Jump to content

PSOnkels Think Tank

Sign in to follow this  
  • entries
    13
  • comments
    16
  • views
    13,552

Dahoim: Enbrelius, 6. Eisheiliger.

PSOnkel

1,498 views

blog-0309445001337248413.jpgDie Eisheiligen. Servatius. Bonifatius. Sophie (und zwar kalt!). Wahlweise kommen je nach Destination die Herren Mamertus und Pankratius (weiß Gott warum, da einer mit bauchspeicheldrüsenähnlichem Namen daher kommt!) hinzu. Na gut, die Eisheiligen eben.

Aber was hat diese kalte Crew mit meiner Pso zu tun? Und sich gar in diesem Blog verlaufen?

Deutschland, kein Wintermärchen, mitten im Mai: Im imaginären PSOnKalender waren seinerzeit jene Tage immer einher gegangen mit beachtlichen Wetterschwankungen. So wie eben heuer auch. Waren es stets auch Tage, an denen man mich - vor lauter Schmerzen und Steifigkeiten - "in die Tonne kloppen konnte" (O-ton Ruhri), so ist der Enbrel-Eisheilige in einem völlig neuen Gewand dahoim. Die Eisheiligen verbrachte ich früher nur all zu gern fern der Heimat. Andalusien, Kanaren, so was eben. Kam meist mit reichlich Gabe aus dem Hause Novartis über die Runden. Schmerzcheck à la Voltaren, aber eben voll daneben, meinte irgendwann mein Magen.

Und die kalten Heiligen, zwanzich zwölf? Schmerzen in den Gelenken, Fehlanzeige. Wetter schlägt draußen Kapriolen, drinnen pocht leise eine zehnminütige Morgensteifigkeit, allenfalls noch. Pah! Freitags klettert das Allgäuer Thermometer bis auf satte 30°C, ein nächtliches Morgengewitter läutet mit heftigen Regenfällen die heiligen Eistage ein. Oh!Hab ich auch noch gut in Erinnerung, wie es seinerzeit war, in hiesigen Gefilden. Vor Schmerzen krümmte ich mich meist, gab mir noch eine Extra-Ration Diclo´s und schlief dann meist völligst fertig in irgendeiner Ecke gen Morgen mit reichlich Trübsal im Gepäck auch "irgendwie" ein.

Diesmal ein Neuanfang. Um 5 in der Früh sitz ich auf dem Balkon und höre den wilden Rauschen der Argen zu. Die ersten Frühaufsteher unter den Vögeln melden sich. Dann läutet sich mit prasselndem Regen ein neuer Tag ein, schmerzfrei allemal. "Yippiejaja Yippie Yippie Yeah" (wohl zu viel Baumärktewerbung gesehen, wertes Couchpotatoe, wie?) statt "Knirsch Knarsch", das übliche Halswirbelgeknirsche der vielen Jahre zuvor.

Gut. Inzwischen ist der 16. im Kalender. Das Wetter nervt, ja, ja, etwas. Tomaten aller Sorten, die Piroschkas, all die kleinen guten Kräuter, die wollen so langsam ins Freie. Servatius. Bonifatius. Mamertus und Pankratius. Meine Gelenke spüren die eh nicht! Enbrelius hat die Anderen draussen lassen. Ziiiieeeemlich cooool. Insofern: Lass Dir ruhig noch ausgefallene Namen für mögliche weitere Eisheilige einfallen...!



0 Comments


Recommended Comments

There are no comments to display.

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      501
    • Total Entries
      2,259
  • Blogs

  • Blog Comments

    • Scharnagl
      Hallo Steffi, habe 2015 (nach vielen anderen Behandlungen - ähnlich wie bei Dir) auch mit MTX begonnen und war ca. 1 Jahr Erscheinungsfrei ... aber dann ging es langsam wieder los. Allerdings nur an Stellen die "mechanisch" mehr beansprucht waren (z.B. Gesäß, Oberschenkel hinten, Ellbogen,..). Nach einem Jahr bei einer Studie mit Biologics bin ich jetzt bei TALTZ gelandet (seit Jan 2019) und überglücklich mit dem durchschlagenden Erfolg. Ich hoffe jetzt, dass die Wirkung auch bleibt und kei
    • butzy
      Hallo Claudia, ich glaube auch das die Entwicklung weniger mit Ost und West zu tun hat. Die Möglichkeiten der Behandlung haben sich in den letzten 40 Jahren stark verändert, nicht nur bei der Schuppenflechte. Bei mir kommt die Erinnerung immer hoch wenn wir nach Bad Nauheim fahren. Schöne Badehäuser im Jugendstil, aber dafür hatte man damals kein Auge übrig. Dort habe ich meine erste Photosolotherapie bekommen, und das morgens sehr, sehr früh. Um 5 Uhr ging es hin und um 5:30 Uhr lag man in
    • Tenorsaxofon
      Für deinen Rücken gibt es tolle Übungen mit kleinen Handeln bzw. Flaschen. Übung 1: Du nimmst die Gewichte im rechten Winkel vor den Körper und machst schnelle, kleine auf und ab Bewegungen. Übung 2: Das selbe machst du über dem Kopf. Viel Spass und Erfolg Gruß Anne  
    • Bolek68
      Moin,ein sehr schöner Titel !!!!! 🤣
    • Arno Nühm
      Hier möchte ich noch ergänzen, dass ich mittlerweile fast nur noch mit einem Liter Vollmilch als Badezusatz bade. Das Natron hat dazu geführt, dass meine Haut sehr schnell sehr stark spannte und teilweise sogar aufriss. Zuerst dachte ich, das gehört zum Prozess des Entsäuerns hinzu, aber meine Bekannte hat mich diesbezüglich aufgeklärt, dass dann die Milch besser für mich ist. Denn da ist es so, dass ich danach nichts einölen muss.  Von wegen "einfach so" nachlassender Schub: Ich habe letzt
  • Umfrage

    227 Daten für die Forschung

    1. 1. Wie sammelst du deine Gesundheitsdaten?


      • in einem Ordner / einer Mappe
      • in einer Datei auf meinem Computer
      • in einem Web-Angebot
      • in einer App
      • gar nicht
    2. 2. Wem würdest du Gesundheits-Daten für die Forschung zur Verfügung stellen?


      • niemandem
      • meinem Arzt
      • meiner Krankenkasse
      • einer Uni
      • einer Pharma-Firma

  • Was noch?

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.