All Activity

This stream auto-updates   

  1. Today
  2. Yesterday
  3. hallo waldfee, danke für deine nachricht...ich weiss auch noch nicht, was mich am toten meer erwartet...habe mir aber vorgenommen, eine art tagebuch zu schreiben incl. fotos...du hast geschrieben:..."in absprache mit ärzten"...ich habe das vertrauen zu den göttern in weiß verloren(mit wenigen ausnahmen)...ich bin erst seit kurzer zeit hier im netz...aber dadurch habe ich mittlerweile mehr informationen bekommen als von meinem momentanen hautarzt...menschen mit handycap(so wie wir mit hautproblemen) wissen oft mehr als die ärzte - weil wir uns untereinander austauschen mit erfahrungen und tatsächlichen gegebenheiten..."ÄRZTE MÜSSEN JA AUCH (ÜBER) leben...ich wünsche noch eine gute nacht... mfg alterfischi
  4. Guten Abend zusammen! War gerade auf der Suche nach Berichten über einen Zusammenhang von Psoriasis und ADHS Medikamenten, fand dieses Thema und dachte ich stoße mal dazu. Anders als von dir berichtet, Jopso, hat sich meine Schuppenflechte in den letzten 3 Monaten verschlechtert, und zwar seit ich zusätzlich zu Strattera off-label mit Bupropion (Elontril, eigentlich ein Antidepressiva) für meine ADHS behandelt werde. Die Packungsbeilage listet dies auch als sehr seltene Nebenwirkung (bis zu 1 in 10.000). Ich werde das diesen Freitag mit meinem Dermatologen und in 2 Wochen mit meiner Psychiaterin besprechen, und nochmal posten. Gruß, Dirk
  5. Fast richtig. Wegen meiner entzündeten Haut konnte ich nicht ins Wasser, das hätte ich nicht ausgehalten. Bei meiner Überempfindlichkeit habe ich 6 Wochen gebraucht, durch die besondere Sonneneinwirkung ganz langsam und übervorsichtig mit Absprache der Ärzte und nur im Schatten ein gutes Hautbild zu erreichen, ohne Brandblasen. Allerdings konnte ich mich in der 6. Woche 6 Stunden mit kurzen Unterbrechungen der Sonne aussetzen. Das tolle Hautbild hielt leider nur 14 Tage.
  6. Bitte keine Aufregung! Es geht doch nicht um die paar Tage des Treffens, sondern wirklich nur um die Feststellung, daß dieses wunderschöne Land seinen Preis hat.
  7. Da es so viele verschiedene Medikamente gibt, kann ich mir nicht vorstellen, dass eine APP so gut ist, um alle Wechselwirkungen, die auch in Verbindung mit Nahrungsmitteln entstehen können, zu erkennen. Ausserdem ist es auch so, dass nicht jeder gleich reagiert. Gruß Anne
  8. Stimmt...aber wer nicht will...man kann niemanden zwingen. Für die Kost wird gesorgt und die Übernachtug ist nicht teuerer , als in Deutschland. Aber man muss ja nicht .
  9. Und selbst wenn ich seit 3 Jahren schon jeden Monat nen Zehner zurücklege, ändert das trotzdem nichts an der Tatsache, das die Schweiz ein teures Pflaster ist
  10. Dem muss ich ernsthaft widersprechen und betrachte als einseitg erfahrene Sache. Wer empfindlich und hellhäutig ist, der kann dort sehr wohl einen Sonnenbrand vom Feinsten erleben und mehrtägigen Therapieausfall haben. Ich habe dort schon richtige Brandblasen bei (wenigen) Anderen gesehen.
  11. das stimmt, Tenorsaxofon - unsere Apotheke ist zum Glück sehr gut. Mein Mann nimmt z.B. Augentropfen, die den Augeninnendruck senken - und nun hat er ein neues Blutdruckmittel verschrieben bekommen, das evtl. den Augendruck erhöhen könnte - unsere Apotheke hat das erkannt. Hat es ihm ausgedruckt und nun muss er damit zum Internisten, damit er ein anderes Blutdruckmittel verschrieben bekommt - nur zur Info, hat mit einer App nichts zu tun - vielleicht etwas am Thema vorbei meinerseits - nette Grüsse sendet - Bibi -
  12. Sorry, aber ein dreiviertel Jahr ist dieses Treffen bekannt...Wer jeden Monat nur einen 10 er zurücklegt kann es sich leisten.......so viel wird es auch nicht. Ich freue mich jedenfalls darauf Euch zu treffen und die Berge zu geniesen..... LG cherrymaus
  13. Das Handy sollte man in der Tasche lassen ;-)
  14. Aber eine Reise wert. Einmal kann man das investieren. Ist ja "nur" ein Wochenende.
  15. Guten Abend, Heute war mal wieder ein Besuch bei der Rheumatologin fällig. Da ich PSO und Neurodermitis habe und seid 2 Jahren PSA dazu kam, scheint mein Körper mit den Medikamenten nicht klar zu kommen. Nun hat sich durch das Benepali die Neurodermitis wieder gezeigt, aber dafür sind die Blutwerte so gut wie lange nicht mehr. Jetzt soll sich die Haut erst mal beruhigen und dann soll ich Cosentyx bekommen. Eigentlich fühle ich mich wie ein Versuchskaninchen... Kennt das noch jemand und was hat geholfen?
  16. Danke, liebe Anne, das ist ein guter Tipp! LG Linnda
  17. Hallo Waldfee, ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass Otezla nun wieder wirkt. Mein Doc meinte anfangs, man sollte Otezla nicht absetzen, weil es bei erneuter Einnahme dann evtl. nicht mehr so gut wirkt. Ob das ein Verkaufstrick ist oder durch Studien belegt, ist mir nicht klar. Die anwendungsbeobachtungen laufen ja noch. Also: Alles Gute!! Linnda
  18. Lymphozyten-Wert von vor 4 Wochen = ca. 900 (also relativ gleichbleibend)
  19. wie ich vor kurzem erst erfahren habe soll man Pantoprazol nicht zusammen mit MTX einnehmen. Das verhindert "soweit ich es verstanden habe" den Abbau von MTX, so das siech dieses im Körper anreichern kann. Ich nehme Ibuprofen als Schmerzmittel. Bei mir hat Diclo nichts gebracht. Mir hat Meloxicam auch gut geholfen. Tinhelm
  20. Wahrscheinlich wiederholt sich das Thema mit meinem Beitrag aber dennoch kann ich es nicht lassen.... Ich hab seit Jahren eine Psoriasis vulgaris (Ellbogen bds., Nacken, Kopfhaut Baunabel, Ohrmuschel) zudem Tüpfelnägel und Ölflecken... Nun hatte ich im vergangenen Jahr rote geschwollene und schmerzhafte Zehen... Nach ein paar Wochen gingen diese Beschwerden zurück, wenig später hatte ich Nachts ISG Schmerzen... Nun war kürzlich mein Zeigefinger an einer Hand geschwollen, rot, nachts schmerzhaft und morgens steif (im Sinnne einer Daktylitis) ... Zudem die DIPs der selben Hand.... RF sind negativ, CRP und BSG sind normwertig.... Röntgen von Händen und Füßen ist unauffällig ebenso wie MR des Beckens.... Soll noch ein Arhtrosono der Hände und Füße erfolgen.... Bin ich nun aus dem Schneider? Habt ihr Erfahrungen?
  21. Gerade gelesen, eine mögliche Nebenwirkung: Warme, gerötete und schmerzhafte Haut oder schmerzhafter Hautausschlag mit Bläschen Bläschen sind es nun noch nicht, aber der Rest passt :c Werde meinen Arzt mal fragen, was ich machen soll
  22. Guten Morgen, danke dir für deine Antwort. Werde nachher direkt in meiner Klinik anrufen, muss eh noch n neues Rezept ordern. Mein Arzt ruft mich glücklicherweise auch wieder zurück. Der Ausschlag breitet sich langsam aus, jetzt auch unterhalb des Kinn's, ist sehr unangenehm :c LG
  23. Last week
  24. Hi, bin 55 und habe seit ich 12 bin Schuppenflechte auf dem Kopf. Von den Ärzten bekommt man nur blöde Cortisonsalben. Habe mich an Teershampoo erinnert. Hat jemand Erfahrung?
  25. Hallo, ich nehme seit 14 Monaten Cosentyx, solche Nebenwirkungen hatte ich nie, sind mir jetzt auch nicht bekannt. Hoffe daß es nicht an Cosentyx liegt. Du kannst ja morgen mal bei der Hotline anrufen, ich habe die auch schon in Anspruch genommen. Da sind auch immer Ärzte die zurückrufen und über alles informieren. Ich drück dir die Daumen. Gruß Tessa
  26. Hallo, mal eine Frage an die Cosentyx-Erfahrenen. Ich hab seit heute Morgen ganz plötzlich einen Ausschlag am Hals, so auf Höhe vom Kehlkopf. Kann das am Medikament liegen? Bin grad überfragt, mit so einer Nebenwirkung hatte ich nicht gerechnet. Sieht kacke aus, fühlt sich heiß an und juckt. Selbst leichtes "kratzen" brennt wie Hulle :/ Werd mir mal was zum kühlen suchen. MfG
  27. Die Schweiz ist ein teures Pflaster .
  1. Load more activity