Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'MomeGalen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Allgemeines
    • Schuppenflechte
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Von außen
    • Von innen
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Reisen mit Schuppenflechte
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
    • Fragen zur Schuppenflechte auf dem Kopf
    • Fragen rund um die Psoriasis arthritis
    • Weitere Expertenforen
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Kategorien

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

3 Ergebnisse gefunden

  1. Dynamosun

    MomeGalen

    Hey ich habe von meinem Hautarzt für meinen Handrücken MomeGalen bekommen hab da bissl PSO aber hartnäckig hat jemand damit schon Erfahrung gemacht hatte dafür BetaGalen die nichts gebracht hat benutze son für die anderen stellen Calcipotriol was sehr gut hilft nur am Handrücken nicht
  2. Hallo zusammen, ich bin Peter, 22 Jahre jung und bin froh auf diese Forum gestoßen zu sein. Gerne würde ich euch meine Geschichte mitteilen, einfach um mal alles los zu werden und auch in der Hoffnung Tipps zu bekommen. Im zarten Alter von 15 Jahren musste ich mich das erste mal mit meiner Haut beschäftigen. Statt einer halbwegs normalen Pubertätsakne traf es mich doch recht hart. Dicke Knoten und Pickel zierten mein Gesicht, Rücken und Brust für lange Zeit. Nach zahlreichen Besuchen beim Hautarzt, Tabletten und Cremes bekam ich meine Akne einigermaßen in den Griff, verschwunden war Sie allerdings nie. Als ich vor ca. einem Jahr einfach darauf verzichtete mir noch mal irgendetwas in mein Gesicht zu schmieren passierte das, womit ich am wenigsten gerechnet hatte. Die Akne lies nach und bis heute bin ich bis auf wenige Pickel erscheinungsfrei, entgegen der Meinung meines Arztes der mir zu Beginn meiner Behandung sagte das ich damit wohl bis in meine 30er Probleme haben werde. Man fühlt sich wirklich super wenn einem eine solche Last von den Schulter fällt. Doch es kam natürlich anders. Kurz nach meiner besiegten Akne fiel mir ein roter Fleck am Bauch auf. Naja vielleicht hab ich mich irgendwo gestoßen dachte ich... Der Fleck blieb und schuppte sich. Auch an Ellenbogen und Arm und Kniekehle traten die Flecken auf, teilweise ohne Schuppen, teilsweise stark geschuppt wie auf den Ellenbogen. Zack zum Arzt. Ein kurzer Blick. Schuppenflechte! Ich? Gabs doch noch nie in meiner Familie... Eine verschriebene Creme (MomeGalen) wirkt tatsächlich recht gut. Dennoch bin ich mir unsicher was meine Haut da treibt. Neben diesen konstanten Herden der Schuppenflechte, bilden sich bei manchen Gelgenheiten (teilweise juckende) Flecken, die genauso schnell verschwinden wie Sie gekommen sind. Eine Begleitscheinung oder eine weitere Krankheit? Gerade nach dem duschen und dem Sport (da nimmt man sich schon gute Vorsätze fürs neue Jahr und dann das... Ich hatte ja vermutet Sport würde Abhilfe leisten aber sobald ich schwitze scheinen sich die Symptome zu verstärken. Linderunge meiner Symptome sind bis jetzt: - weniger und kälter duschen -regelmäßig normal Hautcremes benutzen -regelmäßig (nicht täglich) das verschriebene Medikament einnehmen Im Großen und Ganzen glaube ich das in meinem Fall mein "Leiden" mehr oder weniger eine Quittung für meinen ungesunden Lebensstil ist. Stress, innere Belastung, Rauchen, Alkohol ungesundes/unregelmäßiges Essen. Vielen geht es vielleicht genauso wie mir, nur bin ich einer von denen mit Veranlagung ihr Inneres nach Außen zu tragen... Naja ich werde mich hier mal weiter durchwühlen und wünsche euch allen nur das Beste!
  3. Chris72

    Großflächige Anwendung?

    Hallo, als meine Stellen noch nicht so groß waren, bekam ich Advantan(Stärke 2) für die Augenregion und MomeGalen(Stärke 4) für die übrigen, noch kleinen Stellen. MomeGalen jedoch bewirkte keine Besserung, Advantan schon. Im Beipackzettel von MomeGalen steht allerdings auch, dass bei längerer und großer Anwendung cushing droht, also Mondgesicht und dicker Bauch. Das wird doch mit Advantan auch so sein, wenn ich es auf meiner Riesenfläche Dekolleté, Hals, Nacken, Achseln, Schläfen anwende? Zwar nicht so starkes Kortison, aber dafür mehr Verbrauch? Ich hab so Angst, denn gute aussehende Haut, dann aber Mondgesicht, das ist ja vom Regen in die Traufe zu kommen fast. Ich hoffe, heute bei meinem Hautarzt dranzukommen. Zur Zeit tu ich nix auf die Stellen, aber es schmerzt und zieht.
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.