Jump to content

3 Medikamente zur Auswahl - welches soll ich nehmen?


Guest Funny08
 Share

Recommended Posts

Guest Funny08

Hallo,

habe von meinem Rheumadoc vor einpaar Wochen 3 Medikamente zur Auswahl gestellt bekommen und die dazugehörenden Aufklärungsblätter.

Jetzt dreht sich alles in meinem Schädel, weil ich nicht mehr weiß, was vorne und hinten ist.

Nachdem ich die Ausführungen zu den Medikamenten gelesen habe, wurde mir leider nicht besser.

Dann habe ich bei Google nachgeschaut und bekam meinen Mund nicht mehr zu.

In den Foren ist immer die Rede von Humira, Enbrel usw. womit ich nichts anfangen konnte.

Nun zu den Namender Medis, die ich mir aussuchen kann und dem, was ich darunter bei Google gefunden habe:

1. Adalimumab = Humira

2. Infliximab = Remicade

3. Etanercept = z.B. Enbrel

Warum machen die Ärzte das noch komplizierter als es ohnehin schon ist?

Im Januar haben die Klinikärzte von einer weiteren systemischen Therapie Abstand genommen, der Rheumatologe stürzt sich drauf, obwohl ich nur ganz wenig Psa habe, ein Gutachter (Dermatologe) befürwortet diese Therapie auch nicht (er erwähnte, dass eins dieser 3 schon vom Markt genommen wurde)....... und ich?

Ich sitze mit meiner Pso pustulosa an und weiß mir selbst keinen Rat mehr.

Möchte gern Eure Meinung dazu lesen, obwohl es Euch wahrscheinlich wie mir geht. Einer ist dafür, der andere dagegen.

LG Funny08

Link to comment
Share on other sites


Guest claudi66

Hallo funny,

geh zu 5 verschiedenen Ärzten, bekommst du 5 verschiedene Meinungen.

Was ich nicht verstehe ist, sollst du dir von den 3 Medis eins aussuchen?

Der Arzt muss doch wissen, was für dich infrage kommt?

Soviel ich weiß, handelt es sich ja bei den Mitteln um Biologics, wo da jetzt die Unterschiede sind, weiß ich im Einzelnen auch nicht.

Laß dich am Besten nochmal über die Unterschiede aufklären.....

Gruss

Claudia

Link to comment
Share on other sites

hallo, Funny08 -

also ehrlich gesagt, habe ich so etwas noch nie gehört - man soll sich die Medikamente selbst aussuchen :) :confused:

ich möchte dir deinen Rheumatologen ja nicht vermiesen, aber mit der Aussage würde ich noch einen anderen aufsuchen. Aufgrund der wirklich intensiven Blutuntersuchungen muss der doch in der Lage sein, erst einmal ein für dich geeignetes Medikament zu verordnen. Sollte das dann nach Bestimmung des Zeitraumes deines Arztes nicht helfen, dann versucht man ein anderes Medikament.

Ehrlich, ich bin ratlos - ich kann mich caudi66 Aussagen nur anschliessen.

kämpfe dich durch, das ist einfach mein gutgemeinter Rat an dich -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Guest Funny08

Hallo claudi und Bibi,

da könnt ihr mal sehen wie ratlos ich erst bin.

Der Doc hat mir die 3 Aufklärungsblätter in die Hand gedrückt und gesagt, ich könne mich für eins entscheiden. Ich soll mir in Ruhe alles durchlesen und dann wiederkommen.

Die Schwester hat dann bei einem die Menge von 2x25 pro Woche durchgestrichen und daraus 1x 50 mg gemacht.

Das war es für die und mich.

Jetzt steh ich wie die Axt im Walde und weiß nicht weiter.

Ich würde mich nicht an Euch wenden, wenn ich einen Weg wüßte.

Aber erstmal schon danke.

LG Funny08

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Funny,

ich hatte schon Enbrel und Remicade. Nun bin ich bei Humira. Diese Biologics kommen aus der Rheumatologie und wurden später auch für Pso zugelassen. Im Grunde sind alle bei PSA und Pso geeignet und liegen vom Preis her nur wenig auseinander.

Remicade wird per Infusion verabreicht. Meistens alle 8 Wochen.

Enbrel wird je nach Inhalt der Fertigspritze (ich weiß nicht, ob es schon Pens gibt) ein oder zweimal die Woche gespritzt.

Humira wird alle 14 Tage gespritzt. Es gibt es als Pen oder Fertigspritze.

Bevor ich mit der Therapie begonnen habe, musste ich die Lunge röntgen lassen und einen Tuberkulose-Test machen.

Vielleicht helfen dir diese Angaben etwas weiter.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Guest Funny08

Hallo Barb,

danke für die Info.

Lunge röntgen und Tuberkulosetest wurde schon gemacht, alles o.B.

Nun werde ich mir den Arzt noch mal vornehmen, um endlich weiter zu kommen.

Mein Hautbefund ist z.Zt. stabil, aber nicht erträglich.

Momentan bilden sich keine neuen Pusteln, doch die Ablösung bzw. Nichtwiederbildung der Zeh- und Fingernägel macht mir zu schaffen.

Da beide Fußsohlen bis zum Knöchel hinauf befallen sind, habe ich arge Probleme beim Gehen und Stehen.

LG Funny08

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Funny,

schreib dir deine Fragen vorher auf. Anfangs dachte ich, was für ein seltsamer Arzt das wäre. Solch teure Medikamente ins Auge zu fassen und die Patientin mit einem Packen Lektüre wegzuschicken. Wahrscheinlich wollte er nur, dass du dich vorher schon ein wenig informierst. Das spart aber bei einem Gespräch Zeit, wenn du dich schon mit den Mitteln beschäftigt hast.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hallo Funny,

ich spritze zur Zeit Humira alle 2 Wochen.

Es geht meinen Gelenken viel besser als vorher, die Medis sind ja auch dafür gedacht einer Verschlimmerung der Erkrankung entgegen zu wirken.

Von Humira hab ich gehört, es sei das Beste was der Markt zur Zeit zu bieten hat. Wie gesagt nur gehört. Machen wir uns nichts vor, gut für den Körper sind sie alle nicht gerade, außer in Bezug auf PSO und PSA.

Habe mich auch erst mit Händen und Füßen gewehrt solche Hammer an Medikamenten zu nehmen. Als jedoch die großen Schmerzen kamen, habe ich mich überzeugen lassen. Auch aus Angst vor den Verformungen der Gelenke, schließlich geht es auch um Lebensqualität.

Frag den Doc auf jedenfall Löscher in den Bauch, dazu ist er ja da!!!!!!!!!!!!!!

Ich wünsche Dir alles, alles Gute und pass auf, falls Du Dich für ein Mittel entscheidest, das immer regelmäßig Blutuntersuchungen gemacht werden.

Aber ich denke doch das Dein Arzt das macht. Ohne diese Untersuchungen geht es garnicht, ist in Deinem eigenen Interesse enorm wichtig.

Viel Erfolg und liebe Grüße jbo

Link to comment
Share on other sites

Moin moin

Ich habe Deinen Bericht verfolgt und es hört sich so an als wäre Dein Doc nicht sehr erfahren mit diesen Medis. Die Verantwortung auf den Patienten abzuschieben ist Sch....e! Wenn du mal so vorbeikommen kannst um die Dinger abzuholen kann der Run auf diesen Doc nicht hoch sein, bei uns braucht man ewig um einen Termin zu bekommen. Bei mir hat meine Hautärztin mir MTX 20mg die Woche verschrieben. Die ersten 4 Wochen wurden meine Blutwerte wöchtl. überprüft. PSO zieht sich sichtbar zurück. Zur Klährung PSA hat sie mich nach Berlin Buch (Spezialklinik Rheumatologie), da Ganzkörperszintigramm und Besuch beim Ortop. nich viel ergab, eingewiesen.

Mein Tip: bleib auf jeden Fall dran, geh zum Haut- o. Hausarzt und laß dich als Akutfall in die Klinik einweisen. Die in Berlin helfen auf jeden Fall, die sollen richtig gut sein. Ich fahre am 17.08.2009 dort hin, auch wenn durch meine Medis die Schmerzen fast weg sind.

Mach dich nicht wegen der Nebenwirkungen fertig, ich habe nach 10 oder 11...Wochen keine. Zu Anfang wartet man richtig drauf aber das vergeht.

Immer schön tapfer bleiben und alles Gute.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Funny!

Ich kann dir keinen konkreten Tipp geben, ich kenn mich mit den Biologals nicht aus, aber ich kenn ich mir dafür mit Hautärzten aus, die sich darauf verlassen, dass sich ihre Patienten unter bestimmten Umständen mehr wissen als sie. Hat seine Vorteilöe und Nachteile - ich kann meine Therapie relativ frei entscheiden. daher hasr du den besten Weg eingeschlagen - mach dich selbst kundig und entscheide dich für die Therapie, die hier die meisten vorschlagen.

Liebe Grüße

Beate

Nur am Rande - von dem ausgehend, was ich bis her gelesen habe, ohne eine Ahnung zu haben, wäre Humira mein Tipp - aber wie gesagt, nur von den Beiträgen im Forum ausgehend.

Link to comment
Share on other sites

pfleger_sascha

1. kenne ich mich mit Biologicals sehr gut aus

2. finde ich es sehr gut von dem Doc, dass er dir Aufklärungsblätter gegeben hat und dich bei der Therapiefindung einbezieht...das ist sehr wichtig. Vorallem weil die eingeschlagene Therapieform, sprich Biologicals deine alleinige Entscheidung fordert. Lies dir alles genau durch...wenn du Fragen hast, sprich deinen Arzt darauf an. Auch ich beantworte dir gerne Fragen. Bei Zweifel hol dir gerne eine 2. ärztliche Meinung.

3. Ich komme mit Enbrel sehr sehr gut klar...und nehme es schon sehr lange, trotzdem darf man die Risiken nicht ungeachtet lassen...das trifft aber auf alle drei Biologicals zu!

4. Welches du als erstes probieren möchtest kann du selbst entscheiden..das finde ich sehr gut von deinem Arzt, sofern er vorweg geprüft hat, ob nicht eines der Biologicals für dich ungeeignet wäre, aber das wird er ja wohl getan haben?!

Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Therapiefindung u. der richtigen Therapie...

Gruß

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Guest Funny08

Ein Hallo an alle,

die mir bisher geantwortet habe.

Ich versuch es mal der Reihenfolge nach:

- Der Rheumadoc ist ein sehr erfahrener Professor auf dem Gebiet mit über 30 Jahren in der Rheumatologie. Er hat alle möglichen Blut- u. Urinuntersuchungen sowie Tbc-Test gemacht.

- Ja, er gibt mir die Möglichkeit, mich nicht nur durch seine Aufklärungsblätter zu informieren, sondern auch andere Ärzte nach ihrer Meinung zu fragen, was ich tat, als ich mit dem Gutachter (Dermatologe) darüber sprach.

Mit meiner Hautärztin sowieso.

- Außerdem habe ich bis Ende dieses Jahres jeden Monat einen Termin beim Rheumadoc, um sicherzustellen, dass, wenn ich mich entschieden habe,ich mich nicht erst um einen Termin bemühen muss.

Bedingung dabei ist, will ich den Termin nicht in Anspruch nehmen, muss ich ihn 3 Tage vorher absagen, um anderen akuten Patienten die Möglichkeit zu geben, kurzfristig kommen zu können.

- Ich mach mir jetzt keinen Druck und überlege so lange bis entweder meine Haut mich zwingt, was zu unternehmen, bzw. ich mir sicher bin, dass es eins von diesen 3 sein wird.

Liebe Grüße an Euch von

Funny08

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.