Jump to content

Arbeiten mit Psoriasis pustulosa


sweet little lady
 Share

Recommended Posts

sweet little lady

hallo zusammen!

bin neu hier!

wollte mal nachfragen wie ihr betroffenen arbeitstechnisch mit eurer krankheit umgeht?

meine firma hat zugemacht als ich in mutterschutz war und ich folge dessen arbeitslos!

bin im moment krankgeschrieben weil arbeiten beim momentanen stand der dinge nicht geht!

allerdings hoffe ich ja das es irgendwann mal besser wird!!!!!!!!!!!!!!!

mir stellt sich allerdings die frage welcher job da überhaupt noch zu finden ist?

welche arbeit geht ohne hände???????

würde mich über eure erfahrungwerte sehr freuen!

danke schon mal!

sweet little lady

Link to comment
Share on other sites


harley-ulrich

Hallo sweet little lady,

ich bin auch seit heute angemeldet und leide u.a. an Psoriasis pustulosa am rechten Fuß.

Momentan habe ich wieder einmal eine größere Anschwellung und eine tiefer sitzende Pustel.

Ich bin heute krank zu hause, da ich den Fuß nicht mehr beschwerdefrei in einen Schuh bekomme.

Gruß Uli

Link to comment
Share on other sites

Hallo euch lieben,

also meine Geschichte in Sachen Arbeit ist denke ich mal einer der Härtefälle...also bei mir ist mit meiner pustulösen pso mit Arthritis immer ein Auf und wieder Ab, daher feier ich seit Mitte November2008 krank(Im April werde ich Ausgesteuert)

Durch die Krankheit ist bei mir eine Berufsunfähigkeit entstanden(Beruf Friseur Azubi,währe zu gefährlich),heisst die Berufsgenossenschaft sagt durch das Ärztliche Gutachten "Nein sie darf nicht mehr als Friseurin..."....muss nun auf die schriftl. Bestätigung warten um dieses beim Amt vorzulegen!Leider ist mein Ausbildungs Vertrag schon am 31.01.2010 ausgelaufen....

Nun bin ich also Arbeitslos seit dem 31.01.2010 da auch mein Ausb.verhältniss nicht verlängert wurde.Naja also beim Arbeitsamt wissen sie auch nicht Recht was sie machen sollen...jedoch finanziert die Berufsgenossenschaft evtl. eine Umschulung....weiß nur nicht was ich dann machen soll...will lieber als sozialpädagogischen Assistentin arbeiten(da bin ich schon seit 2004 ausgelernt) ...

Naja warten wir mal ab....

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Also ich nochmal.....

hab nun ein klares Ergebniss....war in der Reha und die haben da gesagt das ich eine Umschulung machn sollte..... dies hat die rentenvers. auch zugestimmt!

Warte nun auf ein termin beim diese berufsberater(oder was der auch immer ist) der rentenversicherung

Link to comment
Share on other sites

Wenn du das auf dem Bild bist, dann bist du noch jung.

Versuche dich schon im Vorfeld mit möglichen Berufsbildern anzufreunden. Ich weiss nicht, wie dein schulischer Abschluss ist, aber je höher, desto besser findet man eine Arbeit.

Ich war u.a. amtlicher Betreuer eines Pflegeheimpatienten. Im Sozialbereich sehe ich gute Chancen - aber nicht in der Altenpflege, das ist Knochenarbeit.

Heutzutage das Richtige zu empfehlen ist wirklich sehr schwierig. Ich bin Betriebswirt und selbst da ist den ganzen Tag am Compi arbeiten auch nicht das Richtige.

Viel Glück bei deiner neuen Wahl.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...
Guest coolgee6

maximal eine Woche, dann schlimmer als zuvor. Bin deshalb irgendwann gar nicht mehr zum Arzt gegangen. Nachdem es vor einigen Wochen besonders heftig wurde (richtig große Eiterpusteln ganz dicht beieinander, höllisches Jucken, Reißen der Haut - die ging regelrecht in Fetzen ab –, Schmerzen, konnte kaum noch laufen) habe ich den Fuß meinem HAUSARZT gezeigt. Der verschrieb mir eine Salbe namens „Protopic 0.03%“ und meinte, ich solle es damit mal probieren, 2x täglich.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ich habe ja auch psoriasis an Händen und Füßen und ich arbeite im Maschinenbau an CNC Mascinen.

Späne, Kühlschmiermittel, Öle und sonstiger Dreck wie er halt bei der Arbeit anfällt.

konsequente anwendung des Hautschutzplanes, Handschuhe entsprechend der gerade zu erledigenden Aufgabe.

Ich kann mich nicht beklagen.

Stehe auch in ständigem Kontakt mut meinem Hautarzt, dem Betriebsarzt und der Berufsgenossenschaft.

ist natürlich auch die Frage wie schlimm ist die Psoriasis.

Ich hatte auch schon blutende Risse, stark schuppend, extrem dünne Haut. Aber wie gesagt, beklagen kann ich mich nicht.

Von der BG habe ich noch zusätzliche Mittel wie Hautschutzcremes und Handschuhe passend zu den jeweiligen Aufgaben bekommen.

Also da ist gute Unterstützung da und auch die meisten Kollegen mit denen ich zu tun habe wissen was ich habe und klar kam da auch mal ein Zweifeln oder skeptischer Blick, aber jeder gibt mir nach wie vor die Hand. Einige haben auch Schuppenflechte und man konnte sich schon austauschen, ist natürlich in einem internationalen Konzern leichter als in einem Friseurgeschäft.

Wie schon von den Vorrednern gesagt solltest Dich nach etwas umschauen, was für Dich passend ist und auch mit den Händen keine Probleme macht. Die Chancen eine Umschulung zu bekommen sind nach meiner Erfahrung mit Freunden die an anderen Krankheiten oder Allergien leiden nicht sehr hoch. Einige haben keine Umschulung erhalten, selbst nachdem belegt war das sie durch die Allergie bzw Krankheit in dem Beruf nicht arbeiten können.

Einige von denen sind nun Teilzeitkräfte bei H&M.

Auch nicht so toll...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo zusammen,

 

angefangen hat die Psoriasis putelrosa bei mir vor einem halben Jahr. Erst einmal waren nur die Füße betroffen erst später kamen die Hände dazu. Daher ging mein Hautartzt am Anfang auch von einer bakteriellen Infektion der Füße aus, da ich berufbedingt viel in Sicherheitsschuchen unterwegs bin. Also habe ich gegen diese Bakterien erst einmal eine Salbe bekommen, was natürlich nicht geholfen hat, ganz im gegenteil es wurde schlimmer. Nun erhielt ich eine angemischte Salbe aus Betalgan und Gentamicyn es wurde besser um nach ca. 2 Wochen wieder schlimmer zu werden. Und wieder eine andere Salbe diesmal sulmycin mit celestan auch hier eine kurze Verbesserung dann wieder das ganze von vorne. Mittlerweille bekomme ich UV- Bestrahlung und GlobeGalen Salbe auch hier keine Besserung. Als ich nun am Freitag bei meinem Hautartzt war hat er mir eine Einweisung für die stationäre Behandlung in der Hautklinik gegeben. Er vermutet das ich therapiresistent bin gegen Acitretin bin. Auch ich habe festgestellt das unter Hautpflegeprodukten es besser wird. 

 

Das Problem ist nun meine Arbeit ich bin Eisenbahner um genauer zu sagen Zugchef, ich darf bei meiner Arbeit keine Medikamente nehmen die meine Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen. Und hier geht das Problem schon los fast alle Medikamente die zur Behandlung der Psoriasis eingesetzt werden beeinträchtigen die Verkehrstüchtigkeit. 

 

Ich werde natürlich bei der stationären Aufnahme darauf hinweisen mich würde aber intresieren ob jemand von Euch hier schon Erfahrungen hat ? Insbesondere gibt es Medikamente die nicht die Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen??

 

 

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo Gast,

 

es interessiert mich wie Deine Behandlung mit Protopic , Deine starken Beschwerden , verbessert hat.?

Meine Pso.Pustulosa an der Ferse beschäftigt mich jeden Tag. Mal gehen die Plaques zurück um wieder neu aufzubrechen.Mit den Schuhen , das ist das große Problem, obwohl ich beim anziehen extrem vorsichtig bin, kann es doch zur Reibung kommen.

Nachwirkungen sind wieder mehr Pusteln und auch mal Schrunden etc. Schmerzen bei Berührung sind mehr und die Haut ist gerötet und empfindlich. Juckreiz würde mich stark belasten.

 

Schließlich will ich mit Hund gerne laufen und Bewegung ist angesagt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo hilfe,

 

die Schrunden habe ich mit Salizylvaseline und Ureacremes und manueller Behandlung (entfernen) in den Griff bekommen. Seit dem gehe ich alle vier Wochen zur Fusspflege (wird nicht von der KK bezahlt) und die Plaques sind nun gut zu händeln. Es hat allerdings fast drei Jahre gedauert bis ich diesen heutigen Zustand erreicht habe. Hast du auch Risse? Ich hatte sehr tiefe Risse bis auf das Fleisch und nicht die typischen Hornhautrisse, sondern schon Pso-abhängige. Diese habe ich mit einem Tip meines Hautarztes und Silbernitratlösung behandelt. Die Silbernitratlösung brennt zwar höllisch für den Moment, aber heilt schnell. Aber Vorsicht: die Lösung ist wässrig, verursacht aber häßliche dunkle Flecke überall wo sie hintropft, die nicht mehr weggehen - vorallem auf Möbelstücken und Wänden, sowie allen Gebrauchsgegenständen.

Allerdings habe ich trockene Pusteln und keine gefüllten oder gar eitrige. Juckreiz ist bei mir an der Tagesorfnung, wenn die Plaques wieder mehr werden.

Hast du Fragen, dann frag, gerne auch per PN (Ikone anklicken und dann auf das kleine Briefchen oben).

Hoffe geholfen zu haben. LG Nüsschen

Edited by Nüsschen
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo sweet little lady,

ich bin auch seit heute angemeldet und leide u.a. an Psoriasis pustulosa am rechten Fuß.

Momentan habe ich wieder einmal eine größere Anschwellung und eine tiefer sitzende Pustel.

Ich bin heute krank zu hause, da ich den Fuß nicht mehr beschwerdefrei in einen Schuh bekomme.

Gruß Uli

Link to comment
Share on other sites

Hallo uli, wie hast du DAs fussproblem geloest? IST schon eine weile her und ich leide heute sehr inter schmerzen bei schuhe anziehen und Laufen.habe schon neue schuhe gekauft harte enge ferse geht ueberhauptnicht mehr.wie sieht es MIT baumwollsocken aus? Muessen die sein?

L.g hife

Link to comment
Share on other sites

@ hilfe

 

Harley-Ulrich war zuletzt aktiv am 09.02.2010 - ich bezweifele mal, dass er hier

noch mit liest, geschweige denn antwortet.

 

LG - Uli (kuzg1) ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo hilfe,

 

ich habe zufällig einen Beitrag gefunden, der für Dich und Deine Füße vielleicht interessant sein könnte.

Bitte lies Dir mal auf dieser Seite weiter unten die Empfehlungen der User durch.

 

http://www.psoriasis-netz.de/themen/c20-psoriasis-pustulosa/pustulosa-grundsatz.html

 

Zum Beispiel in starken schwarzen Tee baden oder

 

"nachdem ich mit Ausschlag an Händen und Füßen wochenlang mit hochdisierter Cortisoncreme übte,
 bekam ich durch einem benachbarten Pferdezüchter einen Typ, er benützt bei HUFkrankheiten EPSOM-Salz, auf gut deutsch Bittersalz Magnesiumsulfat). Am Anfang 2 Füßbäder täglich, jetzt eines mitten am Tag und die Füße werden jeden Tag besser. ..."

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hilfe,

 

ich trage seit diesem Zeitpunkt 2010 überwiegend keine Socken mehr (nur noch bei der Arbeit) und habe überwiegend Zehentrenner als Schuhwerk.

Seither kaum noch Beschwerden.

 

LG

Gruß auch an meinen Namensvetter Uli :cool:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.