Jump to content

was ist richtig was ist falsch? ist eine pso-diät sinnvoll?


borchertmatthias

Recommended Posts

borchertmatthias

hallo ihr

über das thema kann man sich streiten.eine gute idee ist es jedenfalls ausgewogene gesunde ernährung mit bewegung (das rät auch jeder gute arzt).

bei den leuten mit neurodermites kann man es schlech sagen was gut ist und was nicht.

ich hab am montag einen bericht gesehen,dass die ernährungs- wissenschaftler wieder zu neuen erkenntnissen gekommen sind,

indem sie wieder die ernährungspyramide wieder mal um gekrempelt haben.

in diesem sinne lasst euch es schmecken.

bye matze alias pharao

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


  • Replies 85
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • borchertmatthias

    44

  • Nico

    2

  • Katja05

    2

  • nadjax

    2

Halli Hallo :)

Auch ich muß wieder einmal meinen Senf dazugeben. Also ich hab schon viele Diäten ausprobiert auch wegen meines Gewichtes, wirklich geholfen hat keine.

Als einzige die von Herbalife hat mir Besserung gebracht aber ich konnte diese Shake´s nicht mehr trinken, hatte den Hals voll. Schade eigentlich.

Ich bin im zuge meiner Suchdiät zur Erkenntnis gekommen, daß Alkohol bei mir den Juckreiz fördert.

In diesem Sinne Mahlzeit!

Wünscht Euch

Karina

Link to comment
Guest LadyPso

Hallo Leute,

auch ich glaube nicht, daß eine Diät Heilung bringt.

Wenn ich auf lecker Kuchen, meine tägliche Schokolade & einen Gläschen in Ehren verzichten soll, gehts meinem Ego sowas von scheiße, daß die Pso zum Spiegelbild meiner Seele wird und dann hab ich auch nichts gekonnt...

Also was solls... ein Heilpraktiker hat zu mir einmal gesagt:"..wer auf die Welt kommt, nicht einen Atemzug tut und dann gleich stirbt hat ein gesundes Leben gehabt..."

Gruß LadyPso

Link to comment
borchertmatthias

hallo ihr

diät ist zwar nicht im sinne einer heilung,aber sie kann helfen die pso zu bekämpfen.ich selbst hab noch keine direkte diät gemacht.mir hat ganz einfach die bewegung dazu gefehlt.an meiner ernährungsweise hab ich nicht sehr viel geändert,aber durch die bewegung abgenommen.

ich persöhnlich halte nicht viel von diäten wie herberlife und co.aber es muss jeder selbst entscheiden was er oder sie für eine diät macht.

bye matz alias pharao

Link to comment
  • 2 weeks later...

Hallo, ich bin neu hier und möchte kurz was zur Ernährung sagen. Ich habe seit 35 Jahren Schuppenflechte und seit dieser Zeit gab es immer wieder neue Diätvorschläge für Psoriatiker. Mal waren sämtliche Milchprodukte tabu, ein anderes Mal basierte die Diät hauptsächlich auf Milchprodukte usw. Meine persönliche Erfahrung ist die: eine Diät hilft nichts, weil sich der Körper immer in einer anderen Lebensphase befindet. Während der Pupertät war ich von Kopf bis Fuß mit Psoriasis bedeckt und es hat auch nichts geholfen, weder Ernährung, noch Medikamente oder Cremes. Ein anderes Mal habe ich überhaupt nichts gemacht, und war beschwerdefrei. Während meiner 1. Schwangerschaft hatte ich keinen Schub und blieb fast 2 Jahre beschwerdefrei. Während der 2. Schwangerschaft hielt sich die Psoriasis in Grenzen und nach der Geburt war ich wieder von Kopf bis Fuß übersät. Ich esse was ich will, ohne Auswirkungen auf meine Schübe. Jetzt im Herbst bekomme ich wieder Schübe, dann nehme ich entweder Eigenurin und wickle mich damit ein (stinkt, aber hilft gegen die schmerzenden Stellen) oder nehme Ringelblumencreme (selbst gemacht) oder Creme von Teebaumöl (braucht ne weile bis es wirkt, dafür ist meine Haut lange okay). Habe jetzt allerdings Psoriatis-Arthritis und mein Orthopäde rät mir zu extrem viel Vitaminen. Muss jetzt nur noch rausfinden, welche. Habe schon B-12-Spritzen bekommen, die wirken klasse. Lasst euch zum Hautproblem nicht auch noch das Essen vermießen. Das Leben ist hart genug

Link to comment

hallo karin,

zu vitaminen:

da ich mich in der sonne (verantwortlich für die vitamine d und e), in meiner haut schon immer deutlich besser gefühlt habe, hatte ich eben diese idee und mir deshalb die beiden besorgt.

schöne grüße,

Link to comment
borchertmatthias

Hallo Ihr

Eine spezielle Psoriasis-Diät gibt es nicht,so dass gilt,die Lebensmittel,die nicht vertragen werden,vermieden werden sollten.Für Alkohol ist bekannt,dass durch inn Schuppenflechten-Schübe ausgelöst werden kann.Leichte Bewegung ist immer empfelenswert.

Ich hab mal wieder diese Antwort von der Hautstadtzeitung erhalten.

Ich finde auch ,dass die Diäten,die angeboten werden,nicht viel bringen,ausser einen leeren Geldbeutel.Jeder sollte Essen was ihr oder ihn schmeckt und sich den Appetit nicht verderben lassen.

Zur Zeit sind mal wieder die Zeitungen voll von Diäten.

bye Matze alias Pharao

Link to comment

Hallo Matthias,

meiner Meinung nach ist das was man an allgemeinen Erfahrungen über die Ernährung weis, als Diät umgesetzt eine Psoriasis Diät.

Meine Erfahrung war, wenn die Ernährung der Auslöser der Schuppenflechte war, lohnt es sich eine strenge Diät 1-2 Monate einzuhalten, so das die Schuppenflechte abheilen kann.

Ich bin jetzt seit mehreren Jahren fast 100 %erscheinungsfrei, obwohl ich jetzt keine absolut strenge Diät mehr einhalte. Allerdings führe ich auch sonst ein gesundes Leben mit Sport u. ohne Rauchen.

Link to comment
  • 1 month later...
borchertmatthias

Hallo ihr

DGE rät zur Vollwertkost

Bonn(dpa). Zum Schutz vor Herzinfarkt und Krebs hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) zur vollwertigen Ernährung aufgerufen.

Neuste Forschung bewiesen,dass bei Umstellung auf Vollkornproduckte,Obst und Gemüse die Krebshäufigkeit um 19 Prozent sinke.

Nach optimistischen Schätzungen betrage der Rückgang sogar um 28 Prozent,so der Vizepräsident der DGE,Professor Günther Wolfram,aus Anlass der Jubiläumstagung 50jährigen Bestehen der DGE in Bonn.Die Häufigkeitvon Herzinfarkten könne auf diesen Weg um 16,womöglich um 22 Prozent reduziert werden.

Quelle Ärzte Zeitung Oktober 2003

Vielleicht hat die Vollkost auch indirekt mit der PSO zu tun.Aber sicher ist es,dass die Vollkost den ganzen Körper gut tut.Auf jedenfall können wir es versuchen uns gutes tun.

[marquee]Lasst es euch weiterhin gut Schmecken. :) :)[/marquee]

bye Matze alias Pharao

Link to comment

Hallo Mathias :)

Also , da ich ja gestern erst vom kh heimkam , war eigentlich e kur smile , bin ich auf dem neusten stand , grins . Wir hatten einmal die woche eine schulung über pso , in den vorträgen ging es um äußere und innere anwendung von medis und auch um eine besondere ernährung bei pso . Die vorträge wurden von dr. Schubert gehalten , seine aussage war es gibt keine speziele diät für pso , bei den neuros sei des allerdings ein wenig anderst , smile . Er gab uns auch eine liste , wo ein anderer doc meinte , das wohl doch die ernährung eine rolle spielen sollte . Es ging da rein um gewürtze , zb. pfeffer , paprika u.s.w. , wein soll man gar nicht trinken , auch alles was aus weintrauben hergestellt wird . Aber nun kommts , schnaps und und die harten sachen gingen schon , grins . Auch orangen und zitrusfrüchte sollte man meiden . Meiner meinung nach , sollte man das selber testen , bei dem einen oder anderen kann die ernährung schon eine rolle spielen . Da ich die pso schon über 30 jahre habe , weiß ich selber gut genug was meine pso mag oder nicht , z.b. schokolade mag sie gar nicht , aber das ist schon alles . Wenn du möchtest kann ich dir die liste gerne per email schicken , versuchen kannst du es ja mal . Fals noch jemand die liste möchte , braucht ihr euch nur melden bei mir , geb sie gerne weiter . So wünsch dir und den anderen ein wunderschönes we .

Liebe grüße Andrea

Link to comment
borchertmatthias

Hallo Andrea

Ich hoffe es geht dir gut nach den Wochen. :)

Grade die Harten Sachen beim Allkehol sollen verträglich sein?Ich kanns mir nicht vorstellen.Allkehol ist generell wohl der Feind nummer 1 :) Ich zum Beispiel trinke schon lange keine harten Sachen(Wiskey Bier Congac unsw.).Das Zeug schmeckt mir auch nicht mehr.Ich bin seit der resten Reha auf Wein umgestiegen und hab seither auch keine Vrbesserung oder Vrschlechterung bemerkt.

Aber das andere,was du in der Mail mir geschickthast,ist ok.Aber wie es so schönist,ist es auch schwierg raus zu finden,was dem einen gut tut oder nicht.

Ich hab auf meiner ersten Reha einen ähnlichen

Vortrag gehört.Es wurde da auch gesagt,dass eine konkrrete Diät,die Ärzte,etwas Abtstand genommen

haben.Die Ärzte bzw Ernährungsberater gehen langsam von einer Diät zur ausgewogenen Vollkost über.Natürlich raten die Ärzte immer zur Diät eine Bewegung zu.Aber jeder sollte mal ausprobieren was gut ist.

Und was zu der Neurodermits/Nahrungsallergie betriff,sollte genau beachtet werden,as gut ist und was nicht.

Auch ich habe die Pso sehr lange und ich weiss,was ich machen muss.

Andrea vielleicht kannst du die Liste hier ins Forum stellen. Es ist würde betimmt auch noch andere ineressiern.

bye Matze alias Pharao[marquee]Lasste es euch weiterhin gut schmecken :) :)[/marquee]

Link to comment
  • 1 month later...

Hallo zusammen :)

Also nachdem ich nun schon ein paar mal angeschrieben worden bin wegen liste und mein scanner gerade nicht so will wie ich grrrrr , setze ich sie nun hier rein . Mußte die liste immer wieder abtippen , was ich aber gerne tat smile , und ich sie ja auch nicht gespeichert hatte , fragt mich jetzt nur nicht warum lach .

Verzehr ohne bedenken :

Fleisch , Fisch , Obst , Gemüse , Reis , Teigwaren , Hülsenfrüchte , sofern sie nicht mit verbotenen Gewürzen zubereitet sind .

Gewürze :

Zwiebeln , Knoblauch , Kräuter ( keine Fertigmischungen ) , Schnittlauch , Oliver bzw. Olivenöl , Safran , Obstessig Tomaten , Paprikaschoten .

Nüsse :

Kosnüsse , Mandeln , Para-Nüsse , Cashew-Kerne und deren Produkte , wie Kosfett .

Zitrusfrüchte :

Zitrusfruchtfleisch , handgepreßte Zitrussäfte .

Alkohol :

Erlaubt in Form von Bier , Whisky , Gin , alle Obst- bzw. Kornschnäpse , Apfelwein , Beerenweine .

Das sollten sie meiden !

Gewürze :

Pfeffer , Nelken , Muskat , Senf , Kümmel , Anis , Zimt , Paprikapulver , Fertiggewürze , fertiggewürzte Speisen wie z. B. Wurst , Suppenwürfel , Soßenwürfel , Mayonaise , Weinessig , Orangeat , Zironat , Curry .

Nüsse :

Haselnüsse , Walnüsse , Erdnüsse und deren Produkte wie Erdnußbutter , Erdnußöl , Nußschokolade .

Zitrusfrüchte :

Schalen von Zitrusfrüchten , maschinell gefertigter Zitussaft .

Alkohol :

Wein von Trauben , Weinbrand , Cognac , Champagner , Sekt , Samos , Vermout , Sherry , Portwein , Orangenlikör , Nußlikör , Aquavit .

Matthias : Einen schönen donnerstag , danke für dein tipp grins , aber bin gerade selber darauf gekommen :). Hätte ich gleich machen sollen lach .

Wünsche euch noch eien schöne woche .

Liebes grüßle Andrea

Link to comment
Guest Bengelchen

Hallo,

kann aus eigener Erfahrung mehrere Lebensmittel,Getränke nennen die mir nicht bekommen und auch sofort Reaktionen auslösen.Selbst bevor ich PSO bekam gabs bestimmte Dinge die mir und meinem Magen nicht zugesagt oder besser geschadet haben.Dazu zählen in jedem Fall Paprika,die lass ich auch heute weg,oder zumindest esse ich sie nur ohne Haut.Ferner sind Hülsenfrüchte mir nicht wohlgesonnen,ohne Magentabletten hab ich schon immer Probleme gehabt.Dazu muss ich gestehen das ich sie gerne esse.Wein ,besonders weißer hat mich jeher sehr geärgert und meiner Magensäure nicht gut getan.All diese Dinge haben mir also schon vor meiner Pso geschadet ( ich hab bei weitem nicht alles genannt )und letztlich konnte ich sie auch nur unter mithilfe von Medikamenten geniessen.Heut weiss ich,das diese Medikamente derartig in die Verdauung eingreifen,das bestimmte Stoffe abgelagert werden und die " Giftbelastung" im Körper ansteigen lassen ,die irgendwann den Punkt erreicht und in PSO ausarten kann,aber nicht muss.Jetzt und heute kann ich,nachdem ich also PSO habe nur soviel schreiben,besondere Probleme und meist dann sofort mit Hautreaktionen habe ich mit: Paprika ,oder zu scharfe mit Pfeffer gewürztem Essen,Orangen oder Mandarinen,Zitronen ( zb. im Mineralwasser als Beigabe,die lass ich jetzt immer weg ).Besonders schlimme Reaktionen hab ich bei Essen aus der Dose ,ganz schlimm ist alles wo Fleisch mit konservierungsstoffen enthalten ist zb. Gulaschsuppe ( wenns mal schnell gehen soll )Konservierungsstoffe sind glaube ich mit die schlimmsten Mittel die uns zu schaffen machen und besonders der Haut sehr schaden.Alkohol ist ebenfalls für mich sehr schädlich wobei Bier weniger aber besonders Wein enorme Reaktionen bei mir auslöst ( weißer mehr als roter Wein.Aber auch alles süsses ist für mich ein Problem,wobei ich jetzt durch eine Stuhluntersuchung erfahern habe das meine Darmflora enorm geschädigt ist ich starken Pilzbefall habe.Auch dies ist für die PSO sehr schädlich,ad neueste Untersuchungen davon ausgehen das durch die geschädigte Darmwand halt die Umweltgifte in die Blutbahn bzw. in die Zellen gelangen und dann auch zu Hautreaktionen führen können.

Will jetzt erst mal Schluss machen und vielleicht auch Erfahrungen von anderen PSO geschädigten lesen

Euer Bengelchen

Link to comment
  • 2 weeks later...
borchertmatthias

Hallo Ihr

Im Heft "Gesund Leben Spezial" NR 3 ist ein ausführlicher Bericht über Ernährung zb Fett,OrangenNüsse,Fast Foot unsw drin.Dieser bericht ist sehr Aufschlussreich und Informativ.

Es ist zu lang es hier ins Forum zu stellen(ca 20 Seiten).Lest am besten selbnst nach.

bye MAtze alias Pharao

Link to comment
borchertmatthias

Hallo Ihr

Die Ernährungstherapie im naturheilkundlichen Sinn ist von der klinischen Ernährungsmedizin der konventinellen Medizin zu unterscheidrn.Da klinische Diätik lange Zeit eine unüdersehbare Fülle von speziellen Kostformen für bestimmte Krankheiten und Zustände entwickelt hat,war sie weitgehend organ-und krankeitsbezogen ausgerichtet.Mitterweile korrigiert man dies.

Die Érnährungstherapie im Sinn der Naturheilverfahrens ist dagegen unspeziefich auf den Gesamtorganismus ausgerichtet.Ihre Basis ist eins "Grunddiät",also eine gesunde ,schmackhafte Ernährung,die im Krankheitsgfall nur variiertzu werden brauchr."Diät" bedeutet nicht fade Esatzkost.Diäat kommt von "diaita" und beinhaltet ursprünglichen Sinn viel mehr-auf jeden Fall etwas Positives und nicht das ,was man heutzutage meist von Diät verstanden wird.

Wichtig ist zunächst einmal,dass die Nahrungsmenge den Bedürfnissen des Körpers angepasst wird.Sie ist also so zu steuern ,dass ein normale Körpergewichteingehaltem bzw erreicht wird.Ausserdem sind noch andere Aspekte von Bedeutung:

möglichst Vollwertlebensmittel verwenden

weitgehend Rarrinadezucker und damit gesüsste Nahrungsmittel verzichten

die Fettzufur begrenzen

reichlich Flüssigkeit trinken,bevorzugt Minneralwasser

Speisen so zubereitn,dass diewertvolle Inhaltsstoffe erhalten bleiben

einfache und sinnvolle Zusammensetzung der Speisen

Diese Grundregeln,die übrigens weitgehend auch Empfelungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung entsprechen,müssen natürlich invuíduell dem eigenen Bedrf angepasst werden.es ist zum Beispiel nicht zu verantworten,dass ein älterer Mensch,der seinLeben lang von Weisbrot gelebt hat,nun plötzlich Müsli zum Frühstück zu sich nehmen soll.Solche Radikalkuren führen eher zum Gegenteil des Erwünschtn-in diesem fall zu erheblichen Verdauungsbeschwerden.

esunde ,vollwertige Ernährung,dass soll noch betont werden,ist keine Ersatzkost,die letztlich Verzicht auf genuss bedeutet.Sie ist eine den persöhnlichen Bedürfnissen entsprechende Ernährungsweise,die den Organismus stärkt und nicht unnötig belastet.Wegbereiter einer solchen gesunden,modernen Vollwertnahrung waren Birchner-brenner und Kollatht.

bye Matze alias Pharao

Link to comment
Guest Bengelchen

Hallo,

stimme deinem Beitrag ohne wenn und aber zu,hab kürzlich in einem Vortrag eines Imunologen genau das gleiche gehört dazu noch einige andere Aspekte,will jetzt aber nichts weiter erläutern,in der,( besser unserer Ernährung und Lebensweise,) liegt mit ein Schlüssel zum Verstehen und Bekämpfen ,vieleicht auch besiegen der PSO.

Euer Bengelchen

Link to comment
borchertmatthias

Hallo Ihr

Hier ist noch kurz ein Nachschlag:

Abschliessend sind noch spezielle Formen der Ernährungstherapie zu erwähnen,die sich bewährt haben:totales Fasten,kohlenhydrades Saftfasten,Molketinktur,strenge vegetabile Rohkost,Mayr-diät,Vollgetreidekörnerdiät,Trokentag-Trinktag-wechseldiät nach Schroth u. ä. Diese spezielen Diätformen können geziehlt- zum Beispiel zum Abbau von Fettdepots und zur Unterstützung von Ausscheidungsvorgängen-als intensive ernährungstherapeutische Massnahme eine bestimmte Zeit langangewendet werden.

Es aber nur mit Aufsicht eines Arztes diese Diät-Methoden durch zu führen.

Bengelchen: Die Ausage,die Pso zu bekämpfen ,halte ich am besten.Ob sie dadurch zu besiegen ist,wage ich zu vermuten.Es ist auf jeden Fall ein Weg von vielen in die richrige Richtung.Jedenfalls kommt es auf die Mischung an:gesunde Ernährung,Einstellung,Bewegung und die naturheilkundliche Medizin und Schulmedizin

Den Rest dazu hab ich berichtet und lasst es euch weiterhin schmecken(den Gänsebraten zu Weihnachten nicht vergessen)

:):):)

bye Matze alias Pharao

Link to comment
  • 2 months later...
borchertmatthias

Hallo Leute

Als ich im Januar zur Reha war,wurde mir zwar eine Liste zur Cholesterinarme Kost mit gegeben.Ich hab die Liste von Andrea(Indalla) mit meiner verglichen.Es überschneidet sich etwas.Aber es ist auch interesant,dass bei dieser Kost auch einige Nahrungsmittel aufgeführt sind,die bei einer Pso-Diät verzichten werden soll bzw. in bestimmten Mengen trotzdem genossen werden darf.Jedenfalls drückt die Liste eine ausgewogene volwertige Ernährung aus,von der schon einiges berichtet wurde.

Erhöte Cholesterinwerte durch Ernährung oder übermäsigen Alkeholkonsum ausgelöst werden,darüber kann man sich streiten.Die Ernährungsberaterin (in der Reha) war der Meinung,dass es von allem sein kann um erhöte Werte zu haben.

Vieleicht sind(haben) erhöhte Cholesterinwerte bzw. Blutfettwerte mögliche Auslöser zur Psoriasis.Aber am wichtigsten ist es die Werte in den Griff zu bekommen.Jeder weis es vielleicht,dass generell nicht gut ist für Herz-Kreislauf(Herzinfarkt unsw.) zu hohe Cholesterinwerte bzw Blutfettwerte zu haben.

Um einen Abbau von Cholesterinwerte wurde nicht nur die Ernährung angesprochen,sondern es sollte sich jeder auch ein wenig sportlich dazu Bewegen,denn es eröht auch die Fettverbrennung und vermindert somit auch noch andere Risikofaktoren(Bluthochdruck unsw.),die eine Pso auslösen kann.

Wenn ihr wollt,tippe ich die Liste hier ins Forum (grrr hab keinen Scanner *grins*)

Claudia hat auch einiges unter www.Psoriasis-netz.de/Ernaehrung/index.php rein gestellt.

bye Matze alias Pharao

Link to comment

Hallo Matze!

Na dann TIPP mal schön!

Nein im Ernst wäre echt interessant so eine Liste, mein alter Hautarzt sagte immer und zu jedem(diese Diät hat er auch bei Warzen und Tripper empfohlen)*lach* nichts Süßes nichts Scharfes keinen Alkohol.

Ich freu mich schon, kannst die Liste ja auch kürzen!

Lg Karina :)

Link to comment

Hi Matze,

ich war früher auch der Meinung, daß ich meinen hohen Cholesterin-Spiegel der ungesunden Lebensweise zu verdanken habe. Nach der Bypass-OP wurde ich eines besseren belehrt, im KH war nämlich mein Gesamtcholesterin 1 Wo. nach der OP trotz Schonkost schon wieder auf 360.

Cholesterin ist ein lebenswichtiges Zellerhaltungsenzym, das zusätzlich zur Ernährung in der Leber produziert wird, ca. 1-2g/Tag. Bei mir war es 3x soviel, seitdem bekomme ich CSE-Hemmer(Cholesterinsenker).

Ich möchte damit sagen, daß nicht jedes Cholesterinproblem ernährungswissenschaftlich zu lösen ist, man sollte sich auf alle Fälle vorher auf die Eigenproduktion untersuchen lassen.

Link to comment
borchertmatthias

Hi Nico

auf der Reha lag mein Gesamtcholesterin bei 276 mg(Soll-Wert bei 200 mg).Das LDL lag bei 188 mg (unter 150 mg wäre gut),das HDL lag bei 68,3 mg (über 45 mg immer gut).Die Ärzte sagten mir,bei einem Durchschnittswert 2,8 mg Verhältniss zw HDL und LDL wäre es noch om grünen Bereich.Es sollte jedenfalls den Durchschnittswert von 3,5 nicht überschreiten.Auch wurde erwähnt,dass erhöte Cholesterinwerte bedingt vererbbar seien.Ansonsten stimme ich dir zu.

Ich hatte vor der Reha Werte die vol zufriedenstellend waren.Auch solte man sich nicht gleich verrückt machen lassen,eine strenge Diät durchzuführen.Jeder sollte daraufhin ausprobieren was einem hilft oder nicht.Es kann alles mögliche sein,um erhöte Werte zu haben oder eine Pso auszulösen.

Die Liste konmmt auf jedenfall.

Bis dahin Mahlzeit *grins*

bye Matze alias Pharao

Link to comment

Hallo Matze,

natürlich muß ich auch trotz CSE-Hemmer auf das Verhältnis HDL/LDL achten, das Gesamtcholesterin sollte aber, um Herz/Kreislauf-Komplikationen vorzubeugen, nicht höher als 200mg sein.

Daher, und auch um Magen/Darm-Probleme auszuschließen, ist auch bei mir trotz Cholesterinsenker eine gesunde Ernährung sehr wichtig(max.20%Fett Kalorienanteil).

Deshalb her mit der Liste :)

Lieber Gruß

Wolf

Link to comment
borchertmatthias

So Leute

Hier mal die Liste

gesätigte Fettsäure:

Butter,Schlachtfett(Schmalz),Fleisch,Wurst,Milchprodukte,gehärtetes Pflanzenfett

cholesterínerhöhend erhöht das Risiko für Gefässerkrankungen

einfach ungesätigte Fettsäuren

Olivenöl

cholesterinsenkend

mehrfach ungesätigte Fettsäuren

Keimöle,Sonnenblumenöl,Diestelöl,Margarine ohne gehärtete Fette und Fettfisch(Hering,Lachs,Makrele,sogenannte Omega-3-fettsäure)

gefässschützende Wirkung

Cholesterinarme Kost

günstige Lebensmittel

fettarmes Fleich

fettarmer Wurstaufstrich

Fisch

Milch und Milchprodukte(fettarm)

Käse unter 45% i. tr.

Obst,Gemüse

Reform- bzw Diätmagarine

Pflanzenöle

Pflanzenbratfette

Brot und Gebäck(ohne Sahne,Butter,mit wenig Ei zubereitet)

ungünstige Lebensmittel

Innerein

fettes Fleisch

fettreicher Wurstaufstrich

Brühwürste(Bockwurst,Bratwurst)

Schalentiere

Butter,Butterschmalz

mehr als 2 Eier pro Woche

Sahne- und Vollmichproduckte

Käse über 45% Fett i. Tr.

Biskuit,Rüherteig.Mürbeteig mit Butter zubereitet

Triglvceridarme Kost

günstige Lebensmittel:

Obst,ausser stark zuckerhaltige Obstsorten(Banane,Weintrauben)

Vollkornbrot,Kartoffeln,Naturreis,Hartweizengriessnudeln

zuckerfreie Getränke,Fruchtsaftschorlen,Gemüsesäfte

Marmelade mkit Süssstoff

Gemüse,Salat

ungünstige Lebensmittel:

Trockenobst,Banane,Weuíntrauben

Toast,weisse Brötchen,Graubrot,polierter reis,Spätzle

zuckerhaltiges Gebäck,Süssigkeiten

zuckerhaltige Getränke,Limonaden

Marmelade mit zucker oder Fruchtzucker,Honig,Sirup,Nuss-nougat-Creme

geeignete und nicht geeignete Lebensmittel

emphelenswert:

Olivenöl,Rapsöl,DiestelölMaiskeimenöl

Kalbsfleich,Kanninchen,Wild,Tartar,margeres Rind-und Schweinefleisch,Lammfleich,margeres Rinderhack,selbsthergestelltesschweinehackfleich ohne Fettzumischung,

Hänchen,Pute,Wildgeflügel

deutsches Corned Beef,Aspik,Sülzen,Schinken und Braten ohne Fettrand

Margerfisch(z.b.Kabeljau,Scholle,Heibutt,Schellfisch,Seelachs,Scholle,

Zander ,Barsch,Hecht,Seezunge)Fettiche (Makrele,Lachs,Hering)aufgrund der Omega-3 Fettsäure senken sie den Cholesterinspiegel

Eiklar

Milch bis zu 1,5% Fett,Kefir-Joghurt-Buttermilch- Dickmilch bis 1,5% Fett,Margerjoghurt,Margerquark

sauermilchkäse,Hüttenkäse,käse bis 40% Fett

Frischobst,tiefgeforenes Obst,ungezuckertes Kompott

alle Arte von Gemüse,gedünstet oder als Rohkost,frisch oder Tiefkühlkost fetarm zubereitet

Pell-,Folien-,Salzkartoffeln,Püree ohne Butter,Klösse

Eierfreie Hartweizengriessnudeln,Müsli ohne Zucker,getreide in jeder Form,Vollkornbrot,Mehrbrötchen etc.

Volkornzwieback,backwaren aus Hefeteig oder Quark- Ölteig mit Obstbelag

wallnüsse

Süssstoff

Alle alkeholfreien Getränke zb Kräutertee und Früchtetee,Mineralwasser,zuckerfreie Erfrischungsgetränke,Fruchtsaftschorlen,Gemüsesäfte

Kräuter,Gewürze,senf,Essig,Salz,Tomatenmark

So , das war der 1. Streich Fortsetzung folgt.

Bitte bedenkt ,es ist eine Liste gegen erhöten Cholesterin und es soll auch eine ernährungsbewusste liste zur Pso sein.

bis denne

Matze alias Pharao

Link to comment
borchertmatthias

Hallo Leute

Hier also die Fortsetzung

in Maßen geeignet

Kokosfett

mageres Hackfleisch halb/halb

Jagdwurst,Bierschinken,grobe Bratwurst,dünn geschnittene Salami

Panierter Fisch,Fischkonserven mit Butterkruste etc.

bis zu 2 ier/pro Woche

Kondesmilch 4% Fett,Quark 20% Fett,Saure Sahne 10% Fett

Käse bis 45% Fett

"gezuckerte Obstkonserven,Trockenobst,Banane,Weintrauben"

mit pflanzlichen Fett zubereitete Bratkartoffeln

"helle Auszugsmehle,helle Brotsorte,gezuckerte Müslis,weisser Reis,Spätzle,Weichweizengriessnudeln,Zwieback,Gebäck mit viel Zucker"

Mürbeteig mit Magarine hergestellt

Nüsse aller Art,ausser Kokosnuss

"Zucker,Fruchtzucker,Honig,Marmelade mit Zucker,Süssigkeiten,Fruchteis,Schokolade,Kakao,zuckerhaltige Fruchtgetränke,Mal´zbier,alkeholische Getränke,Fruchtsaft,Ketchup"

Salatcreme z.b. Miracle wip balance

" " gekennzeichnet sind für triglyceridarme Ernährung nicht geeignet

nicht geeignet

Butter ,Butterschmalz,Schweine-und Gänseschmalz,durchwachsenes,fettes Fleisch,Fleischkonserven,Speck,Schweinemett,Innerein,

Gans,Mastente,Innerein

Brühwurst z.b. Bockwurst,Mortadella,Fleichwurst,Fleichkäse,Leberwurst,

Cervelatwurst,feine Bratwurst,Pasteten

Krusten- und Schalentiere,Fischsalate mit Mayonaise

über 3 Eier /pro Woche

Vollmilch,Kaffeesahbe,Kondensmilch 7,5% Fett,Schlagsahne,Schmard,Creme fraiche,Quark40% Fett,Vollmilch- und Sahnejoghurt

Käse ab 50% Fett i. Tr.

Gemüse,Salat angemacht mit Butter,Sahne,Mayonaise,Sauce Hollandaise etc.

Chips

Stuten,Rosinenbrötchen,Croissants,eihaltige Teigware(Nudeln)

Backwaren aus Biskuit-,ühr-,Blätter-,Brandteig,Salz- und Käsegebäck

Kokusnuß

Pralinen,Nougat,Marzipan,Sahneeis,Softeis

ungefilteter Kaffee,Trinkschokolade

Mayoinaise,Remoulade

Wiederholungen können behalten werden *frechgrins*.Ich hab leider ohne Scanner versucht ,das Beste draus zu machen.Vielleicht kann die ein oder andere Person,egal Chloesterinwerte oder Pso,etwas anfangen.

In diesem Sinne lasst es euch weiterhin schmecken.

Ende der Liste

Matze alias Pharao

Link to comment
  • 3 weeks later...

ich habe manchmal den Eindruck, dass die Ärzte aus Hilflosigkeit immer wieder auf das Thema Gesund Ernährung und Rauchverzicht einschwenken. Kann ja schliesslich auch nicht schaden.

Zumindest hatte ich bei meinen letzten 3 Terminen diesen Eindruck.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.