Jump to content

Seit Dienstag behindert und nun??????


Kaulbarsch
 Share

Recommended Posts

Hallo Alle zusammen

Ich habe da ein Problem welches mich sehr beschäftigt. Ich habe am Dienstag meinen Bescheid vom Versorgungsamt bekommen- GdB 40%. Bin im Grunde genommen mit der Einstufung sehr zufrieden wegen meiner PSA mit Wirbelsäulenbeteiligung (MTX 20mg). Wir haben auch schon einen Antrag auf Gleichstellung abgeschickt. Ich weiß echt nicht wie ich damit umgehen soll oder muß. In meiner Firma habe ich noch nichts gesagt, habe echt Bammel davor wie diese Tyrannen reagieren. Aber über eins bin ich mir mit meiner Frau einig, auf dem Bau halte ich nicht mehr lange durch. Ich hoffe das das Versorgungsamt, Intergrationsamt, Arbeitsamt oder sogar Ihr gute Ratschläge habt.

Ich arbeite in einer Firma, Alu- Fenster und Fassadenbau und habe ehrlich gesagt auch von diesem Gepuckel nach 15 Jahren echt die Schn...ze voll.

Zur Zeit geht es mir körperlich eigentlich gut. Seit Dienstag hängt die Seele ein wenig durch weil mir keiner sagen kann was nun. ??????????????????????????????????????????????????????????????????????

Link to comment
Share on other sites


Sofern es das in Deinem Betrieb gibt und auch funktioniert, wäre der Kontakt zum Betriebs-/Personalrat sinnvoll. Die können - oder sollten es auf jeden Fall - eine Reihe von Hinweisen geben. Allerdings bekommt man keinen goldenen Teppich vor die Füße gelegt. Auf jeden Fall ist es gut, wenn man einen Job hat, bevor ein GdB festgestellt wird. Nun muss sich der Arbeitgeber auch Einiges einfallen lassen.

Im Übrigen empfehle ich die wichtigen Gesetzestexte auch selbst genau zu studieren, die zu diesem Thema gehören.

Gruß von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Guest Beethoven

grüss dich ich denke deinwe psa braucht einen neüen job

wünch gute genesung und sage nur alles kommt in ordnung aber schwere sachen wie auf den bau tuen deiner psa nicht gut dann kommen schnerrzen

Link to comment
Share on other sites

Sofern es das in Deinem Betrieb gibt und auch funktioniert, wäre der Kontakt zum Betriebs-/Personalrat sinnvoll.

Kuno, ich würde raten noch zu warten.

40% sind i.B. auf besonderen Kündigungsschutz nichts wert. Ist er auf diesen Job (noch?) angewiesen, weckt er vielleicht schlafende Hunde?

Da "Kaulbarsch" einen Gleichstellungsantrag in Gang gesetzt hat, kann er auch den Bescheid abwarten. Wie schreibt er: "wie diese Tyrannen reagieren?"

Was glaubst du was passiert, wenn es wirklich Tyrannen sind?

Auf Betriebsräte sollte sich nur "Gott" verlassen?

LG

Siegfried

Link to comment
Share on other sites

Kuno, ich würde raten noch zu warten.

40% sind i.B. auf besonderen Kündigungsschutz nichts wert. Ist er auf diesen Job (noch?) angewiesen, weckt er vielleicht schlafende Hunde?

Da "Kaulbarsch" einen Gleichstellungsantrag in Gang gesetzt hat, kann er auch den Bescheid abwarten. Wie schreibt er: "wie diese Tyrannen reagieren?"

Was glaubst du was passiert, wenn es wirklich Tyrannen sind?

Auf Betriebsräte sollte sich nur "Gott" verlassen?

LG

Siegfried

Kaulbarsch sollte meiner Meinung nach Widerspruch gegen den Bescheid einlegen und mind. 50 % beantragen. Dann gibt es auch den Kündigungsschutz und den Ausweis.

Gruß

Winz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kaulbarsch

Wenn du einen Antrag auf Gleichstellung gestellt hast, wird deine Firma auf jeden Fall um eine Stellungnahme gebeten. Von daher brauchst du nichts verheimlichen. Ich habe seinerzeit mit Betriebsrat und Behindertenobmann zusammen gearbeitet, deren Stellungnahmen selber verfasst und unterschreiben lassen. Was die Personalabteilung bzw. Geschäftsführung dazu geschrieben hat, ist mir natürlich nicht bekannt.

Auf jeden Fall ist mein Antrag reibungslos durchgegangen.

Viel Erfolg Wolfgang :smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

hallo und guten Abend, Kaulbarsch -

ja, das ist so eine Sache. Ich kann nur schreiben, wie es mir ergangen ist.

Vor über 10 Jahren war ich eineinhalb Jahre krank, hatte einen Bandscheibenvorfall mit Not-OP, dann folgten einige Kuren - dann hatte ich mich einigermassen erholt und mein Knie musste operiert werden. Wieder lange Krankenzeiten. Dann kamen noch einige Krankheiten dazu wie Diabetes, Pso-Arthritis usw.usw.

Auf eigenen Wunsch habe ich dann nur noch halbtags gearbeitet und man hat mir nahegelegt, Rente zu beantragen. Auf Druck des Arbeitgebers habe ich das gemacht, mir wurde ein kompetenter Rentenberater zur Seite gestellt, den die Firma auch bezahlt hat.

Ich hatte 60% vom Versorgungsamt bekommen.

Naja, lange Rede - seit über sieben Jahren bin ich Zeitrenter, d.h., dass alle zwei Jahre wieder Gutachten erstellt werden mussten von Ärzten der Rentenversicherung. Ich hatte immer Angst, ob meine Rente weiter bewilligt wird. Montag habe ich dann den Bescheid bekommen, dass meine Rente endgültig bewilligt wurde - nach Aktenlage. Nun bin ich natürlich froh, dass ich mir keine Sorgen mehr machen muss, wie es weitergeht - ich weiss, wieviel Geld ich bekomme bis zu meinem Tod - es ist nicht viel nach einem langen Arbeitsleben, aber ich komme gut zurecht.

Es hätte auch anders ausgehen können, Kaulbarsch - ich kann nur sagen, dass ich Glück hatte - in heutiger Zeit ein Schweineglück !!

Nun bitte eine allgemeine Frage an alle, die hier lesen -

kann ich als Rentner auch noch einen Antrag auf Verschlimmerung beim Versorgungsamt stellen? Ich bin der Meinung, dass ich mit den Medikamenten echt am Limit laufe und meine, 60% sind nicht ausreichend. Formulare habe ich schon angefordert, hoffe aber, dass ich hier noch einige Meinungen von euch erfahre.

Danke im voraus - nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

kann ich als Rentner auch noch einen Antrag auf Verschlimmerung beim Versorgungsamt stellen?

Hallo, Bibi,

klar kannst du das. Der GdB spielt bei der Rente eh keine Rolle.

Nur ein Beispiel (wobei ich dir nie wünsche, dass es soweit kommt): Wenn jemand mit 60 % GdB plus G hatte, später aber durch fortgeschrittene oder neue Krankheit an den Rollstuhl gebunden ist, kann sich der GdB auf aG ändern, also eine außergewöhnliche Gehbehinderung hat. Das bedeutet u. a. einen Behindertenparkplatz und/oder eine Begleitperson, die kostenlos mitfährt.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

hallo und guten Morgen, Barb -

ja, das weiss ich - aber lieben Dank für deinen Eintrag. Ein Auto kann ich mir nicht mehr leisten.....

Sicherlich habe ich mich wieder nicht richtig ausgedrückt. Tut mir Leid.

Ich habe ja 60% Schwerbehinderung und da ich nun Rentnerin bin, also nicht nur auf Zeit mit Gutachten alle zwei Jahre - ich habe meine neu dazu bekommenden Probleme nicht geltend gemacht beim Versorgungsamt.

Die schweren Medikamente müssten doch noch etwas bewriken, oder meinst du nicht ? Der Rheumatologe hat mir PSA in der Wirbelsäule leicht bescheinigt und am Halswirbel stark. Die Fingergelenke sind ja klar - die werden sich nicht mehr zurückbilden.

Nun nehme ich Humira und es hilft - kann das Versorgsamt dann sagen, dass ich geheilt bin ? Ich bin mir so unsicher, ich weiss einfach nicht, was ich nun machen soll -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bibi,

ich denke, ein Veschlimmerungsantrag bringt Dir nichts. Hast eh schon einen SB-Ausweis und somit die sozialen und steuerlichen Vorteile. Bei mir ist es genauso. Ich haben auch einen GdB von 60 und beziehe seit Dezember die volle Erwerbsminderungsrente. Der Schuß kann auch nach hinten los gehen und das Versorgungsamt stuft Dich niedriger ein. Ich würde es nicht tun.

Schöne Grüße

Winz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bibi,

wenn du 60 GdB auf Dauer hast, kanns dir nicht mehr weggenommen werden, wenn du einen Verschlimmerungsantrag stellst. Humira ist ja kein Sahnebonbon, was einfach mal so verteilt wird. Allein schon deswegen ist erkennbar, daß die Erkrankung schwere Geschütze erfordert. Bei Problemen mit den Hüftgelenken und Knien könnte sogar G erteilt werden, wenns der Arzt befürwortet.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bibi,

ich denke, ein Veschlimmerungsantrag bringt Dir nichts. Hast eh schon einen SB-Ausweis und somit die sozialen und steuerlichen Vorteile. Bei mir ist es genauso. Ich haben auch einen GdB von 60 und beziehe seit Dezember die volle Erwerbsminderungsrente. Der Schuß kann auch nach hinten los gehen und das Versorgungsamt stuft Dich niedriger ein. Ich würde es nicht tun.

Schöne Grüße

Winz

Kann Dir nur zustimmen. Als Arbeitnehmer ist das natürlich anders. Und der Gefahr einer Überprüfung würde ich mich nicht aussetzten, ausserdem viel Bürokratie:confused: Ich habe 50% und zwar ist mein Ausweis bis ich in Rente gehe gültig. Wie es dann weitergeht muss ich dann mal erfragen.

Mit dem Gleichstellungsantrag hätte ich bei schwierigen Arbeitgebern auch gewartet bis es 50% sind. Ab 50% gilt man eh erst als Schwerbehindert mit allen Rechten. Ausser Steuervorteilen und ggf. besonderen Kündigungschutz hat man da keine Vorteile, aber evtl. dann Mobbing.

Gruß Anjalara

Link to comment
Share on other sites

Weil ich es gerade beim Studieren meiner Mails gesehen habe:

Bei der Rheuma-Liga gab es ein Expertenforum zum Schwerbehindertenausweis: http://www.rheuma-liga.de/forum/viewforum.php?f=11

Und ein paar Infos gab es sonst auch noch dort:

Vielleicht kann ja jemand damit etwas anfangen

Link to comment
Share on other sites

Danke Claudia,

die vielen Infos aus den Links sind echt gut. Könnte im Forum ein Thema dazu eingerichtet werden, damit solche Infos schnell gefunden werden können? Zum Beispiel: "Soziales Recht, Schwerbehinderung, Rente ..." und in diesem Thema können dann alle solchen Links gesammelt, damit sie für jeden schnell sichtbar und griffbereit sind. Wäre toll, wenn das ginge

Link to comment
Share on other sites

hallo, ihr lieben - vielen Dank für eure Antworten -

ich bin nun so schlau wie vorher auch, aber ich weiss ja selbst, dass es ein sehr sensibles Thema ist und man weiss nie, auf welch motivierten Sachbearbeiter man beim Versorgungsamt trifft ;)

60% sind mir sicher und da ich eher ein Duckmäuser bin, meine ich, dass ich mich der Bürokratie und den Überprüfungen mit Gutachten nicht mehr aussetzen werde.

Nochmals lieben Dank für eure Antworten - nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.