Jump to content

kittycat57s Blog

  • entries
    8
  • comments
    37
  • views
    6,744

Entries in this blog

kittycat57

warum hab ich nur so lange da ausgehalten?

da lese ich gerade hier was über diesen lichtkamm....na klasse.. was hat mein *bisheriger* hautarzt denn da wieder mit mir gemacht..

ich habe diesen kamm auch benutzt .. in seiner praxis.. sollte erst mal testen, ob er mir hilft, bevor er ihn mir verschreiben wollte. aber nix mit schutzbrille oder hinweis auf die strahlung.

naja als *strahlenerprobte* hab ich auch die augen zugemacht bzw. auch nicht in den kamm geschaut.

aber mir wird eigentlich jetzt erst bewusst wie fahrlässig dieser arzt bzw. seine sprechstundenhilfen mal wieder gehandelt haben..

kommt einiges zusammen...

falsches medikament in der wanne (versehen vom azubi, aber das 3x)

falsch eingestellte bestrahlung, dadurch verbrennungen am ganzen körper (hat er mir wochen später selber gestanden)

als gegenmaßnahme hochgradig kortison innerlich und äußerlich.. 3 wochen auf einen schlag krank geschrieben.

tja und dann die unsichere dusche (loser deckel auf abfluß, keinen haltegriff) wodurch ich ausrutschte und mein knie sehr verletzte. 6 wochen krank geschrieben.

zum guten schluß die hilflosigkeit *O-ton* "mein gott sie habens aber auch schlimm".

ach nein der gute schluß war ja.. ich bin aus der kur zurück und bekomme einen termin mitte november.. (besonders wirksam zur weiteren behandlung!!!!)

und nun endlich, endlich hab ich den absprung geschafft. heute war ich bei einem neuen hautarzt. in der offenen sprechstunde..

es gibt sie noch die freundlichen arzthelferinnen,, kannte ich von meiner *bisherigen* hautarztpraxis gar nicht.

es gibt ihn noch.. den freundlichen, aufmerksamen, erklärenden, helfenden hautarzt.. der ohne kortison auskommt (bisher) der mich als *gesamtpaket* sieht und auf andere dinge aufmerksam macht..mir tipps gibt, der trotz supervoller praxis sich zeit nimmt.

kurz ich war begeistert.

hoffe, dass das anhält und ich endlich mal wieder einen guten arzt gefunden habe.

kittycat57

reha auf borkum riff teil 3

so, das wars also nun. meine große große hoffnung.. einmal im leben nur ein paar wochen ohne schuppen zu sein, hat sich nicht erfüllt.

zu beginn der reha meinte die ärztin, in drei wochen schaffen wir das nicht. also warten auf verlängerung... die kam nie.. wohl, weil ich mir auch die rippe angebrochen hatte.. konnte ja nun nicht mehr alles machen. um mich herum bekamen viele leute verlängerung.. ich nicht..

aber na ja.. nun bin ich froh, wenn ich am montag nach hause fahren kann. noch zwei wochen urlaub mit meinem mann genießen.. und hoffen, dass die verbliebenen stellen sich nicht wieder so schnell ausbreiten.

mein fazit zur reha:

klinik ist ok.. zimmer extrem hellhörig (vor allem, wenn man einen zimmernachbarn hat, der keine türklinken kennt und noch nie im leben einen stuhl angehoben hat, um ihn zu versetzen) kommt gut, wenn man nach mehreren verlagerungen der aua-rippe endlich in den schlaf gefunden hat.

essen ist wunderbar.. reichlich.. für jeden geschmack etwas.. auch auf der sogenannten quarkstrasse wurde man immer satt und vor allem lecker satt. frühstück- und abendbuffet mehr als genug.

anwendungen.. wirklich gut, wenn man sie nutzen kann. ich habe dieses meerwasser-ölbad geliebt, welches mir dann zum verhängnis wurde *gg

und diese meerwasserschwimmbad.. superklasse..

hier wird viel für körper und seele getan.. (ich wiederhole mich... wenn man es dann nutzen kann >*gg)

die terminplanung etwas chaotisch.. entweder vollgeknallt oder freizeit ohne ende. der terminplan ändert sich manchmal stündlich...also immer auf der hut sein, ob es neues gibt.

das personal.. sehr nett und hilfsbereit.. die schwestern durchweg toll. das sevicepersonal sehr nett und freundlich, manchmal was schludrig.

die ärzte.. naja.. irgendwie.. meine stationsärztin fand immer alles toll.. "ist doch viel besser""sieht doch viel dünner aus"... ja frau doktor.. aber ES IST NICHT WEG.

die umgebung.. superschöan.. das meer.. die dünen.. das städtchen.. hat mir echt gut gefallen.. vor allem am strand entlang laufen.. durchs wasser, jetzt wo die sonne noch mal so richtig knallt.

also... ich werde mit sicherheit noch mal in urlaub auf die insel kommen. aber nicht mehr in diese klinik..

die nächste reha werde ich woanders machen.

vielleicht waren auch nur meine wünsche zu groß? nur einmal im leben ohne schuppen zu sein.. und wenn es nur für 3-4 wochen sind.

kittycat57

reha auf borkum riff teil 2

tja ich wollte ja berichten, wenn es etwas neues gibt.

es gibt was neues.. ich dumme nuss führe mein seuchenjahr weiter.

bin bei einer meerwasser/öl-bad-anwendung in der wanne ausgerutscht und mit der rechten seite auf den wannenrand geschlagen.

leute ich kann euch sagen... dieses jahr... ich bin froh, wenn es vorbei ist.. der einzige lichtpunkt war die geburt meines enkelkindes.

ich bin ja dann auch so tapfer, dass ich keinem was sage. aber meine lieben *mitesser* *gg* (tischnachbarn)konnten es wohl nicht mit ansehen. jedenfalls schleiften sie mich zur stationsschwester und die rief wiederum die diensthabende ärztin.. gestern abend war das. naja beim ersten tasten war nur schmerz aber keine auffälligkeit.. deshalb dachten wir noch..prellung:

die nacht war recht * bewegt* .......... von links nach rechts und wieder zurück.. ausgerechnet meine *einschlafseite* *heul*

heute morgen durfte ich mir dann hier auf borkum die knappschaftsklink anschauen (welch ein unterschied. welch wunderschöne klink, alles vom feinsten) dort wurde ich geröntgt weil hier sowas nicht möglich ist. also mit taxi hin.. röntgen. mit taxi zurück und jedesmal aua beim aus- und einsteigen.

und der nette arzt dort stellte dann fest.. eine rippe ist angebrochen. nun darf ich alles was mir spass macht nicht mehr machen :-( .. bzw. sobald es weh tut muss ich aufhören damit...

naja.. muss man durch.. ist ja nur noch ne woche, dann komme ich heim und das wetter ist auch seit heute mittag wieder superschön.. sonne pur.

jetzt lebe ich von schmerztabletten, hoffe, die lösen keinen neuen schub aus.

sagte ich schon, dass ich froh bin, wenn dieses jahr vorbei ist?

kittycat57

reha auf borkum riff

hallo... da bin ich mal :-))

jetzt bin ich eine woche auf der insel und möchte mal ein wenig über den beginn der reha berichten.

nach ca. 8 stunden fahrt mit auto, zug und schiff und wieder auto bin ich mit noch weiteren 7 rehalern so gegen 17 uhr in der klinik gelandet. nachdem wir uns am empfang gemeldet hatten bekamen wir kurkarte, telefonkarte und zimmerschlüssel ausgehändigt.

nun wurden wir nach und nach von verschiedenen stationsschwestern abgeholt und in einer kurzen führung durch die klinik *geschossen*.. wie ihr euch denken könnt, hab ich nicht viel davon behalten ....die schwester war nett, hatte aber etwas feldwebelhaftes. ganz zum schluß wurden wir in den keller zu unseren koffern geschickt. diese durften wir dann auf unsere zimmer schleppen.

dann gings erst mal zum essen fassen. echt gut mit vielen salaten, vielen verschiedenen brotsorten und reichlich belag.

danach gings wieder aufs zimmer. koffer auspacken...(dabei hab ich mir leider irgendwie die rippen verrenkt.. beim hochstemmen des koffers aufs bett) ein wenig einrichten...

man bekam bei der stationsschwester einen plan für den aufenthalt. jeder patient hatte ein postfach, in dem sich dann je nach bedarf neue pläne finden würde (ich ahnte nicht, dass dies bis zu 3x täglich der fall sein konnte). ich ging relativ früh ins bett. war schon ko vom tag.

am nächsten tag war die aufnahme.. wiegen, messen, blutabnahme usw.

und dann wieder zum frühstück in den speisesaal.. auch dieses war super.. reichlich auswahl an belag.. müsli... brot. brötchen.

ich wanderete dann ab dem nächsten tag in die sogenannte quarkstraße *gg.. das ist die ecke des speisesaales, in der mittags reduktionskost verabreicht wird... auch nur eine gewisse menge.. kein nachschlag *gg.. ohwehh. aber ich wollte es ja so.. (musste es auch)

naja und dann bekommt man seine pläne für die anwendungen.. z.b. cremen mit ..... (ich vergesse immer den namen.. jedenfalls wird die wäsche total versaut davon *gg) anschließend abduschen.. zum nächsten termin hetzen..z.b. wassergymnastik.. oder meerwasserbad... oder fitnesstraining... oder ausdauertraining auf dem ergometer... oder hydro-jet (ich liebe es.. eine massage auf einem wasserbett mit routierendem wasserstrahl).. oder handmassage, oder stangerbad..... oder oder oder. es gibt so viele anwendungen.. also echt hetze.

an manchen tagen hatte ich das gefühl, mir wachsen schwimmhäute, so oft war ich im wasser.

ach übrigens die matratzen sind wirklich steinhart.. vielleicht sind diese auch schuld an meinen rippenschmerz? jedenfalls hab ich diese nach einer woche immer noch und bekomme nun voltarensalbe dagegen.

hier gibt es ein meerwasserschwimmbad.. dieses nutze ich ausgiebig.

ab und zu darf/muss man sich vorträge anhören.. wenn man wie ich das erste mal da ist, dann ist das noch ganz interessant.

tja im prinzip wäre es das schon... alles in allem gefällt es mir sehr gut. die leute hier .. schwestern und sonstiges personal sind alle superfreundlich.. auch der kleine feldwebel hat sich als echt nett heraus gestellt.

die anderen patienten sind natürlich auch sehr nett +gg.. man findet eigentlich immer irgendwie anschluß.

leider spielt das wetter nicht so ganz mit.. die letzten tage war es recht stürmisch und regnerisch.. na ich gebe die hoffnung nicht auf.

mal schauen, wenn sich was neues ereignet berichte ich..

bis dahin grüße ich mal alle ganz lieb.

kittycat57

Urlaubstag in der Pso-Ambulanz

irgendwie ist es nicht so gelaufen, wie ich es mir gewünscht hätte. ich dachte, da kommste raus und hast was, was dir hilft. na ja... also von vorne erzählt.

nachdem mein hautarzt die letzten mal immer hilfloser wurde hat er mich nun in die pso-ambulanz zur uni köln überwiesen. ok.. ich dachte gut so.. endlich mal wer, der mir hilft.

also ich heute morgen gaaaanz früh.. ich hatte ja einen termin um 8.15.. bin also schon um 6.30 losgefahren... hätte ja stau sein können.. aber nix stau.. also war ich um kurz nach 7 da. unten an der info gemeldet.. dann zur anmeldung.. dort wurde alles ausgefüllt.. mit einem kleinen packen unterlagen rauf in die 8. etage. ich war die erste.. juhuuu. dort wieder anmaldung.. dann nahm ich in einem langen gang platz.. als erste.. einsam.. verlassen... und wartete.

langsam füllte sich der gang. pünktlich um 8.15 (welch freude) wurde ich aufgerufen. die ärztin war sehr freundlich. fragt nach allem möglichen und wunderte sich, dass ich noch nie was für innerlich bekommen hab. ihre worte: komisch, sie sind eigentlich ein typischer kantidat dafür..

da ich schon länger schmerzen im steiß hab wollte sie erst ein mrt veranlassen. der arzt. der mich eigentlich anschauen sollte wäre sowieso zur zeit in urlaub und dann hätte ich schon die unterlagen zusammen. also gut.. da ich sehr große platzangst hab würde auch ein spezielles mrt mit offener kabine gemacht.

aber..... ich sei ja falsch geschickt worden.. ich müsse erst wieder runter in die anmeldung und was ändern lassen. so könne man den termin für mrt nicht machen.

also ich wieder runter.. (die aufzüge sind sehr eng, finde ich). gott sei dank brauchte ich nach schilderung an der info nicht wieder in die warteschlange, sondern direkt zu dem bearbeitenden menschen. der war erstaunt, änderte aber die unterlagen..

ich wieder zum aufzug... musste ja schließlich auf die 8. etage.. es waren schon 3 mit mir also 4 leute drin.. meines erachtens also recht voll. aber nein zwei etagen höher stiegen noch DREI leute hinzu.. hatte ich erwähnt, dass ich platzangst hab? also bin ich raus.. und hab den nächsten aufzug genommen.

wieder oben in der ambulanz angekommen konnte ich aber auch direkt wieder durch.. eine freundliche schwester hat dann für mich den mrt-termin gemacht.

tja und nun? der termin ist am 3.8. ich fahr am 16.8. in kur.. der pso-ambulanz-doc kommt erst am 16.8. wieder.. also termin nach der kur machen (muss ich mir unbedingt merken).

war dieser tag nun vergeudet? oder hat er mir was gebracht? hätte ich das nicht auch alles telefonisch machen können?

nur eins ist gut.. der tag ist noch nicht vorbei und ich kann ihn ohne arbeit genießen :-))

kittycat57

danke

da ich nicht weiss, wo ich es sonst hinschreiben soll........

ich möchte mich für die lieben glückwünsche per mail, gb-eintag, foreneintrag usw. ganz herzlich bedanken..

wirklich lieb von euch :-))

ganz liebe grüße an alle

gaby

kittycat57

Frust

was ist das nur für ein seuchenjahr.. so langsam hab ich die nase voll...

nun hab ich zu allem überfluss auch noch einen abzess unter dem arm... son schitt.... bis montag wird versucht, dass mit antibiotikum in den griff zu bekommen, wenn das nicht klappt, dann wird am dienstag geschnitten *heul

das bei dem wetter und ausgerechnet auf meinem geburtstag..

jetzt fehlt nur noch ein neuer schub aufgrund des antibiotiums :( :(

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.