Jump to content
  • Redaktion
    Redaktion

    Psoriasis arthritis ist nicht "wie Rheuma"

    Psoriasis arthritis und Rheuma werden oft in einem Atemzug genannt - auch bei uns im Psoriasis-Netz. Aber: Es sind zwei unterschiedliche Krankheiten, die "nur" ihre Ursache in ähnlichen Mechanismen haben. Wo liegt der Unterschied?

    Unterschiedliche Symptome

    • Psoriasis arthritis tritt selten an beiden Gliedmaßen gleichzeitig auf.
    • Psoriasis arthritis befällt häufiger die Wirbelsäule.
    • Psoriasis arthritis zeigt sich oft an Endgliedern der Finger.
    • Psoriasis arthritis zeigt sich oft an Fingernägeln.
    • Bei Psoriasis arthritis bilden sich keine Rheumaknoten - Verdickungen in und unter der Haut, die bei Druck schmerzen, vor allem an Gelenken und Ansätzen der Sehnen
    • Bei Psoriasis arthritis können sich einzelne Finger- oder Zehenknochen oder Beugesehnen entzünden. Das ist beim Rheuma selten.

    Unterschiedliche Behandlung

    • Nichtsteroidale Antirheumatika helfen bei Psoriasis arthritis wenig. Sie sind für deren Behandlung ohnehin nicht zugelassen. Die nichtsteroidalen Antirheumatika werden dagegen bei Rheuma gleich am Anfang eingesetzt.
    • Die meisten Rheuma-Mittel wie Kortison, Ciclosporin oder Sulfasalazin sind nicht zur Behandlung der Psoriasis arthritis zugelassen. Ciclosporin kann bei einer schweren Schuppenflechte (der Haut!) angewendet werden. Es reduziert wiederum durchaus auch Schmerzen der Gelenke - wie Methotrexat.

    Dr. Wolf-Henning Boehncke von der Hautklinik der Uni Frankfurt/Main hat gemeinsam mit mehreren Kollegen die Unterschiede in einem Artikel im Deutschen Ärzteblatt zusammengetragen.

    Unterschiede zwischen Psoriasis arthritis und Rheuma

     bei Psoriasis arthritisbei rheumatoider Arthritis
    Beteiligung DIPhäufigselten
    Symmetrisches Auftretenweniger häufighäufig
    Wirbelsäulenbeteiligunghäufigselten
    Hautläsionenimmerselten
    Nagelveränderungenhäufigselten
    Daktylitishäufigselten
    Enthesitishäufigselten
    Rheumaknotenkeineselten
    Rheumafaktorseltenhäufig
    HLA-B2740-50%4-8%

    Erläuterung

    • DIP = Finger- und Zehen-Endgelenke
    • Daktylitis = Entzündung eines Fingers oder einer Zehe
    • Enthesitis = Entzündung am Übergang von Sehnen auf den Knochen; oft ist der Ansatz der Achillessehne an der Ferse und der Sehnenplatte unter dem Fuß betroffen
    • HLA-B27 = ein Molekül der HLA-Klasse I. Diese Oberflächenmoleküle kommen auf fast allen Körperzellen vor. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Infektionsabwehr und der Unterscheidung des Immunsystems zwischen "gut" und "böse".

    Quellen: Deutsches Ärzteblatt, Band 103; Frankfurter Allgemeine, 19. Juni 2006


    Zuletzt aktualisiert:

    User Feedback

    Recommended Comments

    There are no comments to display.



    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.