Jump to content

Die Ursache für Schuppenflechte


melkus
 Share

Recommended Posts

... ist sicherlich auch Erblich bedingt.

Doch der Auslöser, kann unter Umständen durch andere Dinge ausgelöst werden. Meine Tante hatte mal Schuppenfl. seit dem sie Vitamin Präperate und Sport(Walking) treibt ist es bei ihr spurlos verschwunden.

Eine andere Ursache hab ich in den unnormalen Dosen Jod die den Lebensmitteln zugesetzt wird entdeckt.

der obereste Grenzwert ist 1mg/Tag Jod dadrüber wirkt es auf dem Menschlichen Organismus schädigend

normal sind 0,2mg/Tag

aber ein Teelöffel jodiertes Speisesalz(5g) enthält bereits 12,5 mg Jod.

Ganz zu schweigen davon das dem Tierfutter Jod in utopischen Mengen angereichert wird welches über die Nahrungskette zurück zum Menschen kommt.

So hatte Butter z.B. 1988 noch 0,044mg Jod heute 1,32mg.

Jetzt wird einer sagen, soviel Butter ist niemand, aber

das BrotGebäck wird größtenteils auch mit Jodierten Salz gewürzt.

Auswirkung einer Überdosierung/Jodvergiftung sind z.B.

Schuppenflechte und viele mehr.

Lest einfach mal unter dem Link nach: http://www.jodkrank.de

Er ist wirklich hochinformativ.

Ich hoffe vieleicht einen Typ zum finden der Ursache der Schuppenflechte betragen zu können.

Da ich erst vor kurzem darauf aufmerksam geworden bin, daß unsere Lebensmittel(Deutschland/Schweiz) überdosiert mit Jod angereichert sind, kann ich noch keinen Erfolg melden.

Aber ich werde absofort auf den Jodgehalt meiner Lebensmittel achten. Das Jodierte Speisesalz hab ich gerade in Klo geschüttet.

Wenn sich ein Erfolg einstellen sollte, werd ich euch berichten.

Hoffe vieleicht einigen geholfen zu haben.

Gruß

melkus

Link to comment
Share on other sites


[quote

Aber ich werde absofort auf den Jodgehalt meiner Lebensmittel achten. Das Jodierte Speisesalz hab ich gerade in Klo geschüttet.

Und mir hammse immer erzählt, gerade Jodsalz sei gesünder als normales Speisesalz... zumindest als ich als 13 jähriger zum ersten mal ne Frau mit einem Kropf gesehen habe, und mir als Erklärung ein Schilddrüsenleiden aufgrund eines Jodmangels genannt wurde.

Das kann ich dann wohl auch heften...

Danke für den Tip

Alex

Link to comment
Share on other sites

Manchmal bin ich wirklich erstaunt, *wie* bedenkenlos irgendwelche vermeintlich eindeutigen Erfahrungen hier kritiklos übernommen werden.

Okayokayokay...

Nope, ich habe keine vermeintliche Erfahrung übernommen... mein Ärger bezog sich vielmehr darauf, dass wir mit unserer Nahrung heutzutage mehr "Mist" aufnehmen, als uns bewusst ist. Ich habe keine Ahnung ob eine Übersättigung des Körpers als Auslöser für die Pso in Frage kommt (wobei mich die Frage nach dem Auslöser eigentlich nie wirklich interessiert hat, denn es kommen einfach, neben der Ernährung, zu viele andere Möglichkeiten in Frage).

Vielmehr habe ich langsam die Nase voll, vermeintlich harmlose Inhaltsstoffe in der täglichen Nahrung untergejubelt zu bekommen, die sich dann zwangsläufig akkumulieren. Frag mal einen Diabetiker nach Süßstoffen, insbesondere Saccharin, und dann guck auf ein Glas Gewürzgurken!!! Was ist in den meisten drin? Saccharin. Prima, was man da so untergejubelt bekommt...

Oder nimm all die Nahrungsmittel bei denen Ascorbinsäure als Konservierungsmittel zugesetzt ist. Und da brauchen wir noch Zitrusfrüchte um unseren Vitamin C Bedarf zu decken?

Nein, ich übernehme nicht Kritiklos... viele Sachen stimmen mich einfach nur nachdenklich oder ärgerlich (je nach Stimmung :) )

Gruss

Alex

Link to comment
Share on other sites

Die Jod-Geschichte ist nur ein Platzhalter für alle möglichen anderen Dinge: Tomaten, Psyche, Stutenmilch, zuviel Sport oder zuwenig usw. - im guten alten Forum gibt es dazu viel zu lesen ;-). Keiner weiß nichts genaues aber jeder ist sehr überzeugt von seinem Weg.

Damit hast Du nur allzu recht.

Was Dir hilft, hilft Dir.

Was Du glaubst was Dir helfen könnte hilft niemandem.

Alex

Link to comment
Share on other sites

Hallo frank u.a.

ich geb ja zu das es etwas Reisserisch geklungen hat.

Hab ja auch nicht gewußt, daß ähnliche Themen anscheinend bis zum erbrechen Diskutiert wurden.

"Zitat: Da wird schlicht *behauptet*:

"Auswirkung einer Überdosierung/Jodvergiftung sind z.B.

Schuppenflechte und viele mehr."

Das die Auswirkung einer Überdosierung/Jodvergiftung Hautschuppungen bis hin zu einer Schuppenflechte ausufern kann ist nicht schlicht behauptet !

Schau dir bitte die Verweise dieser Website an.

http://home.arcor.de/jodkrank/Verweise/verweise.html

Außerdem solltest du vorher lesen bevor du hier mit solch

recht wenig konstruktiven Hinweisen aufwartest.

Außerdem wenn du ein Medizinisches Handbuch hast, solltest du mal unter Jodvergiftung/ -überdosierung nachschauen.

Ich hoffe du bist nicht einer derjenigen die ständig was zu meckern haben und sich ständig mit verschiedene Salben einschmiert ohne eigentlich die Ursache des Übels zu suchen.

Ich geb mich zumindest nicht damit ab mich ständig mit Salben einzureiben.

Wollte nur einmal darauf hinweisen.

Das soll trotz der Kritik an frank nicht zu einem destruktiven Streitgespräch ausufern.

MfG

melkus

Link to comment
Share on other sites

Hallo melkus,

Deinen Beitrag finde ich persönlich sehr gut, weil er die Aufmerksamkeit auf die Ursachen und nicht nur auf die Symptome (Schuppen)richten will. Wer die Symptome heilen will, muß an die Ursache ran- das ist auch die Regel Nr.1 bei allen natürlichen Heilverfahren (bin kein Freund der Pharma-Industrie). Ob es nun Jod ist oder was anderes- das ist egal- mich macht auch die ständige Unterjubelung von irgendwelchen tollen künstl. Vitaminen, Spurenelementen, Konservier.stoffen, genmanipulierten....wütend. Ich möchte naturbelassene Lebensmittel und ich möchte , daß alles deklariert ist, wenns irgendwo reingemixt wird! In der Naturheilkunde werden Hautleiden oft mit einer Leberüberlastung od. gestörter Darmsymbiose erklärt. Die meisten Hautärzte verschreiben irgendwelche Salben-meist mit Kortison (habe ich im übrigen nie genommen und ich bin gut damit gefahren-die Schübe werden schwächer) und erklären dir, daß Pso nicht heilbar ist und Du lebenslang salben mußt. Das kanns doch echt nicht sein.

Also lange Rede kurzer Sinn- ich ergründe weiter meine! Ursache und bin überzeugt, meine Pso verschwindet eines Tages.

Viele Grüße fina

Link to comment
Share on other sites

Hallo fina,

@fina

ich bin echt froh das es noch Menschen gibt die versuchen nach den Ursachen zu suchen und sich nicht damit abfinden Pillen oder Salben zu verwenden.

Im Dr. Rath Forum wird auch oft darüber berichtet das diese Vitaminpräperate Schuppenflechte heilen können.

Ich kann das bestätigen, meine Tante hat es mit diesem Zeug geschaft. Ich will dafür keine Werbung machen.

Ich werd das Zeug auch erstmal nicht probieren.

Als weitere Ursache hab ich eine mögliche Schwermetallvergiftung (durch Amalgam) endeckt.

Deshalb werd ich in der nächsten Woche mit einer Entgiftung beginnen.

Also zusammengefaßt:

ich verzichte zur Zeit auf Jodhaltige Produkte

(zur Zeit keine verbesserung aber auch keine weitere Verschlechterung)

nächste Woche werde mit einer Schwermetallentgiftung beginnen

Also Amalgam rauß. Ich hab zwei verschieden Metalle im Mund. (Gold und Amalgam)

Danach eine Körper Entgiftung mit Chlorella und DMPS.

Ich halt euch weiter auf dem laufendem.

Eigentlich sollte jeder mal ein Test machen wie stark er mit Schwermetallen (Quecksilber, Paladium, Cadmium etc) belastet ist. ( DMPS-Test)

Einfach mal bei Google: DMPS AMALGAM CHLORELLA eingeben.

Schönen Gruß

melkus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Melkus

hast du dich schon mal gedanken gemacht, wer dein Amalgan 'raus macht?

Wenn du alles auf einmal 'rausmachen lässt, kommt viel davon im Körper frei, und das ist noch schlimmer.

Ich habe meine vor 15 Jahre schon ersetzen lassen und hat nichts gebracht. Mein P hat sich nicht gebessert.

mfg ineke

Link to comment
Share on other sites

Hallo ineke,

ich wollte das mit Kofferdamm und Atemmaske und 1 Quadranten pro Monat rausreißen lassen.

Vorher 20 Chlorella schlucken und nachher auch nochmal.

Die Füllung erstmal mit Zement füllen lassen, diesen ca. ein halbes bis ein Jahr drin lasse (der "saugt" dann die im Zahnrest noch enthaltenen Metalle auf).

Solange die Zementfüllung drin ist will ich mit DMPS und Chlorella die Schwermetalle ausleiten.

Und dann hoffe ich das sich etwas bessert ... .

Möglichst nicht nach dem "rausreißen" gleich Gold einbauen lassen, weil das Gold nur eine Legierung ist (Paladium,etc)

und Quecksilber ein excelentes Lösungsmittel für Gold ist.

Was heißen würde das noch mal ne menge an Metallen raus kommt.

Hast du denn auch eine Schwermetallentgiftung gemacht ?

Wenn nicht, mach doch mal so ein DMPS-Test,

dann weißt du was noch so in deinen Körper drin ist.

(mit dem Test haben nur wenige Ärzte Erfahrung, mail mich an wenn ich dir da weiterhelfen soll (Adressen))

Wenn du schon Entgiftet hast und es ist immer noch da,

dann ... . mmhhh weiß ich auch nich mehr

Gruß

melkus

Link to comment
Share on other sites

Tja Freunde,

das hört isch ja immer gut an mit der "Ursache und nicht Symptome" bekämpfen. Das ist ja auch richtig. Aber es ist halt wie die Suche nach der schwarzen Katze im dunklen Keller. Trotzdem wird es natürlich angestrebt. Bei ihren Untersuchungen hat die auch hier vielgeschmähte Schulmedizin einsehen müssen, dass sie Grenzen hat, in der Vergangenheit manches Verfahren falsch eingesetzt hat. Die Demut der Götter in Weiss ist da in den letzten Jahren um einiges gewachsen.

Wenn dann irgendwelche Heilsbinger in Form von "Naturheilverfahren" und weiteren kommen und behaupten sie hätten die Ursache gefunden, ohne einen wirklich stichhaltigen Nachweis zu liefern, dann ist das eine bodenlose Frechheit und dient schlicht der Abzocke Leichtgläubiger. Dabei ist noch nich einmal gesagt, dass der ein-oder andre Faktor keine Rolle spielt. Die überwiegende Mehrzahl der Methoden und Theorien auf diesem Gebiet ist zumindest in ihrer Ausschliesslichkeit schlichtweg MIST.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

wie du vielleicht schon bemerkt hast sind in den meisten Salben Kortison drin. Bei mir waren es meist die die mir auch geholfen haben.

Wechselndes Duschen Kalt und Warm unterstützt die Körpereigene Kortisonbildung (wie bereits bekannt).

Quecksilber(Hg) (und Kadmium, Blei, Arsen, Nickel, Chrom, Wismut, Vanadium) blockiert die Körpereigene Kortisonausschüttung (Nebennierenrinde).

Quecksilber setzt sich mit Vorliebe in Nieren, Leber, Darm und Nervenzellen(Gehirn) fest.

Kann es seien das viele von uns auch mit Hefepilzen am/im Körper zu kämpfen haben ?

Der Körper kann die großen Mengen an Hg u.ä. nicht mehr alleine Entgiften.

Der Körper gibt über die Nieren praktisch kein Quecksilber ab sondern nur über den Darm

Der Körper hält sich manchmal Candida-Pilze, die das Quecksilber in sich selbst konzentrieren, weil es für den Körper offenbar leichter ist sich mit den Pilzen auseinanderzusetzen als mit dem Quecksilber.

Lest einfach ... . !

Ich will euch doch nicht´s verkaufen!!!

Gruß

melkus

http://www.uniklinik-saarland.de/med_fak/arbeitsmedizin/diagnostik/kap8.html

http://www.g-o.de/geo-bin/frameset.pl?id=00001&frame1=titelgo.htm&frame2=menue04.htm&frame3=kap4b/40ee0035.htm

http://www.komzaz.ch/amalgam.htm

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias,

wie du vielleicht schon bemerkt hast sind in den meisten Salben Kortison drin. Bei mir waren es meist die die mir auch geholfen haben.

Wechselndes Duschen Kalt und Warm unterstützt die Körpereigene Kortisonbildung (wie bereits bekannt).

Quecksilber(Hg) (und Kadmium, Blei, Arsen, Nickel, Chrom, Wismut, Vanadium) blockiert die Körpereigene Kortisonausschüttung (Nebennierenrinde).

Quecksilber setzt sich mit Vorliebe in Nieren, Leber, Darm und Nervenzellen(Gehirn) fest.

Kann es seien das viele von uns auch mit Hefepilzen am/im Körper zu kämpfen haben ?

Der Körper kann die großen Mengen an Hg u.ä. nicht mehr alleine Entgiften.

Der Körper gibt über die Nieren praktisch kein Quecksilber ab sondern nur über den Darm

Der Körper hält sich manchmal Candida-Pilze, die das Quecksilber in sich selbst konzentrieren, weil es für den Körper offenbar leichter ist sich mit den Pilzen auseinanderzusetzen als mit dem Quecksilber.

Lest einfach ... . !

Ich will euch doch nicht´s verkaufen!!!

Gruß

melkus

http://www.uniklinik-saarland.de/med_fak/arbeitsmedizin/diagnostik/kap8.html

http://www.g-o.de/geo-bin/frameset.pl?id=00001&frame1=titelgo.htm&frame2=menue04.htm&frame3=kap4b/40ee0035.htm

http://www.komzaz.ch/amalgam.htm

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Hallo Leute,

ich weiss dieser Thread ist schon gaaaaaaanz schön alt. Jedoch finde ich den Inhalt recht interessant.

Vielleicht ist ja der Ersteller noch aktiv im Forum und kann mal etwas über seine Erfahrungen bei seinem Selbstversuch berichten.

Mich interessiert das so, da ich auch Probleme mit der Schilddrüse habe und Jodtabeletten schlucke.

Vielleicht kann auch jemand anderes etwas dazu sagen??!!

Grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Das mit dem Jod lese ich gerade zum allerersten Mal und bin

wirklich erstaunt. Ein Glück, dass Du es beschrieben hast.

Gibt es denn eine Liste wo überall Jod enthalten sein kann?

Also hast Du zufällig so eine Liste?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.