Jump to content

Biologika und Biosimilars

  • entries
    19
  • comments
    8
  • views
    33,008

TGN1412 (Theralizumab) - schwere Nebenwirkungen im Jahr 2006; BIA 10-2474 in 2016 ein Todesfall


GrBaer185

6,451 views

Biologica kommen nicht aus dem Bio-Laden, sie sind gentechnologisch hergestellte hochwirksame Antikörper, die im Rahmen einer Risiko-Nutzen-Abschätzung bei gravierenden Erkrankungen angewendet werden. Sie sind relativ neu und entsprechend sind die Behandlungserfahrungen begrenzt.

Ein extremes Beispiel aus der Entwicklung eines Biologicums:

Am 13. März 2006 kam es in einer Phase-I-Studie zu schwerwiegenden Nebenwirkungen an sechs Männern, siehe:

https://de.wikipedia.org/wiki/TGN1412

und 

https://en.wikipedia.org/wiki/Theralizumab

Kein Biologicum, aber auch schwerwiegende Reaktionen beim Arzneimitteltest am Menschen im Jahre 2016:

https://de.wikipedia.org/wiki/BIA_10-2474

 

Edited by GrBaer185

0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Welcome

    Avatar mit PsoriasisHier findest Du Menschen, die von der Hautkrankheit Schuppenflechte (Psoriasis), der Gelenkerkrankung Psoriasis arthritis oder von beidem betroffen sind.

    Wenn Du Dich hier registrierst, kannst Du fragen, antworten, in der Bildergalerie stöbern, chatten oder Kontakt mit anderen Nutzern aufnehmen.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      414
    • Total Entries
      2,462
  • Blogs

  • Blog Comments

    • Burg
      Zitat: "Gut ist eine leichte örtliche Betäubung (oder wird das Narkotikum auch in die selbe Spritze getan? - wohl eher wenig sinnvoll). Ohne örtliche Betäubung tut die Spritze ins Gelenk verdammt höllisch stark schmerzen, mit Betäubung nur noch stark schmerzen :-)." Ich weiß wie eine örtliche Betäubung in die Hand tut - seit dem verzichte ich darauf an Händen und Füßen (wenn z.B. nur genäht werden muss, wenn aber ein Fußgelenk wieder eingerenkt werden muss, werde ich möglicherweise nicht me
    • Burg
      Zitat: "Neuerdings, d.h. so vor 3 Jahren, am kleinen Finger und diesen Herbst am Mittelfinger der rechten Hand, hatte ich einen Schnappfinger. Verschwand beide Male nach längerem Warten erst nach einer Kortisoninjektion." Durch Überlastung der Hände/Finger hatte ich (vor 8J Ringfinger, re + vor 7J Daumen, li) 2x einen Schnappfinger.  Meine Selbstbehandlung des Fingers waren 2x wöchentlich Unterwassermassage mit sehr starkem Wasserstrahl, später dann tägliche manuelle Massage der verdic
    • Burg
      Wenn Prof. Altmeyer es so gemeint hat, dann sollte bei Pso an der Schleimhaut, die keine Keratinozyten (Hornhaut) hat, kein Köbner-Phänomen möglich sein??? Oder doch??? - Hier mal ein Ausflug zu Bindegewebe, Faszien und Kollagen: - Aber die Schleimhaut hat Bindegewebe (Faszien). Bindegewebe (kollagene Fasern) Wiki, 18.4.2024 https://de.wikipedia.org/wiki/Bindegewebe    - Faszien Geheimnisvolle Welt unter der Haut Doku HD ARTE, 2017 Stress kann Rückenschmer
    • Burg
      Fortsetzung: Psoriasis AU=Sven Dopke, Miriam Dodegge, Natascha van-den-Höfel, Fabienne Reh, Frank Antwerpes, Jannik Blaschke, Inga Haas, Ibrahim Güler, Fiona Walter, + 22, DocCheck, Flexikon, 6.6.2024 Zitat: Ätiopathogenese: "Die Keratinozyten, die normalerweise ca. 28 Tage zur Reifung und Wanderung von der Basalschicht in die Hornschicht der Haut benötigen, tun dies bei der Psoriasis in nur ca. 3-5 Tagen.[4] Die Produktion der epidermalen Zellen kann sogar bis aufs 30-fache erhöh
    • Burg
      Hier mal eine Kurzfassung zum Köbner-Phänomen - Grundlegendes und Wissenschaftliches - Prof. Peter Altmeyer, Newsletter, 17.6.2024 Leicht modifiziertes Zitat: "Das Köbner-Phänomen ist eine Hyperreaktivität der Haut, die bei verschiedenen exanthematischen Hauterkrankungen (zum Beispiel Lichen planus, Psoriasis, exanthematisches Ekzem) beobachtet wird. Dabei reagieren per se schubaktive, exanthematische Erkrankungen auf mechanische oder andere physikalische oder chemische Reize
  • 188 Diese Hitze...

    1. 1. Wie reagiert eure Schupppenflechte auf Hitze?


      • Sie wird besser.
      • Sie wird schlimmer.
      • Nichts davon.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.