungsbeilage ja eigentlich anders steht. Auch sah meine Ärztin zwischen dem Ausschlag um die Nase & Mund kein Zusammenhang zu den Präparaten obwohl es dort als seltene Nebenwirkung drin stand...(also werde ich um einen neuen Arzt wohl ohnehin nicht herumkommen ) Danke im Voraus an alle!
  8. Ich benutze jetzt seit mehreren Wochen daivobet und daivonex habe aber das Gefühl das es an manchen stellen schlechter wird und nicht besser kann es sein das es durch das calcipotriol schlimmer wird und nicht besser früher hatte ich immer soderm plus bzw. Momegalen da war es nicht so wie macht sich das bemerkbar das es durch calcipotriol schlimmer wird ? Habe morgen auch ein Termin beim Hautarzt vieleicht spreche ich ihn mal auf Funaderm an weil das eincremmen jedem Tag das nervt auch

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.