Jump to content

Neu hier ! Pustulosa palmoplantaris


Frankie71
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

bin neu hier, hab kürzlich vom Hautarzt erfahren, dass ich wohl auch diese Unterform der Schuppenflechte an der Fußsohle habe.

Derzeit auch nur linker Fuß, (noch) keine Ausweitung auf Hände etc.

 

Mache damit nun seit 7-8 Wochen rum und dacht erst, es wäre ein Fußpilz. Alle Salben, Fußbäder blieben ohne Erfolg. Die Kortisonsalben vom Hautarzt bringen auch nichts. Erst vermutete er Pilz, dann Ekzeme und nun ist es die Schuppenflechte. Hatte mich vorher nie mit dem Thema auseinandergesetzt, aber es kann ja leider sehr heftig und langwierig sein. :-(

 

Ich habe rot-braune Stellen unter dem Zeh und auch eine stärkere Verhornung, was teilweise unangenehm ist und schmerzt.

Die rot-braunen Stellen fließen zusammen und bilden diese härteren Verhornungen. Teilweise schält sich auch die Haut ein bisschen.

 

Meine Frage bezieht sich insbesondere auf Sport und Laufen. Konnte dazu im Netz kaum was finden. Von Reibung,Druck etc wird ja abgeraten und mein Hautarzt hat mir dies auch so bestätigt.

 

Spiele Tischtennis im Verein und hatte die letzten Male durchaus das Gefühl, dass es nach dem Sport schlimmer ist. Geröteter, mehr Juckreiz und vor allem neue kleine Herde, die entstehen....

 

Kennt ihr das ? Muss man nun komplett auf Sport verzichten ? Würde mich echt über eure Erfahrungen freuen und gerne wissen, wie ihr mit dem Thema Psioriasis und Sport umgeht. Die palmoplantare Pustulosa scheint diesbzgl ja nochmal eine speziellere Herausforderung zu sein, da nun mal der Druck bei vielen Sportarten direkt auf die Füße/Fußsohlen wirkt.

 

Freue mich über jede Antwort !

 

Grüße

 

Frank

Link to comment
Share on other sites


Hi Frank, herzlich willkommen hier. Auch ich bin noch ziemlich neu hier, da ich mich mit meiner Pustulosa seit letzten Nov. plage.

Ich mache zwar keinen Sport, laufe aber viel und gerne. Anfangs wußte ich nicht, wie ich das halbwegs schmerzfrei hin kriege. Mittlerweile creme ich die schlimmen Stellen mit Propolis Salbe ein, decke sie mit Klarsichtfolie ab und wickel einen Verband mit einem Polster drunter darum. So ist das Laufen schmerzfrei und die Wunden werden nicht noch mehr irritiert.

Hier im Forum wirst Du noch viele hilfreiche Tipps und Hinweise finden, denn jeder Körper reagiert anders.

Ich wünsche Dir gute Besserung, Cancri.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank, Cancri. Bzgl. Sport und Tischtennis bin ich leider arg pessimitisch.  Die Reibung und die schnellen Bewegungen auf dem harten Hallenboden sind wahrscheinlich auf Dauer zu schlimm. Evtl. muss ich mir eine andere Sportart suchen. LG Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frankie,

 

hatte die Pso auch an den Fussohlen schlimm. Die Haut hat sich in großen Platten abgelöst, die mit Beginn der Behandlung immer kleiner wurden. Die gesamte Lauffläche war verhornt und ist eingerissen. Mir hilft gut Ureacreme im Wechsel mit Wollwachsfett. Seit einigen Jahren gehe ich aller 4 Wochen zur medizinischen Fusspflege und habe kaum noch Probleme. Ohne eincremen geht aber auch heute noch nicht. Gönne deinen Füssen Teilbäder mit Salz und/oder Öl - gegen die Entzündung ein paar Tropfen Rosmarinöl und viel Luft. Ich ziehe auf Arbeit die festen Schuhe aus und laufe in Schlappen umher. Das geht sicherlich nicht in jedem Beruf. Zu Hause gehe ich barfuß oder in Socken. Vielleicht kannst du ja in der Halle Antirutschsocken statt Schuhe anziehen.

Berichte mal wie es dir ergangen ist.

LG Nüsschen

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich kenne das Problem mit dem Sport auch. Habe zwischenzeitlich aussetzen müssen, da die Schmerzen an Händen und Füßen zu groß waren. Das letzte mal in Bad Betheim durfte ich daher auch "nur" zum Aquajogging. Gerätetraining habe ich zeitweise mit Fahrradhandschuhen gemacht. Die sind schön gepolstert.

Besorg dir richtig gute Sportschuhe, die eine gedämpfte Sohle haben. Und versuche, das Kortison wegzulassen. Das macht die Haut schnell dünn und empfindlich. Ich bin auch kein Freund mehr von abschuppenden Mitteln (zumindest unter den Füßen). Eher, wie Nüsschen schreibt, cremen mit Urea und Fett. Das macht die Haut weich und nicht dünn.

Ich wünsche dir ein glückliches Händchen beim ausprobieren, was dir am Besten hilft!

Gruß, Zaubernuss

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zaubernuss,

 

danke für deine Post und die Tipps ! Die Schmerzen sind derzeit noch erträglich, eher "nur" unangenehm. Was mir momentan mehr Sorgen macht, sind die

"Herde" die bei hoher Reibung, zumindest bei mir, neu entstehen. Hast Du damit beim Sport Erfahrungen gemacht ? Also quasi eine Verschlimmerung mit neuen Stellen nach dem Training ? Ist, glaub ich, das Köbner Phänomen. Die Schmerzen würde ich aushalten, aber ich finde es perspektivisch furchtbar, wenn sich durch Sport immer weitere Stellen entzünden und ausbreiten...

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Tja Frankie.... ich will dich ja nicht beunruhigen und auch nicht frustrieren, aber - wenn du wirklich die Pustulosa Palmoplantaris hast - wirst du damit leben müssen. Nachdem, was ich auch in Bad Bentheim gesehen habe, ist das so ziemlich die hartnäckigste und am schlechtesten zu behandelnste Pso. Und auch eine der belastensten Formen. Sicher sind die anderen Formen auch nicht schön. Wenn du aber nicht laufen und nicht greifen kannst, bist zu schon ziemlich beschissen dran.

Sport ist eine Sache, die macht die Haut sicher nicht besser. Aber es hilft der Psyche ungemein. Wenn ich vom Sport komme, fühle ich mich besser als vorher. Ich habe meinen Körper positiv gespürt und mein Körper hat auch was gutes geleistet. Deshalb mache ich es. Wenn Füße und Hände drunter leiden, hilft halt nur einschmieren und etwas schonen. Aber es ist eh ein auf und ab!

Frage deinen Arzt mal nach einem Bestrahlungsgerät mit UVB-Strahlen für zu Hause. Das hilft mir bei Schüben sehr gut. Es nimmt Entzündungen und Pusteln.

Und ich sollte eventuell noch erwähnen, dass ich MTX spritze. Dadurch sind die Stellen zurückgegangen und die Haut ist viel besser (wenn auch nicht perfekt).

LG Zaubernuss

Link to comment
Share on other sites

hmm, thx- hört sich nicht gut an. Muss mal abwarten und mir ne 2nd opinion einholen. Aber das wird es schon sein, da bisher null anschlägt. Als schmerzfreie Sportart fällt mir da nur Schwimmen ein.... ich werde berichten ! LG

Link to comment
Share on other sites

Halllo Frankie,

 

mit Schwimmen ist das auch so eine Sache. Ohne dir den Mut nehmen zu wollen - ich vertrage das Chlor in Schwimmbädern nicht. Wirkt sich zwar nicht so sehr auf Hände und Füsse aus, macht aber die gesamte Haut furchtbar trocken. Ich kratze mich danach wie blöd. So viel kann man garnicht cremen. Wenn du die Möglichkeit hast, nutze Solebäder. Die vertrage ich, habe aber leider keins in der Nähe.

Mit UVB habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Habe einen Kamm von der AOK bezahlt bekommen für zu Hause.

Link to comment
Share on other sites

ostallgäuer

Hallo Frankie,

kann deinen Frust nachvollziehen. Habe in extremer Form die pustolose Form. Laufen ist teilweise eine Qual. Chemie (Fumaderm, MTX etc) habe ich nicht vertragen, auch wegen einer Leberschädigung aufgrund eines Viruses. Radfahren ist eine sportliche Betätigung, die man mit dieser Form der Pso super betreiben kann. Bei schlechtem Wetter sitze ich in meinem Hobbykeller auf dem Hometrainer und spule meine Kilometer ab. Habe Linderung (keine Heilung) mit der traditionellen chinesischen Medizin erreicht. Wichtig ist die Stellen geschmeidig zu halten, z.B. mit Fettcreme, da sonst Risse entstehen die schmerzhaft sind. Viel Glück du packst das schon.

Edited by ostallgäuer
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

sorry für die verspätete Antwort !

 

Vielen Dank für die nette Post und die guten Tipps. Bei mir ist es (noch) nicht so schlimm, habe von Fr. Dr. Allmacher (im Forum) auch weitere Tipps bekommen. Fettcreme, gepolsterte Socken etc etc.

 

Das mit dem Radfahren hab ich mir auch schon überlegt. Wäre eine gute Alternative, um den Druck von den Füßen zu nehmen. Ich experimentiere mal weiter. TCM klingt auch interessant.

 

Sehr nette Tipps, sehr nette Leute und insgesamt ein tolles Forum hier !

 

Grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Frankie,

ich habe nicht die pustulöse Form der Psoriasis an den Füßen (und Händen), sondern "nur" die "normale" Schuppenflechte. Und: Ich laufe seit einigen Monaten. Seltsamerweise wollen sich die Stellen an den Händen mit aller Macht durchsetzen, da schiebt die Psoriasis immer und immer nach. An den Füßen ist es nicht so schlimm. Ich will und kann nicht sagen, dass das so ist, seitdem ich laufe, nein. Sie ist da nur nach meinem letzten Therapieversuch mit MTX an den Füßen bei weitem nicht so schlimm wieder zurückgekommen wie an den Händen. Vermutlich habe ich einfach nur Glück. Morgen jedenfalls geht's zum 10-Kilometer-Lauf. :)

 

post-12752-0-76418400-1408820997_thumb.j

 

Ich bade die Füße ab und an mal abends, vor dem Fernseher, in einfachem Wasser mit einem Schuss Badezusatz (nichts Spezielles) und einer Handvoll Totes-Meer-Salz. Danach reibe ich sie richtig satt mit einer fettigen Creme ein, dann kommen dicke Socken drüber.

 

Außerdem habe ich auch mit Tischtennis angefangen, aber ganz harmlos. Das ist schon schwieriger mit den Händen. Da schubbert der Schläger gern am Daumen, wenn ich nicht aufpasse.

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Leidensgenossen,

 

ich habe seit über 15 Jahren Psoriasis pustula an Händen und Füßen.

Bisher habe ich gute Erfahrungen mit Bädern in Meersalzwasser gemacht.

Die Pusteln heilten dann schneller ab.

 

Seit ein paar Wochen nehme ich Schüssler Salz Nr. 10 und seitdem sind zu meinem

großen Erstaunen keine neuen Pusteln mehr aufgetaucht!!!

 

Ich hoffe, dass meine Erfahrungen auch anderen helfen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hei, ich hab auch Psoriasis an Händen und sehr schlimm an den Fußsohlen. Momentan kann ich fast nicht gehen, der Juckreiz ist so schlimm, dass ich nicht mehr schlafen kann. Seid Dezember hab ich ein Bestrahlungsgerät von Waldmann. Die Kasse hat die Kosten von € 950 übernommen. Doch leider kann mir keiner sagen, nicht mal die Hautklinik in Regensburg, wie ich bestrahlen soll. Hat jemand Erfahrung??

 

Grüße aus Bayern

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frankie,

ich habe auch Psoriasis. Mir hat geholfen: "Sebamed trockene Haut 10% Urea akut Fußcreme Creme". Ich habe über psoriasis-netz am Test der Produkte von Sebamed mitgemacht. Diese Fußcreme war das Beste. Es hilft auch gegen Juckreiz.

 

Da ich persönlich mit dem Kopf-Psoriasis am meisten Probleme habe, kene ich das Juckreiz-Problem.

Vor 5 Tagen habe ich eine neue Pflege von Eucerin endeckt, die gegen Jucken hilft. Und es funktionert: AtopiControl Systempflege mit Licochalcone A. Ob es aber an den Fußen funktionieren wird, weiß ich nicht.

 

LG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frankie,

das kenne ich. Habe seit Dezember letzten Jahres keinen Sport gemacht. Anfangs weil ich Schmerzen hatte und nicht laufen konnte und heute die Angst, dass es wieder schlimmer wird. Dazu kommt der innere Schweinehund der in der Zwischenzeit ganz schön gewachsen ist ;-). Habe mir nun aber gute Outdoorschuhe gekauft mit einer weichen Einlegsohle und dazu dicke Socken und bin halt nun öfters zu Fuß im Wald anzutreffen.

Für meine momentan sehr ausgetrocknete Haut an den Füßen verwende ich die Bedan Creme. Die hilft mir wirklich sehr gut.

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hei, ich hab auch Psoriasis an Händen und sehr schlimm an den Fußsohlen. Momentan kann ich fast nicht gehen, der Juckreiz ist so schlimm, dass ich nicht mehr schlafen kann. Seid Dezember hab ich ein Bestrahlungsgerät von Waldmann. Die Kasse hat die Kosten von € 950 übernommen. Doch leider kann mir keiner sagen, nicht mal die Hautklinik in Regensburg, wie ich bestrahlen soll. Hat jemand Erfahrung??

 

Grüße aus Bayern

Hallo ihei,

in Bayern ticken die Uhren doch anders. Ich wohne in Bremen, habe such Psoriasis pustolosa an Händen u. Füßen. Habe nur den Kamm bewilligt bekommen.Obwohl die TK eigentl. sehr kulant ist und mit Dr, Hönle sogar Vertrag hat.So ein Gerät wie o.a. gehört in Hautarzt Hände. Frage doch bei Waldmann direkt mal nach. Bei Dr. hönle liegt zu allen Geräten dedaillierte Beschreibvung, Empfehlungen u. Patiententagebuch vbei. Ansonsten, wenn Hautarzt u. Klinik nichts sagen können - spricht wohl nicht bei Beide!!! Gute Besserung und Gruß Erstbieter

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.