Jump to content

Alltagswahnsinn

  • entries
    53
  • comments
    199
  • views
    2,329

Danke fürs Gespräch


ande71

599 views

Man bildet sich neben seiner vollkontinuierlichen Wechselschicht weiter. Verzichtet vier Jahre lang auf alles was Spaß macht im Leben. Man macht den Spagat zwischen Familie, Beruf, Weiterbildung und eigenen Bedürfnissen, gönnt sich wochenlang nur ein paar Stunden Schlaf pro Nacht, und hält dann am Ende die Urkunde in der Hand, die einem die angestrebte Qualifikation staatlich bescheinigt.

Man bewirbt sich intern, ist mehrfach in der „engsten Wahl“. Man stellt fest, dass lange vor der Stellenausschreibung bereits die Auswahl entschieden war.

Man bewirbt sich extern, sammelt die Absagen.

Dann bekommt man endlich ein Gespräch. Man erklärt sich zu Überstunden bereit. Ist bereit eine sichere Stelle aufzugeben, wegen der besseren Perspektive, ist bereit ins kalte Wasser zu springen und ist überdurchschnittlich motiviert.

Drei Tage später bereits die Zusage vom Chef inklusive Begrüßung als neuer Mitarbeiter. Man geht noch einmal ins Gespräch, diesmal mit allen Projektleitern. Der Oberprojektleiter will einen der praktische Erfahrung auf dem Gebiet hat.

Dan der Anruf.

Man entscheidet sich dann doch für einen anderen Bewerber.

Danke fürs Gespräch!

12 Comments


Recommended Comments

Das ist sicher alles andere als motivierend. Aber wer weiss, wozu das gut war. Vllt. wärst du mit diesem Oberprojektleiter nicht froh geworden. Shit!

Link to comment

Grüß dich Ande

Habe mir gerade den vorherigen Blog zu diesem tema noch einmal durhgelesen,dannach noch mal den jetzigen.

Jetzt ist es mir schlecht.

Was geht in den Köpfen dieser Menschen vor sich.

Und was machst du nun ?.Bist du jetzt arbeitslos? oder darf du mit Dankbarkeit im Blick zu deiner alten Arbeitstelle zurück.

Weiß im Augenblick nicht was ich dir wünschen soll

Dem anderen Typen wünsche ich einen Kreschkurs des Lebens zwecks anderer Sicht auf das Leben

Liebe Grüße irmi

Link to comment

Nöö, nöö. Keine Sorge, bin nicht arbeitslos.

Nur sauer, weil die sich so mimosenhaft dranstellen.

Als würden die mit was anderem als mit Wasser kochen.

:angry:

Link to comment

Das ist schon mehr als ärgerlich! :angry:

Ich hoffe, du verdaust das Gespräch bald und wünsch dir, lieber Andreas, einfach in Zukunft eine neue und faire Chance!

Liebe Grüße

Kati

Link to comment

Hallo Ande,

kennste Ying und Yang. Jedes Schlechte hat auch was Gutes ;)

Momentan ist die Situation blöd für Dich und sicherlich sehr ärgerlich.

Aber nach einiger Zeit, wird sich zeigen, dass es auch eine gute Seite hatte. Wirst sehen.

Trotz alle dem kann ich dich gut verstehen, ich kann es vollkommen nachvollziehen, habe schon so was ähnliches erlebt.

Also Kopf hoch.

Manche Leute haben sich in ihren höheren Positionen halt manchmal so entwickelt,

dass sie über die Auswirkungen ihrer Entscheidungen nicht mehr nachdenken und schon gar nicht sehen,

dass sich ihre Entscheidungen nicht auf Roboter oder andere Maschinen sondern auf Menschen auswirken.

Lass dich bitte nicht demotivieren.

LG Zeisig

Link to comment
Guest Neurosis

Posted

Das ist doch schon länger so dass die am liebsten 20 jährige mit 30 Jahren Berufserfahrung hätten.

Resch disch net uff iwwa so Depps, die sinds nicht wert.

Link to comment

Nundank, G8 kann das Jahr in par JAhren passieren. Dass da ein 22jähriger MAschinenbauingenieur vor dir steht. Hat zwar noch keinen HAmmer in der Hand gehabt, aber ist Ingenieur.

Ich denke, dass der so viel beschriehene Fachkräftemangel in Deutschland daraus resultiert, dass die Unternehmen nicht mehr bereit sind Zeit und Geld in die sorgfältige Einarbeitung von Mitarbeitern zu investieren.

Lieber sagt man dann, man findet kein geeignetes Personal und wirbt ausländische Kräfte an.

Oder man versucht es über einen Personaldienstleister.

Solche Stellen habe ich auch gesehen. Da verdient man dann als MAschinenbautechniker 24000 Euro brutto im Jahr. Das macht dann bei Steuerklasse 3 und einem Kind 1554 Euro netto.

Alles klar!

Link to comment

Manchmal denke ich,alle die Macht und Geld haben glauben feste daran daß uns die ganze Welt ja bald sowieso um die Ohren fliegt.

Steht ja in der Bibel 2000 Jahre aber nicht abermals 2000 Jahre.

Und so schauen halt eben die da oben das sie bis dahin noch ein feines Leben führen.

das nennt man dann sozialverträgliche Politik

Link to comment

Hallo ande71,

ich habe lange überlegt, ob ich Dir antworten soll, oder nicht. – Zu mir: ich habe mehr als 50 Urkunden (die nie bei einer Bewerbung eine Rolle spielten). – Ich habe mehr als 250 eigene Bewerbungen geschrieben (mein Problem unter den letzten 3 war meine Stimme; ich spreche nur mit einem Stimmband). >> Ich habe aber auch mehr als 20 Bewerber (von schätzungsweise 350 Bewerbungen) eingestellt, und mehr als 3.000 Arbeitssuchende einen Tages- oder Mehrtagesjob vermittelt [mit vielen Erlebnissen]. >> Wen man (mit meiner maßgeblichen Entscheidung) im Endeffekt nahm, war eine ganz andere Sache. >> Ich gehe davon aus, dass Du Dich bei Deinen Vorstellungsgesprächen anders benommen hast, als in Deinem geschriebenen Bloc (so hätte ich Dich auch nicht genommen). Jede Medaille hat 2 Seiten.

Kannst Du Arbeits-Zeugnisse lesen? – Sonst teile ich Dir gerne mal die „Geheimsprache“ mit!

Lg

Richard-Paul

Link to comment

Hey Ande,

das tut mir super leid für dich! Ich kann gut verstehen, wie du dich im Moment fühlst ... Jedoch, da muss ich den Vorschreibern und -innen zustimmen: 1. wer DICH nicht will ist selbst schuld und hat dich nicht verdient. und 2. du wirst DIE für dich richtige Stelle ganz bestimmt finden!

Kopf hoch und Stellenanzeigen lesen ...

Liebe Grüße

Sibylle

Link to comment

Mit einer Absage an sich habe ich ja kein Problem! Damit kann ich leben.

Man ging ja auch grundsätzlich sehr offen und ehrlich mit mir um, was wohl daran liegt, dass diese Firma ja ein Zulieferer meines derzeitigen Arbeitgebers ist. Und man hat mir auch gesagt, dass es Mitbewerber gab, die fachlich besser waren, ich dafür aber auf einem anderen Gebiet der bessere war. Und hier spielt mein Kaizentrainer-Schein die aussschlaggebende Rolle.

Was mich ärgert ist, dass ich ja bei meinem derzeitigen Arbeitgeber bescheid sagen musste.

"Hört zu, die Firma XY hat mir zugesagt. Der Vertrag wird demnächst unterschrieben, etc."

Dazu bin ich meinem Arbeitgeber gegenüber verpflichtet, weil der ja dann einen Ersatz für mich finden muss.

Und der Vetrag lag beim letzten Gespräch ja schon auf dem Tisch. Nur war bei diesem Gespräch der Oberprojektleiter dabei, und der hat dafür gesorgt, dass es in die andere Richtung geht.

Und die Begründung: "Bei uns brennt auftragstechnisch dermaßen die Luft, dass wir ganz einfach jemanden möchten, der nicht groß Einarbeitungszeit braucht", die verstehe ich zwar, aber das wussten die schon, bevor sie mich eingeladen haben.

Was solls?!

Abbutze, weiter!

Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Welcome!

    psoriasis-netz-icon.pngDo you feel alone with your psoriasis? Does psoriasis arthritis still bother you? Get support and tips from people like you.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      509
    • Total Entries
      2,334
  • Blogs

  • Blog Comments

    • GrBaer185
      "Rö-Aufnahme machte und einen Bruch diagnostizierte. Was mich völlig verwirrte, da ich keinerlei Stürze hatte. Dann Bandage, 14 Tage Cortison und ein CT. " Hallo Rheinkiesel, wie wurde denn begründet, dass Du bei einem Bruch 14 Tage Cortison nehmen solltest? Darauf kann ich mir keinen Reim machen. Wurde eine Osteoporose abgeklärt? Wie ist Dein Vitamin-D-Spiegel? Falls die Calcipotriol-Creme ungenügend wirkt, kannst Du mal einen/Deinen Dermatologen nach Daivobet fragen. Ein De
    • GrBaer185
      "Und jetzt: 7,95 EUR." Beim Discounter (z.B. LIDL, ALDI,...) gibt es die Selbsttest mittlerweile für um die 4 Euro zu kaufen. Würde mich interessieren, was für einen Selbsttest Du gemacht hast - Nase, Rachen oder Spucke? Ich war am Do. nach Anmeldung über eine Internetseite zum Schnelltest bei einer Apotheke in der Kleinstadt hier, ging ohne große Wartezeit und völlig problemlos - es wurde nur recht tief in beiden Nasenlöchern "gestochert", was kitzelt und unangenehm ist. Test war
    • GrBaer185
      Preis am 15. April 2021 für 3x2 Stk. Cosentyx Fertigpen 150 mg: 5173,49 €
    • Elli_M
      Danke, Deine Rückmeldung dimmt meine Aufregung etwas runter. Bin nämlich gleich dran mit Comirnaty. 😳 Hoffentlich ist der Stoff auch tatsächlich da und drin in der Spritze.  
    • Arno Nühm
      @Elli_M Ich war natürlich so blöd und habe zwei Tage mit der Diät locker gelassen, weil ich mich sicher fühlte, und weitere drei Tage später bekam ich die Quittung in Form eines kleinen Rückfalls. Normalerweise bemerke ich schon zwei Stunden nach dem Essen was, spätestens am Folgetag ist mein Gesicht wieder rot, also hm. Von den Nebenwirkungen der Impfung wollte ich noch berichten: Am ersten Tag war ich sehr erschöpft, als ich nach Hause kam und auch im weiteren Verlauf sehr abges
  • 501

    1. 1. Verläuft Deine Psoriasis in Schüben?


      • Ja - sie kommt und geht
      • Nein - sie ist einfach immer da

  • Was noch?

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.