Jump to content

Hallo, ...


GreenBat

Recommended Posts

ich stöbere ja schon seit ein paar Wochen hier auf den interessanten und sehr hilfreichen Seiten umher und habe es jetzt auch mal endlich geschafft, mich anzumelden.

 

Ich bin 34 Jahre alt und bei mir ist die Schuppenflechte Ende letzten Jahres nach eine Infektion mit Streptokokken ausgebrochen (das soll ja gar nicht mal so unüblich sein), erste Anzeichen traten bei mir aber, so im Nachhinein betrachtet, schon vorher auf (komische, schuppige Knubbels auf dem Kopf; sich ständig verändernde Stelle an einer Achsel, bei der ich aber immer dachte, dass es mit dem Deo zusammenhängt und deswegen verschiedenste Deos ausprobiert hatte; Ende des Sommers kleine Ministelle unter der Brust, die von alleine und ohne jegliche Behandlung wegging). Jetzt ist mein ganzer Körper übersät mit verschiedenen großen Stellen, die sich immer weiter ausbreiten und immer wieder neue Stellen auftreten. Man kann sehr schön verschiedene Generationen von Flecken erkennen. Die ganze Haut juckt, spannt, schmerzt, aber ihr kennt das ja... Ich bade oft (mind. 2/Woche) mit Totem-Meer-Salz (verschafft zumindest für 1 Tag etwas Linderung) und habe auch eine Totes-Meer-Salz Body-Lotion. Die Hautärztin gestern hat mir eine Akutbehandlung im Krankenhaus empfohlen und ich werde mich da wohl übernächste Woche auch einweisen lassen. Ich hoffe, das bringt Besserung, auch wenn ich ein bisschen unsicher bin, da ich glaube, dass die Hauptbehandlung auf Cortisonsalben beruht. Ich werde berichten...

 

So das wars erstmal von mir,

viele Grüße.

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Herzlich willkommen Greenbat,

lass dich nicht darauf ein nur mit Kortison zu behandeln. Das hat Nebenwirkungen die nicht zu unterschätzen sind und verdecken, wie mir gesagt wurde, nur die Symptome. Wirklich wichtig ist die Pflege und da hilft leider jedem etwas anderes. Aber mit dem TotenMeerSalz bist du schon mal auf dem richtigen Weg und wenn es so schlimm ist und du es dir leisten kannst (berufstechnisch) dann ist sicherlich eine stationäre Behandlung erfolgreich, zumal du auch zur Ruhe kommen kannst. Wobei ich selbst keine Erfahrungen mit Akuteinweisungen habe, nur 3 wöchige Reha.

Lies dich durch. Im Forum gibt es viele wertvolle Beiträge und Tips.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.