Jump to content

Heute Diagnose Psoriasis guttata bekommen – oder so ähnlich


unxund
 Share

Recommended Posts

hallo alle,

ich poste meinen ersten beitrag gleich mal in psyche, so ganz bekomm ichs nämlich nicht auf die reihe alles..

heut hab ich die diagnose psoriasis guttata bekommen. bzw so ähnlich, aber der reihe nach:

kurz nach weihnachten war ich schiurlaub, dort hab ich eine angina gehabt. ziemlich eitrig, starkes fieber (39+), nix mit schifahren, dafür antibiotika bekommen.

 

in einem anruf hat meine freundin, mitd er ich seit 5 jahren zusammen wohne, und mit der ich eine kleine tochter hab, am telefon gesagt sie hat einen andren kennengelernt und sich verliebt.

alles schon so schlimm genug, hab ich ca ende der zweiten jännerwoche kleine rote punkte auf dem handrücken bekommen. am Fr., VM zum ersten mal bemerkt, bis Montag extremer ausschlag am gesicht, hände, unterarme. (mittlerweile der gesamte körper außer geschlechtsteile.. nochmal schwein gehabt..)

die hautärztin hat erstmal auf penizillinallergie getippt, aufgrund der krankengeschichte, und mir zweierlei antihistaminika (schreibt ma die MZ. so?) und eine ekzem-milch mit kortison verschrieben. gleichzeitig dazu einen bluttest. der hat schomal knappe 10 tage gedauert, da war alles negativ. in der zwischenzeit war eine rapide verschlechterung, ausweitung auf rumpf, oberschenkel und füße, zunahme des ausschlags. da wo normalerweise punkte sind, sinds bei mir flächen.

 

ich hab da auf fotos von andren usern so ähnliches zeug gesehen. nachdem die hautärztin da nicht weiter wußte hat sie ne hautprobe genommen, die eingeschickt, und da war eben heute das ergebnis da.

 

oben steht eben psoriasis guttata, dann bisi krankengeschichte, dann die "diagnose": "die vorliegenden veränderungen passen zu einer psoriasis" aus.

 

das drückt die mir so in die hand, sagt was von neuen ansätzen in der bestrahlungstherapie, jahrelange therapie, verschreibt mir 4 cremen (jeweils fürhand, körper, haare, gesicht) ich soll mich an ein bestimmtes krankenhaus wenden, und im internet recherchieren.

 

na und das tu ich jetz grad..

 

irgendwie, als die diagnose noch penizillinallergie hieß, war alles gut. maximal 7 wochen dauer, und jetzt lebenslänglich...

 

die letzten 4 wochen, solang hab ich das ja schon, waren schon die hölle. die meisten von euch kennen dsa selbst, aber.. oh mann. in meiner arbeit sind 100 mitarbeiter... 100 dumme fragen, mitleidige blicke, aufmunternde nicker.

dreck, und dann das mit den frauen. jetz nach der trennung.. ich mein, so find ich ja nie eine.. is klar, das is blödsinn, aber.. letztens war ich mit der tochter im museum, da stand ne andre, richtig hübsche, sympathische jungmutter(?) rum.. früher hätt ich die angesprochen, aber mit ner weißen schulter von den schuppen, roten flecken im gesicht, von den händen gar nicht zu sprechen.

na jedenfalls, ich keinen plan wies weiter gehen soll.

 

mal die ganzen cremen ausprobieren, vllt in dem krankenhaus vorstellig werden.. und den ganzen andren rest auf die reihe kriegen.. wohung auflösen, sorgerecht besprechen, tausend zahnarzttermine plus mögliche mandeloperation. denn lt. hautärztin wird die PSO nicht weggehen solang noch eiterherde im körper sind.

 

und da sind einerseits die regelmäßig entzundenen mandeln, andrerseits hab ich eine eitrige zahnwurzel schon seit jahren... zusammenhang: höchstwarscheinlich.

 

also: zahnwurzelsectio, mandelsectio, strahlentherapie, viererlei cremen, zweierlei pillen, wohung aufdröseln, sorgerecht, nebenbei job und alltag mit ner vierjährigen tochter, die aufmerksamkeit und zuwendung braucht.
sieht vermutlich auf den ersten blick alles schlimmer aus als es is, aber.. ich bin am ende.

aso ja, ein lichtblick:

 

Der Ausbruch erfolgt häufig in schwerer Form und folgt normalerweise auf eine Racheninfektion mit Streptokokken (wie z.B. Rhinopharyngitis, Pharyngitis oder Tonsillitis). Diese Form der Schuppenflechte heilt normalerweise nach einigen Wochen spontan aus (spontane Remission).

 

von da

hat da jemand erfahrung?

Link to comment
Share on other sites


Hallo unxund (ungesund?) und willkommen hier im Forum!

Du hast Dich mit Deinem ersten Beitrag frei von der Leber weg geredet und Dir damit etwas Luft verschafft. Das ist gut so. Ehrlich gesagt, ich bin ziemlich beeindruckt darüber, wie Du Dich mit der 'Diagnose Psoriasis' bereits auseinanderzusetzen beginnst, wie offen Du darüber sprichst und wie Du Dich schon mal über dieses Krankheitsbild informierst.

Bricht die Psoriasis zum ersten Mal aus, und in der Folge dann auch noch gleich in dieser Heftigkeit, ist das erst mal ein Schock und stellt für Dich sicher eine enorme psychische Belastung dar. Kommen dann noch weitere Umstände hinzu, wie etwa der Verlust der Partnerschaft, die Wohnungsauflösung, sowie zusätzliche, gesundheitliche Probleme, dann fragt man sich schon mal, wie man den Sinn, oder manchmal halt auch ganzen Unsinn des Lebens wieder auf die Reihe bekommen soll. Mich dünkt, Du weisst im Moment nicht so recht, womit Du überhaupt anfangen sollst, damit es in Deinem Leben wieder aufwärts geht. Mir hilft es manchmal, wenn ich mir eine Liste zusammenstelle, mit all den Dingen, welche ich noch zu erledigen habe. Die werden dann Punkt für Punkt abgehakt.

Zu Deiner Frage: Soweit ich weiss kann eine Psoriasis guttata, nachdem die auslösenden Faktoren (wie etwa Mandelentzündung, oder entzündete Zahnhälse usw.) beseitigt wurden, vollständig abheilen. Sie kann aber auch in eine Psoriasis vulgaris übergehen. Die Veranlagung dazu wird in jedem Fall ein Leben lang verbleiben. Aber bestimmt gibt es hier noch andere Betroffene, die Dir weitere Infos geben können.

Domi

Link to comment
Share on other sites

hallo domi,

danke für die antwort!

ja, also, das hat richtig gut getan das mal alles zu schreiben..

das mit der liste isn guter tip, mir fällt dazu folgendes video ein: [ame]

[/ame]

aber schritt für schritt wirds schon gehen :(

lg

Link to comment
Share on other sites

@ unxund

Hallo! Zunächst einmal möchte ich Dich hier begrüßen. Du wirst sicherlich hier viele Anregungen bekommen. Es ist gut sich den Kummer von der Seele zu schreiben und sich so erst einmal "Luft" zu verschaffen. Nach dem Motto "ein Unglück kommt selten allein" bist Du gleich von mehreren Schicksalsschlägen getroffen worden.

Die Veranlagung zur PSO hast Du mit in die Wiege gelegt bekommen. Einmal PSO immer PSO stimmt einerseits und andererseits verläuft die PSO in Schüben: D. h., es gibt nicht nur die Phasen mit Symptomen sondern auch solche ohne oder mit weniger Symptomen. Bei Deiner Form der PSO ist die Chance recht gut, dass es nach einer heftigen Phase wieder ruhige Zeiten geben wird. Du hast also gute Gründe zu hoffen. Zukünftig solltest Du Dich vor bakteriellen Infekten, so gut es eben geht, schützen. Hier sollen ja wohl die geplanten Operationen auch helfen.

Dass Dir die Partnerin weggelaufen ist, ist natürlich ein zusätzlicher Stress, zumal Ihr auch ein geminsames Kind habt. Sicherlich lohnt es sich, mit etwas Abstand vom akuten Geschehen zu schauen, was da passiert ist und ob es wirklich keine Anzeichen für die kommende Katastrophe gegeben hat - und am wichtigsten ob es Entwicklungen gegeben hat, die Du hättest beeinflussen können. Mag jetzt vielleicht noch ein wenig schwierig sein, lohnt sich aber meistens, um sich Wiederholungen zu ersparen.

Hüte Dich vor solchen Gedanken, dass Dich mit PSO keine Frau mehr anschaut. Zwar kann es sein, dass Dich die eine oder andere tatsächlich nicht anschaut, es gibt aber noch genügend andere. Nur wenn Du Dich auf diese gefährlich selffullfilling prophecy festlegst, könntest DU(!) sie für Dich beweisen. Also nicht lange im Mauseloch verkriechen! Sonst gehen auch die Frauen, die Dich nicht nur als "Schuppi" sehen an Dir vorbei, und das wäre doch schade!

Lass mal wieder etwas von Dir hören! V. a. aber schau Dich in unserem Netzwerk um. Viele Grüße aus dem Norden von Kuno

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Grüß Dich Undxund,

ich lenke Deine Aufmerksamkeit auf zwei Methoden: a) die Dorn- und ;) die Coué-Methode.

Zu a) eine kleine Selbsthilfeübung: Rücken rund machen - an die Türkante lehnen - in die Knie gehen - Becken immer wieder vor und zurück bewegen - dabei Rücken rauf/runter abrollen - Wirbelsäule natürlich neben der Kante. Du korrigierst dabei ggf. Blockaden und dann klappt die Steuerung über die Nervenleitungen z.B. der Nebennieren (9.BW), die ja für die Haut zuständig sind, besser.

Zu ;) Coués >Autosuggestion> gibts in ejder Buchhandlung. Du bist der CHEF Deiner Lebensfirma, also aller Deiner Kräfte und Talente. Dann mach auch regelmäßig Deine Betriebsversammlung und motviere alle Deine Kräfte und gib ihnen einen klaren Auftrag für die gute Entwicklung! Wenn Du es nicht tust, folgen sie anderen Einflüssen. Mit der Jethode Coué wurden regelmäßig Probleme Deiner Größenordnung gelöst; auch im Net findest Du Info dazu.

Guten Erfolg!

Franz Josef Neffe

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Sebastian96

Moin!

Also ich bin zwar noch neu im Forum aber mir ist aufgefallen das in einigen fällen die Ärzte doch recht unsicher erscheinen.

Ich kann dir nur sagen,lebe so wie immer und deine waren freunde kristallisieren sich raus!

Ich bin kein eiteler mensch aber ich möchte doch gern ohne schuppen und rote flecken an Armen und beinen durch den Sommer gehen.Der rest wird zweitrangig behandelt,zb. wenn ich mercke das es juckt oder die schuppen sich rasch vermehren.

Für mich brach damals eine Welt zusammen als ich die diagnose bekam,das war 2005.Aber kurz danach war mir klar ich muss damit leben und klar kommen.Heute macht es mir nix mehr aus.

Ich finde es schade das "wir" von unserer Geselschaft ab und an immer noch als "aussätzige"behandelt werden dabei kann es jeden treffen!

Ich wünsch dir alles gute ...Gruss

Link to comment
Share on other sites

Hallo unxsund,

willkommen hier. Das Forum hier wird dir jede Menge Infos bieten. Sich die Seele frei schreiben ist gut, resignieren weniger.

Viren und Bakterien sind Trigger für eine PSO, können nach abgeheilter Phase diese also wieder zum Ausbruch bringen. Eiterherde im Körper machen dies besonders gern. Deine PSO hat in dir bereits geschlummert, die Trennung und die Angina waren die Keule die die Erkrankung aus dem Schlaf weckte. Nun ist es an dir, den Kampf aufzunehmen. Laß den Kopf nicht hängen, laß die Sonne in dein Herz. In Österreich scheint sie besonders schön, vor allen in den Bergen. Nach erfolgter Klinikbehandlung, wenn du sie bekommst, weißt du bereits, was bei dir wirkt, die PSO-Stellen werden sich verringern. Und wenn deine Seele wieder im Gleichgewicht ist, du Selbstvertrauen ausstrahlst, werden auch die Frauen sich für dich interessieren. Aber so lange du den Kopf Richtung Brustbein senkst, kannst du noch so Strahle-Augen haben, die Frauen werden diese nicht sehen können.

Wenn du dein Tief überwunden hast, passt ein optimistisch klingender Name bestimmt besser. Allein dein jetziger Name erzählt mir, wie du dich fühlst. Baldige Besserung wünsch ich dir. Nutz, wenn du kannst, die Sonne der Bergwelt, um deine Haut heilen zu lassen, auf den Gletschern Osttirols wirkt sie besonders stark - gute Sonnenbrille bitte aufsetzen.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Hallo,

Ich bin auch noch neu hier, habe grade durch zufall dieses thema hier, per google suche entdeckt. ich bin 16 jahre alt, leide schon seit über 5 jahren an psoriasis. ich habe es im gesicht, auf dem kopf und an den ellebogen. vor ca 2 monaten hat es dann auch bei mir mit der guttata angefangen. ich wurde dann von meinem haut- und HNO arzt untersucht, die diagnose war guttata, und meine HNO arzt meinte, dass ich doch eine mandelentfernung in betracht ziehen sollte. dies tat ich dann auch, meine Op ist nun schon 2 Wochen her, und es geht langsam wieder bergauf, ich hatte starke nachblutungen und musste deshalb etwas länger im krankenhaus bleiben. bis jetzt hat sich bei mir noch nichts verändert, die guttata ist immer noch stark vertreten. an den armen, rücken und bauch und auch an den beinen, nur mein 3 bein und meine 2 besten freunde wurden verschont:D naja wenigstens das..:) meine frage nun ist hat jmd. damit erfahrung und wenn ja, wie lange dauert es denn bis eine art besserung oder überhaupt ein urteil gefällt werden darf, ob denn die OP jetzt erfolgreich oder nicht verlaufen ist. also in betracht auf die PSO guttata.?..

Danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maurice1093,

herzlich willkommen im Forum! :)

Deine Bedenken kann ich gut verstehen, denn ich hatte auch anfangs Pso Guttata. Auslöser waren mehrfache Anginen und auch mir wurden die Mandeln entfernt. Im Alter so "um die Vierzig" war das kein Spaß. Hatte auch noch lange Schmerzen und war ziemlich fertig. 3 Wochen habe ich bestimmt noch Schmerzmedikamente genommen nach der OP.

Und der Erfolg?

War schon da. Langsam besserte sich meine Psoriasis G. und ich sah einige Monate besser aus.

Leider schlug die Psoriasis dann als P. vulgaris dann richtig zu und breitete sich aus. ABER: das muss nicht sein. Vielleicht bringt dir die OP mehr als mir. In der HNO-Klinik hatte ich auch einige kompetente Ärzte, welche von Fällen sprachen, bei denen die Pso nicht mehr ausbrach.

Mit all diesen Erfahrungen, auch den Problemen nach der OP, würde ich diese wieder machen lassen, da ich seit dem keine Angina mehr bekommen habe. Das ist doch schon mal was, wenn man vorher aller 1 bis 3 Monate Antibiotika nehmen musste und nun aus diesem Grund zumindest nicht mehr.

Liebe Grüße und fühl dich hier wohl

wünscht dir Kati

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.