Jump to content
deepfrozen

Cosentyx Berlin Brandenburg

Recommended Posts

deepfrozen
Posted (edited)

Liebe Freunde, 

ich habe über 10 Jahre Schuppenflechte mit all den psychischen Folgen hinter mir. Im März wurde ich in eine Studie von Dr Simon aufgenommen, die der Hersteller Novartis durchführt. Im September erhalte ich meine letzten Spritzen. Kurzum: Die Schuppenflechte ist weg. Mein Leben hat sich verändert. Ich habe seitdem über 10kg abgenommen und traue mich wieder unter Menschen.  Ich bin sehr dankbar. Nun erklärte mir ein Arzt, dass es wahrscheinlich nicht weitergehen kann mit der Gabe von cosentyx, da ich im Vorfeld nicht alle anderen möglichen Medikamente  ausprobiert habe, die günstiger sind als cosentyx. Das verstört mich. Bei Aufnahme in die Studie hatte ich über 10 Prozent betroffene Hautfläche. Das war damals Voraussetzung. Mein Angstzustände nehmen wieder zu, seitdem ich weiß, dass ich bald nach dem Prinzip behandelt werden soll: Schauen wir mal, wie lange es dauert, bis die Schuppenflechte  wieder da ist. Und dann sehen wir in aller Ruhe weiter. Das kann doch nicht sein. Gibt es Ärzte in Berlin oder Brandenburg, die cosentyx verschreiben? Habt Ihr Tipps im Umgang mit meiner Krankenkasse TK? Wie kriege ich dieses tolle cosentyx  verschrieben? 

Edited by deepfrozen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kitty1389
vor 2 Stunden schrieb deepfrozen:

Habt Ihr Tipps im Umgang mit meiner Krankenkasse TK? Wie kriege ich dieses tolle cosentyx  verschrieben? 

Hallo deepfrozen, 

vor einigen Jahren habe ich mich auch bemüht, nach MTX Cosentyx zu bekommen. Meine Kasse (nicht die TK) erklärte mir, das sei allein Sache des Arztes. Der erklärte mir wiederum, die Kasse mache Ärger. Eine Rheumatologin von der Kasse empfahl mir, es in einer Uni zu versuchen, die hätten größere finanzielle Mittel. 

Leider kann ich Dir keine bessere Auskunft geben. 

Liebe Grüße Kitty1389 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Olaf72
Posted (edited)

ich habe es über eine Uni Klinik bekommen. Jetzt habe mit meinem Hautarzt und meiner Krankenkasse geprochen und ich soll als chronisch erkrankt eingestuft werden, so fallen die Kosten nicht ins Budget vom Hautarzt.  In deinem Fall musst Du darauf drängen, dass  Cosentyx für eine dauerhafte Einnahme vorgesehen ist.  Die Ärzte und Kassen wissen das auch. Lass Dich nicht abwimmeln nur weil Du erscheinungsfrei bist. Das Beste ist Du lässt dir deine Krankenakte kopieren und nimmst die Behandlungspläne und Medikation mit zum Hautarzt.

Ich drücke Dir die Daumen

LG Olaf

Edited by Olaf72

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo @deepfrozen

das ist echt ärgerlich.

Wenn du es an einer Uniklinik versuchen willst – da gibt es in Berlin ja "nur" die Hautklinik der Charité in Mitte und deren Ableger im Benjamin-Franklin-Klinikum in Steglitz.

Suchen kannst du auch beim Ärzteverbund PsoNet (nicht mit uns zu verwechseln).

Soll es denn eher im Norden, Süden, Westen oder Osten der Stadt sein?

Share this post


Link to post
Share on other sites
deepfrozen

Vielen lieben Dank für eure Beiträge. 

Ich habe Anfang Januar einen Termin in der Pso-Sprechstunde der Charité in Mitte. Früher hatten die keinen Termin.

Und morgen habe ich mein Abschlussgespräch bei der Studie und erhalte das letzte Mal cosentyx. Ich hoffe sehr, dass die Ärzte eine Idee haben, wie es weitergehen kann.

Außerdem habe ich Kontakt zum Hersteller Novartis aufgenommen und hoffe, von dort noch Tipps zu erhalten. 

@Olaf72 Superidee - ich werde morgen beim Gespräch mit meiner Ärztin versuchen, mich als Chroniker einstufen zu lassen. 

Ich wollte Euch nur kurz Danke sagen und werde wieder berichten, wenn es Neuigkeiten gibt. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Der Termin in der Charité ist ja noch ganz schön lange hin. Dr. Simon gehört eigentlich zu den Ärzten, die Cosentyx und Co verschreiben. Warst du bei ihr selbst mal in der Sprechstunde?

Ansonsten kannst du auch hier mal schauen: https://www.psonet-bb.de/fuer-patienten/arztsuche/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
deepfrozen

Tja ...Gespräch gab es keins und cosentyx gab es auch nicht mehr. Missverständnis. Laut Studie muss ich nun warten, bis die Symptome wieder da sind. Ärztin im Urlaub. Nächster Termin Ende November. Frustrierend. 

@Claudia Vielleicht hatte ich mich nicht richtig ausgedrückt. Die Studie wird betreut von Frau Dr Simon - sie ist also meine Ärztin. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Monika
      By Monika
      Ich habe seit Jahrzehnten Psoriasis und PSA. Vorrangig war  aber die Haut bei mir betroffen. Seit 2 Jahren nehme ich Cosentyx. Haut ist hervorragend geworden. Keine (!) einzige Plaquestelle mehr. Haut so gut wie nie! Jetzt habe ich seit einen halben Jahr immer stärker werdende PSA Schmerzen in allen(!) Gelenken. Laufen ist so gut wie unmöglich, Hände haben keine Kraft und schwellen an, nachts "erstarrt" mein ganzer Körper, morgens komme ich erst nach Stunden etwas im Bewegung. Muss  bis 3x Ibu 600 nehmen (manchmal nachts die 4.) um die Schmerzen aushalten zu können. Blutwerte sind gut. Guter  Entzündungwert, Rheumafaktor negativ, Leberwert ok, Morbus Bechterev negativ. Rheumatologe meint, es wäre ein orthopädisches Problem. Orthopäde will im Prinzip nur neue Gelenke einsetzen....nächste Woche ist der nächste Rheumatologentermin ?....Hat jemand ähnliches erlebt. Sprich dass Biologica die Psoriasis positiv beeinflusst und PSA nicht? Und dass trotz fehlender Entzündung Schmerzen vorhanden sind? Gibt es Biologica die eher für die Haut gut sind und andere für die Gelenke? Mtx vertrage ich nicht. Danke im voraus für eure Antworten!
       
    • paul1234
      By paul1234
      Hallo Leute, ich habe mich gefragt, ob biologische Behandlungen (Humira, Cosentyx, Stelara, Cimzia usw.) wirklich patientenfreundlich sind. Ich meine, Humira hat Alkoholpräparate in ihrem 'Kit', was sehr hilfreich ist, während die anderen dies nicht tun. Außerdem sieht die Humira-Verpackung sehr gut aus, da auf der Innenseite der Schachtel Anweisungen aufgedruckt sind, und meine enthielt auch einen Temperatur-Tracker, um sicherzustellen, dass das Produkt immer gekühlt war. Was ist Ihre Meinung dazu? Was ist für Sie in diesen Verpackungen wertvoll und was scheint völlig nutzlos zu sein (ich meine, wer schaut sich überhaupt die gesamte Packungsbeilage aus Papier an?)
    • Claude123
      By Claude123
      Hallo liebe Leute,
      da diese Community  mir schon über mehrere Jahre hilft, indem ich einfach nur mitlese, dachte ich mal ich gebe etwas zurück und teile meine Erfahrungen.
      Ich bin 40, habe Psoriasis entwickelt mit etwa 24. Zuerst eine kleine Stelle etwa 1 Eurostück gross, welche sich langsam aber stetig ausgedehnt hat, sprich Stelle wurde grösser und es kamen von Jahr zu Jahr immer mehr hinzu.
      Habe vom Arzt verschiedenen Salben bekommen, bis ich mit Dovobet und Diprosalic (Kopf) relativ gut gefahren bin für ein paar Jahre. Jedoch ging es immer weiter, von Jahr zu Jahr etwa 2-5% Hautfläche mehr. Kam dann irgendwann zu UVB (310 nm), welche ich überhaupt nicht vertragen habe (extremer Juckreiz bei minimaler Dosis, sprich 0,40).
      Vor 3 Jahren habe ich dann mit Neotigason angefangen, Erfolg mittelmässig bei ordentlicher Verhornung der Fusshaut und Handinnenflächen.
      Am Freitag vor 8 Tagen dann die erste Spritze Cosentyx und letzen Freitag die 2. Was soll ich sagen - meine Herde sind schon am abklingen und die Rötungen gehen zurück.
         
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.