Jump to content

Positiv das Jahr beginnen...


Cantaloop
 Share

Recommended Posts

Cantaloop

Moin Ihr Lieben. Ich bin nicht so oft hier. Und von mir werdet Ihr hier nichts über das böse C.-Virus lesen... es ist doch viel schöner über inspirierende Themen zu schreiben. Bei mir... Motorradfahren. Wenn ich losfahre komme ich schon nach allerkürzester Zeit in einen Flow. Alle Sorgen bleiben darunter verborgen, sagt man... sang einst Reinhard May in Über den Wolken. Mein zweites Hobby ist das Segeln. Gut, jetzt wohne ich am Rand der Eifel - nicht ideal dafür - aber es gibt den Rursee. Und da bin ich Mitglied im Segelclub. Ebenfalls eine komplett andere Welt, sobald die Segel gesetzt sind... last - but not least: REISEN. Natürlich im Augenblick nicht mit Flieger und Bahn, aber mit Wohnmobil (früher) oder Wohnwagen. Ich bin schon dabei zu überlegen, wo ich dieses Jahr überall hin will. Und wisst Ihr was, schon das Planen fühlt sich toll an. Ich freu mich auf veiele schöne Touren in diesem noch jungen Jahr, schöne Erlebnisse, nette Menschen, die man trifft (geht mit dem Motorrad super leicht, auch auf dem C-Platz). 

Was habt Ihr denn dieses Jahr so vor? Seid Ihr auch Motorrad-Verrückte - vielleicht sogar aus der Gegend? Welche Ziele wollt Ihr bereisen? Lasst es mich wissen. Ich bin gespannt auf inspirierende Beiträge voller Vorfreude.

Cheers

Canta

 

IMG_20220102_150025.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites


hallo, Cantaloop -

wir haben nur wieder unseren Frauenurlaub in Sahlenburg gebucht - drei Wochen in einer hübschen Ferienwohnung -

wir haben kein Auto - kein Motorrad - kein Wohnmobil usw. . wir fahren mit dem Zug -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nüsschen

Also ich bin ein leidenschaftlicher Radfahrer. Das bringt mir Entspannung und ein freies Gefühl, zumal wir recht gut mit Radwegen ausgestattet sind. 

Ich reise sehr gerne und hoffe dass es bald wieder ohne Hindernisse möglich ist. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo Cantaloop,

als Motorradfan wirst Du sicherlich kurvenreiche Straßen mögen. Da gibt es genug in Bayern. Überhaupt die Bergstraßen. Die Großglocknerhochstraße ist bestimmt etwas ganz Besonderes! Diese Fahrten habe ich mit dem Auto und Bus erleben können. Ich wäre ein viel zu großer Angsthase fürs Motorrad gewesen. Aber ich verstehe Dich, denn nur mit einem Motorrad erlebt man das große Freiheitsvergnügen. Ich wünsche Dir ein gutes und unfallfreies Motorradfahrjahr. LG Waldfee

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia

Wir reisen gern in den Norden (Schweden). Vor zwei Jahren hat es geklappt weil ich zur rechten Zeit Urlaub hatte. 

Letztes Jahr habe ich genau zu meiner Urlaubszeit ein  Reha bewilligt bekommen. Die war mir wichtiger. Also kein Urlaub.

Dieses Jahr will ich unbedingt. Ich habe fernweh. Aber will ohne Schmerzen fahren damit ich den Urlaub genießen kann und das sieht zur Zeit noch düster aus. 

Vielleicht schaffe ich es im Herbst zu den Herbstferien. Urlaub hätte ich, Enkelin ist noch nicht eingeweiht, das kommt dann kurzfristig. Und mit ganz ganz viel Glück haben wir dann in Lappland schon Schnee. Ich muss hier wieder weg für eine Zeit. 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Cantaloop

Danke Euch... Zugfahren - mag ich auch sehr gerne. Ein sehr entspanntes Reisen. Und Radfahren... ich nutze das Rad gerne, um in der Nachbarstadt einzukaufen, herrlich hier durch die Felder zu radeln... Bayern... steht noch auf der Reiseliste... Und Schweden... auch ein Sehnsuchtsziel... Ich habs mal spontan mit Norwegen versucht... nur ich, das Motorrad und ein Zelt... ich war schockverliebt.

SANY0297.JPG

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia
vor 7 Minuten schrieb Cantaloop:

Zugfahren

Wir sind bis Lappland einmal mit dem Zug. Die Anreise dauerte 48 Stunden und war einfach Klasse. 

Route war Zug bis Lübeck, freien Nachtmittag zum Füße vertreten, 

Mit der Fähre über ab Travemünde bis Malmö. Frühstück in Malmö.

Mit dem Zug bis Stockholm, Nachmittag und Abend in Stockholm verbracht.

Mit dem Nachtzug bis Östersund. 

Einen Tag später ging es Weiter mit einer Pauschalreise mit einem Zug🤣

Der Rückweg war der gleiche Es war herrlich. Wir haben innerhalb von 11 oder 12 Tagen ca. 5700 km zurück gelegt. Viel gesehen, einfach genial. Und das Anfang Februar. Schnee pur. 

Mit dieser Bahn waren wir in Schweden unterwegs, Jokkmokkmarkt, Kiruna Eishotel usw. 

52537854_2341972465853352_1769545883369603072_o.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Was auch toll war, daß mein Sohn allein mit dem Auto von Bayern bis zum Nordkap und von dort wieder zurück über Finnland, Estland, Lettland und Polen gefahren war. Das war dieses Jahr im Sommer, hatte 14 Tage gedauert und nach seinen Worten nach seinen Kopf frei gemacht, denn er hat einen verantwortungsvollen Job. Gegessen und geschlafen teils im Auto, teils wo er gerade eben war. So etwas muß man aber mögen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia
vor 49 Minuten schrieb Waldfee:

14 Tage gedauert und

Da war er aber verdammt schnell. Wir hatten mal 4 Wochen Urlaub und wollten mit dem Womo zum nordkap. Überall wo es schön ist wollten wir anhalten. Haben wir auch gemacht. Nur haben wir es durch die bummelei nicht bis zum nordkap geschafft 😂

Link to comment
Share on other sites

Am 4.1.2022 um 19:18 schrieb Nüsschen:

Also ich bin ein leidenschaftlicher Radfahrer. Das bringt mir Entspannung und ein freies Gefühl, zumal wir recht gut mit Radwegen ausgestattet sind. 

Ich reise sehr gerne und hoffe dass es bald wieder ohne Hindernisse möglich ist. 

wir fahren auch viel mit dem Fahrrad - wie wohnen hier ja ' Grün ' - also mit Natur umzu - wir fahren nur, wenn es warm ist - wir sind etwas fröstelig -

dann haben wir noch unsere Scooter und ich meinen Stepper  und den Schwingstab oder wie das Teil heisst - das reisst einem ja fast dir Arme aus - 😊 -

ich meine, zumindest ich mache genug um einigermassen fit zu bleiben -  weisst ja, mit 66 Jahren fängt das Leben an - upps - ich freue mich einfach und das musste mal eben raus -

Helga düst in Sahlenburg immer los mit dem Fahrrad, ich kann nicht so gut gegen den Wind fahren wegen meiner Knie - dann kann ich oft nicht mit - sie jagt dann voraus, wartet aber irgendwann auf mich - es ist einfach herrlich - einmal sass uns ein Gewitter im Nacken - dann war ich schneller - weil - es ging bergab - 😄 -

ich lache mich gleich weg hier in Vorfreude auf unseren Frauenurlaub - drei Wochen Mitte Juli 2022 -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@Bibi,

Zitat

ich kann nicht so gut gegen den Wind fahren wegen meiner Knie 

Hast Du schon mal an ein Pedelec gedacht?

LG Oolong

Link to comment
Share on other sites

nee, Oolong -

das ist mir viel zu gefährlich - ich habe mal so ein Fahrrad  von meiner Freundin ausprobiert - das ist mir viel zu unsicher und viel zu schnell -

ich bin nicht so feinfühlig und kann einige Dinge nicht koordinieren wie sie sein sollten -

ich gefährde niemanden und mich auch nicht - echt, Oolong - das geht nicht mehr -

dann lieber sportlich sein mit dem Scooter - ein Tretroller wie wir sie als Kinder kannten - nur etwas mehr komfortabel -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

@Bibi,

das kann ich verstehen. - Ich habe mir vor ein paar Jahren ein Liegedreirad gekauft und das später zum Pedelec umbauen lassen. Das lässt sich super kontrollieren und trotzdem ist es schön flott. Ein normales Zweirad wäre auch nichts für mich.

LG Oolong

 

Link to comment
Share on other sites

hallo, Oolong -

ich finde das ganz toll -ich könnte das nicht mehr bewältigen -

schreibe doch mal - wie alt bist du - hattest du OP'S - Wirbelsaule, Knie, Knöchel - und Rippenbrüche -hattest du Kuren bzw. Rehas - Angst haben vor einem Sturz -

ich bin froh, dass ich wieder so fit bin - das war schon  schwierig - ich habe wirklich alles aktiviert -

ab und zu geht meine  Kraft zu Ende - dann tüddle ich schon mal - aber heute nicht wie ich meine -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

@Bibi,

ich bin 61 Jahre alt. - Ich finde des Scooter schon ganz schön schräg, das kostet doch bestimmt viel Kraft.

Zitat

schreibe doch mal - wie alt bist du - hattest du OP'S - Wirbelsaule, Knie, Knöchel - und Rippenbrüche -hattest du Kuren bzw. Rehas - Angst haben vor einem Sturz -

Ich hatte schon eine üble Verletzung am Rücken, durch einen Sturz. Sonst hatte ich durch die Gelenkbeteiligung entweder durch die PSO oder durch die CU einige Probleme mit den Füßen, Handgelenken usw.. 

Kuren und Rehas hatte ich nie gehabt. Da haben mir wahrscheinlich die richtigen Ärzte gefehlt, um mich zu so etwas zu motivieren. - Heute ärgere ich mich darüber, denn das hätte mir einigen Kummer erspart. 

Das mit Abstand schlimmste, was ich mal hatte, war ein Darmdurchbruch mit Rundumservice auf der Intensivstation und anschließenden Aufenthalt auf der Normalstation der zwei Wochen dauerte. Das ist etwa 10 Jahre her. - Seit dem genieße ich jede Minute die ich draußen an der frischen Luft verbringen kann. Ich bin ein regelrechter Frischluftfanatiker geworden. 

Mein Pedelec kann ich so einstellen, dass ich wenn mir nach Bewegung ist, den Motor auf niedrigster Stufe laufen lasse. Wenn ich nicht so kann, dann stelle ich dem Motor etwas höher ein. So bleibt der Spaß immer erhalten. Ich habe ein Liegedreirad, d. h. das Rad belastet weder die Handgelenke, noch den Nacken, noch den Po. Das könnte bei mir immer zu einem Problem werden. Um die Knie zu schonen habe ich den Motor. - Mit dem Fahrrad könnte ich 25 km/h fahren, aber ich bin natürlich nicht verpflichtet das zu tun. -Das wichtigste ist, dass ich Spaß habe.

LG Oolong

 

 

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Nun verrate ich mal meine Vorhaben für das Jahr 2022:

Zum einem möglichst viele Kilometer mit meinem geliebten Pedelec fahren. Eigentlich wünsche ich mir eine Radreise. Aber wegen Corona ist mir das für eine konkrete Planung zu ungewiss. Somit wird es wahrscheinlich bei vielen großzügigen Ausflügen bleiben. -  Letztes Jahr bin ich ca. 3.000 km gefahren und das mit Genuss.

Ich möchte endlich meine Englischkenntnisse auffrischen, d. h. Bücher im Original lesen und mir wieder viel Zeit für meine Hobbyschneiderei lassen.

20210718_173137 - Kopiert.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia
vor 2 Stunden schrieb Bibi:

Angst haben vor einem Sturz

Es gibt  doch auch diese Dreiräder für Erwachsene. Die haben hinten zwei Räder. Ich kann mir vorstellen das die auch mit nem kleinen Elektroantrieb gibt. Und hinten kann man auch noch ein Gepäckstück anbringen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia

Die Räder sehen klasse aus. Aber ich hätte da die Befürchtung das man übersehen wird. Auch wenn da der Wimpel dran ist.

Link to comment
Share on other sites

@Clau dia, ich wohne sehr ländlich und fahre meistens auf extrem schwach befahrenen Nebenstrecken. Das ist schon sehr sicher. Seltsamerweise nehmen Autofahrer viel Rücksicht auf uns. Auch in Ortschaften. Das liegt bestimmt an unserem ungewöhnlichen Aussehen, das von hinten an einem Rollstuhl erinnert. Abgesehen davon achte ich bei der Bekleidung auf Signalfarben. Problematisch sind Ausfahrten, da muss man halt aufpassen.

In meinem Dorf gibt es jemand, der fährt mit einem "normalen" Dreirad mit Motor. Umfallen kann man mit den Teilen kaum, es sei denn man fährt wie ein Henker. 

LG Oolong

Edited by Oolong
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Nüsschen
vor 21 Stunden schrieb Bibi:

wir fahren nur, wenn es warm ist

Ich fahre bei jedem Wetter, nur nicht bei Eis und Schnee. Und ich vergaß zu erwähnen dass ich gerne wandern gehe. Meistens in der sächsischen Schweiz mit der Familie, auch wenn es kalt ist. 

Link to comment
Share on other sites

hallo, ihr lieben -

bei uns ist leider so - man kann die teuren Teile nicht draussen anketten wie auch immer - die sind dann weg -

ein Fahrrad mit Motor kann ich nicht in meinen Kellerraum schleppen - obwohl es nur acht Stufen sind -

vor 21 Stunden schrieb Oolong:

Nun verrate ich mal meine Vorhaben für das Jahr 2022:

Zum einem möglichst viele Kilometer mit meinem geliebten Pedelec fahren. Eigentlich wünsche ich mir eine Radreise. Aber wegen Corona ist mir das für eine konkrete Planung zu ungewiss. Somit wird es wahrscheinlich bei vielen großzügigen Ausflügen bleiben. -  Letztes Jahr bin ich ca. 3.000 km gefahren und das mit Genuss.

Ich möchte endlich meine Englischkenntnisse auffrischen, d. h. Bücher im Original lesen und mir wieder viel Zeit für meine Hobbyschneiderei lassen.

20210718_173137 - Kopiert.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Bibi:

Nun verrate ich mal meine Vorhaben für das Jahr 2022:

Zum einem möglichst viele Kilometer mit meinem geliebten Pedelec fahren. Eigentlich wünsche ich mir eine Radreise. Aber wegen Corona ist mir das für eine konkrete Planung zu ungewiss. Somit wird es wahrscheinlich bei vielen großzügigen Ausflügen bleiben. -  Letztes Jahr bin ich ca. 3.000 km gefahren und das mit Genuss.

Ich möchte endlich meine Englischkenntnisse auffrischen, d. h. Bücher im Original lesen und mir wieder viel Zeit für meine Hobbyschneiderei lassen.

 

echt ein Hingucker - Oolong -

hier würde man vielleicht noch die Fahnen morgens finden - alles andere wäre abgebaut und gestohlen -

ich möchte nicht sagen - ich wohne hier in einem Ghetto - keinesfalls - aber man darf noch nicht einmal einen Einkaufswagen mit -,50 -Cent draussen stehen lassen - der ist sofort weg, wenn man die schweren Einkäufe in den Fahrstuhl gewuchtet hat -

meinem Mann wurde schon vor Jahren das Heckfenster vom Auto eingseschlagen - weil - es waren zwei Kisten Bier sichtbar -

echt ohne Worte -

ich war immer behütet - aber hier weiss ich mich zu wehren - auch im Alter darf man nicht aufgeben -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

@Bibi, ich erinnere mich noch als ich in Köln wohnte, da wurde auch viel geklaut. Ganz besonders Fahrräder. Ich hatte mir damals nur alte, gebrauchte Gurken gegönnt, so hübsche Teile wie diese, hätte ich mir in Köln nie gekauft. -  Wir haben damals auch nicht in einem Slum gewohnt, trotzdem ist uns bei einem Umzug einiges an Hausrat gestohlen worden. Das ist so, wenn alles anonym ist. - Hier im Ort kann man eigentlich nichts klauen, wenn Du mit diesen Rädern in 40 km Umkreis herumfahren würdest, weiß jeder woher Du das Rad hast. - Aber zur Sicherheit schließe ich das Rad immer ab, oder ich lasse meinen Hund (belg. Schäferhund) daneben abliegen, oder am besten beides 😁

Mal abgesehen davon, die Räder sind auch sehr schwer. Das Rad mal eben aus dem Keller tragen, wäre glaube ich, selbst für mich nicht möglich und ich bin schon recht gut trainiert. 

Das Foto haben wir von einer gegenüberliegenden Eisdiele geschossen. Die Helme liegen ungesichert, einfach auf den Sitzen, das wäre in Köln so nicht möglich. Die hätte garantiert jemand gebrauchen können. - Das Landleben hat schon seine Vorteile.

 

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Für dieses Jahr habe ich für mich allein 2 Busreisen hier in Deutschland gebucht , einmal im Juni und einmal im August. Im Frühjahr möchte ich auch gerne wieder nach Niederbayern fahren, Familie und  Bekannte und den Bayerwald besuchen. Voraussetzung ist natürlich, daß das gesundheitlich und Corona -mäßig möglich ist, denn da hat man etwas, worauf man sich freuen kann.

Meine Tochter arbeitet ja jetzt in einem großen Reiseunternehmen in Leipzig. Die Leute buchen wie verrückt die ganze Palette der Reisemöglichkeiten.  Die Sehnsucht nach dem Corona-Stillstand zu verreisen, ist sehr groß. 
Eine Bekannte aus Bayern macht zu dritt große Fahrradtouren mit Zwischenübernachtungen. Aber das geht nur mit einem Elekrorad, weil es dabei auch in die Berge geht. Es gibt also viele Möglichkeiten. Hauptsache wir bleiben gesund.  

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.