Jump to content

Neueste Meldungen (alle)

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Was genau willst Du denn wissen? Warum fährst Du dorthin? Wenn es für die Pso ist, solltest Du wissen das es im Oktober sehr schnell dunkel wird und für schwere Fälle von Pso nur eingeschränkt zu empfehlen ist. Soll heißen man muss früh au dem Bett um seine Sonnen- zeiten noch zu schaffen. Vor allen Dingen wenn man es selber finanziert sollte man lieber einen anderen Monat wählen, wäre dann aber erst wieder Mai. Um es mal z.B. 2 Wochen auszuprobieren ist es aber ein guter Monat und nicht mehr so voll. Wobei ich garnicht mehr weiß wie voll es überhaupt noch dort ist, in der Saison. Man hört nur noch wenig von dort. Gruß Lupinchen
  3. Heute
  4. Venus 53

    Lichen vidal

  5. Marie1

    Ückeritz Oktober/November

    Hallo zusammen, Auch ich fahre zur Reha nach Ückeritz. Da ich keinerlei Reha-Erfahrung habe, wollte ich euch bitten, mir ein paar Tips mit auf den Weg zu geben. Z. BSP. Was sollte ich auf jeden Fall mitnehmen? Wie ist das in Ückeritz ggfs. mit Einkaufsmöglichkeiten? (Ich kann nicht gut laufen und ab November fährt wohl kein Bus mehr.) Bei den Behandlungen lass ich mich überraschen, ich hab ja keine Vergleichsmöglichen und möchte gerne offen und optimistisch sein. LIebe Grüße aus Köln
  6. Gestern
  7. sia

    Tremfya: warum nur so wenig Erfahrungsberichte?

    Biologicals sind hauptsächlich wegen der aufwendigen Forschung und Herstellung so teuer. Ca. 5000 Einzelschritte sind nötig um ein Biologicals zu produzieren. Zwar wird auch damit Geld verdient, aber die richtige Kohle wird mit einfachen, lange bekannten und einfach zu produzierenden Medikamenten verdient. Die werden dann z.B. in anderer Kombination auf den Markt geworfen, können dann - weil neu - wieder zum Patent angemeldet werden und sind wie eine Gans die goldene Eier legt. Biosimilars sind nur ein wenig billiger, weil die Produktion gleich aufwendig bleibt. Der von sog. "Heilpraktikern" und "Homöopathen" eingeführte Kampfbegriff "Schulmedizin" ist irreführend, da es die nicht gibt. Es gibt die Evidenzbasierte Medizin und Zauber-Zucker-Quacksalber. Die Medizin ist ständig im Wandel. der vollzieht sich manchmal langsam und weniger deutlich als man sich das wünscht, aber er findet spätestens mit dem Generationswechsel der Ärzte statt. Denn jeder Arzt kann immer nur soviel wissen wie Forscher zu seiner Zeit herausgefunden haben. Das ist der Grund, warum wir heute keinen Kuhmist mehr in Wunden schmieren oder Gliedmassen bei vollem Bewusstsein amputieren. Wer glaubt, er würde die Pharmaindustrie nicht unterstützen wenn er sich Zauber-Zucker-Kügelchen reinpfeift irrt. Durch zunehmende Initiativen von engagierten Ärzten und Wissenschaftlern die Kritik und Aufklärung zur Quacksalberei wie z.B. der Homöopathie leisten rückt das mehr ins Bewusstsein, z.B. auch von Krankenkassen die diese Pseudomedizin auf Kosten aller mitfinanzieren. Jetzt darf man raten wer sich am vehementesten gegen eine Abschaffung dieser Finanzierung stemmt... genau - die Pharmaindustrie - die sich genau an diesen "Null-Forschung - Fast-Null-Produktionskosten"- Mitteln dumm und dämlich verdient.
  8. Hodaya

    Hanföl - Bestes entzündungshemmendes Öl?

    Wieviel Öl hast du täglich eingenommen?
  9. GrBaer185

    Tremfya: warum nur so wenig Erfahrungsberichte?

    Nach einer Preiserhöhung habe ich zuletzt im Juli 2018 einen Preis von 5.486,65 Euro für eine Bündelpackung mit 3 mal 2 Cosentyx-Spritzen Fertigpen 150 mg bezahlt (Preis wird mir von der privaten Krankenkasse und der Beihilfe bis auf rund 3 Euro erstattet). Die Dauer-(Erhaltungs-)Therapie mit Cosentyx kostet somit rund 24.000,- Euro im Jahr bei einer Dosis von 2 Spritzen alle 4 Wochen. Da es sich bei den Kosten für das Biologicum nur zu einem Teil um die Produktions- und Vertriebskosten handelt, wird mit einem erheblichen Anteil die Pharmafirma "unterstützt" (Forschungskosten und Gewinn). Biosimilars sollen billiger sein.
  10. SunnyRainy

    Behandlung mit Skilarence

    Huhu. Also 40mg Pantoprazol und Buttermilch vor dem schlafen gehen haben meine Bauchschmerzen morgens nicht bändigen können. Habe jetzt überlegt die wirklich anders aufzuteilen. Das ist bei mir jetzt von den 3 Tabletten am Tag wirklich nur die abends die so lange einklinkt und dann Bauchschmerzen verursacht. Besserung seh ich bissher noch nicht soooo. Es sieht so aus als könnten manche Stellen weniger Schuppig sein. Verschwinden tut aber noch nichts. Bin da aber recht zuversichtlich solange ich das Ziel vor mir habe die Bauchschmerzen ganz zu umgehen. FantasLy, das heißt du nimmst morgens und abends zwei auf einmal? Und Danke für das Mut machen . @ Gracia2, was nimmt dein Partner denn so zusätzlich zu dem Skilarence? Man kann Salzbäder nehmen, Vitamin D3 Kapseln (Doppelherz Rewe), Salben, Multivitamin. Alles schon gelesen was bei dem ein oder anderem geholfen hat. Bei mir hatte Türkei Urlaub mit einer einfachen, billigen Chinasalbe (Yiganerjing) und Salzwasser gereicht um ca 80% meiner Flechte in zwei Wochen wegzubekommen, also ohne Skilarence. Wobei ich hier eben gelesen habe, dass eine Warnung für die Salbe von der britischen Behörde für Gesundheitsprodukte herausgegeben wurde (https://www.psoriasis-netz.de/marktueberblick/hautpflege/yiganerjing) Naja ist ja auch egal. Hier in Deutschland angekommen hatte sie halt nicht mehr geholfen. Zu dem Skilarence nehm ich zur Zeit seit ein paar Tagen die Sorion Creme (50g ca 20€ aus der Apotheke) die mir empfohlen wurde. Ich teste sie an ein paar Stellen an den Armen. Viel mehr werd ich zum Skilarence vorerst nicht auspacken.
  11. halber Zwilling

    27. Oktober in Hamburg?

    Liebe Claudia, Das Programm sieht super aus. Ich freue mich auf die anschließenden Beiträge hier im Forum. Natürlich wäre es genial, dabei zu sein, aber " s isch halt scho arg weit weg". Euch viel Spaß und ToiToiToi!
  12. Claudia

    27. Oktober in Hamburg?

    Das Programm vom Symposium steht jetzt fest und auf der o.g. Seite: https://www.psoriasis-netz.de/termin/hamburg-symposium-fuer-akut-und-chronisch-hauterkrankte Bleibt die Frage: Gibt es jemanden, der am Tag oder Abend davor Lust auf ein kleines Treffen hat?
  13. Letzte Woche
  14. Fahre im Oktober nach Ein Bokek. Was genau muss ich tun?
  15. Hodaya

    Klimatherapie am Toten Meer 2018

    Hi, ich fahre dieses Jahr zum ersten Mal nach Ein Bokek auf eigene Kosten. Was genau muss ich tun? Wie lange sollte ich in der Sonne liegen? Ist das Schwimmen im Hotelpool ratsam oder ist das Chlor schlecht für Psoriatiker?
  16. Akkurace

    Nagelpsoriasis

    Kleine Ergänzung. Ich habe ja natürlich als Ü50 auch schnell Prostata-Untersuchung gemacht und in der Po-Falte war auch Schuppenflechte. Der Arzt hat natürlich auf eine Pilzerkrankung getippt und mit einer Salbe behandelt, war natürlich nur bedingt erfolgreich. Jetzt behandle ich Nabel und Po-Falte mit einer Kortisonchreme (Ebenol), funktioniert prima.
  17. Akkurace

    Nagelpsoriasis

    Ja, es wurde Psoriasis Arthritis festgestellt. Die äußerlichen Effekte wurden damit auch behandelt. Ich bin froh das speziell die Fingernägel ohne "Vertuschung" ohne Befund sind. Ich habe versucht bei einem Bewerbungsgespräch mir alle Nägel abzudecken, sah aus wie Tunte, ich war unsicher und die "Gegenpartei" hat sicher gedacht ich bin anders.
  18. Gracia2

    Behandlung mit Skilarence

    So macht es mein Partner auch er nimmt sie nur frühs und Abend.Er ist jetzt bei der höchst Dosis und die schübe die ihn packen sind katastrophal er ist teuer rot alles piekst extrem und es hält ewig an ,dadurch fühlt er sich nicht gut dazu noch das er sehr oft Bauchschmerzen bekommt und ständig auf die Toilette davon muss..die Frage jetzt wie lange soll es noch so gehen ,wird er komplett frei von Dr flechte sein und ist es das wert den es ist besser geworden aber trozdem noch viel vorhanden und viele kleine Stelle kommen hinzu ..bin gespannt was der Arzt sagt was jetzt danach komme soll den ich denke der Körper wird sich auch an diese Dosis irgendwann gewöhnen ..
  19. FantasLy

    Behandlung mit Skilarence

    Es ist ja "egal" wann man am Tag wie viele Tabellen nimmt. Hauptsache Ende des Tages ist die gewünschte Dosis erreicht. Ich habe nie die Höchstdosis genommen da sich Besserung bei mir schon mit 4 Tabletten am Tag gezeigt habeb und bei 5 Tabletten mir die Nebenwirkungen zu hoch waren. Ich vertage die Einnahme abends besser. Mein Arzte meinte, dass ich die Tabletten zu den Zeiten nehmen soll, wie ich sie am besten vertrage. Somit nehme ich auch Mittags keine. Nur Früh und Abends. Weiter viel Erfolg! Es lohnt sich zu kämpfen
  20. SunnyRainy

    Behandlung mit Skilarence

    Jo, wenn das so weitergeht, werd ich Woche 7 bestimmt nicht das 1-1-2 Schema wie nach Vorgabe wählen. Entweder wach ich dann irgendwann in der Nacht auf und hab Bauchschmerzen oder Morgens auf der Arbeit/Schule. Das wohl ungünstigste für mich. Dann stell ich das auf 1-2-1 um. Ich hol mir jetzt mal paar Müllermilch um vor dem Schlafen gehen bewaffnet zu sein. Mal sehen ob das zu dem Pantoprazol ausreichend sein wird um das Bauchmonster zu bezwingen. Fortsetzung folgt.
  21. sia

    Nagelpsoriasis

    Hallo Akkurace, willkommen hier. Toll, dass MTX bei dir gut anschlägt und du es anscheinend auch gut verträgst. Wurde denn Rheuma diagnostiziert oder Psoriasis Arthritis? Wobei man natürlich beide Erkrankungen haben kann. Dann ist es ja schön, dass MTX ein Medikament ist, das bei beidem wirkt.
  22. Akkurace

    Nagelpsoriasis

    Hallo, bin neu hier und möchte den Betroffenen einfach mal empfehlen beim Hausarzt einen vollständigen Bluttest auf Rheuma machen zu lassen. Ich hatte ca. 6 Jahre erst Nagelpsoriasis, dann Schuppenflechte am Haaransatz, den Augenbrauen und Nabel. Dann wurden vor 1,5h einige Fingergelenke dick und ein Knie. Dann in eine Rheumasprechstunde und 3 Monate später für 10 Tage in einer tollen Rheumaklinik. Muss jetzt 1 mal die Woche MTX spritzen und habe seit dem meine Werte im Griff. Seit dem sind innerhalb von 3-4 Monaten auch die äußeren Schuppenflechtestellen komplett weg und die Finger und Zehen wieder top.
  23. FantasLy

    Behandlung mit Skilarence

    Hallo, das Phänomen ist bei mir genau das Gleiche. Bei der Morgentablette bekomme ich nach ca. 3 Stunden Bauchschmerzen und bei der Abendtablette (ca. Einnahme 20 Uhr) bekomme ich um 6 früh Bauchschmerzen. Es gibt Tage, da ist es ganz schlimm, an anderen Tagen nicht so schlimm bis gar keine Schmerzen. Liebe Grüße
  24. SunnyRainy

    Behandlung mit Skilarence

    Hi Leute. In Woche 5 fingen bei mir Bauchschmerzen an. Nicht am Anfang aber irgendwann mitten in der Woche. Bin jetzt Woche 6 und ich verstehe nicht, womit das zusammenhängt, dass sie immer Morgens auftreten. Die Abendtablette. Die Morgentablette bissher nur einmal, die Mittags nie. Beispielsweise nahm ich gestern um 20 Uhr die Abendtablette, heute Morgen um 08:00 aufgewacht und Bauchschmerzen. Das sind zwölf Stunden dazwischen ! Ich hatte Tage da haben die schon nach 3 Stunden eingeschlagen. Aber die Abendtablette wartet bei mir irgendwie jedes mal auf den Morgen und dann grüßt sie mit Bauchschmerzen. Hatte hier jemand den Fall? Ach und habe die 40mg Pantoprazol auch schon geholt. Soll jeden Morgen eine von nehmen was mir aber nicht wirklich was bringt, wenn die Bauchschmerzen Morgens schon da sind. Hab jetzt auf Abends umgestellt. Kann sein, dass Pantoprazol die Magenschmerzen demmt, habe dafür noch zu wenige Tage mit rumexperimentieren können. Peace
  25. Caravaggio

    Alptraumschmerzen wie im Horrorfilm

    Liebe HLAB27, Du fragst: Haben die Ärzte denn ein großes Blutbild bei dir gemacht bzw. wann wurden zuletzt auch deine Werte überprüft? Ich gehe alle vier Wochen zum Bluttest, meine Werte sind immer super. Die Schmerzen sind bisher nicht wiedergekommen, ich spüre nur, dass alle meine Gelenke (Füße, Schulter, Hüfte, Knie, Hände) irgendwie rumoren. Aber ich bin auch nicht mehr die Jüngste und lebe nicht sehr gesund.
  26. Tessa

    Cosentyx

    Hallo Fritzchen, ich freue mich sehr für dich, und hoffe daß alles so gut klappt wie das erste Mal. Nicht nachvollziehbar ist für mich daß die Ärzte trotz guter Erfolge Cosentyx nicht weiter verschrieben haben. Es ist so unterschiedlich, ich bekomme es ohne Probleme von der Uni, eine Bekannte von mir ist in derselben Uni abgewiesen worden, hat Cosentyx aber ganz problemlos bei einem Hautarzt bekommen, Verstehe einer diese Politik. Ich drück dir die Daumen, bis dahin Tessa
  27. Fritzchen

    Cosentyx

    Hallo alle miteinander! Ich bin neu hier im Forum und wollte mich mal kurz vorstellen. Seit Jahren besuche ich diese Seiten als unregistrierter Nutzer. Heute habe ich mich dann doch mal einfach hier angemeldet, denn heute ist ein richtiger Glückstag für mich. Meine Psoriasis begleitet mich jetzt schon 26 Jahre, mehr als die Hälfte meines Lebens. Ich habe schon einiges an Therapien hinter mir. Alles an Salben, Cremes, UV Licht, Reizklima, Fumaderm, Cosentyx, Otezla und nun wieder Cosentyx. Das einzige was wirklich half, war Cosentyx. Das Medikament habe ich im Rahmen einer einjährigen Studie bekommen. Es hat wirklich sehr gut geholfen. Vor Beginn der Studie hatte ich einen PASI von über 15. Nach 6 Monaten war ich völlig clean. Nach einem Jahr war die Studie vorbei und Niemand verschreibt mal eben Cosentyx. Die Ärzte in der Uniklinik haben mir prophezeit, dass auch mein niedergelassener Dermatologe Cosentyx nicht verschreiben wird. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und ich habe aktuell wieder einen PASI von 15. Seit 6 Monaten nehme ich Otezla, praktisch ohne Wirkung, aber zu Anfang mit ganz üblen Nebenwirkungen. Nach dem heutigen Besuch bei meinem Hautarzt konnte ich mein Glück kaum fassen. Er hat es getan. Er hat mir tatsächlich Cosentyx verschrieben. Ich freue mich auf ein symtomfreies normales Leben. Das Kämpfen hat sich gelohnt. Grüße an alle Leidensgenossen Fritzchen
  28. Ana_isa

    Finger weg von der Optomed-Lichttherapie

    Leider Dr Wilkens ist nicht mehr bei uns. ich müsste wegen andere Gründe die Suche abbrechen und mit Elidel behandeln. Hab gerade diese Dokument gefunden und werde anfangen anzurufen. http://www.eggbi.eu/fileadmin/EGGBI/PDF/Neurodermitis.pdf
  29. sia

    Finger weg von der Optomed-Lichttherapie

    Hallo Ralf Jürgen Weber, willkommen hier. Infos zur UV-Licht-freien Phototherapie finden sich z.B. bei Wiki. Dort wird die Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft zitiert. Sie meint "... In einer im Mai 2012 veröffentlichten Stellungnahme ist von erheblichen methodischen Mängeln [von veröffentlichen Studien] die Rede. Außerdem wird bemängelt, dass keine Studien zur optimalen Frequenz der Lichttherapie, Studien zur Remissionsbehandlung, zur konkreten Wirkung des Lichtspektrums usw. durchgeführt worden sind. In diesem Zusammenhang richtet die Deutsche Dermatologische Gesellschaft auch den Vorwurf an den Hersteller, dass 6 Jahre nach Vorstellung des Therapieansatzes noch immer keine evidenzbasierte Studie vorliegt, das Verfahren aber recht breit in den Medien dargestellt wird." Außerdem gibt es einen Bericht über die "Lichtimpfung" beim Neurodermitis-Bund - anlaesslich der "Verleihung der Goldenen Kratzhand" Wenn jemand im Forum von fantastischen Erfolgen bei einer Behandlung berichtet und dann nie wieder auftaucht kann man diese 'Erfolge' getrost bezweifeln - leider.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.