Jump to content

Versicherung gegen Berufsunfähigkeit


Claudia
 Share

Recommended Posts

Folgende Frage ist bei mir gelandet - ich gebe sie mal weiter:

Gibt es Erkenntnisse darüber, ob Versicherer Psoriatiker grundsätzlich nicht wegen Berufsunfähigkeit versichern?

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

im Prinzip kann man sich als Psoriatiker sich gegen Berufsunfähig versichern.

Die Versicherer haben einen Gesundheitsfragebogen, wenn dieser Fragebogen nicht aussagekräftig ist, schicken sie ihren Kunden den Versicherungsnehmer zu einem Ärtzlichen Gutachter.

Die Kosten für die Begutachtung trägt die Versicherung..

Ich habe mich bei zwei Versicherungen informiert.

Als Tipp, fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach den Beedingungen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Somberg

Edited by B.Somberg
Link to comment
Share on other sites

Nun wenden andere Forumsnutzer ein, dass die Realität anders aussieht.

Jemand anderes schrieb mir dazu: "Die Psoriasis wird dann ausgeklammert und es kann sein, dass der Beitrag etwas höher ist."

Ich fand noch dieses Special bei der Stiftung Warentest dazu.

Gibt es Tipps zum Durchsetzen einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit Psoriasis / Psoriasis arthritis?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

gerade habe ich noch einmal mit der "Allianz Versicherung" gesprochen.

Bei einer schweren Psoriasis ist es in der Tat so - die Krankheit wird als Grund für die Berufsunfähigkeit ausgeschlossen.

Der Beitrag bleibt gleich.

Grundsäzlich beim Gespräch mit der Versicherung nie auf eine mögliche Folgeerkrankung hinweisen.

Gruß Bernd

Link to comment
Share on other sites

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.