Jump to content

Balneo Therapie


Maverick
 Share

Recommended Posts

Hallo aus Münster!

Seit mehreren Jahren besteht mein wöchentlicher Alltag daraus, nach Feierabend zur SUP Bestrahlung zu meinem Hautarzt zu gehen - meistens so 2/3 mal pro Woche. Außerdem habe ich bisher gefühlte 5 Kilo Psorcutan auf meinem Körper verteilt, die doppelte Menge TriamCinolonacetonit auf meinen Kopfhaut geschmiert, seit ca. 1 Jahr zusätzlich immer am Wochenende zuhause Micanol-Behandlungen und seit ca. einem halben Jahr noch Fumaderm-Tabletten.

Nachdem mein Hautarzt jetzt auch festgestellt hat, dass seine bisherigen Methoden bei mir keine Verbesserungen erbracht haben, hat er mir zu einer Balneo-Fototherapie geraten.

Da ich zufällig heute einen Tag Urlaub genommen habe, bin ich direkt zum Hautärzte Zentrum nach Dülmen gefahren, da es diese Therapie leider bei uns nicht gibt. Dort wurde ich eingehend untersucht und die Ärztin bestätigte , was mir schon im vorhinein klar war, dass meine PSO sehr ausgeprägt sei und sie daher dann die Balneo-Therapie vorschlug. Es handelt sich um 35 Bäder, aufgeteilt auf 2 x pro Woche.

Die ersten 4 Termine habe ich auch schon bekommen, jeweils abends um 18 Uhr, ist somit für mich gut nach Dienstschluss möglich. Von meiner Wohnung aus sind es mit dem PKW 36 km über die A43, von meinem Arbeitsplatz rd. 55 km - erst A1 bis Münster dann auch die A43. Das ist natürlich ein ziemlich Zeit- und Kostenaufwand aber ich erhoffe mir davon doch eine Verbesserung der geschundenen Haut. Ursprünglich hatte ich vor, dieses Jahr wieder eine Reha auf Borkum zu machen, die letzten beiden Male haben mir sehr gut getan.

Aber jetzt werde ich mal schauen, was sich mit der Bäderbehandlung erreichen lässt. Wenn alle Termine normal ablaufen, dürfte ich so Mitte Mai damit durch sein und eine Reha kann ich dann immer noch machen.

Schönes Wochenende!

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

ein ganz schöner Zeitaufwand ,aber es wird sich lohnen .Bei mir hat Diese

Therapie immer gut angeschlagen.

Wünsche Dir einen guten Erfolg , das sich Dein Hautbild bessert,Wenn Du dazu Fragen hast bitte nur drauf los ,habe Diese Anwendungen ungefähr in meinen Leben 150 mal geniesen dürfen.

Klaus...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Klaus,

danke für die Wünsche zum Erfolg der Therapie.

Heute Nachmittag ist mir eingefallen, dass ja doch einige Zusatzkosten auf mich zukommen. Insgesamt 36 PKW Fahrten ergeben rund 2.500 km und ich habe überlegt, ob ich diese Kosten nächstes Jahr bei der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastungen ansetzen kann oder ob ich diese mit der KK abrechnen muss.

Wer hat da schon seine Erfahrungen gemacht und kann mir einen passenden Tipp geben?

Danke und schönes Wochenende

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maverick

Also, den Aufwand mit Fahren ist ja ganz schön heftig ( Auch wegen Benzinkosten)

Warst du schon mal in der Psorisol Klinik in Hersbruck????

Da kann man ganz locker mit einer Krankenhaus -Einweisung rein und die machen auch diese Salzbad-Bestrahlung. Aber sehr angenehm nicht in der badewanne sondern im Schwimmbad. Sehr angenehm.

Und nach Erfolg kannst du immer noch als erhalt bei deinem Hautarzt zum normal Bestrahlen.

Gehe noch mal auf die HP Psorisol.de

Liebe Grüße

Diana

Link to comment
Share on other sites

Hallo aus Münster!

Aber jetzt werde ich mal schauen, was sich mit der Bäderbehandlung erreichen lässt. Wenn alle Termine normal ablaufen, dürfte ich so Mitte Mai damit durch sein und eine Reha kann ich dann immer noch machen.

Hallo Maverick,

also eine Reha ist auf jedenfall nicht so stressig.

Du hast doch Bad Bentheim in deiner Nähe.;)

War dort schon zweimal, und es hat mir gut gefallen.

Viel Erfolg mit deinen Anwendungen

Gruß Uwe

Link to comment
Share on other sites

Hallo Schuppi-Gefährten!

Heute war ich zur ersten Behandlung in Dülmen.

Nach Feierabend bin ich gegen 16.20 Uhr von meiner Arbeitsstelle losgefahren und war um 17.15 Uhr bereits am Ziel. So hatte ich also noch über eine halbe Stunde Zeit und konnte noch etwas Einkaufen gehen. Als ich dann kurz vor 6 an der Anmeldung war, ging es dann auch nach kurzer Wartezeit bald los.

Zunächst mal war ein wunderbares Wannenbad angesagt in angenehm warmen Wasser mit einer Salzlösung. Das ging 20 Min. und anschließend im gleichen Raum für 5 Min. in die Bestrahlungskabine. Mit allem drum und dran war ich dann ca. 18.50 Uhr fertig und konnte wieder nach Hause fahren. Um diese Uhrzeit war auf der A43 ziemlich wenig los und ich war kurz nach halb 8 wieder zu hause.

Mein erstes Fazit fällt eigentlich recht positiv aus. O.K., die Fahrerei ist natürlich etwas aufwändig aber noch akzeptabel. Ich werde mal bei Halbzeit berichten, wie es mir bis dahin ergangen ist.

@Diane: Hersbruck kenne ich noch nicht, ich bin bisher 2x auf Borkum gewesen und das dortige Hochseeklima hat mir immer ganz gut getan. Habe mir die website der Hersbrucker Klinik angesehen, macht einen guten Eindruck. Ich weiß nur nicht, ob mir die BfA diese Klinik genehmigen würde. Die ist auf jeden Fall nicht auf der BfA-Liste zu finden.

@Butzy: Bentheim hat mir damals mein Hausarzt auch vorgeschlagen. Aber das ist mir fast schon zu nahe an meinem Wohnort, dann hätte ich möglicherweise die bucklige Verwandtschaft am Wochenende zu Besuch oder gar meine Kollegen, die wären nur ca. 20 km entfernt! Mal sehen, wohin mich die nächste Reha verschlägt!

Gruß aus Münster

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo mal wieder!

Möchte Euch kurz berichten, wie es mir mit der PUVA Balneotherapie ergangen ist. Die Halbzeit habe ich allerdings nicht geschafft.

Nach jetzt 13 Anwendungen in Dülmen hat die dort zuständige Ärztin die Therapie mit meinem Einverständnis wegen des Nichteintretens einer Besserung abgebrochen.

Die letzten Male waren die Nebenwirkungen bei mir recht heftig. Das Bad in der Salzwasserlösung hat in den ersten Minuten, solange die Lösung noch sehr konzentriert war, ziemlich gebrannt, besonders an den aufgekratzten Stellen. Je mehr sich die Lösung mit dem einlaufenden Wasser verdünnte, wurde es dann erträglicher. Danach kam dann jeweils die zur Therapie gehörende Bestrahlung in der Kabine, diese war dann zunächst für mich noch ganz o.k., unangenehm wurde es dann immer erst später am Abend zuhause vor dem Fernseher.

Besonders am Oberkörper, wo die PSO sehr stark ausgeprägt ist, reagierte die Haut sehr empfindlich auf Berührungen und Bewegungen. Das war ein Gefühl, als spannte sich alles und zog sich zusammen, nicht richtig schmerzhaft aber doch sehr unangenehm.

Auch bei der Nachtruhe dauerte es immer ziemlich lange, bis ich die Position gefunden hatte, um einzuschlafen. Zur Erleichterung und Feuchtigkeitsunterstützung habe ich in den letzten 3 Wochen verschiedene Hautlotions benutzt, aber richtig besser ist es nicht geworden. Einmal habe ich mir während der Mittagspause aus der Apotheke EUBOS-Lotion besorgt und mich dann auf dem Firmen-WC eingerieben! Das war schon ganz schön heftig.

Jetzt hat mein hiesiger Hautarzt, der mich zur Badetherapie überwiesen hatte, von dem nächsten Versuch gesprochen, den wir angehen werden. Eine MTX-Behandlung mit Folsäure in ca. 2 Wochen, wenn sich das Fumaderm “ausgeschlichen” (komisches Wort) hat.

Wünsche allen ein schönes Wochenende!

Link to comment
Share on other sites

leidensgenosse
Hallo aus Münster!

Seit mehreren Jahren besteht mein wöchentlicher Alltag daraus, nach Feierabend zur SUP Bestrahlung zu meinem Hautarzt zu gehen - meistens so 2/3 mal pro Woche. Außerdem habe ich bisher gefühlte 5 Kilo Psorcutan auf meinem Körper verteilt, die doppelte Menge TriamCinolonacetonit auf meinen Kopfhaut geschmiert, seit ca. 1 Jahr zusätzlich immer am Wochenende zuhause Micanol-Behandlungen und seit ca. einem halben Jahr noch Fumaderm-Tabletten.

Nachdem mein Hautarzt jetzt auch festgestellt hat, dass seine bisherigen Methoden bei mir keine Verbesserungen erbracht haben, hat er mir zu einer Balneo-Fototherapie geraten.

Da ich zufällig heute einen Tag Urlaub genommen habe, bin ich direkt zum Hautärzte Zentrum nach Dülmen gefahren, da es diese Therapie leider bei uns nicht gibt. Dort wurde ich eingehend untersucht und die Ärztin bestätigte , was mir schon im vorhinein klar war, dass meine PSO sehr ausgeprägt sei und sie daher dann die Balneo-Therapie vorschlug. Es handelt sich um 35 Bäder, aufgeteilt auf 2 x pro Woche.

Die ersten 4 Termine habe ich auch schon bekommen, jeweils abends um 18 Uhr, ist somit für mich gut nach Dienstschluss möglich. Von meiner Wohnung aus sind es mit dem PKW 36 km über die A43, von meinem Arbeitsplatz rd. 55 km - erst A1 bis Münster dann auch die A43. Das ist natürlich ein ziemlich Zeit- und Kostenaufwand aber ich erhoffe mir davon doch eine Verbesserung der geschundenen Haut. Ursprünglich hatte ich vor, dieses Jahr wieder eine Reha auf Borkum zu machen, die letzten beiden Male haben mir sehr gut getan.

Aber jetzt werde ich mal schauen, was sich mit der Bäderbehandlung erreichen lässt. Wenn alle Termine normal ablaufen, dürfte ich so Mitte Mai damit durch sein und eine Reha kann ich dann immer noch machen.

Schönes Wochenende!

Hallo, dass alles Bäder Kuren usw habe ich auch hinter mir. Ist in der Tat mit sehr viel Zeitaufwand verbunden.Erfolge sind sichtbar, aber halten eben nicht lange an (Pso). Seit Anfang 2009 unterziehe ich mir eine innerliche Therapie, mit dem Wirkstoff Enbrel,einmal die Woche spritzen 50mg und meine Pso ist damit unterdrückt, sodas ich schon fast 1 Jahr erscheinungsfrei bin ohne irgendwelche Nebenwirkung...war immer bis 80% befallen!! Frage mal dein Hautarzt ob es für dich auch in Frage kommen könnte. Gruß der Kämpfer.. Ps. Mein Dienstherr freut sich mit,keine Fehlzeiten mehr wegen der Pso;)

Edited by leidensgenosse
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.