Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

meine Diagnose lautet Psoriasis Arthritis mit Wirbelsäulenbeteiligung.

Durch Enbrel sind meine Gelenkbeschwerden verschwunden. Die Psoriasis ist leider nicht zufriedenstellend verbessert worden. Nehme seit 9 Monaten Stelara und bin Psoriasisfrei . Meine Gelenkbeschwerden ( besonders im Nacken ) machen sich aber wieder bemerkbar. Nun meine beiden Fragen: Ist eine Kombinationstherapie von Enbrel und Stelara möglich, da ja beide Medikamente einen völlig unterschiedlichen Wirkmechanismus haben?

2. Frage: Secukinumab soll sowohl auf die Haut, als auch für die Gelenkentzündungen eine positive Wirkung zeigen. Würden Sie mir empfehlen auf dieses Medikament zu wechseln, wenn es zugelassen wird?

Ich bedanke mich im voraus

Peter

Link to comment
Share on other sites


Hallo Peter,

eine Kombination von Enbrel und Stelara ist nicht möglich.

Wenn die Zulassung von Secukinumab steht, muss erneut entschieden werden ob ein Wechsel Sinn macht.

Wenn Sie jetzt unter Stelara erscheinungsfrei sind, rate ich nicht zu einer Umstellung. Wegen der Nackenschmerzen bitte mit dem Orthopäden Rücksprache halten (evtl. Diclofenac oder Ibuprofen oder MTX 5mg niedrigdosiert dazu, da ein Wechsel auf ein neues Medikament immer auch das Risiko birgt, das dieses nicht hilft...)

Link to comment
Share on other sites

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.