Jump to content

PSO und Fettflechte?


Guest cabels_queen
 Share

Recommended Posts

Guest cabels_queen

Hallo Leute

mir wurde beim letzten Hautarzt Besuch folgende Dagnose gestelltFettflechte und PSO(PSO wußte ich ja schon).Aber nun frage ich mich wie passt das zusammen?Bei PSO füge ich dem Körper Fett bzw.Feuchtigkeit zu...dann wasche ich alles 5 Min.später wegen der Fettflechte wieder ab?Wie soll ich das praktiezieren?Hat vielleicht jemand ein Tip ?Danke.

Link to comment
Share on other sites


Hallo,

leider weiß ich überhaupt nicht was ich unter einer Fettflechte verstehen soll ... ich habe auch schon im Web nachgeguckt, und da ist überhaupt nichts unter diesem Begriff zu finden...

Könntest Du dieses Krankheitsbild bitte mal näher erklären? Danke :)

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Guest cabels_queen

Diese typischen Pubertätspickel.Verstopfte Poren,Mitesser,fettige Haut.Und das dann besonders kurz bevor ich die Regel bekomme.Aber mit 28 dürfte ich doch langsam aus die Pupertät raus sein.

Ich weis echt nicht wie ich beides gleichzeitig pflegen soll ohne eine Reizreaktion zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andrea,

verstehe ich das richtig, daß Du mit "Fettflechte" Akne meinst? Wahrscheinlich überfettest Du Deine Haut einfach wegen der Pso, und das mag Deine Haut ansich nicht so gerne, weil sie ansonsten nicht so trocken ist. Steige doch von fetthaltigen auf eher nur feuchtigkeitsspendende Creme´s um. Die Pso muß ja auch nicht mit Fett "zugekleistert" werden. Hauptsache die Haut trocknet nicht aus. Eucerin ist doch z. B. eine sehr gute Pflegeserie. Geh doch einfach mal in eine Apotheke oder Drogerie und lass Dich beraten.

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Guest cabels_queen

Erstmal dank für Eure Antworten.Nicht ich meine mit "Fettflechte" Akne sondern der Arzt.Kann mir jedenfalls nichts anderes darunter vorstellen.

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen cabels queen und auch die anderen, smilie.php?smile_ID=294

das könnte ich mir auch vorstellen, dass viell. nur falsche Pflegeprodukte benutzt wurden. Ich habe auch lange Zeit immer angenommen, ich habe pso und somit trockene Haut, d.h. ich muss eine Creme für trockene Haut nehmen. Es hat schon eine Weile gedauert, bis ich gemerkt habe, dass ich zumindest im Gesicht keine trockene Haut haben kann, da ich immer wieder unreine und fettige Haut (T-Zone) bekam. 28 Jahre bin ich auch inzwischen und so richtig habe ich das leider auch noch nicht im Griff. Aber auch mir ist aufgefallen, dass ich eine gewisse Zeit vor den Tagen Pickel bekomme. Komischerweise nehme ich aber eine Antibabypille, die speziell zur Hormonbehandlung eingesetzt wird und eig. gerade sowas entgegenwirken soll! Ich bekam sie mal vor Jahren, als durch jahrelange Kortisongaben (Betadermic) sich die Nebenwirkungen deutlich sichtbar im Gesicht niederschlugen (Pickel, Hirsutismus). Viell. hast du ja auch zu viel bzw. zu lange Kortison benutzt? Ich wurde damals von meiner Frauenärztin darauf angesprochen, dass ihr mein Gesicht nicht gefällt. smilie.php?smile_ID=117 Natürlich meinte sie die Hautveränderungen! smilie.php?smile_ID=127smilie.php?smile_ID=285 Ihre Frage, ob ich Medikamente nehme, verneinte ich ganz klar, da ich nur an was einzunehmendes dachte. Also machte sie eine Blutuntersuchung, und als sich dann herausstellte, dass mein Cortisolgehalt im Blut mehr als 3x so hoch war, wie er maximal sein dürfte, da war dann alles klar. Also falls du auch vermehrt Kortison genommen haben solltest, wäre eine Blutuntersuchung doch viell. eine Möglichkeit, das herauszufinden, ob du davon Pickel bekommst.

Viele Grüße

Debbie smilie.php?smile_ID=424

Link to comment
Share on other sites

Guest Schweiz

Hi,

vor Jahren hatte ich mal das gleiche Problem. Mein Hautarzt vermutete, dass es davon kam, dass ich früher mal eine Weile kortisonhaltige Creme im Gesicht benutzen musste. Dadurch verändert sich das chemische Verhältnis der Haut und die Bakterien haben eine bessere Möglichkeit sich zu vermehren - dies tun sie dann auch. Leider weiss ich nicht mehr, welche Creme er mir verschrieben hatte aber sie war auf jeden Fall antibiotisch und musste ca. 2 - 3 Wochen Wochen als Therapie benutzt werden. Das ging dann ganz langsam weg. Später kam es mal wieder und ich machte nochmals eine Therapie und danach hatte ich Ruhe. Frage deinen Arzt doch mal danach. Was du ansonsten probieren kannst ist Terzolin Creme.

Jucken die Stellen? Wo genau tritt es auf? Wenn es dir hilft, versuche ich herauszufinden, was mir damals verschrieben wurde. Übrigens bei mir hatte Sonne damals eine verschlechternde Wirkung - was ansonsten bei der PSO bei mir super wirkt.

LG

Barbara

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Cabels-Queen,

ich denke auch, das du Akne Probleme hast. Aber Akne wird innerlich ausgelöst. Du kannst deine Haut doch ganz normal mit Lotion o. Fett gegen die Psoriasis pflegen. Die Akne wird dadurch nicht begünstigt. Fett von außen pflegt die Haut.

Gegen Akne hilft eine ähnliche Diät, wie gegen Psoriasis. Schon dies deutet auf einen Verursachungszusammenhang hin.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.