Jump to content

Die Andere Haut

  • entries
    18
  • comments
    25
  • views
    14,276

Mein Weg 13


Alleswirdwiedergut

2,767 views

 Share

Aktueller Stand: Hände und Füße nach wie vor erscheinungsfrei. Heute konnte ich beobachten, dass die linke große Fläche an meinem Bauch sich total verändert hat.

Die linke Bauchhälfte besteht aus einem sehr großen PSO Kreis. Der Kreis hat hat einen Durchmesser von ca.30 cm.

Bisher konnte ich immer nur feststellen, dass die Haut in diesem Bereich weicher wurde.

Heute sieht die Stelle sehr verändert aus. Es sieht jetzt eher aus wie eine Höhle.........

Der Kreis hat sich oben geöffnet (also kein PSO Rand mehr) und das Innere vom Kreis ist erscheinungsfrei. Die Haut sieht da wieder ganz normal aus, so als wäre da nie eine PSO gewesen.

Es ist verwirrend in welchen Abständen und Ausmaßen sich meine Haut verändert. Die Hände und Füße haben sich ganz schnell verändert, ebenso sind kleine Stellen im Gesicht ins Nirvana verschwunden. Kleine Stellen im Nacken verschwanden auch sehr schnell. Danach war dann erst mal Stillstand.

Jetzt sehe ich diese Veränderung am Bauch.

Ich frage mich, woran es liegen kann, dass die Hautstellen so unterschiedlich reagieren? Das ist irgendwie unlogisch.

Beim letzten Blutbild in dieser Woche stellte der HA fest, dass ich einen schweren Eisenmangel habe (frage mich, warum das erst jetzt zur Sprache kommt?). Das wurde bei mir schon als Kind mit 3 Jahren mal diagnostiziert. Meine Frage, ob ich da ernährungstechnisch einwirken kann, wurde mit einem klaren "Nein" beantwortet. Der Körper würde nicht soviel Eisen durch die Nahrung aufnehmen, wie ich derzeit benötige. Ich kann zwar mithelfen, soll aber dennoch Eisen+Metafolin über mehrere Monate einnehmen.

Da kam dann noch die Aussage vom HA, dass dies evtl. ein Auslöser der PSO sein könnte.

Jetzt bin ich mal gerade ziemlich planlos :D . Andersherum würde es für mich logischer klingen, also dass der Eisenmagel ein Ergebnis der PSO, bzw. der Stoffwechselstörung ist.

Mit meinem HA kann man nicht groß diskutieren, der Mann ist immer unter Zeitdruck und hat ein volles Wartezimmer. Jetzt steh ich mal wieder da mit einem Ergebnis und null Plan.

Wo ist der Zusammenhang zwischen Eisenmangel und PSO? Oder gibt es gar keinen? Hm.....

 Share

5 Comments


Recommended Comments

Alleswirdwiedergut

Posted

Nein, kenne ich nicht. Ich nehme Eisen und Metafolin, außerdem trinke ich Rotbäcken :-). Das hab ich damals als Kind schon bekommen. Ich schau mir den Link gleich mal an, lieben Dank dafür!

Link to comment
Alleswirdwiedergut

Posted

Das ist übrigens mal wieder eine sehr interessante Seite :-) läd zu stöbern ein. Vom Preis ist es erschwinglich.

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      410
    • Total Entries
      2,400
  • Blogs

  • Blog Comments

    • GrBaer185
      Bei "modernen" Hörgeräten gibt es die Möglichkeit, diese über das Smartphone per App zu steuern. Dann ist es oft auch möglich einen Smartphone-Anruf über Bluetooth direkt "in das" Hörgerät zu übertragen, dies sollte dann auch mit dem Ton von Smart-Fernsehern gehen.
    • Tenorsaxofon
      Hallo Oolong, vorweg habe ich eine Frage an dich. Telefonierst du mit Festnetz oder Handy? Zu deinem Ohrproblem. Ich kenne es auch. Seit ca. 40 Jahren, habe ich nach einem Hörsturz, Tinnitus, bei dem auch noch die HWS mitspielt. Hohe Töne sind dabei mein Problem. Bei meinen Hörgeräten wurde extra auf das Material geachtet und ich trage sie nur noch am Abend. Telefonieren tue ich vom Festnetz mit eingeschaltetem Lautsprecher, da ich mit den Hörgeräten dabei Probleme habe. Gege
    • Lupinchen
      Sicher wäre Stelara eine gute Alternative. Nur Mut, denn gerade für CU hat es einen sehr guten Ruf und ich denke für Pso auch. Bei mir hat es wg. PsA allerdings nichtgeholfen. Meinem Sohn bei der Pso schon. Lg. Lupinchen
    • Claudia
      Das europäische Äquivalent ist das hier: https://www.clinicaltrialsregister.eu/ctr-search/search Eins auf Deutsch gibt es auch: https://drks.de/search/de Generell find ich es nicht einfach, klinische Studien in der Nähe zu finden. Die nächstgelegene Uni-Klinik ist natürlich immer eine gute Adresse. Manche Hautärzte und Rheumatologen sind auch Studien-Ärzte, da lohnt es sich, den eigenen Arzt zu fragen. Ansonsten gibt es ein paar Portale, bei denen man sich eintragen kann und eine
    • Burg
      Hier mal ein Link zur Übersicht des Juckreizes, Symptome, Auslöser, Behandlung: https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Juckreiz In der Hautklinik hatten wir den Wirkstoff Polidocanol, ein Lokalanästhetikum, in einer Creme zur Behandlung des Juckreizes bei Pso bzw Neurodermitis erhalten. (Das ist mir nach über 30J wieder eingefallen.) Auch wenn ich schon lange mit meinem Juckreiz ganz gut klar komme, so heißt das nicht, dass er nie mehr auftritt... Erst wenn ich am "Kratzen"
  • 738

    1. 1. Verläuft Deine Psoriasis in Schüben?


      • Ja - sie kommt und geht
      • Nein - sie ist einfach immer da

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.