Jump to content

Natalie Blog Shampooseife

Sign in to follow this  
  • entry
    1
  • comments
    8
  • views
    4,555

Shampoo Seife Test Alternative zu Apo Shampoo

NatalieAnna

3,212 views

Liebe PSO Community,

Ich habe jetzt seit 2 Jahren PSO auf der Kopfhaut.

Wie Ihr alle ja wisst muss man etliche Shampoos ausprobieren, bis man das RICHTIGE gefunden hat.

Irgendwann war ich es mir leid, ständig neue Shampoos auszuprobieren, und ich war nie wirklich zufrieden, und alle Shampoos waren zu agressiv (auch Apo- Shampoos).

Nun jetzt bin ich auf Shampoo Seife umgestiegen, und jetzt habe ich kein Juckreiz mehr und Schuppen werden auch immer weniger, ich benutze zur Zeit eine Schwefelseife mit 5% Überfettung d.h die Kopfhaut fühlt sich wie eingecremt an und kann sogar die Haarwäsche hinauszögern

(da ja zu oft waschen nicht gesund ist).

Das war mein erster kleiner Anreiz von mir diese auch mal auszuprobieren. Vielleicht gibt es ja schon Erfahrungen von eurer Seite aus. Ein Versuch ist es definitiv wert !

Liebe Grüße - Natalie - :daumenhoch:



8 Comments


Recommended Comments

Hallo Natalie,

Tipps für die Kopfhaut sind bei vielen willkommen – Danke dafür.

 

Benutzt Du eine besondere, bestimmte Schwefelseife? Und wie bist Du auf die gekommen?

Share this comment


Link to comment

Benutzt Du eine besondere, bestimmte Schwefelseife? Und wie bist Du auf die gekommen?

 

Das würde mich auch interessieren.

Share this comment


Link to comment

Hallo,

 

Ich hoffe ich darf hier ein Link setzen, soll auch keine Werbung sein !

http://www.steffis-hexenkueche.com/haar-u-koerperseifen/schwefelseife

 

Ja wie bin ich auf die gekommen, Shampoo haben sehr viele negative Inhaltsstoffe wie ihr sicherlich alle wisst.

Also ich zu meinem Teil bin froh diese gefunden zu haben.

Aber die Haare brauchen Eingewöhnungszeit. 

 

Ich war es einfach leid jedes mal die Shampoos zu wechseln und meinem Geldbeutel übrigens auch ^_^

 

Liebe Grüße - Natalie -

Share this comment


Link to comment

Hallo, Natalie,

 

es ist schon eine Weile her, dass Du hier von der Schwefelseife berichtet hast. Heute habe ich auf der von Dir angegebenen Website nachgelesen - und siehe da, alles an Schwefelseife scheint ausverkauft.

Habe dort sofort per Mail angefragt (Kontaktformular), ab wann wieder verfügbar. Vielleicht hilft es, wenn mehrere Mails geschickt werden, im Sinne von hoher Nachfrage.

 

Viele Grüße und Danke nochmals für den Tip!

Claudia

Share this comment


Link to comment

Hallo Claudia,

 

ja die liebe Steffi hat in Ihrer Hexenküche viel zu tun ;)

Aber Sie ist fleißig dabei weiter zu sieden.

Aber gut das Du schon über das Kontaktformular gegangen bist, so wird Sie dir schnell zurückschreiben, und sagen können ab wann diese wieder verfügbar ist. (Seifen müssen eine Zeit lang reifen)

 

Nochmal zur Info: Bei Schampooseife brauchen deine Haare erstmal eine Eingewöhnungszeit, vorallem wenn man vorher Silikonhaltige Shampoos benutzt hat, und bei hartem Wasser sollte man noch eine saure Rinse benutzen (Teerinse, oder Apfelessigrinse).

 

Bei Steffis Hexenküche gibt es auch eine Teerseife die ich auch benutze, jetzt habe ich mir noch die Salzseife KreideSalz vorbestellt darin ist Rügener Heilkreide enthalten und Ursalz enthalten, diese ist mit 5% Überfettet.

 

Bisher kann ich nur sagen, dass Shampooseife einfach besser als Shampoos sind da diese wirklich keine Chemische Bestandteile enthält die unsere empfindliche Haut schaden könnte, meine Kopfhaut juckt zumindest nicht ;)

 

Am Abend vor der Schampooseife mache ich auf meine Kopfhaut immer ein bisschen Klettenwurzel öl (Aber nicht diese aus DM sondern reines Klettenwurzelöl) mit ein bisschen Rizinusöl und paar Tropfen Teebaumöl.

Das tut meiner Kopfhaut so gut, und durch die Seife muss ich meine Kopfhaut nie eincremen was an der Überfettung liegt, denn normale Seife aus der Drogerie sind nicht Überfettet.

 

Viele Grüße - und viel Erfolg

Natalie

Share this comment


Link to comment

Hallo! Ist zwar schon ein Weilchen her der Beitrag, aber ich habe dieselbe Erfahrung gemacht mit den Shampooseifen und auch den Shampoobars (die bei unserem harten Wasser super sind! Bestelle übrigens auch oft im genannten Shop!), seitdem ich diese benutze und meine Haare nicht mehr chemisch färbe, sondern mit Henna, bin ich die Schuppenflechte, zumindest am Kopf, fast los :-)! Und heilfroh darüber, ich wusste schon gar nicht mehr wie meine Kopfhaut aussieht und das ständige Geriesel und jucken und offene Stellen auf dem Kopf waren die Hölle. Jetzt versuche ich auch noch nach und nach Duschgel durch Seife zu ersetzen und von Antitranspirant und Chemie-Deos zu natürlichen zu wechseln und merke schon dass die Seife meiner Haut viel besser tut als alles andere. Ich war vorneweg erstmal sehr skeptisch dem Ganzen gegenüber, aber 2mal Hennafärben + 2mal Schwefelseife benutzen und juchuuu da war meine Kopfhaut wieder und blieb vorallem da und verschwand nicht wie sonst wieder nach kurzer Zeit unter der Schuppenschicht :-), überzeugten mich dann doch. Die jahrelange Chemie, (habe seit über 10 Jahren Schuppenflechte) die vom Doc verschrieben war, half rein GAR NICHTS, im Gegenteil, vom Kortison riss mir die Haut ein und ich bekam üble Schübe. Noch ein positiver Nebeneffekt, nach nun längerer Anwendung von Henna und Naturseifen-Produkten kriegen meine Haare ihre alte Dichte und leichte Wellen wieder, fühlen sich viel gesünder an (ich hatte es schon abgeschrieben um ehrlich zu sein)

Man kann natürlich nie sagen ob und inwieweit es Anderen hilft, aber ich kann einen Versuch nur empfehlen (viel günstiger als die Medikamente, keine Nebenwirkungen etc.)

 

Viele liebe Grüße vom Dorfkind

Share this comment


Link to comment
NatalieAnna

Posted

Hallo Dorfkind.

Freut mich das es dir geholfen hat. So wie du war ich auch am Anfang sehr skeptisch, aber ich hatte keine Lust mehr auf Kortison und etliche Shampoos, die zudem mein Geldbeutel und Nerven strapaziert haben. Also ich fahre mit Shampoo seife jetzt schon seit einem Jahr sehr gut ich benutze Schwefelseife und eine Salzseife, beides ist für die Kopfhaut gut. Was ich auch immer noch dazu mache ist eine Teerinse ( Brenneseltee und Kamillentee). Man wird zwar immer schief angesehen wenn man mal erwähnt, dass man sich Tee über den Kopf schüttelt, aber egal, Hauptsache es hilft :-) .

 

LG

Natalie

Share this comment


Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Hokkaido
      By Hokkaido
      Hallo,
      ich wollte euch über meine Erfahrungen mit einem Rossmann Shampoo berichten.
      In einer Sendung des SWR wurden einmal Shampoos im Allgemeinen getestet. Eine Testerin litt unter einer Schuppenflechte am Kopf. Sie testete das Rossmann Alterra Glanz Shampoo und ihre Schuppenflechte wurde dadurch stark gelindert.
      Da auch ich seit Jahren eine Schuppenflechte am Kopf habe, die ich nicht mit speziellen Shampoos oder Cremes vom Arzt behandle (lediglich manchmal Öl), dachte ich, schadet ja nichts-probiere ich mal aus.
      Bereits nach 2 Wochen ist meine Schuppenflechte stark gemildert, im Sommer war sie sogar ganz verschwunden.
      Bei einem Preis von 1,99 Euro kann das ja jeder mal ausprobieren. 
      Viel Glück  

    • Guest
      By Guest
      Hallo Leute,
      ich bin mir unsicher bei der Shampoo-Wahl und wollte euch um Rat bitten.
      Als ich hier mal gelesen habe, dass Teebaum-Öl gut für die Psoriasis am Kopf sein soll, habe ich mir folgendes Shampoo gekauft:
      Swiss-o-Par Teebaumöl Kulturshampoo
      https://www.amazon.de/Swiss-Par-Teebaumöl-Kurshampoo-Pack/dp/B008JCP0YC
      Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Melaleuca Alternifolia Oil, PEG-7 Glyceryl Cocoate, Sodium Chloride, Coco Betaine, Glycol Distearate, Benzoic Acid, Laureth-4, Limonene, Benzyl Alcohol, Formic Acid, Methylchloroisothiazolinone, Methylisothiazolinone, Propylene Glycol, Triethylene Glycol, Magnesium Chloride, Magnesium Nitrate
      Nach dem dies nun langsam alle ging, bin ich auf folgendes Shampoo aufmerksam geworden. Dort ist angegeben: "speziell für Neurodermitis und Psoriasis":
      Schaebens Totes Meer Salz Shampoo
      https://www.amazon.de/Schaebens-Totes-Meer-Salz-Shampoo/dp/B003JZH6O6
      Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Myreth Sulfate, Lauryl Glucoside, Maris Sal, Hydrolyzed Keratin, Panthenol, Propylene Glycol, Menthol, Benzoic Acid, Benzyl Alcohol, Citric Acid, Piroctone Olamine, Sorbic Acid. (Maris Sal=hier: Totes Meer Salz)
      Jetzt hatte ich noch einen Termin beim Hautarzt, und der legte mir "Head and Sholders" ans Herz. Wahllos habe ich mir jetzt erst mal folgendes angelegt:
      Head & Shoulders Instant Milde Pflege Bei Trockener Kopfhaut
      https://www.amazon.de/Head-Shoulders-Trockener-Kopfhaut-Anti-Schuppen/dp/B01J81M91E/ref=sr_1_11?ie=UTF8&qid=1477737692&sr=8-11&keywords=head+shoulders
      Inhaltsstoffe: Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfate, Dimethicone, Cocamide MEA, Zinc Carbonate, Glycol Distearate, Zinc Pyrithione, Sodium Xylenesulfonate, Cetyl Alcohol, Parfum, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Sodium Chloride, Hydrochloric Acid, Glycerin, Magnesium Sulfate, Sodium Benzoate, Sodium Hydroxide, Magnesium Carbonate Hydroxide, Linalool, Hexyl Cinnamal, Benzyl Alcohol, Benzyl Salicylate, Magnesium Nitrate, Paraffinum Liquidum, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Sodium Polynaphthalenesulfonate, Methylchloroisothiazolinone, Magnesium Chloride, Methylisothiazolinone
      Der behandelnde Arzt sagte, jeder Hautarzt würde das empfehlen. Ich bin ein wenig skeptisch. Hat er vielleicht nur ein Vertriebs-Vertrag mit denen? Im Internet ist die Resonanz zu dem Head&Shoulders-Shampoo eigentlich nicht so gut. Es wird eher als "scharf" beschrieben, und soll die Situation nur verschlimmern.
      Ich weiß, die Psoriasis wird meist ziemlich individuell behandelt, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem einen Rat geben, welches Shampoo gut oder nicht so gut geeignet ist. Vielleicht könnt ihr ja auch noch eine andere Empfehlung aussprechen.
      LG
       
    • PistolPete
      By PistolPete
      Hallo mtieinander,
      ich bin seit fünf Jahren von einer Schuppenflechte auf dem Kopf betroffen. Es soll ja typisch sein, dass sowas mit Ende 20 ausbricht, insbesondere beim Mann.
      Was ich schon alles hinter mir hatte:
      etliche normale Anti-Schuppen-Shampoos Birkenhaarwasser Klettenwurzelöl Urea-Shampoo Totes-Meersalzshampoo Linola-Shampoo Ich probierte auch harte Sachen wie Selsun. Ducray Kertyol P.S.O. brachte kurzzeitig etwas. Ich war auch schon beim Hautarzt, der mir nach einem flüchtigen Blick Kortison verschrieb. Brachte kurzzeitig tatsächlich was.
      Ich war nun aus beruflichen Gründen für fünf Wochen in den USA. Dort macht ich mich schlau und schaute dann auch gezielt nach Shampoos. Es kann ja sein, dass es in den USA wirksame Präparate gibt, die bei uns verboten sind.
      Und tatsächlich habe ich was gefunden:
      Head & Shoulders in einer blauen Flasche (was es bei uns nicht gibt). Mit Selendisulfid, aber geringer konzentriert als bei Selsun. Das kann man täglich anwenden und ich wende es täglich an. Ich kombiniere es dann auch mit einem Urea-Shampoo. Schon in den USA spürte ich eine Verbesserung. Es rieselte weniger runter, es juckte auch weniger. Es hat aber drei Wochen gedauert, dass die Kopfhaut nicht mehr gerötet ist. Seitdem stehe ich gerne häufig vor Spiegel und betrachte meine Haaransätze. Das macht mich glücklich.
      Es rieselt auch nicht mehr so stark. Nur mal zum Vergleich: Bevor ich  nun diese Lösung fand, habe ich mir bestimmt zwei Esslöffel Schuppen täglich von der Kopfhaut gekratzt und zwei weitere Esslöffel fielen so herunter. Der Bereich um meinem Schreibtisch war ein Trümmerfeld. Mein Kopfkissen war jeden Tag voller Schuppen. Besonders peinlich: Schuppen die auf der Brille hängen blieben und einen immer an das Problem wenige Zentimeter höher erinnerten. Und das habe ich nicht mehr.
      Ich habe aber auch Fragen:
      1. Hat jemand das H&S in der blauen Flasche schon mal in Deutschland gesehen? Ist es vielleicht bei uns apothekenpflichtig?
      2. Es gibt eine Spirale des Juckens und Kratzens, sodass sich der Zustand der Kopfhaut immer weiter verschlimmert. Gibt es auch eine Erholungsspirale, d.h. bin ich guter Hoffnung, dass sich die Kopfhaut nun so gut erhohlt, dass ich auch einige Tage ohne diese Shampoos auskommen kann und dass es mir auch leichter fällt, dem Juckreiz nicht nachzugeben?
      Wer noch nichts gefunden hat, kann ja mal meine Prozedur ausprobieren. Vielleicht ist das Ducray kertyol P.S.O genausogut, nur was ich daran nicht leiden kann, ist die Waschprozedur. Ich möchte ein Shampoo haben, das ich täglich anwenden kann und das in einfacher Prozedur ohne ohne 2 x 5 Minuten einwirken zu lassen. Das halte über längere Zeit ohnehin nicht durch.
  • Willkommen bei uns!

    Du denkst, du bist mit deiner Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis allein? Du hast so viele Fragen?

    Willkommen in unserer Community für Menschen, denen es so geht wie dir.

    Schau dich um, und wenn du mitmachen willst, leg los. Es ist kostenlos und werbefrei – und bleibt es auch.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      501
    • Total Entries
      2,275
  • Blogs

  • Blog Comments

    • Margitta
      Hallo Kati, ganz aufhören möchte ich ja auch nicht unbedingt, nur die Verantwortung für die Gruppe möchte ich abgeben, eben auch an jüngere . Als wir jetzt im Urlaub in der Dom Rep waren, hatte ich ausführlich alles bereit gelegt und beschrieben, sollte mir etwas passieren. Aber eine freudige Mitteilung habe ich,  durch meinen Aufruf bei Facebook,  hat sich eine junge Frau aus Schweinfurt gemeldet.     Standort Schweinfurt wäre IDEAL 😊 Vielleicht gibt es hier doch no
    • malgucken
      Ja, schade, Gitti, dass du aufhörst. Ich wünsche euch viel Glück bei der Fortführung der "neuen" SHG und drücke die Daumen, dass ihr einen Nachfolger für Unterfranken findet.
    • Lupinchen
      Danke Du bist ja echt im Thema drin. Lese zwar auch wenn ich ein neues Biologika bekommen soll, aber so viele Infos erlese ich mir nicht. Es ist auch wirklich interessant wie sich das ganze so entwickelt, aber für die mit nur  PsA ist es nicht so einfach. Meine Erfahrung (angelesen) wer Pso hat oder eben beides findet öfter das passende. Ich gehöre leider nicht dazu. Lg. Lupinchen
    • Tenorsaxofon
      Hallo GrBaer, warst du schon einmal bei einem Lungenfacharzt. Auch wenn Hausärzte z.T. Pneumo Schulungen machen, so haben sie doch nicht die Möglichkeit und Fachwissen eines Pneumologen. Gruss Anne
    • Tenorsaxofon
      Hallo GrBaer, es ist normal, dass dein Sputum (Schleim) in diesem Zustand, morgens diese Farbe hat. Das süssliche scheint nach Aussage der Apothekerin, wenn eitrig, normal zu sein.    Ich nehme momentan noch Bronchipret Thymian Pastillen und Trinke auch zum leichteren abhusten Thymian Tee, nachdem ich 10 Tage Antibiotikum genommen habe. Allerdings habe ich COPD. Ich wünsche dir eine gute Besserung Gruss Anne
  • 182 In welchem Lebensalter ist die PSO ausgebrochen?

    1. 1. In welchem Lebensalter ist die PSO ausgebrochen?


      • 0 - 10 Jahre
      • 11 - 20 Jahre
      • 21 - 30 Jahre
      • 31 - 40 Jahre
      • 41 - 50 Jahre
      • 51 - 60 Jahre
      • älter als 60 Jahre

  • Was noch?

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.